Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Plastikplatten

Dieses Thema im Forum "Die Werkstatt" wurde erstellt von Satrek, 26. März 2005.

  1. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Vor jahren ist mir mal eine Seite eines Amis untergekommen, der Sturmi-Rüstungsteile aus Plastikplatten hergestellt hat - Platte samt erwünschter Rohform in ein selbstgebautes Gestell, Platte mit Heißluftpistole anwärmen, per Staubsauger auf Rohform 'saugen', fertig. Die Seite kann ich nicht mehr finden, aber die Idee wäre praktisch, wenn ich nur wüßte wo man hierzulande passendes Plastik beziehen kann.

    Hat jemand dahingehend irgendwelche Ideen, Erfahrungen, Vorschläge?

    Ach ja, weiß jemand obs irgendwo ein Spielzeugmodell einer Clone Trooper DC-15 gibt?
     
  2. Skyline

    Skyline Mitglied des Light Sight Consordiums, traditionell

    Ich würde die Rüstungsteile mit Fieberglas Probieren. Oder auf Studio Creatiosn ist ein Tut.
    ---
    Zu dem Blaster, habe ich ein tut für dich:
    DC-15 Tutorial
    Hoffe ich konnte helfen,
    MFG
    Skyline
     
  3. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Danke für die Tipps - bei Studio Creations steht ja auch einiges über diese Technik mit Plastikplatten, allerdings wüßt ich nicht wo man sowas hier herbekommt. Importieren wäre wohl etwas teuer, möcht ich annehmen.

    Was Fieberglas angeht, wie arbeitet man damit? Außer Maßbändern und Booten aus besagtem Werkstoff konnt ich da bisher nichts finden... Und natürlich wo bekommt man sowas her? ;)
     
  4. Jangos wrath

    Jangos wrath Senatsbesucher

    Aaaaalso:

    Die Seite von Studio-creations ist wohl wirklich (auch meiner Ansicht nach) das definitive H2 !!!
    Da ist ja schon sehr ausführlich beschrieben wie man das mit den Formen macht (puuuh ... ein RIESEN Geschäft)
    Solche ABS oder Polystyrolplatten (in gewissen Größen!) kriegt man echt nich mal so im Baumarkt.
    Such dir mal einen Baustoffgroßhändler oder Kunstoffverarbeitende Betriebe.
    Die bestellen einem das (da hab ich's au her) Aber ich sag dir gleich, das is nich billig !
    Da zahlt man Kilopreis. Habe 6 Platten (3mm dick 1mx1m) gekauft und das hat für meinen Stormi grad so gelangt (Abfall und Fehlversuche mit einrechnen! ;)
    Hab gut 100? gezahlt ! (die Kosten für Formenerstellung sind da noch nich dabei!!!)

    Mit "aus Fiberglass" is das so: Da brauchst du Glasfasermatten und Polyester-Harz. (gibt's au im Baumarkt, oder auch hier: Conrad.de - Verbrauchsmaterial - unter Klebstoffe
    Du brauchst die Formen grad andersrum (also Negativformen) Die bestreichst/besprühst du dann von innen mit einem Silicon Gleitmittel (das später das Teil au rausgeht !!!)
    Dann geht's los: Du schneidest dir die Matte in Streifen/Stücke und bestreichst sie mit dem Harz. Dann legst du die Form schön damit aus... Stück für Stück und Schicht für Schicht (so 3-4 solltens mind. sein) ... und immer wieder schön dicke mit Harz einpinseln und weiter Glasfaser-Streifen legen usw usw...
    Wenn du dann genug Schichten hast, also das Teil dick genug ist (kriegst du mit der Zeit raus) läst' du's trocknen über Nacht bei Raumtemperatur sollt reichen.
    !!! ACHTUNG !!! Mit dem Zeug vorsichtig umgehn !!! Nur in gut durchlüfteten Räumen arbeiten und am Besten Atemschutz tragen !!! Das steht wirklich nicht nur zum Spaß auf der Dose ... :konfus:
    Wenn das Teil dann fertig getrocknet und durchgehärtet ist, dann die außenseite noch schön glätten, füllern und halt lackieren... FERTIG !

    Also du siehst: Beide Methoden sind sehr umfangreich, zeitaufwendig und auch kostspielig. Wenn man ein gutes(perfektes is nie was !!! ;) ) ergebnis erzielen will, muß man da ne Menge reinstecken...

