Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Off Topic (ja oder nein?)

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von general-michi, 13. März 2007.

?

Mögt ihr Off-Topics?

  1. Ja! - Off-Topics gehören dazu, ich steh drauf

    9 Stimme(n)
    42,9%
  2. Nein! - Bloß nicht, das hält nur auf

    1 Stimme(n)
    4,8%
  3. Vielleicht - Mnachmal ist es okay, manchmal nervig

    11 Stimme(n)
    52,4%
  4. Egal - Ich hab dazu keine Meinung...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. general-michi

    general-michi Botschafter

    Alle, die regelmäßig an diesem Forum teilnehmen, haben sich mit diesem Thema (Off-Topic) vermutlich auseinander gesetzt. Viele Threads haben es förmlich heraufprovoziert.
    Aktuell ist es sicher das Thema "Arnie und Co. Schauspieler oder nicht"
    Es entstehen nervige Streitgespräche, der eine versucht den anderen zu überzeugen, der Thread gerät irgendwann auf Grund des Temperaments im PSW aus den Fugen, andere Beispiele werden genommen, man zankt sich, streitet sich, beleidigt sich...
    Die Mods versuchen natürlich zu schlichten, raten einem, das Thema doch bitte per PN zu klären und geben zum Teil sogar Verwarnungen.

    Aber ist es wirklich so nervig? Oder belebt das nicht eher die "Bude"?
    Wenn Off-Topics so schlecht sind, warum lassen sich dann soviele darauf ein? Ist da ein gewisser Reiz? Und wenn, woran liegt das? Will man diese "Streitigkeiten" nicht lieber öffentlich austragen? PNs lassen den Reiz doch absolut verfliegen, oder nicht?

    Ich kann mir gut vorstellen, das die Meinungen hier auseinander gehen werden. Alle Mods werden vermutlich dagegen stimmen, aber ich bitte um Ehrlichkeit:
    Mögt ihr lieber harmonische Diskusionen, die am Thema nicht vorbei gehen oder neigt ihr auch dazu, richtig loszulegen und ein bisschen Action in die Bude zu bringen. Seit ihr nüchterne oder temperamentvolle User? Zettelt ihr solche Streitigkeiten an oder geht ihr sofort darauf ein? Oder haltet ihr euch lieber zurück? Oder habt ihr euch vorgenommen, euch selbst da raus zu halten und könnt es dann doch nicht lassen, euren Senf dazuzugeben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2007
  2. AdrianBerry

    AdrianBerry Shiny! Kommt, lasst uns richtig böse sein!

    Also, dass Forum ist doch ein Diskussionsforum, oder?

    Diskussionen kann man aber nur führen, wenn man auch seine Meinung wiedergeben kann.
    Nun sollte diese Meinung freilich mehr als nur einen Zeiler lang sein und nicht nur darum handeln: "Da gebe ich dir recht und wann sehen wir uns? Du, schau mal, ich habe ein neues Kochrezept, wollen wir das mal ausprobieren?"

    Sowas gehört ins PN irgendwie.

    Aber wo fängt eine Diskussion für die Öffentlichkeit an und wo sollte es privat bleiben? Privat auf jedenfall bei sehr krassen Meinungsverschiedenheiten, wenn faktisch nur noch zwei Personen hin und herposten. Dies ist dann wohl nur noch mehr ein Schaukampf, wo es darum geht, den anderen so gut es geht in die Fresse zu schlagen (beste Beispiele findet man in einem gewissen Unterforum des PSWs).

    Die Mods, hilfe, die sind auch keine Götter. Sie könne nicht immer überall da sein und nicht immer alles gleich verstehen. Es sind die User, also wir, die das Erscheinungsbild des PSWs prägen und es fängt schon damit an, wenn solche Streitigkeiten über PN an den betroffenden der Missmut ausgesprochen wird, nicht im Treat.
    Zur Not macht man dann dazu nen Off-Topic-Treat, wenns zu große Wogen geschlagen oder zu viele bei der Diskussion oder Meinungsaustausch beteiltigt sind, aber unter dem Strich sind es meistens nur zwei oder eine Person, welche nicht von der Gruppe akzeptiert wird, gab eine Meinung von sich, die ebenfalls nicht akzepttabel ist und die Gruppe der ansicht ist, dies nun unbedingt vergelten zu müssen.

    Das ist doch alles rein menschlich.
     
