Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Offene Diskussion - BS-Leitfaden

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Kate Manice, 9. Oktober 2011.

  1. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    So liebe Mitspieler, hier nochmal für alle eine offene Diskussion. Dies ist der Leitfaden, wie er im OL-Forum steht - in Orange die Edits, die vorgenommen worden sind und durchgestrichen, was zwar von mir angedacht war, aber nochmal überarbeitet wurde.
    Ich hatte den Leitfaden nur gleich in den BS-Thread gepostet, weil ich mir dachte, wir bräuchten keinen extra Thread dafür, wie die Jedi oder Sith, weil die BS ja sowieso einen ganzen Thread für sich allein hat. Mir war dabei nicht bewusst, dass die Spieler noch etwas daran auszusetzen haben könnten. Es tut mir wirklich leid. Also hier nochmal für alle:


    Leitfaden der Black Sun Version 1.4

    Was ist die "Black Sun"?
    Die Black Sun ist ein Zusammenschluss aus Schmugglern, Kopfgeldjägern, Söldnern und sonstigen Kriminellen, zu einem gut durchorganisierten, nach Gewinn und Macht strebendem Verbrechersyndikat mit einer streng hierarchischen Rangordnung.

    Wie viele BSler gibt es insgesamt?
    Die genaue Zahl der Mitglieder ist für Außenstehende ein großes Fragezeichen, da sie sich einerseits durch hinzugewonnene Mitglieder oder während diversen Missionen Verstorbener fortlaufend verändert, andererseits hält sich das Verbrechersyndikat so bedeckt, dass nicht einmal über die Frage nach der genauen Zahl spekuliert werden kann. Das Syndikat selbst hat einen guten Überblick über die Mitgliederzahl, da alle Aufnahmen wie Beförderungen konkret in den Datenbanken festgehalten werden.

    Wie viele Vigo gibt es, was sind ihre Aufgaben und wie viele von ihnen sitzen im Rat der Vigo?
    Mit jedem weiteren Planeten, auf dem ein Hauptquartier der Black Sun eingerichtet wird, gewinnt die Organisation einen Vigo hinzu. Dieser kann ein einfaches Mitglied gewesen sein, welches sich auf Dauer durch Führungsqualitäten bewährt hat. Jeder Vigo verwaltet seinen "Bezirk" bzw. Planeten, entscheidet über die Aufnahme neuer Leute in die Organisation, trägt die Verantwortung für die ihm unterstellten Mitglieder und ist oberster Befehlshaber über diese. Die Anzahl der im Rat sitzenden Vigo ist auf neun beschränkt. Einen Sitz im Vigorat bekommt man durch eine Wahl - Im Prinzip muss sich nur jemand im Rat für einen einsetzen.

    Wer sitzt nun eigentlich an der Spitze der Black Sun?
    Nach dem Tod des Commodores und langer Zeit ohne Oberhaupt, hat sich Malor Gale (Vigo von "The Wheel" und Mitglied des Vigorats) den Platz an der Spitze der Organisation erkämpft. Durch ihn wurde der Rang des "Ba'vodu" als absolute und uneingeschränkte Autorität eingeführt.

    Wer kann Mitglied des Syndikats werden? Und wie?
    Man kann nur durch Empfehlung eines Mitglieds aufgenommen werden. Dieses Mitglied trägt dann allerdings auch die Verantwortung für den Neuen und muss den Kopf hinhalten, wenn dieser einen gravierenden Fehler begeht. Das Aufnahmeritual ist ein sehr ernst genommener Schwur auf den Kodex der Black Sun, welcher entweder vom verantwortlichen Vigo oder dem Ba'vodu selbst abgenommen wird.

    Welchen Nutzen zieht man daraus, Mitglied der Black Sun zu sein?
    Jedes Mitglied ist der Organisation und dessen Anhängern zur Loyalität verpflichtet, dadurch schützt man sich gegenseitig und garantiert, das Syndikat nicht auffliegen zu lassen. Die Black Sun sorgt durch ein gutes Handelsnetzwerk und Partnerschaften mit verschiedenen Firmen für genügend Aufträge mit fairer Bezahlung, guter Ausrüstung, schneller und billigeren Schiffsreparaturen bzw. – aufrüstungen.

