Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Persönlicher Jahresrückblick 2005

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 15. Dezember 2005.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hallo, liebe Leutz

    Bald schreiben wir 2006. Da darf der Rückblick auf das scheindende Jahr nicht fehlen.

    Wer also Lust hast, uns an den persönlichen Highlights im 2005 teilhaben zu lassen, hier ist der richtige Ort dafür.;)

    Danke fürs Mitmachen


    Gruss, Wookie Trix
     
  2. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Ein Hammer Jahr! :D Jede Menge Spass, zweimal sehr schöne Ferien in Italien und 2mal (bis Jahresende noch ein 3. mal) wunderschöne Ferien in Wien. Habe sehr viele positive und wahrscheinlich noch mehr negative Erfahrungen gemacht, aber gerade aus letzteren habe ich viel gelernt.
    Zusammengefasst wurde ich in diesem Jahr vom absoluten Pessimisten zu einem ziemlichen Optimisten, vom verunsicherten Jungen zum selbstbewussten jungen Mann :)
    Ich freue mich auf nächstes Jahr und hoffe, dass es mindestens so genial wie dieses wird :D
     
  3. Backet

    Backet Tac"BigBang"Stirling

    Jahresrückblick 05:

    2x umgezogen weil wir in der 1.WOhnung nur Probleme mit Mieter und seinen Popokriechern (unseren nachbarn) hatten. NEGATIV

    Job verloren und durch meinen 2. weitaus weniger im Jahr verdient wie sonst. NEGATIV

    Großen Ärger mit ein paar alten Freunden(wie ich dachte), die ich seitdem nie wieder sehen will die Knalltüten . NEGATIV

    Habe Ende des Jahre mich doch noch wieder hochrappeln können, so das ich mich nächstes Jahr warscheinlich selbstständig machen kann. Positiv

    Aber das allerbeste und somit doch wieder ein erfolgreiches Jahr. Ich bin Vater von wundervollen gesunden Zwillingen geworden die mein Leben verändert haben wie ich es mir niemals hätte vorstellen können. DAS POSITIVSTE IN MEINEM LEBEN !
     
  4. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium

    Jahresrückblich 2005:

    Schlechtes:

    1. Langjährige Freundin macht am 2. Januar 2005 mit mir Schluss (Warum weiß keiner, außer das sie bereits an meinem Geburtstag (28 Jan) nen neuen hatte :rolleyes: )

    2. Kein Job, kein Geld

    3. Opa wird zum Pflegefall

    4. Die Mutter der Frendin meines besten Freundes :konfus: bekommt urplötzlich Brustkrebs.

    5. Beschissener Sommer

    etc. etc.

    Gutes:

    1. Hab wieder eine Freundin und bin glücklicher als eh und je.

    2. Bin jetzt auf einer Weiterbildung und werde demnächst wohl wieder eine Arbeit haben.

    3. Habe etliche Bands gesehen die ich eh schonmal Live sehen wollte:
    Coldplay, Korn, Green Day usw.

    Mehr fällt mir nicht ein...im Moment.

    Fazit:

    Nächstes Jahr kann nur besser werden.
     
  5. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Puh was soll ich dazu noch sagen...

    1. Meine beste Freundin kommt beim Tsunami fast ums Leben hat aber vollkommen gesund überlebt...

    2. Meine Schulischen leistungen waren gegen Januar auf einem absoluten Tiefpunkt

    3. Osterferien war ich inner Schweiz... kaum Schnee = ********!

    4. Schule wird wieder besser gegen Mai

    5. Sommerferien ers Kroatien, GEIL. Dann Spanien, Regen und scheiss Leute.

    6. Rockhard und Rock am Ring verpasse ich wegen Geldmangel = ******** weil meine Lieblingsbands da gespielt haben!

    7. Versetzung in die Oberstufe... alles Knorke

    8. Noten durchschnittlich bis schlecht was aber an meiner Faulheit liegt.

    9. Vor einigen Tagen erfahr ich dass meine nunmehr beste Freundin von ihrem EX schwanger is... = ********!!!

    10. Ich hör mitm Rauchen auf und bin seit drei Monaten geheilt ;) Positiv

    11. Neue Gitarre und neuer Verstärker... DANK meiner Mutti und meiner Oma!!!

    Alles in allem war das Jahr eher durchwachsen... Es war eher langweilig da meine Freunde auch nichts mehr machen... Eigendlich kann 06 nur besser werden!
     
