Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Nur ein Drittel der WM-Tickets landet im freien Verkauf

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 24. Januar 2005.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Es ist eine Schande in meinen Augen,daß 2/3 aller WM-Tickets 2006 nur für die Sponsoren,VIPs oder Medienvertreter vorbestimmt sind,und der echte Fan aussen vor bleibt.
    Wie tief ist dieser schöne Sport gesunken,daß so etwas möglich ist.
    Man sollte die WM boykotieren.
     
  2. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Ja, sollte man. Nur bringt das erstens nix weil eh ned alle mitmachen und zweitens, wenn ich ne Karte in der Hand hätte, würde ich auf jeden Fall hingehn.

    Ich finds auch ne Schande. Auch kann ich mir vorstellen, dass die Hälfte aller Karten eh wieder auf der Strecke bleiben und die Stadien nicht voll sind. So wies immer läuft. Immerhin freu ich mich seit der Bekanntgabe auf 2006, und dass man dann einfach so abgewisesn wird nach der Art "du bist sowieso nur ein kleiner Bürger, der nicht mal 400 Euro für ne Karte zahlen kann" find ich einfach nicht fair...
     
  3. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Ist ne Riesensauerei. Mehr sag ich dazu nicht.
     
  4. van-Keo

    van-Keo DWMT

    Tja, die WM 2006 ist ein riesiges Medienereignis und es wird ziemlich viel Geld von einem Konto zum anderen verschoben, da ist es klar das der "kleine" Fan auf der Strecke bleibt.
    Die genaue Aufteilung der Karten findet man hier:
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,338292,00.html
     
  5. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    War doch schon bei den letzten großen Turnieren so! Warum also die (in der eigentlichen Sache berechtigte) Aufregung? Schlimm finde ich in diesem Zusammenhang auch, daß Verbände für ihre sog. "Nationalelf-Fanclubs" (z.B. http://fanclub.dfb.de/ oder das niederländische Beispiel) Tickets aus dem eigentlichen Kontingent zurückhalten und diese bevorzugen.....
     
  6. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Irgendwie kann ich schon verstehen, dass nur so wenige Tickets für die Deutschen in den Verkauf kommen. Die ganze Welt will bei diesem Ereignis dabei sein. So muss der vorhandene Platz irgendwie unter allen aufgeteilt werden. Auf der anderen Seite sollte man nicht vergessen, mit wessen Unterstützung die Stadien für die WM gebaut worden sind und wer den Löwenanteil an den Kosten für die WM trägt. Von daher scheint mir die jetzige Lösung nicht gerecht. Mehr noch, sie ist eine Ohrfeige ins Gesicht des deutschen Fussball-Fans.

    Tickets für irgendwelche bevorzugte Gruppen zurück zu behalten, ist eine Sauerei.

    Mit traurigem Kickergruss

    Bea
     
  7. Remus

    Remus Gast

    Die Welt geht mir doch am Allerwertesten vorbei.
    Es ist mein Stadion. Da spielt mein Verein. Und ich will mir wenigstens ein Spiel ansehen. Aber hey, was rege ich mich auf? Trinken wir lieber noch ein Bitburger. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  8. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Ich finds auch nicht grad toll, dass sowenig Karten für den "normalen" Menschen zu haben sind. Ich werd zwar versuchen an eine ranzukommen, aber ich glaub das kann ich mir abschminken.
    Aber wenigstens werden die Spiele auch auf Großleinwänden übertragen.
     
  9. Tja, das war wohl zu erwarten gewesen. Mit jeder Fußball-WM wurde es immer mehr eine Kommerzveranstaltung.
    Der kleine Fußballfan mag zwar Stimmung in die Stadien bringen aber wen interessiert das, wenn man mit VIP-Karten, Karten für Werbepartner etc. wesentlich mehr Geld machen kann.
    Im Endeffekt wird man im Fernsehen wieder jede Menge leere Sitze sehen, da die Inhaber diverser Kartenkontigente (z.B. die Firmen die als Werbepartner auftreten) vermutlich noch nicht mal das Interesse haben diese zu verteilen :rolleyes: .
    Die Organisatoren haben es ja noch nicht mal hinbekommen, dass einheimisches Bier in den Stadien ausgeschenkt wird, dafür gibt es leckeres Budweiser :mad: .