    ...so ich hoffe ich hab's auf die Schnelle mal gut ausgeführt, wie man sich ausgiebig handwerklich betätigen kann. :D
    An der Stelle noch: Bin kein gelernter Handwerker und mach das au nur zum Hobby. Durch Autobastelei und Star Wars Repliken hab ich mir das Meiste selber beigebracht. Also sollt ich was vergessen haben oder es jemand besser weiß... nur zu. Auch ich bin für gute Vorschläge offen und lerne gerne dazu ... :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2005
  5. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Danke für die Ausführungen - das mit dem Fieberglas klingt wirklich nicht schlecht - zumindest geeignet für ein paar kleinere Ideen. Naja, zum Üben sollt ich das sowieso erstmal langsam angehen lassen. Ehrlichgesagt wüßt ich nicht wo ich hier in der Gegend Plastikhändler finden sollte.

    @Jangos wrath: kanns sein das nach dem "(gibt's au im Baumarkt, oder auch hier:" was fehlt? ;)
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

  7. Darth Beck'sche

    Darth Beck'sche the evil twin ; und der Meinung, dass Robin der be

    Aus welchem Material hast du bei der Faserverbund-Methode die Negativ Form gemacht?
     
  8. Jangos wrath

    Jangos wrath Senatsbesucher

    Teils aus gips (bei richtig großen formen) mit holzrahmen teils aus siliconmasse oder modeliermasse (bei kleineren teilen).
     
  9. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Kleine (bisher noch theoretische) Bearbeitungsfrage - kann man Fieberglas-Teile feilen, bohren und kleben, bzw. sind die brüchig? Werd erst morgen Richtung Baumarkt aufbrechen können in der Hoffnung das ich was gescheites find.
     
  10. Jangos wrath

    Jangos wrath Senatsbesucher

    Ja. Wenn es richtig ausgehärtet ist, dann kann man es vielfach bearbeiten.
    Brüchig ist eigentlich nicht sehr, aber auch nicht so flexibel wie ABS -Teile.

    Kuck am besten in der Auto Abteilung. Da gibts Glasfasermatten und auch das Harz mit Härter in unterschiedlichen Größen...

    Viel Spaß ! (...und gutes Gelingen !)
     
  11. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    So, das erste experimentelle Teil ist fertig - allerdings stellen sich da gleich ein paar Fragen:
    - wie trägt man das Zeug am besten auf? Pinsel erscheinen mit nicht ratsam, zumindest hab ich den, den ich benutzt hab nicht sauber bekommen.
    - zum Silikon-Spray, vielleicht liegts auch an meiner Form (flacher Plastikbecher), oder ich hab zuviel genommen, aber das Zeug hat sich am Boden gesammelt, und die Glasfaserstückchen haben sich eher damit vollgesaugt als mit dem Harz.
    - empfehlen sich Handschuhe, also welche vom Typ Einmal-Handschuhe, um die Teile direkt anfassen zu können? Ich habs (experimentell eben) mit Gartenhandschuhen versucht, da ließ das Fingerspitzengefühl etwas zu wünschen übrig.
    - ist das Zeug rot wenn mans richtig mischt oder hab ich den Härter überdosiert?
    - ich nehm an das Zeug läßt sich auch gut anmalen, oder?

    Nochmal danke für den Tipp mit dem Zeug, ich denk das hat großes Potential - sobald ichs mal beherrsch ;)

    Ach ja, eh ichs vergess, vom Anmalen her - was eignet sich da am besten, Pinsel, Sprühdosen/Aurbrush? Gleiche Frage für Plastikteile, z.B. vorgefertigte Helme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2005
  12. Jangos wrath

    Jangos wrath Senatsbesucher

    So hier mal ein paar Antworten:
    Am Besten ist leider Gottes ein Pinsel (der danach Müll ist...)
    Muß nich massig viel Siliconspray rein, nur ein dünner film. Oder die Form nur etwas damit einreiben. Die Glasfasermatten/-stücke tränksts du vorher schon mit dem Harz etwas.
     
  13. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Firma dankt :D

    Also hatte ich bei der Sperrholzform gestern zu wenig, oder das Holz hats aufgesaugt - das Teil hab ich nur durch Wegbrechen der Holzteile rausbekommen :rolleyes:

    Von der Sorte haben wir noch 4 Stück im Haus - noch was auf dem EInkaufszettel, gleich nach Einweg-Pinseln ;)

    Dann hab ich das Zeug wohl ziemlich überdosiert...

    Was mich zu der Frage führt - rentiert sich Airbrush bzw. bis wieviel Fläche reichen Sprühdosen?
     
  14. Jangos wrath

    Jangos wrath Senatsbesucher

    Holz: ganz schlecht ! Form muß aus glattem Material wie Plastik, Gips, Silikon, Metall etc. sein. Das Sili spray drauf als gleitmittel, das sich das Harz net mit den feinsten poren die au glatte Materialien haben verbindet.
    Also Sprühdosen sind auch meine erste wahl. das langt. mit einer dose kriegste je nach farbschichten und deckkraft gut 2-3qm hin. Also 1-2 helme 1 kompl. jango/boba Armor etc...)
     
