Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Obi Wan vs. palpatine und Yoda vs. Anakin

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von freeriderniklas, 14. Februar 2009.

  1. freeriderniklas

    freeriderniklas Jedi Meister und Aufseher im Neuen Jedi-Tempel auf

    Hi

    cih wollt ma wissen was passiert wäre wenn Yoda vs. Anakin und Obi Wan vs. Palpatine gekämpft hätten. Ich denke ma was Palpatine Obi Wan getötet hätte und das Yoda Anakin eisgalt in die Lava von Mustafar geworfen hätte.

    Was denkt ihr?
     
  2. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ist eigentlich eine gute Frage, diese Entscheidung von Yoda war schließlich von entscheidender Bedeutung für die nächsten Jahre.
    Also ich glaube, dass die Kämpfe recht einseitig verlaufen währen. Obi hätte gegen Palp keine wirkliche Chance, genau wie Anakin micht gegen Yoda hätte gewinnen können.

    Aber dann hätten wir wieder den entscheidenden Kampf Yoda vs. Sidious, und dessen Ausgang kennen wir ja:sad:.
     
  3. freeriderniklas

    freeriderniklas Jedi Meister und Aufseher im Neuen Jedi-Tempel auf

    vll. gäbs dann ja einen Final Fight in ROTJ Yoda vs. Palpatine und Luke würde auf Endor mit Vader fighten
     
  4. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Kann ich mir nicht vorstellen.

    a) Würde Yoda nicht zögern Vader auf Mustafar zu töten.
    b) Würde Yoda nicht zögern, unmittelbar nach seinem imo unvermeidbaren Sieg sofort Sidious aufsuchen.
     
  5. Sidious90

    Sidious90 Sith Lord

    Palp tötet Obi-Wan
    Yoda Anakin (der würde auch keine Gnade walten lassen)

    Später finaler Kampf Yoda gegen Palp und wie der aussieht...das steht in den Sternen.
     
  6. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Wie das aussieht, haben wir bereits gesehen:p.
    Gut, die Umstände währen ein wenig anders, aber letztendlich käme das selbe dabei raus.
     
  7. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Viel interessanter ist folgende Frage: Warum um alles in der Welt teilen sich Obi-Wan & Yoda auf, um zeitgleich jeweils gegen Sidious beziehungsweise gegen Anakin zu kämpfen? Hätten sie gemeinsam zunächst Sidious aufgesucht, und gegen ihn gekämpft, wäre die Chance, den Ober-Bösewicht ein für alle Mal zu besiegen doppelt so hoch gewesen. Statt dessen halbieren die beiden ihre Kräfte, um ihren Gegnern in fairen Eins-gegen-Eins Duellen zu begegnen. Ist zwar nett, aber wenn es um nicht weniger als das Schicksal der Galaxis geht, sollte man die Fairness doch ein wenig in den Hintergrund rücken, oder? Anakin/Vader, der ohnehin gerade irgendwo auf einem abgelegenen Planeten unterwegs war, hätten sie auch später - ebenfalls gemeinsam - erledigen können, nachdem sie das zentrale Böse an den Schalthebeln der Macht im Zentrum der Galaxis ausgeschaltet hätten. Für den Plan, sich aufzuteilen und gleichzeitig gegen den Imperator und Anakin vorzugehen sehe ich jedenfalls keinen vernünftigen Grund, so wie sich die Situation am Ende von EpIII präsentierte.

    C.
     
  8. VegetoGT

    VegetoGT Senatsbesucher

    Ich glaube, dass vor allem Obi Wan sich vor allem von seinen Gefühlen dabei hat leiten lassen. Anakin war ihm wie ein Sohn, er wollte schnellstmöglich mit ihm reden und ihn wieder für sich gewinnen. Ausserdem wussten weder Yoda noch Obi Wan, wo Anakin gerade ist. (sofern ich das in Erinnerung habe). Obi Wan hat die Initiative egriffen und ist mit Padme geflogen.
     