  6. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Dem kann ich mich nur anschließen ^^

    Sehr viel negatives:

    Trennung vom Verlobten nach über 4 jahren
    Oma ins Pflegeheim
    Paar Todesfälle im Bekanntenkreis
    Kein Job -> kein Geld :konfus:

    Aber jetzt zum Jahresende gibt es zumindest einen positiven Aspekt :D
     
  7. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    *uff*

    Im Dunstkreis meiner Erinnerungen dieses Jahres fällt mir viel ein/auf.

    Ich werde es mal grob umreißen:

    Angefangen hat das Jahr wie es so ist immer *******, 1 Januar hat man traditioneller Weise mit den Nachwirkungen der Neujahrsfeier zu kämpfen :)
    Aber es Gute daran ist, das Jahr kann ab dann fast nur noch besser werden ^^

    Im Folgenden waren die näcsten Monate, wenn auch durch die Klausren stressig sehr cool gewesen, mit meiner damaligen Freundin lief alles perfekt, ich hatte meine Freiheiten hab mit meinen LEuten einen drauf gemacht, was man am leichtesten mit nem strafrecht Vordiplom/Diplom vergleichen könnte hab ich in Rekordzeit geschrieben und die Prüpfung bestanden, mit Prädikat bestanden,.. .
    Die Steurrückzahlung war überraschend hoch gewesen was mir viel Spielraum verschafft hatte anfang des Jahres und auch in gute Partys umgemünzt wurde.

    Das Jahr ging weiter, die Party wurde immer größer, die Nächte noch länger durch neue After-Hour Standorte, die Schlafperioden noch kürzer, alles in allem sehr stressig aber auch sehr geil.
    Mein Geburtstag wurde mir versüßt indem meine Kollegen, über das WE an dem ich Geburtstag hatte, nen Haus gemietet haben in dem wir dann ein Wochenende mit 20-25 Mann je nach Tag dick abgefeiert haben.
    Fand ich ne sehr sehr coole Aktion von meinen Leuten, war echt n geiles Geschenk n dickes Party WE mir zu ehren in nem Haus, fand ich ne geile Sache :)
    Das WE verlief bis auf den Stress von 2 Leuten dort ( Beziehungen, jaja ) super einer der vielen Höhepunkte des Jahres.

    Naja, anfangs des Jahre ist dann auch noch mein letztes verbleibendes Teil meiner Großeltern, meine Großmutter väterlicher seits gestorben, war irgendwie schade, ich hab die alte Frau gemocht und für das Jahr hatten wir noch einiges geplant gehabt, aber andererseits wurde sie von dem Leiden, dass sie nach ihrem Hirnbluten hatte und der Phase des Elends endlich befreit.