    Wie groß ist der allgemeine Einfluss des Syndikats?
    Die Black Sun verfügt über ein eigenes Spionagenetzwerk, eine Schmugglerflotte wie man sie kaum ein zweites Mal in der Galaxis antreffen wird und ein perfekt organisiertes, über den Großteil der Galaxis verteiltes Netzwerk, durch das die jeweiligen Black Sun Einrichtungen miteinander verbunden sind. Auch im Holonet ist die Black Sun vertreten. Durch eine spezielle Verschlüsselung des "Black Sun TV" ist es möglich, bestimmte Informationen - etwa zur Besserung des Rufes der Organisation - offiziell zu senden oder ausgewählte Nachrichtensendungen nur für Mitglieder auszustrahlen.

    Wer weiß über die Black Sun Bescheid?
    Der Bekanntheitsgrad der Black Sun lässt sich mit der Mafia vergleichen. Jeder weiß, dass sie existiert und doch hat man nur wenige stichfeste Beweise gegen sie in der Hand. Manche wenden bewusst den Blick ab oder helfen gar bei der Vertuschung, um sich nicht unnötig in Gefahr zu begeben. Im Allgemeinen agiert das Verbrechersyndikat eher im Untergrund und hält sich bedeckt. Die Firma GT Inc. ist zwar allgemein in der Galaxis bekannt, wird aber nicht mit dem Verbrechersyndikat in Verbindung gebracht.

    Beteiligt sich das Verbrechersyndikat aktiv am Krieg?
    Die Black Sun hält sich eher bedeckt, jedoch versucht sie die beiden großen Parteien gegeneinander auszuspielen – Das bedeutet, man verkauft Informationen gleichermaßen an Republik und Imperium, beliefert beide mit illegalen Waffen, Technik oder anderen Dingen, für die sie sich interessieren und bestiehlt sie, wenn es sein muss… Letzten Endes ist das Ziel, selbst an Macht zu gewinnen, an vorderster Stelle, weshalb sich auch diverse Einmischungen nur nach dem eigenen Vorteil richten.

    Wie steht die Black Sun finanziell da, und woher kommt das Geld?
    Mit Hilfe von Scheinfirmen (z.B.: GT Inc.) wird ein Teil des Geldes erwirtschaftet. Einen weiteren Teil des Budgets kann man auf die Mitglieder selbst zurückführen, da diese pro ausgeführten Auftrag einen kleinen Prozentsatz des Gewinns an die Organisation abtreten. Dies ist sozusagen die Gegenleistung für alle positiven Nebeneffekte der Mitgliedschaft. Im Vordergrund des selbst erwirtschafteten Geldes stehen allerdings Schwarzmarkthandel, Drogengelder, Schutzgelder, Schmiergelder, usw.

    Welche Ausrüstung steht den zugehörigen Kriminellen zur Verfügung?
    Da sich die Kriminellen trotz Mitgliedschaft erst einmal einen Namen in den Reihen der Black Sun machen müssen, sich ihre Ränge also verdienen, wie es auch in anderen Organisationen der Fall ist, stehen ihnen nicht von Beginn an alle Türen offen. (Genaueres wird im Titelsystem erläutert.)

    Wie weist man sich als Mitglied der Black Sun aus und welche Türen werden einem damit geöffnet?
    Jedes neue Mitglied muss sich einem DNA-Test unterziehen. Das Ergebnis wird in der Datenbank gespeichert, so haben die Mitglieder nichts bei sich, das sie als BSler entlarven könnte. Mit jeder Beförderung wird die Datenbank aktualisiert und die eigene DNA kann einem (bei verschiedenen Schnelltests) je nach Rang geheime Informationen freigeben, Türen zu Sicherheitsbereichen öffnen, oder Zugang zu verschiedenen Basen gewähren.[/COLOR]
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2011
  2. Darth Draconis

    Darth Draconis Diabolus ex Machina

    Da wir nun alle festgestellt haben, dass der offene Brief keine böse Absichten hatte, denke ich ist es an der Zeit die konstruktiven Anregungen die Elysa gepostet hatte noch einmal zu veröffentlichen:

     
  3. Josey

    Josey Gast

    Auch wenn jetzt wieder einige, naja ich gehe mal davon aus, alle auf die Barikaden steigen muss ich dazusagen: Der BS-Leitfaden betrifft ALLE BS-Mitglieder und dazu gehört eben auch Drex. Sperrung hin oder her. Und ich denke er hat auch ein Recht darauf, sich an dieser Diskussion zu beteiligen. Soviel dazu.