  9. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Aber es ist doch Yoda's Plan, daß er und Obi-Wan sich aufteilen müssen. Obi-Wan hegt doch sogar gewisse Zweifel, ob er tatsächlich bis zum äußersten gehen kann, wenn es darauf ankommt, Anakin stoppen zu müssen.
    Natürlich ist mir schon klar, daß es durch die Vorgabe der OT irgendwann in der Geschichte einen Punkt geben muß, an dem Obi-Wan und Anakin sich alleine gegenüber stehen, aber wie dieser Punkt in EpIII letztlich herbeigeführt wird, ist dramaturgisch (wie so vieles in der PT) ganz arm und sehr billig gelöst. Yoda beschließt halt, daß sie sich aufteilen müssen, obwohl es rein logisch betrachtet dafür keinen Grund gibt.
    Logisch wäre es wie gesagt zunächst mal mit vereinten Kräften den Oberbösewicht im Zentrum der Gelaxis auszuschalten, und anschließend dessen irgendwo in der Galaxis rumschwirrenden Schüler dingfest zu machen.

    C.
     
  10. Darth Hahn

    Darth Hahn Sith Lord

    Ich denke, Yodas Entscheidung, sich aufzuteilen hängt mit dem Überleben des Ordens zusammen. Eine zahlenmäßige Überlegenheit muss nicht immer zum Sieg führen und vielleicht hätte bei einem Duell Palpatine vs. Obi-Wan & Yoda der gute alte Obi-Wan ins Gras beißen müssen. Wenn dann auch noch Yoda versagt, ist der Orden zerstört. Und Yoda sagt ja auch, dass Obi-Wan nicht bereit ist, gegen Palpatine zu bestehen. Vielleicht machte es nach Yodas Meinung keinen Unterschied, ob er (Yoda) zusammen mit Obi-Wan gegen Palpatine angetreten wäre.

    Obwohl Obi-Wan Zweifel hatte, Anakin (bzw. Vader) zu töten, war er immer noch ein Jedi und als ein solcher dürfen Bindungen keine Rolle spielen. Und Yoda traute Obi-Wan wohl den Sieg gegen dessen ehemaligen Padawan zu.

    Sich aufzuteilen bringt den Vorteil mit sich, dass der Orden immer noch besteht, wenn einer der beiden im Kampf versagen und sterben sollte. Es erhöht die Chancen, das Überleben des Ordens zu sichern, wenngleich es natürlich auch keine hundertprozentige Garantie ist...
     
  11. The Fallen One

    The Fallen One Dienstbote

    Nunja mich erinnert diese Konstellation stark an den Kampf Obi-Wan, Anakin & Yoda vs. Count, in dem Obi-Wan & Anakin Yoda im Prinzip nur im Weg standen, jetzt einmal davon abgesehen dass sie ihn erst gestellt haben.
     
  12. Darth Hahn

    Darth Hahn Sith Lord

    Sehe ich nicht so. Palpatine ist ein ganz anderes Kaliber als Count Dooku...
     
  13. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Es gibt sogar einen äußerst logischen Grund für diese Vorgehensweise: Yoda und Obi-Wan müssen ausnutzen, dass Palpatine und Anakin derzeit voneinander getrennt sind. Hätten sich die beiden Palpatine gestellt, wäre der Kampf IMO nicht anders ausgegangen als Yoda vs. Palpatine. Obi-Wan wäre wahrscheinlich gestorben und Yoda verjagt worden. Und Palpatine hätte einen viel mächtigeren Schüler an seiner Seite gehabt.
    Hätten die beiden hingegen Anakin gemeinsam angegriffen, wäre Palpatine wohl zu dem Kampf dazugestoßen (er spürte ja in Episode III schon, dass Anakin in Gefahr war). Und im Kampf Meister und Schüler gegen Yoda und Obi-Wan hätten die Jedi ebenfalls alt ausgesehen. Möglicherweise hätten sie zu zweit Anakin rechtzeitig töten können... aber wer weiß, ob sie dann jemals wieder eine Chance gekriegt hätten, den Kanzler zu stellen.

    Nein, Yoda und Obi-Wan mussten schnell handeln, solange die beiden Sith voneinander getrennt waren, Palpatine noch erreichbar und angreifbar war und bevor Padmé dem "verrückten" Anakin schutzlos in die Arme läuft - die schwangere Padmé.
     
