Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Peinliche Bewerbungen oder wenn sonst wiedermal was in die Hose ging

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von LITTLE EWOK, 14. September 2004.

  1. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    So damit Ihr mal was zum lachen habt. :p


    Gut ich habe mich für ein Praktikum beworben per Post. Nach ca 2.5 Wochen habe ich angerufen um zu fragen wie die Bewerbung steht. Man hat mir gesagt, dass der Brief nicht angekommen ist und ich mich doch per Mail bewerben soll, da der Brief nicht angekommen ist und wohl auch nicht mehr ankommt.
    Ich habe mich dann per Mail beworben. Nur dumm dass man ein Foto anhängen musste und das bei mir nicht klappte. Nun gut dachte ich: Du hängst ein Bild von Beary Potter (Teddy als Harry Potter verkleidet) an und schickst sofort ein Karte mit Fotos nach in der meine richtigen Fotos sind. Super Gag...na???
    In der Karte war etwa so ein Spruch "So sieht Beary Poter aus (Bild von Beary Potter) aufklappen tataaaa so sehe ich wirklich aus.
    Ok heute rufe ich an um mich nochmals zu erkundigen. Brief mit der Bewerbung ist nun angekommen.Gut. Karte mit Beary Potter auch.gut. Mail nicht. Schlecht, da der Gag mit Potter nun völlig in die Hosen ging.
    Man hat mir gesagt, dass ich bald von Ihnen nochmals hören werde.


    Lol :p


    Schreibt hin wenn Euch wiedermal was lustiges passiert ist.
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @Little Ewok
    Also,wäre ich ein Personalchef,und Du würdest Dich so bei mir bewerben,ob alles ankommen würde,oder nicht,würdest Du mit Sicherheit keine Stelle bekommen.Nicht mal eine Antwort.
     
  3. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF


    Das ist ein spezieller Ort, da liegt das drin. ;)
     
  4. Detch

    Detch Gast

    Ich hab mich im August '03 für ein Praktikum beworben. Einige Wochen später kam die Antwort, dass die mich im Oktober nochmal kontaktieren würden.
    Kam leider nichts, aber ich habe gewartet.
    Irgendwann im November war mir das dann egal und ich hab mich woanders beworben. Natürlich kam da eine Absage.
    Dann hab ich im Januar 7 Bewerbungen abgeschickt und 2 Tage später kam die Antwort von der Augustbewerbung, dass sie mich nehmen würden:D
     
  5. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Wäre ich Personalchef, wäre ich gerührt von dieser Geste. Mich reizen kreative Menschen. Also hättest du bei mir bestimmt sofort einen Vorstellungstermin bekommen. Ob du die Stelle dann bekommen hättest, hängt von den fachlichen Qualitäten ab. Aber die "besondere" Art der Bewerbung hätte mich zumindest sehr neugierig gemacht....


    cu

    Bea
     
  6. Nomi

    Nomi Legende Premium

    @Little Ewok
    Ich hätte dir sofort einen festen Vertrag angeboten :p
    Einen solchen witzigen Mitarbeiter, kann mann immer gebrauchen ^^
     
  7. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Naja kommt darauf an wo... also im Atomkraftwerk sollte man sich doch nicht allzu viele Späßchen erlauben... :p
    Ich weiß ja nicht, warum viele Leute das Finden einer Praktikumsstelle als schwierig erachten... also ich habe eine Bewerbung geschrieben und wurde sofort angenommen und das in Atomphysik... und ich denke mal das findet man nicht so leicht ;)
     
  8. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Wieso konntest du kein Bild von dir, aber eins von Beary Potter anghaengen? Oo
     
  9. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF


    Weil ich kein Bild von mir auf der Platte hatte und Scanner etc permanent nicht wollten. Also war, da die Zeit drängte, eine "kreative" Notlösung erforderlich.
     
  10. Tiara

    Tiara ~The fabulous Scaramouche {doing the Vandango}~ Of

    *lölZ* das ist doch echt ma was andres ^ ^
     
  11. o_O

    Öhm... ja... ne... klar...

    Das ist schon etwas... exzentrisch...
     
  12. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF


    Öhm....Das werte ich mal als Kompliment:


    Definition exzentrisch


    Aber ich warte noch auf ein paar lustige Geschichten.
     
