Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Oscars 2013

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Crimson, 25. Februar 2013.

  1. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ja wie, noch kein Oscar-Thread für dieses Jahr? :eek:

    Hier die Preisträger 2013:

    Bester Film: Argo
    Bester Hauptdarsteller: Daniel Day Lewis (Lincoln)
    Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence (Silver Linings)
    Beste Nebendarstellerin: Anne Hathaway (Les Misérables)
    Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz (Django Unchained)
    Beste Regie: Ang Lee (Life of Pi)
    Bestes Originaldrehbuch: Quentin Tarantino (Django Unchained)
    Bestes adaptiertes Drehbuch: Chris Terrio (Argo)
    Bester Animationsfilm: Merida - Legende der Highlands
    Bester fremdsprachiger Film: Liebe
    Visuelle Effekte:Bill Westenhofer, Guillaume Rocheron, Erik-Jan De Boer, Donald R. Elliott (Life of Pi)
    Kostümdesign: Jaqueline Durran (Anna Karenina)
    Filmmusik: Mychael Danna (Life of Pi)
    Filmsong: Skyfall
    Ton: Andy Nelson, Mark Paterson, Simon Hayes (Les Misérables)
    Tonschnitt: Per Hallberg, Karen Baker Landers (Skyfall), Paul N.J. Ottosson, (Zero Dark Thirty)
    Schnitt: William Goldenberg (Argo)
    Kamera: Claudio Miranda (Life of Pi)
    Kurzfilm: Shawn Christensen (Curfew)
    Dokumentar Kurzfilm: Sean Fine, Andrea Nix Fine (Inocente)
    Animierter Kurzfilm: John Kahrs (Paperman)
    Dokumentarfilm: Malik Bendjelloul, Simon Chinn (Searching for Sugar Man)
    Szenenbild: Rick Carter, Jim Erickson (Lincoln)
    Make-Up: Lisa Westcott, Julie Dartnell (Les Misérables)

    C.
     
  2. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Da freu ich mich besonders. Eine natürliche, auf dem Boden gebliebene und sympathische Darstellerin. Glückwunsch!
     
  3. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Bisschen überraschend war, dass "Lincoln" bei zwölf Nominierungen nur 2 Trophäen bekommen hat, aber den Abräumer gab es in diesem Jahr ohnehin nicht. Besonders freut es mich für Tarantino & Waltz. "Django" ist Tarantino's bester Film seit Pulp Fiction und Waltz als Dr. Schultz ist einfach grandios.
    Beim Animationsfilm hatte ich eher "Frankenweenie" auf der Rechnung, wobei der Oscar für "Merida" voll in Ordnung geht.

    C.
     
  4. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Christoph Waltz wird wohl jetzt auf einigen Zetteln in Hollywood sein. 2 Oscars sprechen für sich. ;-) Mit Leuten wie De Niro nominiert zu sein und dann auch noch abzuräumen ist echt eine Nummer.;)

    Daniel Day Lewis hat seinen Oscar auch zurecht bekommen, einer meiner Lieblingsschauspieler.:cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2013
  5. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Super. Herzlichen Glückwunsch. Er hat es nicht anders verdient. Generell war die Oscarvergabe dieses Jahr recht erfrischend.

    Was mich jedoch stört: Ich kan mir auf Oscar.com keine Videos ansehen, weil mir die Seite sagt, dass sie die Klamotten nur für US Amerikaner zur Verfügung stellt. Hat jemand nen Sinnvollen Tipp, wie ich doch noch in den Genuss der einzelnen Videos komme?
     
  6. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Du kannst es über einen amerikanischen Proxy-Server versuchen.
     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Einige Überraschungen, kein Abräumer, dieses Jahr wars recht interessant.

    Gefreut hat es mich vor allem für Christoph Waltz, auf den ich auch getippt hatte. Er war in Django Unchained wirklich hervorragend, eigentlich hätte man ihn auch als Hauptdarsteller nominieren können und als Nebendarsteller Samuel L. Jackson. Auch für Quentin Tarantino (der Regieoscar muß aber auch noch kommen) und Ang Lee hat es mich gefreut. Und jetzt schon der dritte Oscar für Daniel Dy Lewis!

    Überrascht hat mich der Oscar für Jennifer Lawrence. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich sie bis jetzt nur im letzten X-Men gesehen, und da fand ich sie völlig farblos. Allerdings macht sie einen recht sympathischen Eindruck.
     
  8. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Yeah, erstaunlich viele richtig getippt diesmal!! :)

    Gratulation an Ben Affleck und seinen Film "Argo", der meiner Meinung nach hochverdient gewonnen hat! Auch freue ich mich für unseren Quasi-Landsmann Christoph Waltz, der seinen zweiten Goldjungen entgegennehmen durfte. Weitere Glückwünsche gehen an Tarantino und Haneke. Eigentlich wollte ich auch Ang Lee und "Life of Pi" seine Auszeichnungen gönnen, aber nachdem ich jetzt hören musste wie die VFX-Leute teilweise ausgebeutet und gefeuert wurden erspar ich mir jeglichen Kommentar zu dem Film!

    Größter Pechvogel des Abends ist sicherlich "Zero Dark Thirty", der aber generell schon deutlich mehr Nominierungen verdient hätte. Dagegen ist "Les Misérables" eindeutig der überhypeteste Film der Gala.

    Im Vorhinein übergangen wurden für mich vor allem Samuel L. Jackson und Leonardo DiCaprio für "Django Unchained" in der Nebendarsteller-Kategorie sowie "The Dark Knight Rises" in den Ton-Kategorien.

