Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Planungen für weitere Star Wars-Filme (ab 2021)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Master Kenobi, 21. September 2016.

  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Disney-Chef Bob Iger hat sich erst kürzlich mit Kathleen Kennedy getroffen, dem Kopf von Lucasfilm, um einen Plan für Star Wars-Filme ab 2021 und darüber hinaus zu schmieden. Damit signalisiert er, dass das Studio vorhat, das Kino-Universum, erschaffen von George Lucas, weiter auszubauen.
    Um das zu erreichen, hat das Studio bereits zwei weitere Sequels der Serie rund um die Skywalkers geplant, sowie Spin-Offs über den Diebstahl der Todessternpläne und eine Han-Solo-Geschichte. Außerdem wurde ein Autor für einen weiteren Spin-off-Film gefunden, der 2020 in die Kinos kommen solle. Diese Filme werden in den nächsten vier Jahren erscheinen, doch gab Iger auf der Goldman Sachs Konferenz am Mittwoch gegenüber Investoren zu verstehen, dass Disney auch über 2020 hinweg plant, die Geschichte der Jedi-Ritter und die Weltraumabenteurer dieser Fantasy-Serie zu erforschen.[...]

    Quelle: http://www.starwars-union.de/nachri...anungen-fuer-weitere-Star-Wars-Filme-ab-2021/

    Ich denke mal, niemand dürfte jetzt überrascht sein... es war allein schon wegen den Geschäftspraktiken von Disney abzusehen. Also kann man sich auf Spin-offs, eine weitere Trilogie und was weiß ich noch einstellen.... möge die Macht mit uns sein, um dabei nicht durchzudrehen....
     
  2. Mira Skywalker

    Mira Skywalker loyale Senatswache

    Ui.... das hätte ich nicht gedacht. :eek: ;) Na das war wirklich vorhersehbar nur jetzt ist es eben offiziell. Ich weiß ned ob das nicht doch den Anreiz rausnimmt, aber interessant ist das irgendwie schon find ich.
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Seh ich genauso.... ich verfolge Star Wars schon so lange, insofern interessiert es mich "Star Wars historisch" natürlich, auch wenn die Kuh ordentlich gemolken wird. Allerdings sind mir weitere Filme irgendwie lieber als eine Realserie.... damit kann ich mich immer noch nicht wirklich anfreunden.... Filme sind eben Filme, auch wenn man ein schlechter dabei ist. Aber eine mehrere Jahre laufende Serie würde Star Wars irgendwie noch mehr aufblähen.
     
  4. Octavian Vulpes

    Octavian Vulpes Zivilist

    Ich persönlich würde es sehr begrüßen, wenn wir nach Episode IX erstmal etwas Ruhe von der Hauptsaga der Skywalker Familie haben. 10 Jahre oder so. Zum Glück ist eben extrem viel EU-Material vorhanden und anscheinend gibt es auch mehr als genug interessierte Autoren und Regisseure für ganz neue Ideen. Gegen ein paar Spin-Off Filme hätt ich nix einzuwenden (solange mindestens ein Film in der Old Republic Ära spielt:D). Oder irgendwas vor Ep. I. Ein Film, in dem Qui-Gon´s Tochter entführt wird?;)
    Wenn es wirklich zu einer Live Action Serie kommt (was ich irgendwie, besonders nach der Meldung, für immer wahrscheinlicher halte), wär ich stark dafür, dass sie sich nicht nur komplett um die Jedi und Sith dreht, sondern wir auch viel von den "normalen" (Nicht-)Menschen des Universums zu sehen kriegen. Und natürlich ein groß ausgeführtes Universum. Aber ich kann meinem Vorredner zustimmen, wenn sie zu lange laufen würde, wäre es irgendwann wirklich zu viel. Naja, im Endeffekt hängts alles von der Ausführung ab. Und ich freu mich schon auf die nächsten Jahre (so viel neuer Content:clap:)

     
    Nomis-Ar Somar und garakvsneelix gefällt das.
  5. Luther Voss

    Luther Voss Der Blinde ist König

    War abzusehen. Wir werden jetzt wohl jedes Jahr mit einem Film rechnen Können. Oder ab 2021 sogar mit 2.
    Die Episoden werden höchstens 2-3 Jahre pausieren. Länger nie und nimmer.

