Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Palpatines Plan im EU

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von AnakinSolo, 14. Januar 2007.

  1. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Hallo liebe Leute,

    mich hat ein Gedanke der mir neulich gekommen ist dazu veranlasst hier seit ewigen Zeiten mal wieder zu posten.

    Wie denkt ihr waren Palpatines Pläne vor Episode I? Gibt's da vielleicht Infos aus dem EU?
    Hat er überhaupt geplant Kanzler und später dann Imperator zu werden oder hat er die Chance nur beim Schopfe gepackt? Ist es nicht möglich, dass er eigentlich mit Hilfe der Handelsföderation und dann Dooku und der Konföderation Unabhängiger Systeme die Republik übernehmen wollte?

    Ich persönlich finde es ziemlich heftig Naboo "relativ grundlos" abschotten zu lassen "nur" um sich selbst die Möglichkeit zu bieten Kanzler zu werden...

    Ja, vielleicht findet sich ja jemand der hier Klarheit in den Dunst bringt.

    Bis denn :rolleyes:
     
  2. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Im Buch Darth Maul, der Schattenjäger geht es darum, was vor der "bevorstehenden Blockade der Handelsföderation gegen den Planeten Naboo" geschah.

    Da steht auch, dass Sidious schon damals vorhatte, die Galaxis zu beherrschen. In diesem Buch stand nämlich auch, dass Sidious davon überzeugt war, er würde die Jedi besiegen und über die Galaxis herrschen.

    Zitat aus Darth Maul, der Schattenjäger: "...jener glorreiche Tag würde anbrechen, an dem die Jedi endgültig stürztenund ihre uralten Feinde, die Sith, aufstiegen.
    Und dieser Tag kam schnell näher. Nach Jahrhunderten der Pläne und Intrigen stand er kurz bevor. Sidious war überzeugt, dass es noch zu seinen Lebzeiten geschehen würde. Es würde in nicht allzu ferner Zukunft einen Tag geben, an dem er triumphierend über der Leiche des letzten Jedi stehen würde, an dem ihr Tempel dem Erdboden gleichgemacht war und er, Sidious, endlich den ihm zustehenden Platz als Anführer der Galaxis einnehmen würde..."
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2007
  3. Darth_Asmodeus

    Darth_Asmodeus Es geht dem Ende zu...

    Also Sidious hatte das alles bis ins Detail geplant...

    Die Blockade von Naboo (auch unter seinem Kommando, natürlich nur aus dem Hintergrund heraus) war der Grund dafür, einen Misstrauensantrag gegen Kanzler Velorum zu stellen. Das brachte ihm das Amt ein und somit nahm die Geschichte ihren Lauf.

    Es war alles von Anfang an eine riesige Verschwörung, selbst Qui-Gons Tod trug dazu bei, da sowohl Obi Wan als auch der Rat Anakins Ausbildung ablehnten. Nach Jinns Tod wollten sie ihm seinen letzten Wunsch nicht abschlagen...

    Auch hatte er, denke ich, Maulie's Tod eingeplant, da dies wohl zu der Annahme führte, der Sith-Meister wurde getötet. (Man beachte hierbei, als Anakin Windu erzählt, dass Palpie der Sith ist, Windus Betonung des Wortes Sith-Lord!)

    Also, ich hoffe das war einigermaßen hilfreich...

    mtfbwy
     
  4. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Ich bin auch der Meinung das Palpatines von Anfang an vorhatte die Galaxie zu beherschen und die Jedi zu vernichten. Nun gut, Qu-Gon Jin´s tod konnte er zwar nicht planen aber er hat dazu beigetragen den Jedi-Rat zu beunruhigen und Anakin in deren mitte zu bringen.
     
  5. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    @Anakin: Wenn du schon so explizit nach Infos aus dem EU fragst, dann schieb ich den Thread besser mal ins EU-Forum. :braue

    Bloß soweit ich mitbekommen hab ich das Buch mit Palpatines Meister noch nicht rausgekommen, aber vielleicht gibts da ja auch trotzdem schon ein paar Infos. :)
     
  6. Commander Sünkeler

    Commander Sünkeler Klontruppengeneral oberster Stab

    Aber sidious hätte doch dann schon gewusst ,dass anakin kinder bekommen hätte und das diese dann eine gefahr für das imperium darstellen würden.außerdem hätte er auch bemerken müssen,dass anakin sehr in padme verschossen sein musste ....:verwirrt:
     
  7. Darth_Asmodeus

    Darth_Asmodeus Es geht dem Ende zu...

    Okay...