    Alles in allem aber ein solider Abend - und Seth MacFarlane hat es echt gerockt! :)
     
  9. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Aber zu Django Unchained ersparst Du dir das nicht? :verwirrt:
     
  10. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Den Kommentar versteh ich jetzt nicht wirklich... :D
     
  11. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Die Angestellten der bankrotten Firma Rythm and Hues (life of Pi) haben zeitgleich an Django Unchained gearbeitet. Wäre es nicht konsequent dann auch beide Film gleich zu behandeln?

    Wobei ich die Argumentation sowieso nicht verstehe, warum das Verhalten der Rhytm and Hues Führung, 200 Angestellten zu kündigen, auf einen Film umgemünzt wird. :verwirrt:
     
  12. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    So wie ich es verstanden habe ging es doch da speziell um Leute aus dem VFX-Department. Und da "Life of Pi" ein einziges VFX-Spektakel ist und davon sogar zum großen Teil lebt - und ich in "Django Unchained" vergebens nach visuellen Effekten suchen könnte :D - ist der Aufruhr speziell im Zusammenhang mit "Life of Pi" mehr als nachvollziehbar.

    Das macht den Film für mich übrigens nicht schlechter oder besser, aber es wirft trotzdem einen großen Schatten über die Oscar-Vergabe.
     
  13. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Das wusste ich nicht. Haste mal eine Quelle?
     
  14. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

  15. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Nun gut, da steht auch nicht mehr drin, als ich schon wusste. ;)

    Ändert imho nix daran, dass man Life of Pi seine Auszeichnungen gönnen kann, allen voran den VFX-Leuten. Die Macher von Life of Pi haben da so gut wie nix mit zu tun (Überstunden zahlt nicht die Produktionsfirma an die Angestellten, sondern die VFX-Firma...), eher haben sie sich ja für ein VFX-Studio aus den Staaten entschieden und nicht für eine billigere im Ausland. Von daher verstehe ich deine Aussage immer noch nicht. :p
     
  16. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Bei der Erinnerung an die im letzten Jahr verstorbenen, wurde ja Ralph McQuarrie gezeigt und dazu einen Ausschnitt eines Sternenzerstörers aus ANH. Danach hab ich gewartet, dass sie Stuart Freeborn ebenfalls zeigen. Das war leider nicht der Fall...

    Ansonsten gefiel mir die Veranstaltung sehr gut. In alter Tradition hab ich sie mir auch wieder Live mit einigen Freunden komplett angesehen. Besonders der Bond Zusammenschnitt zum Jubiläum hat mir sehr angetan.

    EDIT: Bekomme ich für meinen 1200. Post nun auch irgendeinen Award? ;)
     
  17. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Irgendwie bezeichnend, dass ich genau einen einzigen Film gesehen habe, der auch nur ansatzweise eine Rolle bei den Oscars spielte: Der Hobbit.

    Entweder geht das Marketing im Vorfeld völlig daneben, oder die Jury hat einen derartig abgefahrenen Filmgeschmack jenseits des Mainstreams, dass echt alles zu spät ist.

    Da drängt sich mir immer mehr der Verdacht auf, dass es bei den Academy Awards nur noch darum geht, den nachträglichen Verkauf von Kinofilmen durch aufgeklebte Goldmännchen-Logos auf der Verpackung zu pushen.

    Filmlobbyismus in perfekter Vollendung.

    Ich warte immer noch auf den Award für den 327ten und den 1138ten Beitrag, sowie für alle Schnapszahlen und alle durch 500 glatt teilbare Beitragszahlen. :o
     
  18. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Der "Mainstream" rennt ich Kackfilme wie "Twilight", "Kokowäh Teil II" oder "Stirb Langsam Teil 5", die eher geeignet sind, bei den Goldenen Himbeeren abzuräumen, und nicht bei den Oscars.
    Außerdem liefen z.B. "Django Unchained", "Life of Pi", "Merida" oder "Skyfall" recht erfolgreich in deutschen Lichtspielhäusern, und sollten mehr oder weniger regelmäßigen Kinogängern durchaus aufgefallen sein. Hinzu kommt noch, dass immer wieder Filme, die den US-amerikanischen Filmpreis Oscar erhalten in Europa noch garnicht gelaufen sind. Dass ein Film wie "Lincoln" in Deutschland eher weniger erfolgreich läuft ist nicht verwunderlich, da er ein sehr amerikanisches Thema behandelt, und der Mainstream-Kino-Gänger besitzt bei allem Respekt kaum genügend Vorkenntnisse der US-amerikanischen Geschichte des 19. Jh., als das dieser Film ein Blockbuster hierzulande werden könnte. Das ändert jedoch nichts an der schauspielerischen Leistung von Daniel-Day Lewis.

    C.
     
  19. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Wobei Lincoln ein sehr guter, wenn auch anstrengender (insbesondere, wenn man ihn in OV sieht) Film ist und die schauspielerische Leistung von DD Lewis wirklich den "Oscar" verdient hat.

    (Werbung Ende)
     
  20. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Knaller war: Life stürzt Jennifer lawrence auf der Treppe um ihren Oscar zu empfangen. Ihre Robe war wirklich sehr schön, aber Treppensteigen damit bringt halt Probleme. Den Oscar für ihre Rolle in "Happiness Therapy" war verdient. :)
     

Diese Seite empfehlen