    Und das hier von Drethdal zum Thema:


    Im Rahmen dieser Unterhaltung muss ich natürlich auch erklären, dass ich federführend an der Leitfaden-Kritik gewirkt habe. Da mir gewisse Umstände nicht erlauben, mich selbst zu Wort zu melden, hocke ich parasitär auf anderer Leute Accounts. :p
    Insofern kommt die Kritik also aus Spielerreihen der Black Sun selbst - jedoch nicht um für schlechte Stimmung zu sorgen, sondern um Unzulänglichkeiten entgegenzuwirken. Oder gar Besserungen herbei zu führen. An nichts anderem ist mir nämlich, so schockierend es sein mag, gelegen. Deswegen wohl auch ellenlange Debatten.

    Der Weg der Öffentlichkeit wurde im Übrigen bewussst gewählt, um eine öffentliche Diskussion führen zu können - mit allen entsprechend Beteiligten. Sowas ist in einem Forum durchaus üblich und sorgt dafür, dass User nicht zu Statisten degradiert werden. ;)

    Die letztliche Korrektur eines Leitfadens obliegt logischerweise der Orgaleitung. Dennoch sollte stets Raum/Möglichkeit zur Rücksprache bestehen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2011
  4. Zitkar

    Zitkar Gast

    Also als BS-Spieler melde ich mich hier nun auch einmal zu Wort. Ich hoffe dass es nicht wirkt als würde ich mit der Brechstange argumentieren.

    Zu dem Thema, das die Black Sun „gut durchorganisiert sei“ :

    So wirkt es meiner Meinung nach nicht. Es kommt eher so rüber, als ob da Drei Söldnergruppen und Vier Schmuggler ihr eigenes kleines Ding drehen. Weder ist etwas von der Macht der Vigos zu merken, noch davon dass es Strafen geben könnte, wenn man den Kodex verletzt. Vielleicht könnte man es so machen, dass in einer Art Zellen System gearbeitet wird und man daher immer nur seinen Direkten Vorgesetzten und den direkten untergebenen kennt. Und natürlich den Vigo der für einen Verantwortlich ist.

    Zum Thema des "Ba’vodu“ :

    Es ist ja schön und gut wenn er der Chef ist. Nur wie ist er der Boss? Ist er der Capo die Capi? Oder doch eher nur der Vorstandvorsitzende einer großen Firma? Ein Einfaches es ist wie bei der Mafia ist auch schwierig in diesem Zusammenhang, da es mannigfaltige Arten der Mafia gibt. So z.b. Agiert die Russen-Mafia in Europa anders als in Amerika und es gibt wenn ich mich richtig erinnere auch mehrere Italienische Mafias.

    Zum Thema „Ausrüstung“ :

    Ich finde die Idee dass man mit höherem Rang bessere Aus-und Aufrüstung zu günstigen Preisen beziehen kann recht gut. [Nur leider klappt dass schlecht dass fast jeder der als Mandalorianer o.ä. bei der BS einsteigt bereits alles hat. Was allerdings nichts mit dem Leitfaden zu tun hat. Weshalb ich den Teil auch in Klammern setzte aber es mich persönlich stört.]

    Zum Thema „wie weise ich mich aus?“:

    Ein immer gleicher Code ist leicht zu knacken wenn man den Algorithmus kennt. Das hat man an Premiere gesehen und wird mit den neueren Ausweisen auch bald klappen. Da wäre eine UV-Licht Tätowierung in der Handfläche fast sicherer die dann je nach Rang erweitert werden würde. Oder ein Chip unter der Haut auf den direkt ein Scanner gerichtet sein Muss der den entsprechenden Code beherrscht… Nur Zwei kleine Anregungen zu dem Thema.