    1. Seinen Tod planen konnte er nicht, aber er war sich sicher, Maulie würde dazu in der Lage sein.
    2. Der Aufenthaltsort der Kinder konnten nur mit der Macht vor ihm verborgen werden. Und Padme's Schwangerschaft war ja wohl schwer zu übersehen...
    3. Eben Anakins Liebe zu Padme war es, die Sidious ja ausnutzte, um Anakin zu bekehren.

    Ausserdem war er sicher gut genug vorbereitet, um immer einen Plan B zu haben, is ja ein böses Genie, der Palpie.
     
  8. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    @ Sarid, dachte ich hätte das mal richtig gemacht, aber außerhalb des RS bin ich nunmal eine Null :kaw: .

    Danke für die Antworten, aber das Palps das Universum beherrschen wollte ist denke ich schon klar.
    Eigentlich wollte ich eher nachfragen WIE er dies vor Episode I gedachte zu tun... :confused:

    • Eine Union gegen die Republik ins Leben zu rufen, um diese dann von außen zu zerstören und von innen als einflussreicher Senator zu schwächen?! Angefangen mit Naboo...
    • Oder hat er vielleicht doch die Gelegenheit Padmes Flucht und Ihren Misstrauensantrag zu stellen, beim Schopf gepackt und den vermeidlich schnelleren Weg gewählt, die vorhandene Republik zu nehmen und "um zu organisieren"?

    Mir gefällt der Gedanke das er seinen Plan vielleicht einfach umgestellt hat. Ich nehme z.B. an, dass er gehofft hat die Klonkriege würden schneller herum gehen. Wenn man mal von der Theorie absieht, dass er vor Qui-Gon von Anakin gewusst hatte - was ja auch selbst für einen sehr, sehr mächtigen Sith Lord schwer sein muss, ein einzelnes Individuum am A**** des Universums wahr zu nehmen - sollte er ihn nicht "gezeugt" haben - muss es ja einen Alternativplan geben... wer opfert schon seinen lang trainierten und mühevoll erzogenen Musterschüler einfach mal so... Maul war ja nun auch ziemlich fit.

    Also vielleicht dazu noch mehr...? :verwirrt:
     
  9. Darth_Asmodeus

    Darth_Asmodeus Es geht dem Ende zu...

    Die Ideologie der Sith.
    Wenn es hilft, den Schüler zu töten, warum nicht?
    Er hatte ja auch den mächtigen Dooku geopfert.

    Immerhin: KotoR: Malak hat die Chance auch ergriffen, Revan in den Rücken zu fallen...

    Opfer zu bringen ist eine Notwendigkeit auf dem Weg zur unbegrenzten Macht!
     
  10. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Selbst wenn man davon ausgeht, dass Palpatine nichts von dem Auserwählten wußte, hatte er zu dem Zeitpunkt, an dem Maul starb wohl schon Kontakte mit Dooku geknüpft, (ihn vielleicht schon auf seiner Seite gehabt?). Und Dooku war ab dem Zeitpunkt viel wertvoller für sein Vorhaben, als Darth Maul, da er jemanden braucht, der ihn bei den Seperatisten und auch auf Kamino repräsentiert. Einen Heerführer und keinen Attentäter.
     
  11. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    In Cloak of Deception wird die Sache auch noch etwas deutlicher. Man merkt hier richtig, wie sehr Palpatine seine Fäden langsam spinnt und das Netz nach Unterstützern im Senat auswirft. Auch die Blockade als Vorwand, um zu zeigen wie machtlos der alte Kanzler Valorum ist, wird hier in Gang gebracht und damit ist (nachdem man ja weiß, dass Sidious und Palp eine Person ist) klar, er hat zumindest von Anfang an seinen Aufstieg zum Kanzler betrieben. Bedenkt man nun, dass er weiterhin auch als Sidious agiert und sich durch dieses Ego mit jenen verbündet, die später zu den Sepis werden, ist es recht deutlich, wie genau er schon alles auf den Klonkrieg hin betrieb.