  13. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Also ich muß auch sagen, daß bei mir die Bewerbung zumindest in die engere Auswahl gekommen wäre. Bei dem heutigen Einheitsbrei der schriftlichen Bewerbungen fällt es schwer, nicht nur kreative Köpfte herauszufiltern, sondern auch solche, die bereit sind, ungewöhnliche Wege zu gehen (natürlich kommt es auf den Job an, wie Gunni schon sagte). Und da Äußerlichkeiten sowieso nicht entscheidend für einen Stellenbewerber sind, betrachte ich Fotos auch nur als zusätzliche Info - ein Foto von der letzten Vereinsfeier sollte es natürlich nicht sein. Ein Profi gab mir mal den Tip, Bewerbungsunterlagen nur in ganz grober Form nach den üblichen Geflogenheiten auszuarbeiten, ansonsten aber in der Gestaltung innovativer zu sein, solange die Übersichtlichkeit vorhanden ist.

    In der Firma, in der ich bis dato als Leiharbeiter tätig bin, habe ich mal bei der Auswahl eines weiteren Leiharbeiters (andere Personalagentur) mitgeholfen - nach dem Motto beobachten ;) . Erstmal kam die Agentur nicht nur mit dem Kandidaten an, sondern auch noch mit 2 weiteren Leuten. Der Chefin und ihrer Sekretärin. Erster ließ gar nicht erst die Möglichkeit aufkommen, ihren Angestellten intensiv zu befragen (z.B. fachlich) und war auch viel zu sehr extrovertiert.... :D
    Da anderen Personalagenturen nur Graupen oder ungeeignete Leute geschickt hatten, wurde dann der Typ ausgewählt. Am ersten Tag zeigt man ihm seinen Platz, seine Aufgaben, dann entschuldigte er sich kurz, da er noch was aus dem Auto holen müße.....und ward nie wieder gesehen..... :rolleyes:

    Als ich 2000 selber auf Arbeitssuche war, wurde ich zu einer Leiharbeiterfirma zum Vorstellungsgespräch eingeladen - der erste Termin platzte, weil die Chefin meinen Termin vergaß, der Zweite, weil sie keine Zeit hatte, der Dritte war eine weitere Katastrophe ihrerseits. Dauer knapp 60 Minuten, effektive Zeit, die ich in der Bewerbung mit ihr verbracht habe, waren vielleicht 120 Sekunden (kein Witz!). Sie hörte nicht zu, telefonierte nebenbei oder ging plötzlich einfach raus.
    Irgendwann bin ich dann aufgestanden, bat sie, mir meine Bewerbungsunterlagen umgehend zurückzuschicken und bin gegangen. Auch habe ich mich beim Arbeitsamt, woher ich die Adresse hatte, beschwert. Die Unterlagen habe ich nach 6 Wochen und einer Rückfrage wiedergekriegt, schmutzig und in einer DIN A4-Klarsichtfolie, wo vorher noch eine schöne (und teure Mappe drin war). Das Arbeitsamt hat aber ausnahmsweise mal gut reagiert und die Firma bis auf weiteres aus dem Programm verbannt, weil ich wohl nicht der einzige war, der sich beschwert hatte! :D

    @Jedihammer
    Du weißt, daß du gesetzlich verpflichtet bist, eine Antwort - und sei es nur eine Absage - und die Unterlagen zurückzuschicken? Zumindest theoretisch. Praktisch gesehen begehen die meisten Personalchefs nämlich Unterschlagung und Diebstahl..... ;)
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Als ich das letzte mal Arbeit gesucht habe habe ich erstmal wirklich keine gefunden. Ich hab mir bei dem hotel nochmal beworben bei dem vorher gearbeitet hatte, die mich gar nicht gehen lassen wollten. Allerdings wollten die inzwischen nen 25 jährigen der 4 Sprachen fliessend spricht, 20 Jahre Berufserfahrung hat und gedanken Lesen kann. Also hab ich mich bemüht eine andere Stelle in der Firma zu kriegen. Allerdings waren da alle Stellen besetzt. Dann habe ich mich hingesetzt und ne Bewerbung an das nächste Hotel geschickt. Mein sehr gutes rbeitszeugnis von einem 5 Sterne Hotel hat mir, da fehlende Ausbildung, leider auch nicht geholfen. Man hat sich für jemanden mit einer Ausbildung im Hotelbereich entschieden. Bei der zweiten Bewerbung habe ich mich dann an die einzige Stelle gewandt die für mich in Frage kam. Zu dem Zeitpunkt gabs wirklich nichts was ich hätte machen können. Ich musste zu dem Zeitpunkt zu einer Masnahme vom Arbeitsamt und hab den ganzen Tag nach Stellen gesucht bei denen ich mich hätte berwerben können. Zum Vorstellungsgespräch kam ich dann auch noch zu spät. Der Laden sah, naja, abgefuckt aus. Das Vorstellungsgespräch hat ganze 10 Minuten gedauert. Ich hab dann noch ein kurze tour durchs Haus bekommen. Das Hostel war in dem Moment noch im Umbau und wurde hergerichtet. Der Chef sah meinen Bart und meine ziemlich lockeren Klamotten und meinte das ich in etwa genau das bin was sie sich vorstellen. Dann hab ich erstmal 2 Wochen lang gar nichts gehört. Darauf hin hab ich bei der Firma per Telefon nachgefragt. Ich war inzwischen ziemlich verzweifelt. Nach weiteren 2 Wochen hab ich wieder per Telefon nachgefragt. Darauf hin gings mir ziemlich am Arsch vorbei weil ich dachte das sich diese vielversprechende Möglichkeit im Sand verlaufen hatte. Weiter 2 Wochen später bekam ich während einem Praktikum einen Anruf das man sich für mich entschieden hat.