    „Was ich mir noch wünschen würde“:


    Eine höhere „Präsenz“ des BS, wenn auch nur, das von erfolgreichen Aktionen in den eigenen HNN berichtet wird. Vielleicht würde wenn der Eine oder Andere Vigo (die ja fast alle NPCs sind) sich mal zu Wort melden würde um „loyale“ Mannen um sich zu scharen und gegen andere Vigos oder Usurpatoren vorgeht mehr das Gefühl eines Syndikats aufkommen mit internen Machtspielchen. Frei nach dem Motto: „Du gewinnst das Spiel oder du Stirbst.“


    Mit diesem Post wollte ich weder provozieren, noch jemanden persönlich angreifen und ich hoffe das meine Wortwahl den hiesigen Gepflogenheiten angemessen war.
     
  5. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    Hallo, nur kurz, weil ich grad wenig Zeit habe:

    So wie die Black Sun im Leitfaden dargestellt wird ist das "Idealbild" der Organisation. Es liegt an den Spielern selbst und nicht nur an mir als Orgaleiter, dieses Ideal im Spiel in die Tat umzusetzen. Das bedeutet, jeder kann seinen Teil dazu beitragen, dass wir wirklich etwas aus der Black Sun machen - die ja die letzten Jahre leider nur irgendwie mitgelaufen ist. Dazu gehören natürlich eigene Ideen zu Missionen, die Darstellung in euren eigenen Postings, die Zusammenarbeit bzw. das Zusammenspiel mit anderen Orgas und vielleicht sogar selbst geschriebene Holonetbeiträge, die ihr einreichen könnt und nach Korrekturlesung sogar gepostet werden.

    Ich freue mich auf die Ideen und die Motivation meiner Mitspieler ein richtig großes Ding aus der BS zu machen!

    Lg
     
  6. templer

    templer Gast

    Und die Ideen sind schon da. Ich persönlich finde die Idee der UV-Tätowierung als "Ausweis" nicht schlecht. Müssen ja nicht alle immer am gleichen Ort sein, sondern irgendwo auf dem Körper ( Warum zieht der Anwärter jetzt seine Hose runter? ^^).

    Der Aufbau der BS wäre passend in der Art der Yakuza, finde ich, mit den einzelnen Clans, die jeweils ihre Art und Weise leben, hier also eine BS mit Traditionen, die von Planet/Rasse zu Planet/Rasse abweichen und nur wenige Gemeinsamkeiten haben, wie z.B. den Oberboss, den Oyabun der Oyabun (Oyabune?Oyabuns?). Dann könnte jeder SC sein Spiel spielen, am Ende passt es dann aber hoffentlich zusammen. Allerdings setz dies dann eine relativ hohe Anzahl an NSC vorraus. Man muss eben einen Gegner haben, dessen Job man haben möchte.

    So, das wars dann fürs erste. Ich hoffe, ich störe hier nicht wieder die Kreise von anderen.
     
  7. Kate Manice

    Kate Manice Amazone Premium

    Hey, ich habe grade eine sehr interessante PN bekommen. Darin geht es um die Aussage, dass die Black Sun ein Spionagenetzwerk hat und die darauf folgende Frage, ob man dafür einen bestimmten Rang braucht. Eigentlich hab ich mir darüber noch gar keine genauen Gedanken gemacht - Für diesen "Geheimdienst" (ein richtiger GD ist es ja nicht), könnte man sich tatsächlich noch etwas genaueres überlegen. Vielleicht ein, zwei oder drei Ränge/Titel mehr, die sich speziell mit dem Thema Vertuschung, Informationsbeschaffung und Zeugenbeseitigung beschäftigen. Was meint ihr?

    Damit könnte man vielleicht sogar mehr zum genannten "Syndikats-Flair" beitragen, welches den Spielern ja momentan zu fehlen scheint.

    Ich habe bewusst die Ungewissheit über die genaue Anzahl an Mitgliedern gewählt, um darzustellen, dass nicht einmal die Mitglieder selbst jede Einzelheit über das Syndikat kennen. Dass der Ba'vodu sich im Klaren darüber ist, welchen Einfluss er hat und wie weit verbreitet seine Organisation ist, ist klar, aber wieso sollte es offizielle Zahlen geben? Es ist doch viel besser, wenn die Menschen und Nichtmenschen in der Galaxis nie sicher sein können, wo und mit wie vielen BSlern sie sich gerade umgeben.