  15. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Die nächste Form - Schulterteile - hab ich mit Gips 'verkleidet', mal schaun was draus wird. Morgen werd ich wieder nen Schwung Harz verarbeiten. Ein Handstück muß ich noch etwas ausspachteln, ich nehm an das Zeug hält auch aneinander, also Harf auf schon gehörtetem Harz? Beim Helm will ich auch noch was ausspachteln.
    Ansonsten: Sprühdose graue Farbe hat die Außenfläche recht gut bearbeitet, innen wird schwarz gepinselt, und ich zersäg grad nen Fahrradhelm zwecks Halt.
    Nochmal Danke für die ganzen Tipps, ohne die wär ich bis hierher sicher verzweifelt ;) (mal schaun das ich ein paar Fotos mach)
     
  16. Shim'rar

    Shim'rar Do the smart thing - let somebody else try first

    Die zweite Form aus Gips (genauer, Gipsbinden, aber Gips sollte ja Gips sein) stellt ein problem dar - bei der Holzform konnt ich das Fiberglasteil ja noch durch Zerstrung der Form retten, aber bei dem hier... der Gips hat anscheinend das Silikonspray aufgesaugt, und ich bekomm das Teil nu garnet aus der Form... Irgendwelche Vorschläge, bzw. wieso kooperiert mein Gips nicht?
     
  17. Jangos wrath

    Jangos wrath Senatsbesucher

    Also wie schon in deiner sig steht ... shit happens... :)
    Ne... ich denk mal dein Silicon Spray is nich geeignet, oder du warst zu sparsam.
    Es sollte ein öliger Film auf der Gipsoberfläche bleiben. Normalerweise läst sich der Rohling dann (mehr oder weniger) leicht rausnehmen. Es gibt spezieles Antihaftzeugs/-silicon für Giesarbeiten (kuk mal im Bastelladen).
     
  18. Darth EasyRider

    Darth EasyRider Sith mit zwei Rädern und mächtig Dampf unterm Hint

    noch ein paar Fragen

    Tach zusammen. :)

    Ich grab mal diesen älteren Thread aus, dann muss ich keinen neuen machen. Ich hätte da nämlich noch ein paar Detail-Fragen zu der hier beschriebenen Methode mit dem Fieberglass:

    1. In unserem Obi gibts drei Arten von Fieberglass (Vlies, Matten und Gewebe). Welches is da das richtige?

    2. Wenn ich eine Form erstellt hab, die aber nach dem Aushärten noch zu dünn ist, kann ich dann problemlos noch ein paar weitere Schichte draufpacken?

    3 a. Zur Form: Ist es ratsam erst eine Positivform zu bauen und davon dann die Negativform? Kann man die Details dann besser einarbeiten?

    3 b. Was lässt sich besser bearbeiten, Detailtechnisch, Gips oder Modeliermasse?

    So, das wars fürs erste. Ich freue mich auf Antworten! :braue
     
  19. Jangos wrath

    Jangos wrath Senatsbesucher

    -> im Prinzip egal. Tut alles fast gleich (bis auf unterschiede in der Verarbeitung -> das grobe Vließzeug z.B. zieht meist fäden und pappt ruckzuck am Pinsel und wo mans nich haben möchte...)
    -> Ja. Wenns nochnet ganz ausgehärtet ist (also innerhalb ca.24h) dann einfach drauf. Vll evtl. etwas anrauen mit schleifpapier. geht aber immer. der Harz bindet sich mit so ziemlich allen fettfreien und nicht spiegelglatten materialien... hält sogar auf metall wenn'S aufgeraut is !
    ->Also besser ist eine positivform, weil eine negativform kannste schlecht so ganz genau herausarbeiten -> sprich : du machst das teil wie's aussehn soll und machst davon nen abguss. dann werden alle anderen teile ja so wie der prototyp...
    -> für was jetzt ?? Also für die postitivform (also teil selber z.B. Helm/Kopf) nimm Modeliermasse. das braucht ja nicht ganz hart werden. so kann man dann immer mal wieder leichter etwas umformen. Den negativabdruck dann logischerweiße mit gips. modeliermasse wird halt nicht hart ;) da ist gips schon besser.
    ...hoffe das hilft etwas weiter :D
     
  20. Darth EasyRider

    Darth EasyRider Sith mit zwei Rädern und mächtig Dampf unterm Hint

    Hoffe ich auch, vielen Dank. Werd mich nächste Woche mal dran versuchen :)
     

Diese Seite empfehlen