Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Preisverleihung Oscar 2014

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Dorsk, 17. Januar 2014.

  1. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Gestern wurden ja die Nominationen für den 86. Oscar herausgegeben. Hier könnt Ihr wie alle Jahre Eure Favoriten diskutieren.

    Bester Film

    American Hustle - Charles Roven, Richard Suckle, Megan Ellison, and Jonathan Gordon, Producers

    Captain Phillips - Scott Rudin, Dana Brunetti and Michael De Luca, Producers

    Dallas Buyers Club - Robbie Brenner and Rachel Winter, Producers

    Gravity - Alfonso Cuarón and David Heyman, Producers

    Her - Megan Ellison, Spike Jonze and Vincent Landay, Producers

    Nebraska - Albert Berger and Ron Yerxa, Producers

    Philomena - Gabrielle Tana, Steve Coogan and Tracey Seaward, Producers

    12 Years a Slave - Brad Pitt, Dede Gardner, Jeremy Kleiner, Steve McQueen and Anthony Katagas, Producers

    The Wolf of Wall Street - Nominees to be determined


    Bester Hauptdarsteller

    Christian Bale in American Hustle

    Bruce Dern in Nebraska

    Leonardo DiCaprio in The Wolf of Wall Street

    Chiwetel Ejiofor in 12 Years a Slave

    Matthew McConaughey in Dallas Buyers Club


    Beste Hauptdarstellerin

    Amy Adams in American Hustle

    Cate Blanchett in Blue Jasmine

    Sandra Bullock in Gravity

    Judi Dench in Philomena

    Meryl Streep in August: Osage County


    Bester Nebendarsteller

    Barkhad Abdi in Captain Phillips

    Bradley Cooper in American Hustle

    Michael Fassbender in 12 Years a Slave

    Jonah Hill in The Wolf of Wall Street

    Jared Leto in Dallas Buyers Club


    Beste Nebendarstellerin

    Sally Hawkins in Blue Jasmine

    Jennifer Lawrence in American Hustle

    Lupita Nyong'o in 12 Years a Slave

    Julia Roberts in August: Osage County

    June Squibb in Nebraska


    Bester animierter Film

    The Croods - Chris Sanders, Kirk DeMicco and Kristine Belson

    Despicable Me 2 - Chris Renaud, Pierre Coffin and Chris Meledandri

    Ernest & Celestine - Benjamin Renner and Didier Brunner

    Frozen - Chris Buck, Jennifer Lee and Peter Del Vecho

    The Wind Rises - Hayao Miyazaki and Toshio Suzuki


    Beste Kamera

    The Grandmaster - Philippe Le Sourd

    Gravity - Emmanuel Lubezki

    Inside Llewyn Davis - Bruno Delbonnel

    Nebraska - Phedon Papamichael

    Prisoners - Roger A. Deakins


    Bestes Kostürmdesign

    American Hustle - Michael Wilkinson

    The Grandmaster - William Chang Suk Ping

    The Great Gatsby - Catherine Martin

    The Invisible Woman - Michael O'Connor

    12 Years a Slave - Patricia Norris


    Beste Regie

    American Hustle - David O. Russell

    Gravity - Alfonso Cuarón

    Nebraska - Alexander Payne

    12 Years a Slave - Steve McQueen

    The Wolf of Wall Street - Martin Scorsese


    Bester Dokumentarfilm

    The Act of Killing - Joshua Oppenheimer and Signe Byrge Sørensen

    Cutie and the Boxer - Zachary Heinzerling and Lydia Dean Pilcher

    Dirty Wars - Richard Rowley and Jeremy Scahill

    The Square - Jehane Noujaim and Karim Amer

    20 Feet from Stardom - Nominees to be determined


    Bester Dokumentar-Kurzfilm

    CaveDigger - Jeffrey Karoff

    Facing Fear - Jason Cohen

    Karama Has No Walls - Sara Ishaq

    The Lady in Number 6: Music Saved My Life - Malcolm Clarke and Nicholas Reed

    Prison Terminal: The Last Days of Private Jack Hall - Edgar Barens


    Bester Schnitt

    American Hustle - Jay Cassidy, Crispin Struthers and Alan Baumgarten

    Captain Phillips - Christopher Rouse

    Dallas Buyers Club - John Mac McMurphy and Martin Pensa

    Gravity - Alfonso Cuarón and Mark Sanger

    12 Years a Slave - Joe Walker


    Bester fremdsprachiger Film

    The Broken Circle Breakdown - Belgium

    The Great Beauty - Italy

    The Hunt - Denmark

    The Missing Picture - Cambodia

    Omar - Palestine


    Bestes Make-Up und beste Frisuren

    Dallas Buyers Club - Adruitha Lee and Robin Mathews

    Jackass Presents: Bad Grandpa - Stephen Prouty