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Sehe ich zwar anders, aber egal..... ;)
    Zum eigentlichen Thema "Offtopic" - es ist nicht immer möglich, eine Diskussion strikt und ausschließlich auf dem vorgegeben Themenstrang zu belassen. Zwischenfragen, kurze Exkursionen, themenfremde Einwürfe lassen sich manchmal nicht vermeiden und können mitunter sogar hilfreich sein, das Thema aufzulockern oder möglicherweise auch neue Impulse zu setzen. Natürlich sollte dieses Offtopic nicht allzuweit entfernt vom eigentlichen Thema sein und vor allem nicht mehr nur das einzige sein....^^

    Was nun persönliche Streitigkeiten angeht - gegensätzliche Meinungen sind bei Diskussionen nicht zu vermeiden und es sollte auch klar sein, daß dadurch auch Reibungspunkte und Missverständnisse. Diese sollten und dürfen aber nicht die Diskussion und die eigene Argumentation beherrschen und vor allem nicht ins Persönliche übergleiten. Wenn man meint, man könnte jemanden persönlich anmachen, weil einem dessen Meinung nicht gefällt.....sowas hat in einer (öffentlichen) Diskussion nichts zu suchen. Dann kann man sich gerne per PN, ICQ oder was auch immer Nettigkeiten an den Kopf werden. Streit und persönliche Abneigung sollten auch persönlich bleiben. Im Forum hat man ansonsten - gemäß einer akzeptablen Diskussionskultur, die möglichst höflich und gesittet sein soll - die Konsquenzen (Warnung/Verwarnung) zu tragen.

    Irgendwie hoffe ich, mein Standpunkt ist verständlich....:verwirrt:
     
  4. Loki

    Loki Gott der Zwietracht

    In den meisten Fällen, Ja, ist es mehr als nervig. Mag sein, dass es "die Bude belebt", aber zu welchem Preis?!
    Offtopic ergibt sich meistens daraus, dass irgendjemand eine Formulierung oder ein Stetment postet, bei dem einem anderen das sprichwörtliche Messer in der Tasche aufgeht und dieser dann eine Entgegnung posten MUSS weil er es nicht so stehen lassen kann.
    Das zeigt doch schon recht deutlich wes Geistes Kind solche Personen sind, die das als Begründung anführen (nicht zwingend auf den Threadersteller bezogen).
    "Action" kann man auch bei themenbezogenen Diskussionen haben, dazu braucht man kein Offtopic. Das Offtopic an sich ist noch nicht einmal das was am meisten nervt. Das was nervt ist, wenn (so wie in deinem Beispiel-Thread schön zu beobachten) das Offtopic nur noch aus dem einen Grund und Zweck besteht den intellektuellen Schwanzvergleich zweier User auszufechten.
    Prinzipiell hab ich nichts gegen ein gutes Offtopic, aber erstens sollte das Hauptthema dadurch nicht leiden (sonst kann man dafür gleich wieder einen neuen Thread aufmachen) und zweitens sollte es noch eine fachliches und faktische Daseinsberechtigung haben, es sollten also wirklich noch Diskussionen stattfinden und keine Schlammschlachten.

    Habe fertig.
     
  5. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Ich finde Off Topic solamge es nicht extrem ausartet gut, durch zu restriktive Regeln sterben Foren nur aus.
    Off Topic belebt sehr oft die Diskussionen und wenn der Ton mal etwas härter wird ist´s doch auch kein Verbrechen.
    Ich finde seit dem Verwarnungssystem greifen die Mods viel zu sehr und auch total willkürlich zum Teil ein ( man hat z.B. die Meinung eines Mods angegriffen, Zack Verwarnung ^^ ).
    So wie Adrian sagte das neueste Kochrezept der Mutti oder die Verabredung zum Kino gehört in´s PN aber sonst ?
    Lasst so viel in den Threads wie geht, das belebt die Diskussion und das Forum.
     
  6. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    OffTopics sind gar nicht mal so schlecht. Im Gegenteil, oft enthalten sie Zusatzinformationen zu dem Tema, welche manchmal doch aufschluss über die Argumente des offtopic-postenden bringt. Es ist wie eine Art Fussnote.

    Das ist jetzt einfach mal meine Ansicht eines Off Topics, somit sieht man klar, dass es mich nicht nervt, ausser wenn es wirklich zu streitereien kommt, dann kann es einem auf den Keks gehen.
     
