Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Pokert Palpatine nicht etwas zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Dark Igel, 1. Juni 2005.

  1. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Also, nachdem ich mir "ROTS" nochmals angesehen habe, frage ich mich doch ernsthaft, woher Palpatine (bzw. Sidious) sein Vertrauen hernimmt.

    Erstens:
    Als Anakin Dooku besiegt hatte, sagt er zu ihm "töte Ihn, auf der Stelle". Anakin tut dies, aber woher war Palpi sich so sicher? Hätte er ihn nicht getötet, wäre seine wahre Identität viel früher aufgefallen.

    Zweitens:
    Die Entführungsaktion. Woher wusste er das er da heil heraus kommt? Diese ganze Rettungsaktion und die Notlandung hätten doch auch locker in die Hose gehen können, wieso also begab er sich in so eine Gefahr?

    Drittens:
    Als er sich als Sith erkenntlich gab, wieso wusste er das Anakin darauf einging? Als Mace Ihn stellte, wusste er da das Anakin Ihn wirklich helfen wird, wusste er das er die Jedi verraten wird?
    Klar wusste er, dass Anakin ihn brauchen würde, um seine Ängste wegen Padme in den Griff zu bekommen, aber so ein Risiko einzugehen ist doch wohl mehr als leichtsinnig. Ich denke Mace hätte Palpi in dieser Position locker vernichtet, zur Not hätte Anakin ihn dabei helfen können.

    Ist das nicht ziemlich selbstsicher und überheblich von so einem Planungsgenie wie Palpatine gewesen?
     
  2. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Es ist leichtfertig von ihm zu gleuben, dass all seine Pläne unfehlbar sind und schließlich hat ihn das am Ende zu Fall gebracht. Möglicherweie hatte er in Episode 3 noch nen paar Asse im Ärmel
    Wegen Dooku: Wenn Anakin ihn nicht getötet hätte, dann wäre er kein geeigneter Schüler gewesen und Palpi hätte dann ihn und Kenobi getötet (vielleicht auch Dooku, schließlich weiß man nie) Danach hätte er schon irgendwie ne Aktion zu seiner Befreiung starten lassen. So sehe ich das
     
  3. Xardo

    Xardo loyale Senatswache

    Hi,

    Zitat: ROTJ

    "Eure Überheblichkeit ist eure Schwäche"

    Palpi was zwar mit sicherheit ziemlich überheblich aber er konnte den jungen Skywalker ziemlich gut einschätzen und konnte den Hass in ihm fühlen. Er wusste also wie Anakin reagieren würde.

    Gruß
    Xardo
     
  4. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ok, das wäre eine Möglichkeit gewesen, aber ich denke nicht das er so einfach Anakin und Obi-Wan erledigt hätte. Da Obi-Wan aber bewusstlos war, hätte er wohl schon ein leichtes Spiel gehabt.

    Aber die Situation mit Mace, ich denke nicht das er Mace und Anakin so leicht hätte vernichten können, wenn Anakin auf der Seite der Jedi geblieben wäre. Da Pokert er meiner Ansicht nach schon ein wenig zu hoch.
    Im Enteffekt hat er echt Glück gehabt, dass Anakin sich in letzter Sekunde entschieden hat, es wäre nämlich sonst sein Untergang gewesen.
     
  5. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Dooku hätte dicht gehalten. Das war sicher.

    Aber für Anakin war es ein wunderbarer Test, ob er einen UNBEWAFFNETEN töten würde.

    Die Droiden und Grievious waren ja keine Gefahr - die DURFTEN (auf Sidious Order hin) Palpatine nichts tun.

    Und der Absturz, ich denke, der war absolut nicht im Plan vorgesehen.

    ich denke, er wusste es nicht - aber er meinte, er hätte genug Macht, um sich trotzdem zu wehren.
    (Und IMO hat er da extrem hoch gepokert, und beinahe verloren)
     
  6. LordSkywalker

    LordSkywalker Senatsbesucher

    Habt ihr schonmal was von der Macht gehört, dadurch hat Palpi alles gewusst, bis es mit ihm plumps gemacht hat...
     
  7. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Selbst durch die Macht kann man nicht alles vorraussagen.
    "Schwer zu sehen das ist, in ständiger Bewegung die Zukunft ist." - Yoda (TESB)

    Dieses Zitat sagt doch alles. ;)
     
  8. LordSkywalker

    LordSkywalker Senatsbesucher

    "Die dunkle Seite ist der Pfad zu manchfaltigen Fähigkeiten, die manche von uns als unnatürlich ansehen" - Plapi (ROTS)

    "Lord Vader, alles entwickelt sich genau so wie ich es vorausgesehen hatte!" Plapi (TROTJ)

    Letztendlich war Plapi zwar nicht so mächtig wie Luke und Anakin, aber er verfügte über sehr viel wissen und jeder kann sich selbst zusammenreihmen, was er wirklich konnte und ich glaube sogar daran, dass Plapi tatsächlich Leben erhalten konnte, denn im Buch höhrte es sich so an, als hätte er die Macht genutzt um Vader zu retten. "Lebt Lord Vader" Nur war er so schlau nicht den gleichen Fehler wie sein eigener Meister zu begehen...