    Muss man das so festlegen? Die Black Sun, der Ba'vodu oder der Rat der Vigo werden schon immer ihre speziellen Gründe dafür haben, wann und wo es ihnen gerade richtig erscheint. Ich denke nicht, dass man das so pauschal sagen kann.

    Die Sache mit dem Ba'vodu und wie Gale jener geworden ist, kann man vielleicht noch hinzufügen bzw. ausbauen, das ist wahr. *notier*

    Ich möchte nur mal darauf hinweisen, dass die Cosa Nostra auch nur zehn Gebote hat, nach denen sie sich richten müssen und ein Aufnahmeritus lediglich der Stich in den Finger, ein Blutstropfen auf ein Heiligenbild und ein Schwur ist.
    Bestrafungen bei Verstoß gegen den Kodex sind ebenfalls eingeplant und auch wenn sie nicht direkt festgelegt sind, so muss das nicht heißen, dass die Black Sun dabei inkonsequent ist. Es heißt nur, dass man sich nicht sicher sein kann, was bei einem Vertrauensbruch auf einen zukommen kann - Vielleicht ist das noch furchteinflößender, wenn man ein paar Geschichten und "Legenden" kursieren lässt.

    Ich hätte gerne konkrete Vorschläge, anstatt einfacher Meckerei über alles und jeden im Spiel. Es tut mir leid, aber das Spiel lebt nun mal von seinen Spielern und deren Kreativität. Da bringt es nicht sehr viel wenn man nur aufzählt, was einem nicht passt, selbst aber nicht kreativ genug scheint, um im Spiel und mit seinen eigenen Beiträgen dieses Flair zu schaffen, sondern darauf zu warten, dass die Spielleitung etwas ändert, damit man zu dem gewünschten Ergebnis kommt. Ich kann nicht alles für euch machen.

    Auch die nachfolgenden Punkte scheinen mir wenig hilfreich in der Besserung der Organisation, als einfache Meckerei aufgrund eigener Unkreativität. (ohne dabei jemandem zu nahe treten zu wollen)


    Richtig, Schmiergelder und dergleichen kann man noch mit einfügen. Hört sich tatsächlich besser an, sowas mit einfließen zu lassen. Und Kreditvergaben mit darauffolgendem Geldeintreiben wäre auch noch zu nennen.

    Egal wie man es macht, es wird immer auch daran hängen, wie die Spieler das ganze verpacken, wenn sie einen Beitrag schreiben, deshalb finde ich nicht, dass man das System ändern muss. Jeder, der Spieler der Black Sun ist, muss nur mithelfen, indem er seine Beiträge mit dem richtigen Hintergrundwissen schreibt, welches meiner Meinung nach mit dem Leitfaden gegeben wird. Als Jedi ordnet man sich auch unter und malt sich im Beitrag aus, was man falsch machen könnte, was auf einen zukommen könnte, wenn man einen Fehler macht und und und. Als BSler muss das genauso sein, schließlich kann und soll nicht immer jemand mit erhobenem Zeigefinger hinter einem sitzen und einem sagen, dass man das anders machen muss. Das Forum lebt von den Beiträgen der Spieler, d.h. jeder ist auch ein Stück weit dafür verantwortlich, dass es so läuft, wie man es sich vorstellt.

    Die Sache mit der Ausrüstung ist schon oft besprochen worden. Ich dachte eigentlich, ich kämpfe lieber dafür, dass die Spieler mehr Freiheiten diesbezüglich haben, aber wenn die Allgemeinheit es besser fände, wenn bestimmte Gegenstände erst ab gewissen Rängen zulässig sind, kann man dafür auch einen Regelzusatz ausarbeiten...

    Gutes Argument, allerdings finde ich die Möglichkeit einer Tätowierung weniger gut (auch wenn ich es persönlich sehr cool fände, wenn Kate sowas hätte *g*), da man dadurch fast noch leichter entlarvt werden könnte. Nicht umsonst kommt die Yakuza immer mehr davon ab. Das Gleiche mit dem Chip!
    Eine Art Losungswort kann ich mir auch nicht direkt vorstellen, da das ja schon sehr simpel ist. Vielleicht kann man dabei aber auch Merkmale nutzen, die einem von Geburt an gegeben sind - Die da wären Fingerabdrücke oder die einzelne Iris eines Mitglieds. Da könnte man die Mitgliedschaft nur feststellen, wenn man an die Datenbank der BS herankommt und das ist ja unwahrscheinlicher, als die Entdeckung eines UV-Tattoos.