    Was Maul angeht, so war er ein Werkzeug, wie jeder in Palps Umgebung. Ein nützliches Messer, dass ma nach Gebrauch weg wirft. Dooku war da schon mittelfristig wichtiger, er war eine Führungsperson, welche die Sepis zum Klonkrieg führen konnte. Anakin war vielleicht ungeplant, evtl. aber hat Palp auch mal wieder etwas durch die Macht voraus gesehen. Auf alle Fälle hat er ihn auch sofort einspannen können und sein Potential perfekt erkannt, um durch ihn die Jedi auszuschalten. Eine Sache die irgendwie auffällig geplant wirkt, ist eben nur die Frage ab welchem Zeitpunkt er von Anakins Auftauchen wusste. War Anakin ein zufälliger Bonus, oder in weiser Voraussicht Bestandteil des Planes? Zumindest hat er den Klonkrieg schon vorher geplant und bereits bei E1 die Sache mit der Klonarmee anrühren lassen. Damit hatte schon da die Order 66 sicherlich eine Rolle gespielt und war als Endlösung der Jedifrage Teil des Planes. Ich könnte mir daher vorstellen, dass Anakin wirklich erst ab E1 ins Spiel kam und Palpatine da dessen Potential erkannte und erst hier begann ihn mit in den ganzen Plan einzubeziehen (sozusagen als zweites Ass im Ärmel).
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2007
  12. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger


    Da die Königin eigentlich nicht von Naboo fliehen sollte und Palpatine nichts von der geheimen Mission von Obi-Wan und Qui-Gonn wusste (es war eine geheime Mission des Kanzlers, deswegen auch im Vorspann "die Botschafter des Kanzlers"), glaube ich nciht, dass Anakin auf Tatooine wirklich eine Option war.
    Auch bezweifel ich es, dass er schon zu Zeiten von Ep.I (also während das alles geschieht) mit Dooku Kontakt aufgenommen hatte (als Sith-Lord, als freundlicher Politiker der auch was am korrumpierten Staat tun will, eventuell). Jedenfalls dachte ich immer, dass der Tod von Qui-Gonn und die danach immer noch bestehende Lethargie der Jedi Dooku endgültig zu seinem Austritt getrieben hat und er erst dann von Sidious kontaktiert wurde.

    Noch kurz zu Ep.I: Amidala sollte nicht fliehen (Sidious ist wirklich böse auf die Handelsföderation, dass das passiert!). Vielmehr sollte sie diesen Vertrag unterschreiben (was sie bestimmt mit genug Druck auch hätte machen können). Somit hätte sich Palpatine als einzige moralische Instanz des Mid-Outer-Rim beweisen können, indem er diese schreckliche Ungerechtigkeit (er hatte sicherlich Beweise, dass die Unterschrift erzwungen war) anprangert. Zugleich zeigt er die totale Machtlosigkeit des Kanzlers auf und hat so einen trifftigen Grund eine Neuabstimmung zu veranlassen.
    Dass Amidala fliehen konnte verkompliziert die Situation ein wenig, aber er kann sie ja dennoch für ihn nutzen und beeinflussen.

    Wie sagt Lumyia so schön: "Win, even when you loose!". Das ist der Weg der Sith.
     
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Dagegen hab ich doch auch nichts gesagt, nur das Palpatine bereits in CoD die Blockade plante, um mit ihr einen Vorwand zu gewinnen, Valorum abtreten zu lassen und sich gleichzeitig bereits im Senat Verbündete besorgte, die ihm zu seiner Wahl verhelfen können.
    Was Ani(wie Süß) angeht, so ist es auch meine Sicht, dass er ihn wohl als willkommenen Bonus nutzte. Es sei denn eben es würde sich irgendwo rausstellen, dass er eine Eingebung durch die Macht hatte und die Dinge so voraus gesehen habe (was sicher nicht ganz unmöglich wäre, wo er und andere solche Dinge ja in der OT auch ab und an tun).
    Was Dooku angeht, so wird Palpatine sicherlich ein Auge auf den Orden gehabt haben und in etwa gewusst haben, welche Jedi potentiell zu Verrat neigen könnten, wenn es hier zu gewissen Dingen kommt. Er kannte sicherlich die Schwächen des Ordens und hat geplant den Orden mit irgendeiner Aktion aus der Reserve zu locken. Das dies schon auf Tatooine klappte, war eben Glück (ach nein sowas gibt es ja laut Obi Wan nicht). Er arbeitete aber direkt darauf hin, den Orden durch den Tod einiger ihrer Jedi durcheinander zu wirbeln, dazu war ja Maul da. Nur wann und wo er ihn einsetzt, war eben noch nicht klar.
    Ob er nun Dooku genau eingeplant hat, oder noch unbekannte im Ärmel hatte (vielleicht hatte er mehrer unzufriedene Jedi zur Auswahl), keine Ahnung. Er nahm ihn sicher gern an und ich bin mir ziemlich sicher, die Klonarmee bei den Langhälsen von Kamino hatte Palpatine schon vorher geplant (haben die Jedi eigentlich jemals irgendwo rausbekommen, wer die wirklich in Auftrag gab?). Wer da nun die Sepis anführen sollte, stand vielleicht noch nicht fest, aber spätestens als Maul weg war, musste er einfach einen anderen Deppen finden und Dooku kam da gerade recht. So wie eben auch Anakin ein günstiger Faktor war.
    Alles in allem, denke ich mir, dass Palpatine das Drehbuch für seine Machtübernahme wirklich geplant hat, nur wer die Akteure zum jeweiligen Zeitpunkt sein würden, mag vielleicht noch nicht in allen Punkten von Anfang an festgestanden haben. Es sei denn eben er hatte wirklich als Sithmeister einiges aus der Zukunft erspäht, könnte mir auch vorstellen, dass so ein Nexus in der Macht wie der Auserwählte vielleicht tatsächlich für einen mächtigen Machtnutzer (vor allem wenn es vielleicht ein Sithlord war, der ihn erschaffen haben könnte) vorauszusehen war und er gezielt um dessen Erscheinen herum das Netz seiner Intrigen spannte (so ein Auserwählter würde mit Sicherheit für einiges Chaos im lethargischen Jedi Orden mit seinen festgewachsenen Machtverhältnissen sorgen und Chaos sorgt immer für Gelegenheiten die man für sich zu nutzen wissen muss).
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2007
  14. Darth_Asmodeus