    Irgendwelche Infos zum 3. Spin Off wären ja auch mal nicht schlecht. Wenigstens haben sie jetzt schon einen Autor.

    Dass eine Serie Star Wars aufblähen würde sehe ich nicht. Warum auch, wenn dann wird wahrscheinlich eine bestimmte Epoche oder/und ein bestimmter Charakter beleuchtet. Klappt bei Marvel doch auch.

    Also auf zu neuen Sternen und möge die Macht mit Star Wars und uns allen sein.
     
    Pascalo, Teach und count flo gefällt das.
  6. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Naja, dass ist jetzt für die Investoren gedacht, zu viel sollte man jetzt darauf noch nicht geben. Schön zu wissen das es schon Hintergedanken gibt, aber der laufende 5 Jahres Plan sollte vorher mal abgearbeitet werden. Immerhin bekommen wir noch 5 Filme, und bis dahin vergeht noch sehr viel Zeit. Als offizielle Ankündigung würde ich jetzt jedenfalls nicht werten.
    2021 kann es auch gerne eine größere Serie geben. Bis dahin ließe sich vielleicht auch George Lucas Vision einer Realserie umsetzen. Games of Thrones und andere Serien zeigen ja inzwischen wie viel mit einem TV Budget möglich ist.

    Mir persönlich wäre nach 2020 ja eine kleinere Pause lieber, als wenn man dann gleich mit der nächsten Trilogie loslegt. Ein paar Experimente mit den Spinnoffs wären aber schon schön. Ein realistischer CGI Film zum Beispiel zu den TOR Spielen, oder von mir aus auch Battelfront, wäre sicherlich auch interessant.
     
    count flo gefällt das.
  7. Pascalo

    Pascalo Official Rebel Scum Premium

    Wie bereits erwähnt, keine große Überraschung. Iger hat auch noch berichtet das man Rouge One eher als Experiment sieht und "nicht" den selben finanziellen Erfolg von TFA erwarten wird.

    Rouge One kann sicher Produktionstechnisch ein "Dreh-und Angelpunkt" angesehen werden. Die Zuschauer werden entscheiden und haben damit auch sicher Einfluss auf die zukünftigen Planungen seitens LucasFilm und Disney.

    Ich denke wir werden in Zukunft sicher noch eine Realserie zu Gesicht bekommen. Clone Wars war auch mal ein "Test" und hat gut funktioniert. Bei Rebels sind wir als Serie auch bereits bei Staffel 03 gelandet. Hoffe nur das das es dabei bleibt - "Qualität geht vor Quantität"!!!
     
    count flo, Master Kenobi und Luther Voss gefällt das.
  8. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Eben,sieht man doch auch an Marvel unter Disney da gibt es auch eine Serie.Ich bin mir sicher das wir in Zukunft eine Star Wars Realserie erwarten dürfen.Der Fernsehmarkt ist ja auch viel zu wichtig um ihn gänzlich zu ignorieren.
     
    Pascalo, riepichiep und Luther Voss gefällt das.
  9. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Qualität kann da schnell verloren gehen.... bei Marvel sehe ich z.B. längst nur noch Quantität, aber gut.... Lucasfilm ist da unter der Führung von Kathleen Kennedy vielleicht bemühter. Seit Kennedy am Ruder ist, merkt man ja das man sich mehr Mühe gibt als vorher.

    Mich würde ja Rogue Two (sozusagen) nicht überraschen... wenn man einen Film über die Pläne des ersten Todessterns dreht, dann vielleicht auch über den zweiten. Und dann erfährt man, warum viele Bothaner den Tod fanden.....
     