    Hierzu möchte ich nochmal betonen, dass jeder Spieler dazu eingeladen ist, bei einer guten Idee einfach mal auf der Tastatur herumzuhämmern und einen Artikel oder einen Vorschlag zu schicken.
     
  8. templer

    templer Gast

    Auch wenn es mal wieder als eine Ablehnung erscheint, aber ich finde, die BS braucht keinen extra "Geheimdienst". Grade bei einer Verbrecherorga ist es doch wohl eher so, dass jeder iwie sich um die Beseitigung von Zeugen u.ä. kümmert. Ich mein, einige können sich auf so etwas spezialisieren, aber dafür extra Ränge einführen?

    Zu den anderen Sachen, die genaue Anzahl an Mitgliedern sollte wirklich nicht bekannt sein. Ich denke, dass auch die Mafia nicht weiß, wieviele für sie arbeiten, in Voll- oder Teilzeit ;)

    Davon ab wird die BS ja nie so gut organisiert sein, wie es das Imperium oder die Rebellen sind, da ja jeder Spieler iwie sein eigenes Ding macht. Man hängt ja keinem gemeinsamen Ideal an, außer vllt persönliche Macht und Reichtum.

    Vielleicht sollte es so eingerichtet sein, dass Neumitglieder nur per Empfehlung reinkommen. Dazu gehört halt die Arbeit für die BS, ob bewusst oder unbewusst. Und die Altmitglieder, die die Empfehlung ausgesprochen haben, müssen ihren Kopf für die Neuen hinhalten, sollten die Mist bauen oder die BS verraten. Dann würde am Ende der "einfache" Schwur reichen. Man weiß ja, wer der Neue ist und wer im ernstfall seinen Kopf hinhalten muss. Kein 100% sicheres System, aber das muss es ja nicht sein oder? Könnte den einen oder anderen Plot geben, wenn sich Spieler für jemanden verbürgen, der die BS hintergeht. Diese müssten dann Jagd auf den Neuen machen und ihn zur Strecke bringen, haben dafür aber nur begrenzt Zeit, sonst sind sie dran.

    Und als letztes ( vorerst ;) ) möchte ich doch mal auf das leidige Thema Ausrüstung zu sprechen kommen. Natürlich möchte niemand eingeschränkt werden und soll es auch nicht, wenn er seinen Char erstellt. Aber aus meiner, aus mittlerweile knapp 20 Jahren erwachsenen, Rollenspielerfahrung heraus würde ich eine Begrenzung zu Beginn bevorzugen.

    Natürlich soll ein Mando mit einer Beskar'gam anfangen können, aber muss die aus beskar sein? Reicht da nicht ein anderes Material? Also etwas, womit man keinen Planeten kaufen kann? Mir wurde gesagt, dass selbst Boba Fett lange Zeit keine Rüstung aus beskar besaß oder trug. Die Entwicklung der Ausrüstung gehört doch auch iwie mit zum Spiel oder? Jeder Flottenchar mit einem Großkampfschiff entwickelt ja auch nicht nur seine Persönlichkeit, sondern auch meist sein Schiff weiter. Was sollte denn da drin sein, wenn ein imperialer Commander gleich mit nem SSD starten würde. Und nein, der Vergleich hinkt nicht, es ist halt einfach die maximal mögliche Steigerung.

    Also einfach ne Rüstung aus einem billigen Material, eine Krücke von Schiff und man hat einen Anreiz Geld zu verdienen durch die Arbeit bei der BS.
     
  9. templer

    templer Gast


    Ich hätte da ne Idee zum Thema des Aufbaus der BS:

    Wie wäre folgender Aufbau. An der Spitze steht der Ba'vodu, ihm zur Seite der Rat der Vigo. Jeder Vigo im Rat kümmert sich um eine Angelgenheit, wie z.B. die Flotte, Beziehungen zur NR und Imperium im Bereich des Senats und der Moffs usw.