    Das Jahr neigte sich dem Sommer zu und eigentlich war noch alles in Ordnung, Leben lief ganz gut, ich hatte nicht zu klagen viele Freunde, viele PArtys gute Stimmung.
    In meiner Beziehung häuften sich die Probleme, die in guter Manier tot geschwiegen wurden, es kam zu dem was es kommen Musste, Beziehung wurde beendet, ich hab hoch gepokoert und die Beziehung nochmal retten können, allerdings war das alles irgendwie zu spät, die Beziehung ging kurz drauf endgültig in die Brüche.
    Das Timing war ideal,....., direkt in meiner Klausurphase und direkt danach hab ich mit der Arbeit angefangen, oh ja das war ne sehr sehr spaßige Zeit gewesen.
    Auch noch das Hick Hack mit ihr, da ich net so recht von ihr lassen konnte und sie sich dann auch noch oft genug überzeugen gelassen hat, das war net so wirklich gut gewesen.
    Naja wie dem auch sei, das Jahr ging weiter die Stimmung wurde wieder besser, ich hab rasend schnell sehr viele neue, gute Connections aufgebaut hier und spare fortan viel Geld indem ich oft genug in den Clubs nix oder nur wenig zahlen muss.
    Mit den Frauen kam es wie es kommen musste, altes Schema, mein Leben wird wie es immer war, ständig wechselnde Frauengeschichten, ich genieße meine Freiheit und Unabhängigkeit.
    Inzwischen ist es wieder dort angelangt, dass ich ständig auf Partys bin mit meinen ganzen vielen tollen Freunden viel unternehme, ich wieder echt ständig mit irgend welchen Frauen was am laufen habe, sich das Leben also wieder zu nem schönen Leben auf der Überholspur verwandelt, dazu bin ich ganz fit in meinen studentischen Sachen und hab sogar zu dem Jura Studium noch BWL und Wirtschaft und Recht dazu genommen.
    Sogar die besagte Ex. die einzige Frau bei der ich Treue entwickelt hatte scheint es wohl langsam zu bereuen die Beziehung mit mir beendet zu haben, sie kommt ständig auf mich zu etc.
    Der Jahresabschluss wäre somit fast perfekt, wenn nicht die schwere Krankheit meines Bruders das ganze irgedwie total überschatten würde, und es im engsten Freundeskreis gerade zwischen n paar Leuten idiotische Querelen geben würde, aber naja, das ist das Leben es wäre auch langweilig ohne solche Tiefschläge,...., ich könnte gerne auf sie verzichten doch sie sind da und man muss sich mit ihnen auseinander setzen.
    An sich kann alles so weiterlaufen wie bissher es war kein schlechtes Jahr, doch würde ich mir wünschen, dass es mein Bruder schaffen würde, das sind eigentlich alle Hoffnungen die ich an das nächste Jahr habe, alles was ich erwarte und was ich will,...., somit schließe ich mit einem an für sich net schlechten Jahr ab und hoffe darauf, dass das nächste Jahr, zumindest für meinen Bruder besser wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2005
  8. Blackmore

    Blackmore staatlich geprüfter Schweinepriester

    Im Grunde der gleiche Kram wie jedes Jahr, mit Hoehen und Tiefen.
     
  9. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Äh...2005 is schon wieder fast vorbei? Is ja krass Oo

    Januar:

    Schule zum Halbjahr 12/2 gewechselt, Kontakt zu meinen alten guten Freunden fast komplett verloren.

    Januar bis Juli:
    Ich quäle mich durch 12/2, meine Faulheit befindet sich auf einem absoluten Hoch, dementsprechend schreibe ich ingesamt betrachtet die schlechtesten Noten meiner schulischen Laufbahn ( relativ gesehen, zumindest ). Dennoch ist es ein leichtes, 12/2 zu schaffen, die Sommerferien beginnen und alles ist gut.

    Juli-August:
    Viel arbeiten, Geld verdienen, Beziehung fast kaputt, Beziehung dann doch wieder ganz, alles Geld viel zu schnell ausgegeben.

    September:
    Beginn von 13/1 , jeder ist total gestresst, weil das Halbjahr nur seeehr wenige Schulwochen hat und mitte Dezember schon wieder vorbei ist udn man in dieser kurzen Zeit ja soooo viele Arbeiten schreiben muss.
    Noten werden hier ein wenig schlechter, da ein wenig besser, insgesamt aber Steigerung um ein paar Punkte.

    Oktober:
    Endlich Herbstferien und das Highlight eines jeden Jahres, Kerb in Laudebach. Erlebe am "Kerwemondach" mit der Straussjugend den übelsten Stracksuff meines Lebens, seitdem nicht mehr richtig voll gewesen.

    November:
    Klausurenstress, aber ich bleibe lässig und mach soviel wie nötig und so wenig wie möglich.