    The Lone Ranger - Joel Harlow and Gloria Pasqua-Casny


    Beste Filmmusik

    The Book Thief - John Williams

    Gravity - Steven Price

    Her - William Butler and Owen Pallett

    Philomena - Alexandre Desplat

    Saving Mr. Banks - Thomas Newman


    Bester Song

    "Alone Yet Not Alone" from ALONE YET NOT ALONE Music by Bruce Broughton; Lyric by Dennis Spiegel

    "Happy" from DESPICABLE ME 2 Music and Lyric by Pharrell Williams

    "Let It Go" from FROZEN Music and Lyric by Kristen Anderson-Lopez and Robert Lopez

    "The Moon Song" from HER Music by Karen O; Lyric by Karen O and Spike Jonze

    "Ordinary Love" from MANDELA: LONG WALK TO FREEDOM Music by Paul Hewson, Dave Evans, Adam Clayton and Larry Mullen; Lyric by Paul Hewson


    Bestes Szenenbild

    American Hustle - Judy Becker (Production Design); Heather Loeffler (Set Decoration)

    Gravity - Andy Nicholson (Production Design); Rosie Goodwin and Joanne Woollard (Set Decoration)

    The Great Gatsby - Catherine Martin (Production Design); Beverley Dunn (Set Decoration)

    Her - K.K. Barrett (Production Design); Gene Serdena (Set Decoration)

    12 Years a Slave - Adam Stockhausen (Production Design); Alice Baker (Set Decoration)


    Bester animierter Kurzfilm

    Feral - Daniel Sousa and Dan Golden

    Get a Horse! - Lauren MacMullan and Dorothy McKim

    Mr. Hublot - Laurent Witz and Alexandre Espigares

    Possessions - Shuhei Morita

    Room on the Broom - Max Lang and Jan Lachauer


    Bester Kurzfilm

    Aquel No Era Yo (That Wasn't Me) - Esteban Crespo

    Avant Que De Tout Perdre (Just Before Losing Everything) - Xavier Legrand and Alexandre Gavras

    Helium - Anders Walter and Kim Magnusson

    Pitääkö Mun Kaikki Hoitaa? (Do I Have to Take Care of Everything?) - Selma Vilhunen and Kirsikka Saari

    The Voorman Problem - Mark Gill and Baldwin Li


    Bester Tonschnitt

    All Is Lost - Steve Boeddeker and Richard Hymns

    Captain Phillips - Oliver Tarney

    Gravity - Glenn Freemantle

    The Hobbit: The Desolation of Smaug - Brent Burge

    Lone Survivor - Wylie Stateman


    Bester Ton

    Captain Phillips - Chris Burdon, Mark Taylor, Mike Prestwood Smith and Chris Munro

    Gravity - Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead and Chris Munro

    The Hobbit: The Desolation of Smaug - Christopher Boyes, Michael Hedges, Michael Semanick and Tony Johnson

    Inside Llewyn Davis - Skip Lievsay, Greg Orloff and Peter F. Kurland

    Lone Survivor - Andy Koyama, Beau Borders and David Brownlow


    Beste visuelle Effekte

    Gravity - Tim Webber, Chris Lawrence, Dave Shirk and Neil Corbould

    The Hobbit: The Desolation of Smaug - Joe Letteri, Eric Saindon, David Clayton and Eric Reynolds

    Iron Man 3 - Christopher Townsend, Guy Williams, Erik Nash and Dan Sudick

    The Lone Ranger - Tim Alexander, Gary Brozenich, Edson Williams and John Frazier

    Star Trek Into Darkness - Roger Guyett, Patrick Tubach, Ben Grossmann and Burt Dalton


    Bestes adaptiertes Drehbuch

    Before Midnight Written by Richard Linklater, Julie Delpy, Ethan Hawke

    Captain Phillips Screenplay by Billy Ray

    Philomena Screenplay by Steve Coogan and Jeff Pope

    12 Years a Slave Screenplay by John Ridley

    The Wolf of Wall Street - Screenplay by Terence Winter


    Bestes Originaldrehbuch

    American Hustle Written by Eric Warren Singer and David O. Russell

    Blue Jasmine - Written by Woody Allen

    Dallas Buyers Club - Written by Craig Borten & Melisa Wallack

    Her - Written by Spike Jonze

    Nebraska - Written by Bob Nelson

    2014 Oscar Nominees | 86th Academy Awards Nominations
     
  2. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Am meisten hat mich ja die Nominierung für Jackass beim besten Make-Up gefreut, einfach weil sie so schön unkonventionell ist. :kaw: Eine Überraschung ist, dass Pixar diesmal nicht nominiert worden ist. Auch mit Tom Hanks oder Robert Redford hätte man vielleicht noch rechnen können.
    Ansonsten ist es dasselbe wie jedes Jahr: Eine Hand voll Filme kriegt fast alle Nominierungen.
     