    Darth_Asmodeus Es geht dem Ende zu...

    Die Klonarmee gab Dooku in Auftrag.

    Erläuterung: Jango sagte, ein Mann namens Tyranus habe ihn für das Vorbild der Klone ausgesucht. Darth Tyranus=Dooku.
    Des weiteren war angeblich ein Mann namens Sifo-Dyas(richtig geschrieben?) für die Herstellung der Klone verantwortlich. Dieser Sifo-Dyas war ein Freund von Dooku und wurde von ihm getötet, weil er hinter dessen dunkle Machenschaften kam und den Rat benachrichtigen wollte.
     
  15. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wer die in Auftrag gab, war mir schon klar. Was ich wissen wollte war, ob die Jedi irgendwann auch dahinter kamen. Wär interessant zu wissen, ob die (speziell Obi, Yoda und Organa) jemals hätten Beweise haben können, dass Sidious und Palpatine eben ein und derselbe sind und damit eben das Imperium seinen Aufstieg einem inszenierten Konflikt verdankt.
     
  16. Darth_Asmodeus

    Darth_Asmodeus Es geht dem Ende zu...

    Yoda wusste dass Palpie der Sith ist, hört man ja bevor er gegen ihn kämpft.
    Daher denke ich, der kleine Grüne wirds schon irgendwie halbwegs durchschaut haben, was der Palpie da alles aufgeführt hat.:o
     
  17. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Äh nein falsch.
    Eigentlich hat Sifo-Dyas die Klonarmee in Auftrag gegeben, nur noch keinen geeigneten Spender gebracht, was dann Dooku übernahm, der Sifo-Dyas kurz nach seinem ersten Kontakt mit den Kaminoanern ermordete.
    Aber auch Dooku wusste nichts von den Klonen bis ihm Palpatine hier einen Auftrag gegeben hat.
    Nachzulesen in Labyrinth of Evil.
    Und soweit ich weiß wurde Sifo-Dyas nicht getötet,weil er den Rat benachrichtigen wollte (wir erinnern uns er lässt einfach so eine Armee aufstellen ohne den Rat oder den Senat oder die Republik ÜBERHAUPT zu fragen!), sondern damit er nicht ausplaudern kann, was er gemacht hat und dass die Sith es übernehmen.
    Oder du hast weitere Informationen und ich hätte gerne eine Quellenangabe.

    Auch auf die Frage nach dem Wissen der Jedi wird in LoE eingegangen.
    Sie finden kurz vor Ep.III einen von den Mechnostühlen von Gunray (das Ding auf dem er in Ep.I rumgetragen wird). Dort ist ein spezieller Sender drin, mit dem Gunray zu Sidious Kontakt aufnimmt. Ergo haben sie hier die ersten handfesten Beweise für die Beteiligung eines zweiten Sith (neben Dooku), der wohl schon in der Naboo-Krise mitgemischt hat. Man vermutet den Sith-Lord dann in der Nähe des Kanzlers (wohl in seinem Stab). Also ist vor Ep.III kaum weitere Bewegung in die Jedi-Ermittlungen (ob es nach Ep.I überhaupt sowas gab ist IMHO fraglich) gekommen.
    Diese Spur können sie dann noch bis in das Hochhaus, wo auch Palpatine wohnt verfolgen. Leider muss Windu dann beim Angriff helfen und der Rest des Teams wird von Sidious niedergemacht.
    Auch sind die Jedi den Zahlungen an die Kaminoaner nachgegangen, aber ich glaube hier verliert sich die Spur ziemlich schnell beim Bankenclan (wobei ich mich hier nicht mehr sooo gut erinnere.)