    Von daher kann ich mich für die Fußball-WM im eigenen Land gar nicht so richtig erwärmen, wie immer werde ich es mir sowieso via Fernsehen anschauen, was bleibt mir auch anderes übrig, :(

    Chiang
     
  10. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Das ist echt eine Schande :(
    Auch wenn ich mir die Karten wohl finaziell nicht leisten kann, würde ich schon gerne ein Spiel sehen.
    Bin mal gespannt, für wieviel die Karten bei ebay rausgehen :D
     
  11. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Is ne Schweinerei... und von gerechtigkeit kann da auch keine rede sein.... noch dazu lassen sich die Veranstalter eine Menge Gelegeneheiten zum geldverdienen durch die Finger gehen, denn die Vips etc, kaufen bestimmt nicht Getränke und knabebrzeug und fanArtikel von den Bauchstandsträgern dort, wie es die Fans tun.

    aber die werden shcon wissen was die da tun :o *Vogel zeig*
     
  12. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    WM 2006 Karten

    Nur ein Drittel? Wow, das wusste ich gar nicht. Ein Kumpel von mir meinte, gehört zu haben, dass ca. 800.000 Karten in den öffentlichen Verkauf gelangen. Kommt das hin? Da werde ich mich mit meiner Hamburg-Karte wohl beeilen müssen.. :konfus:
     
  13. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Ich hab grad gehört, dass 1,1 Mio Karten in den freien Verkauf kommen, diese aber vorwiegend übers I-Net verkauft werden. Und selbst dann hat man noch keine Garantie, dass man eine kriegt, da ausgelost wird. :(
    Kam grad in der Tagesschau.
    @Chiang Phra´Thaya
    Ich dachte jetzt wird in den Stadien doch einheimisches Bier ausgeschenkt. Hat ich vor ner Weile mal gehört, dass das geändert wurde.
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    1. hat Budweiser ne grosse Summe bezahlt und haben somit das RECHT ihr Bier dort zu verkaufen, egal wie wiederlich die Pisse von denen schmeckt und
    2. http://www.sport1.de/coremedia/gene...20einigung_20mit_20anheuser_202112_20mel.html

    cu, Spaceball
     
  15. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Find des in Anbetracht dessen, dass ich wie es ausschaut aus dem Kontigent der 2/3 Karten einige bekomme net schlimm, dass nur so " wenige " in den " freien Verkauf " kommen.
     
  16. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Also interessieren tut es mich in Abetracht der Tasache, dass ich eh kein Fußball gucke, geschweige denn ins Stadion gehe, nicht wirklich. Ne Schweinerei ises trotzdem. Die Hälfte der Tickets an die "Normalsterblichen" zu geben wäre wohl angebracht.

    @ebay: ich bin mal gespannt wieviele Klagen es wegen verkauften, aber nicht existenten Tickets geben wird :rolleyes:
     
  17. Hi Spaceball, das wollte ich mit meinem Post ausdrücken ;) . Budweiser konnte als Weltkonzern mehr bieten als eine deutsche Brauerei und hat daher den Zuschlag bekommen. Auch wenn es mich ärgert, dass dies nicht zu ändern ist, ist mir sehr wohl bewusst.

    Das nun tatsächlich Bitburger ausgeschenkt wird, war mir noch nicht bekannt.
    Wie darf ich das verstehen? Im Glas steckt Bitburger drin aber auf dem Glas steht Budweiser drauf :confused: . Ob das einen wirtschaftlichen Nutzen für Budweiser hat, wird sich zeigen.

    Nun ja, da ich vermutlich eh kein Spiel im Stadion erleben werde, schaue ich es mir auf einer Großbildleinwand an, mit einem gutem Glas Fiege *Prost* ;)

    Chiang
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Chiang Phra´Thaya

    Ich glaub kaum das 40mio € und die darauf folgende Absatzsteigerung, auch wenn diese nur kurzzeitig sein wird, ein grosses Problem für eine deutsche Brauerei sein sollte. Ich glaub eher das die gar kein grosses Interesse hatten. In München ist die erfolgreichste Brauerei die Augustiner Brauerei. Die haben in den letzten 20 Jahren vielleicht 1000 € für Werbung ausgegeben und trotzdem gibts, in München, keine Brauerei die mehr Bier verkauft als Augustiner. Denen ists dann wohl auch wurscht ob sie ihr Bier im Stadion verkaufen dürfen oder nicht weil sie sowieso am meisten Bier verkaufen werden, in München, wenn die Spiele stattfinden.

    Nicht zu vergessen das die hälfte der weltweiten Produktion von Bier inzwischen Budweiser ist. 40mio € ist für die Anheuser Busch Brauerei wohl nicht mehr als die Portokasse. Die hoffen darauf das sie ihr Bier auch in Deutschland an den Mann bringen, was ich ehrlich gesagt bezweifle.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2005
  19. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Naja, Heineken un Interbrew liegen wohl noch vor Budweiser, wenn ich mich net komplett irre.
     
  20. @ Spaceball
    Na ja im Prinzip hast Du Recht. Den deutschen Brauereien kann es im Prinzip egal sein, ihr Bier wird in der Tat sowieso getrunken werden.
    Allerdings glaube ich wie Du, dass Budweiser trotz Vergabe der Werberechte an sie, nicht großartig Fuß auf dem deutschen Markt fassen wird.
    Die Deutschen sind, was ihr Bier angeht, eben sehr eigen. Kaum ein Kölner wird gerne ein Pils trinken, bzw. umgekehrt.

    Chiang
     

Diese Seite empfehlen