    Der Rat hat die Galaxis in Zuständigkeitsbereiche aufgeteilt, in denen jeder Ratsvigo schalten und walten kann, wie er will. Die Ratsvigos müssten vllt als NSC's dargestellt werden.

    Unter dem Rat steht die Konklave der Vigos, die sich alle paar Jahre versammelt. Jeder Vigo kümmert sichum seinen Planeten, der Aufbau jeder planetaren Orga ist vom Vigo abhängig. Hier kann sich also jeder austoben, egal ob er Teil einer Triade, die Mafia, die Yakuza oder die Seoulpa-Ringe oder oder sein möchte.

    (Ich stelle mir grad nen Planeten mit nem Setting wie in der Pate vor.)
     
  10. Zitkar

    Zitkar Gast

    Ich finde die Idee von Templer gut.

    Ich wäre dafür das mal auszuprobieren. Denn einen versuch ist es allemal Wert.
     
  11. John S Smith

    John S Smith Sergeant von Noble

    Ich als, mittlerweile ja inaktives BS-Mitglied :verwirrt:, finde die Vorschläge von templer auch nicht schlecht. Wäre auch bereit die Rüstung und Ausrüstung von meinem Char anzupassen.

    MfG
    John aka Shev'la
     
  12. Josey

    Josey Gast

    Die Idee von templer IST auch gut. Meiner bescheidenen Meinung nach, hat die BS das potential dazu. Auf jedenfall könnte man so noch neue Mitglieder bekommen. Denn wenn ich mir die Mitgliederliste - aktive Liste - ansehe, sieht es nicht gerade gut bestellt aus um die BS.

    Das war jetzt keine böse gemeinte Kritik an die OL. Nur WENN man dieses Setting nach der Idee von templer ausspielen möchte, wäre es doch gut, wenn sich zwei Leute die OL-Verantwortung teilen würden. So das keiner alleine alles auf seinen Schultern ruhen hat.

    Aber wie gesagt, es ist nur meine bescheidene Meinung.
     
  13. John S Smith

    John S Smith Sergeant von Noble


    Finde ich gut: "LIKE"
    So hätte man auch nicht das Problem das wenn Kate mal nicht erreichbar ist, einen/eine anderen hat, der sagen kann wo es längs geht. Ich meine Millitär bei Imp und NR haben ja auch zwei oder mehr OLs. Ist nur einfacher.
     
  14. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    In Anbetracht der Spielerzahlen der BS ist ein zweiter OL eher schwer begründbar.

    Aber natürlich sind die Mitspieler der BS gehalten, den OL´s zu helfen, indem sie Neulingen helfen und Fragen, die im offiziellen Bereich gestellt werden, beantworten. :)
     
  15. Josey

    Josey Gast

    Alles schön und gut. Aber dann sollte man sich doch mal die Frage stellen, WARUM es so wenige Mitglieder - aktive Mitglieder in der BS gibt. Und warum es kaum Neueinsteiger gibt. Liegt es vieleicht daran, das diese ORGA nicht attrativ genug gestaltet ist? Der Aufbau der BS sie eher 'klein' aussehen lässt?....

    Gut, jetzt könnte man auf den 'Leitfaden' verweisen - wo ja schon einige 'helfende' Mitglieder der OL unter die Arme greifen wollten, damit diese ORGA nicht mehr so 'klein' rüber kommt. Aber das schien ja auch nicht besonders erwünscht gewesen zu sein. Wie auch immer.

    Mir liegt fern hier irgendjemanden anzugreifen. Aber sollte man nicht mal Hilfe annhemen, wenn man sie dargeboten bekommt? Und mit dem Vorschlag, das man sich die OL Verantwortung teilen könnte, sollte unserer jetztigen OL nur 'entlasten'. Aber wenn auch dies nicht gewünscht ist...bitte...dann kann ich keinem mehr helfen....