  3. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    10 Nominierungen für Gravity ist schon mal ganz ordentlich. War aber in der Größenordnung zu erwarten.
     
  4. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Um ehrlich zu sein gefallen mir die diesjährigen Nominierungen zum größten Teil überhaupt nicht.
    Da sind einige Filme dabei, denen ich die Oscars in ihren jeweiligen Kategorien wirklich gönne, aber ein Gravity hat keine 10 Nominierungen verdient!
    Aber gut, die Oscars kann ich sowieso schon seit Jahren nicht ernst nehmen und als Maßstab für cineastische Qualität sollten die sowieso schonmal garnicht gelten..
    ..am Ende ist es aber auch alles wieder Geschmackssache...
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Also Gravity hätte es meiner Meinung nach schon verdient. Einer der Filme bei denen ich richtig froh war sie als 3D-Kinovorstellung erlebt zu haben weil es wirklich ein tolles Erlebnis war.

    Ich finde auch dass insgesamt sehr viele interessante Filme unter den Nominierungen sind.
     
  6. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Im entferntesten Bezug zu den Oscar's habe ich eine Frage: Wie kommt man an die Kurzfilme 'ran? Werden die nur an Festivals gezeigt oder gibt es davon auch DVD's oder kann man die im Internet anschauen?
     
  7. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Sehe ich auch so, Gravity war richtig richtig stark! :thup: Würde mich freuen, wenn der ein paar Preise abräumen würde.
     
  8. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Der einzige Totalausfall der diesjährigen Nominierungen dürfte wohl die fehlende Nominierung von I See Fire in der Kategorie Best Song sein. :mad:
     
  9. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Mal die Tipps schnell reinhacken. Hab 6 der Oscarfavoriten gesehen (heute erst American Hustle), mehr war nicht drin.

    Bester Film

    12 Years a Slave - Brad Pitt, Dede Gardner, Jeremy Kleiner, Steve McQueen and Anthony Katagas, Producers

    (Hoffe aber auf Gravity)



    Bester Hauptdarsteller

    Matthew McConaughey in Dallas Buyers Club

    (Hoffe auf Leonardo DiCaprio)



    Beste Hauptdarstellerin

    Cate Blanchett in Blue Jasmine

    (Hoffe auf Sandra Bullock, wobei Amy Adams in American Hustle großartig ist)



    Bester Nebendarsteller

    Jared Leto in Dallas Buyers Club

    (Favorit und Wunsch)



    Beste Nebendarstellerin

    Lupita Nyong'o in 12 Years a Slave



    Bester animierter Film

    The Wind Rises - Hayao Miyazaki and Toshio Suzuki

    (Miyazakis letzter, die Konkurrenz ist halt dürftig)



    Beste Kamera

    Gravity - Emmanuel Lubezki

    (Auswahl? Welche Auswahl?)



    Bestes Kostürmdesign

    American Hustle - Michael Wilkinson



    Beste Regie

    Gravity - Alfonso Cuarón

    (Warum nicht)



    Bester Dokumentarfilm

    The Act of Killing - Joshua Oppenheimer and Signe Byrge Sørensen

    (nicht gesehen, soll aber was haben


    Bester Dokumentar-Kurzfilm

    (keine Ahnung)


    Bester Schnitt

    Gravity - Alfonso Cuarón and Mark Sanger



    Bester fremdsprachiger Film

    The Hunt - Denmark

    (Meisterwerk)



    Bestes Make-Up und beste Frisuren

    Dallas Buyers Club - Adruitha Lee and Robin Mathews



    Beste Filmmusik

    Gravity - Steven Price



    Bester Song

    "Happy" from DESPICABLE ME 2 Music and Lyric by Pharrell Williams



    Bestes Szenenbild

    American Hustle - Judy Becker (Production Design); Heather Loeffler (Set Decoration)