    Pascalo gefällt das.
  10. Luther Voss

    Luther Voss Der Blinde ist König

    Wie wäre es denn mit einer RealSerie über Darth Maul? :-D

    Ein Spin Off mit ihm in der Hauptrolle muss aber irgendwann kommen!
     
    count flo gefällt das.
  11. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ach quantitativ wird Star Wars über uns hinweg rollen, da mache ich mir überhaupt keine Illusionen. Dafür hat dieser GL-Disney-Deal einfach viel zu viel gekostet, als dass man diese Marke jetzt für ein halbes Jahrzehnt auf kleiner Flamme köcheln lassen könnte.

    In ein paar Jahren wird es so viele Filme geben, so dass wir uns noch wundern werden, wie wir einmal drei Jahre lang auf einen einzigen Film ohne jedes Zwischenspiel warten konnten. Wenn man Marvel als Maßstab nimmt, dann können wir in näherer Zukunft wohl mit zwei Filmen pro Jahr rechnen.
     
    Sir Skywalker und Master Kenobi gefällt das.
  12. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Eine rabenschwarze Meldung. Aber es war zu befürchten.
     
  13. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Zwei Filme pro Jahr klingen wahrscheinlich... könnte mir auch vorstellen das man bei einem im Jahr bleibt, aber je einer im Frühjahr und zu Weihnachten würde gut ins Konzept passen. Zumal Disney ja auch so rechnen wird:

    Mehr Filme = mehr Merchandise = noch mehr Geld

    Bei den ganzen Lizenznehmern wird das finanziell immer attraktiver für die Maus.
     
  14. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Da wäre ich mir gar nicht mal zu sicher.. Irgendwann ist der Markt halt auch mal gesättigt (Ausgenommen diese ganzen verrückten Star Wars Fans, die alles aufkaufen. :p)

    Mal sehen was es wird.. Ich freue mich drauf, aber irgendwie schreckt mich das Ganze dann doch ein bisschen ab.
     
    Sir Skywalker gefällt das.
  15. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Ich weiß ja nicht, das wäre nun wirklich ein Zeugnis von Ideenlosigkeit. Natürlich wird man auf kurz oder lang erzählerisch am Ende sein, im Grunde erzählt ja schon die ST nach dem, was wir in TFA gesehen haben, keine wirklich neue Geschichte, nur mit anderen Konstellationen (was ausreichen kann!). Rogue Two wäre aber so etwas von durchschaubar und nahezu dreist, das traue ich Disney ehrlich gesagt nicht zu.

    Dass weitere Trilogien kommen, ist m.E. schon in Stein gemeißelt, nur die Tafel hält Disney noch unter Verschluss. Ich würde zwar vom Bauchgefühl her sagen, dass mit 10 Jahre Pause lieber wären, aber a.) ist das unrealistisch und b.) sehe ich sogar darin Potential, wenn man es richtig macht und frühzeitig durchplant. Zwei relativ kurz hintereinander ablaufende Trilogien mit teilweise den gleichen Schauspielern wäre etwas, was wir so noch nicht hatten, und was neue Möglichkeiten für Handlungsstränge bietet. Darüber hinaus hätten wir die Möglichkeit, die Figuren über längere Zeit auf der Leinwand reifen zu sehen, was ich ebenfalls interessant finde.

    Es steht und fällt natürlich mit der Umsetzung.
     
    Nomis-Ar Somar, count flo und riepichiep gefällt das.
  16. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Was ist eigentlich dieses Star Wars von dem hier immer alle reden...?
     