    Dezember:
    Endlich geschafft, alle Arbeiten in 13/1 geschrieben, ab da warten aufs Christkind.

    Positivste Sache 2005:
    Kontakt zu nem alten Freund hergestellt, dessen Freundin sich mit meiner Freundin sehr gut versteht, seit daher viiiel mit denen unternommen.

    Negativste Sache 2005:
    Kaum Kontakt mit meinen Freunden, eigentlich überhaupt nichts dieses Jahr mit ihnen unternommen. Hoffe,dass im Mai, nach dem ABI , die Sache wieder so aussieht wie vor einem Jahr.
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Da ich den tag nicht vor dem Abend lobe,werde ich diese Frage erst beantworten,wenn das Jahr auch wirklich vorbei ist.
    Was ist denn,wemm mich am letzten tag im Jahr noch der NEK holt ?
    Das wäre dann ein sch.... Jahr.
     
  11. TIRex

    TIRex Quotengrufti, Abteilungsfossil, Pogosaurus Rex des

    Kurz und knapp: hoffentlich is es bald vorbei (und hoffentlich wird das nächste besser)

    In etwas ausführlicherer Version: Es begann mit dem Ende meiner Beziehung, hatte mehrere verregenete Festivals (für mich quasi mein Urlaub), und mehrfache Gerüchte bezüglich erneuter Verlagerung bzw. sogar AUFLÖSUNG meiner Abteilung (womit ich dann auf der Straße gesessen hätte.
    Vielen Dank auch.
     
  12. Sir Killalot

    Sir Killalot Offizier der Senatswache

    Negativ:
    Im Sommer die BS wegen nicht versetzung verlassen.
    Seit Sommer zuhause weil keine Ausbildung. (Es Nervt!!)
    Nach (erfolgreichen) Praktikum keine Übernahme in eine Ausbildung.
    Sehr viele Absagen.

    Positiv:
    Oma bezahlt den Führerschein.
    Erste Hilfe Kurs.
    Gestern erste t. Stunde.
    Ich bekomme Omas Auto, wenn ich die Versicherung selbst bezahlen kann.
    Endlich bekomme ich einen TFT zu Weinachten. :D


    Also auf ein erfolgreiches Jahr 2006 und darauf, das ich eine Ausbildung finde.:D
     
  13. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Neuer PC, Photoshop mit jungfräulichem Key und Umstieg von 17" auf 20" Monitor - absolut Knorke!
    Bombige Hits auf meiner Webpage - Knorke!
    Ep1 auf Laserdisc für nen Superpreis, in Deutschland hätte ich locker das doppelte gezahlt, die 89er Widescreen Edition auf Laserdisc, ANH CED 20th Cent Fox Release, 1982er ANH Bildplatte Release, ANH auf Super 8 von Marketing Film, Episode 3 DVD - richtig Knorke!
    Episode 3 Mitternachtspremiere - Superknorke!
    In etwa 6 verschiedene Versionen von Rebel Assault im Archiv gefunden. Ich wusste gar nicht das ich derart viele verschiedene Versionen hab! - Knorke!
    Sehr viele interessante Bands in der Arbeit getroffen - Knorke!
    Lohnerhöhung bekommen - Megaknorke!
    Die DVD Sammlung gut aufgestockt - Knorke!
    PSW goes Munich im August - Sehr Knorke!
    Vienna Strikes Back im September - Auch sehr Knorke!
    Am Samstag meinen Geburtstag nachfeiern - Also wenn das nicht Knorke ist!