    Bester animierter Kurzfilm



    Bester Kurzfilm



    Bester Tonschnitt

    Gravity - Glenn Freemantle



    Bester Ton

    Gravity - Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead and Chris Munro



    Beste visuelle Effekte

    Gravity - Tim Webber, Chris Lawrence, Dave Shirk and Neil Corbould



    Bestes adaptiertes Drehbuch

    The Wolf of Wall Street - Screenplay by Terence Winter



    Bestes Originaldrehbuch

    American Hustle Written by Eric Warren Singer and David O. Russell
     
  10. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

    Mit Leto hast du schon mal richtig gelegen
     
  11. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Also hier mal die offizielle Liste:

    Bester Film

    12 Years a Slave - Brad Pitt, Dede Gardner, Jeremy Kleiner, Steve McQueen and Anthony Katagas, Producers

    Bester Hauptdarsteller

    Matthew McConaughey in Dallas Buyers Club

    Beste Hauptdarstellerin

    Cate Blanchett in Blue Jasmine

    Bester Nebendarsteller


    Jared Leto in Dallas Buyers Club

    Beste Nebendarstellerin

    Lupita Nyong'o in 12 Years a Slave

    Beste Regie

    Gravity - Alfonso Cuarón

    Bester animierter Film

    Frozen - Chris Buck, Jennifer Lee and Peter Del Vecho

    Beste Kamera

    Gravity - Emmanuel Lubezki

    Bestes Kostümdesign

    The Great Gatsby - Catherine Martin

    Bester Dokumentarfilm

    20 Feet from Stardom - Morgan Neville, Gil Friesen and Caitrin Rogers

    Bester Dokumentar-Kurzfilm

    The Lady in Number 6: Music Saved My Life - Malcolm Clarke and Nicholas Reed

    Bester Schnitt

    Gravity - Alfonso Cuarón and Mark Sanger

    Bester fremdsprachiger Film

    The Great Beauty - Italy

    Bestes Make-Up und Frisuren

    Dallas Buyers Club - Adruitha Lee and Robin Mathews

    Beste Filmmusik

    Gravity - Steven Price

    Bester song

    "Let It Go" from FROZEN Music and Lyric by Kristen Anderson-Lopez and Robert Lopez

    Bestes Szenenbild

    The Great Gatsby - Catherine Martin (Production Design); Beverley Dunn (Set Decoration)

    Bester animierter Kurzfilm

    Mr. Hublot - Laurent Witz and Alexandre Espigares

    Bester Kurzfilm

    Helium - Anders Walter and Kim Magnusson

    Bester Tonschnitt

    Gravity - Glenn Freemantle

    Bester Ton

    Gravity - Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead and Chris Munro

    Beste visuelle Effekte

    Gravity - Tim Webber, Chris Lawrence, Dave Shirk and Neil Corbould

    Bestes adaptiertes Drehbuch

    12 Years a Slave Screenplay by John Ridley

    Bestes Originaldrehbuch

    Her - Written by Spike Jonze


    So, das wärs erst mal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2014
  12. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Wieder nicht Leo?! Langsam wirds nervig!!

    Ansonsten kann ich nicht sagen, dass es mich dieses Jahr interessiert hat, wer gewinnt (ok, die Lawrence hätte noch einen abräumen können).

    IMO ein recht uninteressantes Jahr.
     
  13. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    So sehr ich Leo den Oscar endlich wünsche (und er hat ihn verdammt nochmal verdient), freue ich mich sehr über McConaugheys Gewinn. Wie der Typ sich entwickelt hat ist einfach phänomenal. Method Acting at its best; mehr als nur verdient!
    Ich kann übrigens jedem seine aktuelle Serie "True Detective" empfehlen.
     
  14. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    So sehr ich mich bei Gravity unterhalten gefühlt habe, finde ich nicht, dass der Film so viele Oscars verdient hat, mal ganz abgesehen davon, dass Leo mal wieder einen verdient und mal wieder keinen gewonnen hat.
    Im Großen und Ganzen war es aber trotzdem eine sehr unterhaltsame Show und die Moderation war auch in Ordnung.
     
  15. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Das war eine solide Oscar Verleihung. Sie war keine große Show aber Ellen schafft es mit ihrer unaufgeregten Art eine Lässigkeit zu vermitteln die den Abend gut auflockert. Mein Highlight - Harrison Ford tippt Ellen an um eine Serviette zu seiner Pizza zu bekommen. Zudem noch die Selfie-Sache - war lustig wie immer mehr ins Bild hoppelten :)

    Leider habe ich es verpasst Gravity im Kino zu sehen. Das ärgert mich ein wenig. Auf 12 years a slave hatte ich zudem nie wirklich Lust. Die beiden Filme hatte ich aber auch auf der Liste in Sachen Awards. Schade dass American Hüstle und Wolf of Wallstreet komplett leer ausgingen. Dallas Buyers Club hingegen verdient sich seine Oscars voll und ganz.