  7. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ich erachte Offtopics immer wieder als nützlich. Ich gehe auch gerne hier und da ins Offtopic, wobei ich aber nur selten den Bezug zum eigentlichen Thema aus den Augen verliere (ja, ist leider auch schon mal vorgekommen). Und das letzteres eben möglichst nicht passiert ist imo das aller wichtigste dabei. Man muss die im Offtopic gewonnenen Erkentnisse einfach wieder Ontopic benutzen können. Ansonnsten führt es entweder wie Loki schrieb zu ner Schlammschlacht, oder aber geht am eigentlichen Thema vollkommen vorbei. Und das muss nun nicht unbedingt sein.

    Beispiel:
    In nem Thema über Ewoks z.B. will ich mich nun nicht ewig um den Vietnam Krieg unterhalten, vorallem nicht, wenn es für Ewoks und Sturmtruppen irrelevant ist. Da kann man dann nen eigenen Thread aufmachen oder in den bestehenden Militärgeschichte-Thread posten.
     
  8. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Natürlich neigt man dazu, einzelne Beispiele oder Begründungen aufzugreifen und darauf einzugehen. Passiert jedem.
    Aber wenn der Thread in's OffTopic sackt, regt mich das schon auf.

    Derjenige, der in's OffTopic geht, sollte IMHO gleich auch noch was zum Topic im selben Posting sagen, sonst ist er im falschen Thread.
    Wenn der "Ton etwas härter wird" sollte der User über seine Kinderstube nachdenken. Das gehört nicht in eine Diskussion.
    Es ist natürlich, sich wehren zu wollen, wenn man sich angegriffen fühlt, es sollte aber niemals zu Streitereien und Beleidigungen ausarten.

    Ich hatte auch schon Auseinandersetzungen mit anderen Usern, ich bin allerdings der Meinung, das liegt hinter mir, ich hab's gelernt, nicht auf Sticheleien oder andere Niedrigkeiten einzugehen (hoff ich, sagt mir, wenn's anders is, ich will brav sein ;) )

    Action in die Bude bringen... nein, muß nicht sein, nicht auf diese Art und Weise.
    Die Action, die eine gute Diskussion, ein reger Austausch an Meinungen und Gedanken, neue Informationen, sich in andere hineinversetzen können mit ihrer Hilfe... all das bringen, reicht mir und ist für mich viel spannender, als irgendwelchen Usern beim Zanken zuzusehen, oder mich selbst anschnauzen zu lassen.
     
  9. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Kommt darauf an. Wenn es nur noch in Gekeife ausartet, dann finde ich es richtig, wenn die Mods einschreiten und darum bitten, wieder zurück zum eigentlichen (was war es noch gleich???) Thema zu kommen.
    Wenn aber ein verwandtes Thema mal kurz angerissen wird und es nicht zu irgendwelchen wüsten Beschimpfungen kommt, ist ein bisschen OT ok... *g*
     
  10. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich denke mal, gegen ein bisschen Off-Topic ist nichts einzuwenden. Warum auch? Das passiert in jeder Diskusion, dass man irgendwann etwas abschweift, vom eigenentlichen Thema. Wenn es allerdings zu viel wird und irgendwann auch nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, sollte man aufhören und einen Thread für dieses Thema eröffnen (da ja anscheinend ein Interesse dafür vorhanden ist).

    So wurde das ja auch im Riddick-Thread gehandhabt. Man will die Diskusion ja nicht stoppen (wäre ja irrsinnig in einem Forum). So wurden die Posts, die Themenfremd waren ausgegliedert und in einen Neuen Thread umgebettet. Und in dem Thread ging es ja dann auch weiter mit dem, wieder, Themenfremden. Und es wurde wieder ausgegliedert. Das ist ja auch nicht weiter schlimm, nur könnten die User das ja auch mal selber machen ;)
    Das Off-Topic, wenn es zu viel ist, schreckt den einen oder anderen User wohlmöglich ja auch ab, etwas zum Thema zu sagen. Oder es geht gar unter, was ja nun auch nicht Sinn der Sache ist.

    Wie gesagt, ich habe nichts gegen etwas Themenfremdes im Thread, so lange es sich in Grenzen hällt. Was ich hingegen nicht mag sind Streitereien, welche ja nichtmal zwingend off-topic sein müssen. Und auch wenn sie sich beleidigen wollen, können sie das auch tun, aber bitte auf privater ebene. Dann gehen sie damit den anderen nicht auf die Nerven. Und wenn das ganze so seinen Reiz verliert, dann stimmt doch sowieso was nicht...
     

Diese Seite empfehlen