    2 gute Kollegen haben aus persönlichen Gründen gekündigt, der nächste geht im Januar, dann geht noch einer in den nächsten Monaten und als dank zwei totale Oberpfeifen als Kollegen bekommen - Suuuper!
    Die Katze von meinem Bruder wurde totgefahren. Sollte ich mitkriegen wers war weiss der innerhalb von 15min wie man sich fühlt wenn man vom Auto überfahren wird. Die Type kriegt von mir derart die Fresse poliert das er sich wünscht niemals einen Führerschein besessen zu haben! Sie ist noch in ein Versteck gekrochen und war von oben bis unten voll mit Blut! Absolut Bullshit!!
    Meiner Bruder ist arbeitslos geworden - könnte schlimmer sein.

    cu, Spaceball
     
  14. Ach da ich keine ahung mehr von den details hab will ich mal meine allgemeiene meinung loswerden ...

    im großen und ganzen ein schönes, und gutes jahr ... das einzige was gefehlt hat,war vllt. eine freundin ... =) aber naja, wird sicher nextes jahr was ... in der schule lief alles durchwegs okay, habe genug freunde(innen) ... da passt eigentlich alles ...
     
  15. Winston Turner

    Winston Turner Der mit dem Lattenschuss!!

    Hmmm....dieses Jahr war eigentlich ziemlich durchwachsen. Es gab im Laufe des Jahres eigentlich kaum Höhen und Tiefen. Ich bin stark in meinen Job eingebunden und habe kaum Freizeit (diese verbringe ich fast ausschliesslich mit pennen).

    Positive Ereignisse dieses Jahr:
    - Die zwei Treffen unseres Rollenspiels
    - Das Heidelberger PSW Treffen
    - Ich hab meinen Schatz gefunden

    Negativ:
    - Ich weiss vor lauter Arbeit nicht, wo mir der Kopf steht.
    - Rückenprobleme werden immer schlimmer


    Also das Jahr 2005 war......nix besonderes
     
  16. Yoda Topgun

    Yoda Topgun ist eins mit der Macht

    naja bei mir war das Jahr bisher sehr positiv

    ich habe einen Ausbildungspltz bekommen in einem Beruf der auch mein hobby abdekt ( Stadtbahnfahrer ). Mitlerweile darf ich die "6000er" auch selber fahren und allein im Streckennetz´führen nur der Personenbeförderungsschein fehlt noch :D

    und ich habe meinen Führerschein gemacht und beide Prüfungsteile beim ersten mal bestanden was mein ziel war.


    Was negatives ist das ich keine freundin habe seitb längerer zeit aber ich sch derzeit auch nicht weil ich dazu keine zeit hab;) Aber meine Freundin müsste dann auch meinem Star Wars Tick akzeptieren *g*
     
  17. Brainless_Jedi

    Brainless_Jedi Abgesandter

    Hab ich gestern auch im Jugendclub erzählen müssen ^^

    Naja... das Jahr ist schnell rumgegangen, aber im Grunde geht doch jedes Jahr schnell vorbei. War extrem stressig für mich, hatte eine der schlimmsten Zeiten in meinem bisherigem Leben... ich musste meine letzte Mathearbeit schreiben, die viel besser als mein bisheriger Durchschnitt werden musste, damit ich in die 10. versetzt wurde, mein Dad hat ne lange Zeit nur mit mir geschimpft, war in seinen Augen ein Versager, wie er im Bilderbuch steht, meine Freunde haben teils angefangen härtere Drogen zu nehmen oder nur noch zu trinken und als Krönung hat mich auch noch meine Freundin verlassen - und zwar nicht auf die freundliche Methode. Gegen Sommer kam dann die Erlösung - ich wurde versetzt. Und dann ging es in den Urlaub... ich bin in eine Freizeit gegangen und hab mich natürlich wieder verliebt :rolleyes: die zwei wochen waren die schönsten im Jahr...
    Als die Schule wieder begann, fing alles wieder von vorne an... Stress mit den Noten, Freundin machte Schluss.

    Okay, ich langweile eh nur o_O

    Muss essen, mfg,

    Brainy
     
  18. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Viele kleine Unterhaltungen über spezielle Themen oder auch Smalltalk. Sommer auf den Beinen in irgendwelchen Strassen zwischen Staden und Hilders.

    Endgültiges Abklingen der Psychose, aber kein Ende des Stresses der Normalität...

    Musik und Bücher...

    Auf der Suche nach Wohnung, Arbeit und Einkünften...
     

Diese Seite empfehlen