    EDTI: Aber back to topic...denn das hier hat nichts mehr mit der Diskussion über den Leitfaden zu tun.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Oktober 2011
  16. Shevla Kyramud

    Shevla Kyramud Ib'tuur jatne tuur ash'ad kyr'amur



    Da magst du recht haben. Aber: Als ich Anfang des Jahres mit Shev'la angefangen habe fühlte ich mich schon sehr alleine. Ich hab zwar Op gepostet das ich "da" bin, und Kate hat sich auch um mich "gekümmert", dann aber war ich ziemlich alleine. Ich hab eine sehr kleine Story abgefrühstück und mich für eine weitere gemeldet. Die lief dann auch an, aber ohne das mir irgendjemand gezeigt hat wie es laufen sollte. Auf Fragen wie das ganze aussehen sollte wurde mit freie Auswahl gelassen. Ist soweit in Ordnung aber bei Neulingen ist es denke ich extrem riskant sie sofort "alleine" auf die Galaxie los zu lassen. Gut die Story ist vom Tisch auf Grund mangelnder Aktivität aller Beteiligten, egal.

    Worauf ich hinaus will: Am Anfang sollte die Orga-Leitung die Neulinge an die "Hand" nehmen und immer mit einem Char dabei sein um den Jungs und Mädels den Einstieg so einfach wie möglich zu gestalte. Alleine ist das natürlich etwas schwierig und ich verstehe auch wenn man nicht immer Lust dazu hat, aber grade deswegen wäre eine zweite "Spitze gar nicht so schlecht.
     
  17. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Das liegt nicht an der OL. sondern an der Organisation der Black Sun als Verbrecherorganisation selbst. Das macht ein "Miteinander" ip schwierig, denn die Jedi nehmen die Dienste der BS gar nicht in Anspruch, die Republik auch nicht. Die Sith machen ihren "Dreck" ebenfalls lieber selbst weg, außer den ausgesetzten Kopfgeldern auf Jedi sind auch hier die zu spielenden Dinge eher dünn gesät.

    Ja, der Leitfaden ist ganz nett, aber in meinen Augen auch nicht wirklich griffig, weil dem eigentlichen Problem kaum genüge getan wird, nämlich die Basis der BS so zu breit zu gestalten, daß sie vom Konzept her inplay wirklich das Zünglein an der Waage spielen kann und vor allem inplay von den beiden anderen Orgas auch "Jobs" bekommen kann

    Nicht schlüssig. OL´s stemmen doch nicht die ganze Arbeit alleine.
    Bei den Jedi machen zum Beispiel Wes und Ches die OL´s, sie haben die Zugänge für die Accounts der Jedi OL und machen die Listen. Und der Rest von uns hilft auch. Funktioniert wunderbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2011
  18. Josey

    Josey Gast

    Ich erwähne es nochmal (siehe oben).
     
  19. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    Immer an die Hand nehmen finde ich etwas übertrieben - es ist eine Mischung aus Unterstützung und Eigeninitiative gefragt. D.h. selbst den OL oder Mitspieler ansprechen.

    Ich habe in der Vergangenheit so gut wie nicht mitbekommen, dass sich die Jedi und Sith besonders darum gerissen haben, Söldner und Kopfgeldjäger anzuheuern, sei es für Aufträge oder als Gegenspieler, oder dass für Stories explizit BS-Mitglieder oder Freie gesucht wurden. Es liegt also nicht allein an den Mitspielern dieser Orga.
     
  20. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Habe ich irgendwo geschrieben, daß dies an den Mitspielern dieser Orga läge :rolleyes:?

    Nein, natürlich nicht. Warum?
    Weil es ein Angriff auf diese Mitspieler wäre, der nicht keinster Weise gerechtfertigt ist und die Wahrheit total verfehlen würde.
    Auf solche Interpretationen kann man zukünftig sicherlich verzichten.

    Ich habe lediglich geschrieben, daß die Basis der BS (vom Hintergrund) nicht so breit aufgebaut ist, daß es für die Republik "annehmbar" wäre, deren Dienste in Anspruch zu nehmen. Von den Jedi ganz zu schweigen.


    Aber die BS hat, seitdem Kate OL ist, wieder bessere Zahlen als früher, was schon einmal ein Erfolg ist.

    Das bedeutet letztendlich, daß man sich vielleicht überlegen müßte, wie man die BS so aufstellen kann, daß sie auch Aufträge von Republikseite bekommen kann. Und meines Erachtens bräuchte die BS demnach "legales Gesicht"
     

Diese Seite empfehlen