    Insgesamt gab es 1-2 Musikacts zuviel, eine peinliche Travolta Perücke, eine umwerfende Jessica Biel und verständliche Award-Entscheidungen. Da habe ich nichts zu meckern, auch wenn ich es Leo endlich gönne, kann ich die diesjährige Entscheidung für McC gut verstehen.

    Kate Blanchett muss ich mir mal anschauen in W. Allen 2013 Film - denke das dürfte Ok sein, zumal sich in der Kategorie niemand aufgedrängt hat.
     
  16. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Insgesamt kann man sehr zufrieden sein mit den Gewinnern, auch wenn die 7 Oscars für "Gravity" vielleicht dann doch ein/zwei zu viel sind (z.B. in der Kategorie Score).

    Glückwunsch auch an das Team von "12 Years a Slave"! :) Vor allem auch Lupita Nyong'o hat ihre Auszeichnung mehr als verdient, und natürlich auch Steve McQueen und Brad Pitt für den "Besten Film".
     
  17. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Keine Überraschungen dabei, alles weitestgehend belanglos. Inzwischen finde ich die Emmys sogar interessanter, als die Oscars. Schade eigentlich, aber was kann man auch von 'ner Jury erwarten, die Happy als besten Filmsong nominiert und I See Fire scheinbar nicht mal beachtet hat.
     
  18. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Schade, daß Gravity in den Kategorien Film und Hauptdarstellerin leer ausgegangen ist, aber es freut mich für Alfonso Cuarón und Emmanuel Lubezki. Immerhin hat der Film neben dem Regie- und Kameraoscar noch in den technischen Kategorien richtig abgesahnt, und das auch völlig zurecht. Ich habe den Film am Wochenende nochmal auf BD gesehen und auch im 2D Heimkino ist er einfach großartig.

    Zweifelhaft finde ich Die Eiskönigin als bester Animationsfilm. Gesehen habe ich den Film nicht, aber ich fand die Trailer schon recht schwach und zu kindisch. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß der besser als ein Miyazaki ist.

    La Grande Belezza fand ich zwar auch gut, aber beim besten ausländischen Film hätte ich eigentlich Die Jagd den Vorzug gegeben.
     
  19. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    An der Eiskönigin gibt es eigentlich nichts besonderes. Seichte Kost gegenüber einem Miyazaki und von dem künstlerischen Anspruch mal ganz zu schweigen.

    Die Oscars für Gravity gehen allesamt in Ordnung, der Score eignet sich zwar kaum, um ihn separat zu hören, dafür ist er die perfekte Filmmusik die auch mit dem Film wirkt. Von daher, in anbetracht der Kategorie, ist die Auszeichnung verständlich. Der Regieoscar konnte nur an Cuaron gehen, da Gravity in allen Belangen sein Ding war. Die Technik hat er maßgeblich entwickelt, die Bildkomposition und der Takt der Szenen waren schlichtweg perfekt.

    Die Oscars für Dallas Buyers Club gehen in Ordnung, auch wenn ich bei McC bedenken hab, was aber nicht am Spiel von ihm liegt, sondern an der mangelhaften Darstellung des Charakters durch das Drehbuch. Leto war dahingehend allerdings alternativlos.

    Das American Hustle leer ausgeht...ich habs ja fast gehofft, würde dem Streifen auch nur 7/10 geben, weil die Schauspieler zwar super sind, die Geschichte an sich aber eher lahm und vorhersehbar.

    Für Leo ist es schade. Dafür dass man sich quasi jedes Jahr blind in einen DiCaprio-Film setzen kann und weiß da kommt was Gutes, hätte er endlich mal einen Oscar verdient.
     
  20. general-michi

    general-michi Botschafter

    Habe sehr auf McC gehofft. Seit True Detective habe ich mein Bild von ihm komplett geändert. DiCaprio wird seinen Oscar noch bekommen, da bin ich sicher. Aber ich fand McC schon in DiCaprios Film besser ;-) Seine Dankesrede ging hingegen für mich nicht. Ich ertrage diesen Amerikanischen Kitschhabitus nicht mehr.
     

Diese Seite empfehlen