    Steven Crant gefällt das.
  17. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Mal im Ernst, habt ihr gedacht Disney kauft Star Wars und dann machen die Eine Trilogie und dann ist Schluß?
    Disney ist nur auf ein Ziel aus, Geld zu machen. Das kann ihnen ja keiner verübeln.
    Es werden fast jedes Jahr Star Wars Filme kommen, egal ob Trilogien oder einzelne Filme.
    Es werden Serien, Bücher, Realserien, Einfach alles auf uns zurollen. Die 4 Mrd. Werden Sie um ein vielfaches wieder reinholen .
    Mir solls Recht sein. :D
     
  18. Sir Ben Kenobi II

    Sir Ben Kenobi II Botschaftsadjutant

    An und für sich wäre das schon interessant, aber so eine Geschichte über 6 Filme sollte dann vorher auch so angekündigt werden. Wenn sie jetzt einfach 2 Jahre nach E9 gleich die nächste Katastrophe auf die Galaxie zurollen lassen, könnte so ein Vorgehen schnell so enden wie im EU, wo am Ende alle Nase lang die Galaxie vor dem Untergang stand, was ich persönlich nicht mehr spannend fand.
    Und wenn sie schon jetzt eine solche 6-Filme-Geschichte machen, ohne, dass wir das wissen, wäre das auch mies, finde ich. Ich sehe es schon vor mir, wie ich im Kino in E9 auf das große Finale warte. Am Ende haucht Snoke sein Leben aus und spricht dabei das Wort "Meister...". Dann taucht eine dunkle Gestalt hinter Luke auf. Jener schaut wieder ganz intensiv in die Kamera. Schnitt. Abspann. Und dann dasselbe in E12 usw. :o

    Das ist so'ne Sci-Fi-Film-Serie von Disney. Die neueren Sachen sind gar nicht so schlecht. Episode 41 und 47 kann ich sogar empfehlen. Aber die älteren, vor allem die ersten 12, sind totaler Quatsch. Damals war das so 'ne Familien-Geschichte mit Zauberei und Schwertern, obwohl das in dem Genre gar nichts zu suchen hat! Naja... Oh, ich muss weg! Ich hab die Zeitmaschine nur für 'ne Stunde gemietet. Tschüss!
     
  19. Teach

    Teach loyaler Abgesandter Premium

    Dies kann ich für mich so nicht teilen, gerade bei Marvel finde ich, dass die Qualität der Filme immer noch auf einem recht hohen Niveau ist. Und man muss Marvel zu gute halten, dass sie auch mal etwas ausprobieren, was schief gehen kann.

    Wenn ich mir dann noch die aktuellen Marvel Netflix Serien anschauen, dann sehe ich da nicht nur Quantität sondern eben auch sehr gute Qualität.

    Wenn es bei Star Wars ähnlich läuft, dann wäre ich sehr zufrieden.

    Dass Disney Star Wars zu einem Franchise ausbauen wollte, war ja seit dem Kauf der Rechte klar. Wir haben aus dem neuen Franchise gerade mal einen einzigen Film gesehen, da finde ich Angst vor Übersättigung etwas verfrüht. Warten wir es ab. Wenn ich einem Konzern ein gutes Konzept für ein solches Franchise dieser Größe zutraue, dann dem Disney Konzern.
     
  20. Spectre

    Spectre Bechesmy

    Ich muss mich Teach anschließen. Marvel macht es gut vor.

    Allerdings muss eine RL-Serie nicht unbedingt sein.
    Mehr SW-Filme fände ich dagegen gut, vielleicht tatsächlich in verschiedenen Ären oder als Spin-Offs von Hauptfiguren des Universums wie Darth Bane etc.

    Es gibt sehr viel Material, das genutzt werden kann und vielleicht wandert doch noch etwas von den Legends in den neuen Kanon (wie Thrawn z.B.).

    Ich seh das ganze erst mal durchweg positiv. Star Wars hat eine riesen Fanbase (genauso wie Marvel) und man kann gut abschätzen was laufen könnte und was nicht. Das man dan ganze Universum neu erfindet glaube ich nicht. Dafür war der Widerstand bei den Fans einfach zu groß. Als ersten Schritt aber alles in die Legends zu schieben war aber logisch, um sich die Möglichkeiten offen zu halten. Vielen in der EU war einfach.... naja (wie die Yuuzhan Vong mM).
     

Diese Seite empfehlen