    @Darth Asmodeus:

    Vielleicht weiß Yoda ja dass Palpatine der Sith-Lord ist, da er dass Überwachungsvideo aus dem Tempel gesehen hat, wo der Sith-Lord sich mit Darth Vader bespricht oder die Anschuldigungen bezüglich der Jedi-Verschwörung machen ihn stutzig.
    Am Anfang von Ep.III gibt es wohl schon Verdachtsmomente, aber keiner glaubt dass Palpatine der Sith-Lord ist. Oder würden sie sonst Anakin direkt in seinen Rachen schleudern?
    Sie sehen eher einen korrumpierten Politiker in ihm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2007
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ah, danke für die Infos.
    Also gilt auch da weiterhin das Bild, was das Journal of the Whills am Beginn der SW Saga vom Kanzler zeichnete, für die GFFA. Dann konnte also wirklich niemand je direkt beweisen, dass mit Palpatine etwas nicht stimmte und er alles inszeniert hat.
     
  19. Jedi Lord

    Jedi Lord Zivilist

    Viel zu lernen ihr noch habt....

    Der Plan war kaltblütig und voller Zorn auf die Jedi schon seit Zeiten des dunklen Lords der Sith, Darth Darth Plagues festgeschrieben. Es wird vermutet das Darth Plagues für die Zeugung des Anakin verantwrtlich gemacht werden kann. Darth Plagues war so mächtig, dass er die Midiclorianer beeinflussen konnte, damit sie Leben erschufen... oder fragt Ihr euch warum Darth Sidious (Alias Kanzler Palpatine) bei der Theateraufführung Anakin davon erzählt ?! Es war Anakin den er erschuf.

    Darth Sidious tötete im Schlaf seinen Meister und "klaute" ihm so seinen dunklen Plan.

    Warum die Jedi ihn nicht als einen Dunklen Sith-Lord erkennen konnten, erklärt Darth Tyranus (Alias Count Dooku) dem sich in Gefangenschaft befindenden Obi-Wan, " Die dunkle Seite der Macht hat Ihre Wahrnehmung getrübt"

    Also stand Sarth Sidious unter der Gunst der Macht, da der Auserwählte (Anakin) das Gleichgewicht der Macht wiederbringen soll. Das bedeudet, dass das Übergewicht der Jedi, den die Jedi selbst in der Macht verursacht haben abgeschüttelt werden kann. Somit wusste Sidious das er nicht entdeckt werden kann, solange die Prophezeiung nicht eingetroffen ist. Das letzendliche Gleichgewicht "brachte" dann Luke nachdem er seinen Vater rettete und die Sith mit Darth Sidious mit Hilfe seines Vaters vernichtete.

    Der Plan, um nochmals darauf zurückzukommen ist auch von Count Dooku begünstigt worden, da er von dem Plan vom Jedi Meister Sifo Dias hörte, eine Armee, eine Klonarmee für die Republik herstellen zu lassen. er erkannte seine Chance und tötete Sifo Dias und und nutze seine hergestellten Kontakte als Repäsentant für Sifo Dias mit den Kaminoanern um selbst für sich und seinen damals schon Meister Sidious herstellen zu lassen, unter der Verschwörung natürlich. Und Mithilfe des Jango Fett. Danach liess er noch als verborgener Jedi das Kamino System aus den Archiven löschen, so konnte das bis dahin von den jedi verborgen bleiben. Was sagte Meister Joda " Blind wir waren, wenn die Herstellung dieser Armee wir nihct haben sehen können".... Jango erzählt Obi-Wan auf Kamino, dass er von einem Mann Namens Tyranus rekrutiert wurde. Das ist eben Count Dooku. Obi-Wan öffnete also ungewollt eine Spalt, das Darth Sidious wieder für sich nutzte und als Kanzler Palpatine die Klonkriege früher beginnen lies.

    Möge die Macht mit euch sein....
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Viel zu lernen du noch hast...

    Innerhalb der fast 2 Jahre der Threaderöffnung (und -beendigung) wurde diese Frage aber schon in vielen anderen Threads zur Genüge beantwortet ;)
     

Diese Seite empfehlen