    Meine Pluspunkte waren das ich ein sehr gutes Arbeitszeugnis von einem 5 Sterne Hotel hatte und mich so gebegen habe wie ich bin, nämlich ziemlich locker. Wenn was in der Arbeit schief geht denke ich mir einfach, wird schon. Einen Fehler kann man auch beheben. Wenn man Panik bekommt wirds noch schlimmer. Keep cool, so zu sagen. Der dritte Pluspunkt war eindeutig das ich zuvor ne Umschulung als Mediengestalter versucht hatte. Daneben war noch der Faktor das es scheinbar sehr schwierig war jemanden für die Nachtschicht zu bekommen. Insgesammt haben sich über 100 Leute für die 4 vorhandenen Jobs beworben. Für den Nachtdienst währen nur 4 Leute überhaupt in Betracht gekommen. Die Umschulung gab mir den entscheidenden Vorteil. Meine Bewerbung an sich war schlicht. Ich hab sogar nen total miesen Computerausdruck von einem Photo auf dem Lebenslauf gehabt, was ich alleine schon wegen meiner Ausbildung nicht hätte machen dürfen.

    Mein Tip den Fall ist einfach das man seine Fähigkeiten, scheinen sie für die Stelle noch so unwichtig zu sein, einfach auch auf den Tisch legt und das man sich so gibt wie man auch wirklich ist. Sich vorher den Bart zu rasieren damit man dem Chef geplfegeter rüberkommt hätte mir in meinem Fall nämlich nicht geholfen!

    Angeblich soll Elephantenpapier ganz gut bei ner Bewerbung helfen. Wer nicht weiss was das ist: Das ist ein grobes und dickes braunes Papier das ein Struktur hat die man mit Eleophantenhaut vergleichen kann.

    cu, Spaceball
     
  15. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Zum Heulen...

    Mir ist heute was dämliches passiert:

    Ich habe mich nach langer Zeit mal durchgerungen, mir so eine Flasche von dem leckeren chinesischen Pflaumwein zu kaufen und als ich dann zuhause aus dem Auto aussteige, fällt mir - keine Ahnung, wie das eigentlich passiert ist, ich dachte, ich hätte sie richtig gehabt - die Tasche volle Kanne auf den Boden... *argh*

    Die Flasche mit dem Wein hat es natürlich in 100 Teile zerlegt und der ganze gute Wein verteilt sich auf der Straße... *heul* Sowas ist echt nicht witzig... :(
     
  16. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Wenn wir schon dabei sind,habe mich in meiner Stadt fürn Praktikum bei der Feuerwehr beworben und auch bekommen! Direkt am dritten Tag,kams dann peinlich :cool: Da ich auch auf den Fahrzeugen aktiv mitfahren durfte(dank meiner aktivität in der freiwiligen Feuerwehr), wurde ich für Einsätze mit einem Pipser ausgestattet! Der Pipser ging los und ich rannte zur Fahrzeughalle,durch den Pipser, wird die Nummer des zum einsatzfahrenden Fahrzeug angegeben!
    Da ich aber gerade Treppen runter lief,bekam ich die falsche Nummer mit und stieg ins falsche Fahrzeug *g*,als ich 10-15 sec. später bemerkte, dass keiner kam, war mir dann schon klar was passiert war! In der Hoffnung das es keiner mitbekommt bin ich ausgestiegen,um zum richtigen Fahrzeug zu laufen.Natürlich hat die Besatzung des Löschgruppenfahrzeug alles mitbekommen,sodass ich heute noch bei Dienstabenden damit abgezogen werde :p
    Wenn ich heute noch darüber nachdenke,kam ich mir im ersten moment, zimlich Hilflos vor! :cool:
     

Diese Seite empfehlen