  14. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Für Anakin hätte das wahrscheinlich nicht viel geändert - er hätte meiner Meinung nach nicht viele Chancen gegen Yoda gehabt.
    Und wenn Obi-Wan gegen Palpatine gekämpft hätte, denke ich, dass Sidious den Kampf ohne allzu große Schwierigkeiten gewonnen hätte.
    Also hätte es letztendlich wieder einen Kampf zwischen Sidious und Yoda gegeben.

    Da stimme ich Darth Hahn und Geist zu, Yoda und Obi-Wan mussten die Gelegenheit nutzen, als die beiden Sith-Lords voneinander getrennt waren. Außerdem hätte der Kampf auch schlecht ausgehen können, wodurch beide Jedi gestorben wären. Es wäre also ein zu großes Risiko für Obi-Wan und Yoda gewesen.
     
  15. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Jetzt mal davon ausgehend Yoda tötet Anakin und Sidious dann Obi-Wan.
    Ich denke der Kampf Sidious gegen Yoda hätte ganz klar für Yoda geendet.
    Wenn mich nicht alles täuscht, dann zieht Palps seine Kraft aus Anakin. Je weiter Anakin auf die dunkle Seite kommt, desto fitter wird der Kerl.
    In Ep 2 als Anakin mehr Jedi ist, sieht Palps ziemlich alt aus, als in Ep 3 ANakin aber eher sone Grauschicht ist, wirkt er etwas Jünger.
    Also ich denke mit Anakin wäre auch ein erheblicher teil der Dunklen Seite verschwunden und Palps hätte ordentlich an Macht eingebüßt!
     
  16. Sidious90

    Sidious90 Sith Lord

    Ich glaube nicht, dass Palp seine Macht aus Anakin zieht. Ab EP III wird es einfach für Palp Zeit, dass er seine Macht offenbart und demonstriert. Vorher tat das ja nicht wirklich Not für Sidious. Ich bin mir inzwischen sogar sicher, dass in dieser Konstellation (Obi von Palp getötet, Vader von Yoda etc.) Palp Yoda besiegt hätte. Ich habe dafür keinerlei Argumente, das ist einfach so ein persönliches Gefühl^^
     
  17. Ranik Dran

    Ranik Dran Der, der das Böse studiert, der wird vom Bösen stu

    Ich halte das ebenfalls für eine sehr weit hergeholte Theorie, denn wenn dem so gewesen währe, müsste Palpatine in EP. 6, nachdem Luke Vader die Hand abschlägt und der gute Blechmann kaum mehr als "in guter Verfassung" zu bezeichnen ist ja kraftlos zusammenbrechen.
    Zudem sehe ich in keinem Film auch nur ein Indiz das darauf hindeuten würde, dass Palpatines kräfte irgendwie von denen Vaders abhängig währen.

    Ansonsten stimme ich Geist und Darth Hahn zu.
     
  18. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Für mich ein klares Indiz.
    Nachdem Anakin die Seiten gewechselt hat und sich gegen Mace Windu entschieden hat, ist Palpi plötzlich wieder richtig Fit, brutzelt Mace und kommentiert dies mit "Unendliche Macht"!
    Auch mein ich es irgendwo mal gelesen zu haben, aber da warte ich mal, ob die Profis da genaueres wissen^^
     
  19. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Bin schon da. :p

    j/k, ich bin eher der Meinung, dass Palpatine in der Szene sowieso nur eine Schau abzieht und eigentlich die ganze Zeit "richtig fit" ist, aber seine Schwäche vorgaukelt, um Anakin zu beeinflussen.
     
  20. Sidious90

    Sidious90 Sith Lord


    Ich bin auch der Überzeugung und eigentlich ist das, finde ich, auch ziemlich offensichtlich, dass Palpatine da nur schauspielert. Schließlich wollte er, dass es so aussieht, dass die Jedi den Kanzler stürzen wollten, was ihm letzendlich gelingt. Anakin ist nur ein mächtiges Werkzeug, und nicht seine Kraftquelle.
     

Diese Seite empfehlen