    Jedenfalls sieht Palpi sehr viele Dinge, die Yoda erst sieht wenn es zu spät ist, was er alles sieht - Darüber kann man sich streiten, Hauptsache er fliegt am schluss in die Röhre ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2005
  9. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    1. Hätte er ihn nicht getöten,wär Palps ja nicht zwingend aufgefallen,noch hatte er den Schutzmantel des Kanzlers,wär ja in dem Sinne des Kanzlers aufforderung gewesen zur vereitelung der akuten Gefahr.
    Aber konnet sich sicher sein da er Ja Ani nun auch schon von klein auf nter seine"Fittiche"
    hatte, ihn erforschen, seine Neigungen kannte.Auch hatte er ihn lang genug manipuliert.

    2.Mit der Enfführung wees ich nu nicht so,wird glaub ich in Clone Wars drauf eingegangen.
    Palps und Dooku hatten das inziniert,gut ohne Dooku zu sagen da Köpfe rollen.
    Da er mit Ani allein abhauen wollte denk ich mal wollte er eine Fluchtkapsel nehmen,
    aber da machte ihm Ani nen Strich durch die Rechnung,womit er wahrlich nicht gerechnet
    hat.Das sie den Vogel gut runtergebracht haben würd ich mal Machttechnisch erklären,bei
    den dreiMachtgrößen die da gesessen haben.

    3. Das Hauptsachlich durch die Liebe zu Padmé begründet und Ani´s hohen Verlustängste.
    Anis sagte ja das er nie wieder versagen wolle, AOTC,als Shmi starb.
    Die befohlene Tötung Dookus war ein Test,die Mär von Plaguies noch ein Antrieb
    und halt seine Gefühle die Ani nicht unter Kontrolle hatte. Die Palps ja spüren konnte.
    Ganz sicher war sich Palps nicht,aber so zu 98% würd ich mal sagen, er wußte schon das
    Ani zurück kommt nur der letze Schritt war nicht definiert, für Palps dann günstig das er
    im Schwertkampf unterlag, was er ausnutzte.Nicht das er die "Schlacht" verloren hätte.
    Ani war ja überzeugt war das nur er mit Palps Padmé retten konnte.

    so hoffe war richtig wieder gegeben *gg

    mfg
     
  10. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Hier muss ich dir echt zustimmen. Da hat er wirklich stark gepokert aber so ist der Imperator nunmal. Er hat einfach sehr auf seine Überredungskünste vertraut. Als das bei Luke nicht klappt schaut der Alte ja ziemlich Blöd aus de Wäsche:D
     
  11. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der


    LOL
    :rolleyes:



    Jo, er hats da wirklich sehr hoch gepokert, mit dem höchsten Einsatz den er hat: Seinem Leben.
    Hätte er sich in Anakin getäuscht gehabt, wäre er von Mace getötet worden.

    Ich nehme an dass er sich da ein bisschen verkalkuliert hat, er hat wohl nicht damit gerechnet gegen Mace zu verlieren.
    Vom Rest brauchte er keine große Angst haben, das hat man ja gesehen^^
     
  12. Darth Yun

    Darth Yun SITH - Krieger

    Genau so sehe ich die ganze Sache auch! Er pokerte mit seinem Leben, und.... gewinnt auf ganzer Linie. Aber eben nur, bis es plötzlich abwärts in den Reaktorschacht geht.... :D
     
  13. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Bitte, glaubt ihr denn, ein Sith käme nicht mit denselben Situationen klar, mit denen ein Jedi klarkommt? Das ganze Invisible-Hand-Abenteuer ist genau das: Ein Abenteuer für einen Sith-Lord, der nicht mehr regelmäßig an der Front kämpft, das aber doch ganz gerne tut ;-).

    Hätte Anakin sich geweigert Dooku zu töten, hätte der Kanzler ganz plötzlich wie von Zauberhand freie Hände gehabt und Anakin eine tödliche Dosis Machtblitze abbekommen ;-).
     
  14. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Der Einfluss von Sidious auf Anakin muss enorm sein. Ich bin mir nicht sicher aber ich denke, dass er auch die Visionen von Padmes Tod an Anakin geschickt hat um Anakin entgültig zu manipulieren. Das einzig heikle war der kleine "Flugzeugabsturz". Aber mit dem hat er wohl auch nicht gerechnet. Bei Mace schien er gewusst zu haben wie die Sache ablaufen wird (zumindest mein Eindruck war, dass das sehr kontrolliert war).
     
  15. Darth WeSt

    Darth WeSt Dunkler Lord der Sith und Darth Sidious Nachfolger

    wenn er nichts riskiert hätte dann wäre auch wahrscheinlich alles in die hose gegangen...
     
  16. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Ich denke da mal an Ep.I zurück,schon da ist ein Teil seines Planes nicht aufgegangen,als Gunray auf Naboo gefangen genommen wurde.
    Gunray war allerdings nicht lange in Gefangenschaft,den Palpi versicherte ihm,zu jedem Teil seines durchdachten Planes, immernoch ein Notplan zu haben.Ich nehme mal an, die Aktionen in EpisodeIII waren genauso durchdacht und geplant. Allerdings kenne ich den dazugehörigen Notplan nicht ;) .
     
  17. Ben Avalon

    Ben Avalon Jedi-Ritter

    Joa, denk ich auch. Wenn ihr mal Episode I gesehen habt, merkt ihr ja auch das Palaptine ein wahnsinns Denker war. Obwohl fast alles schief lief, das mit der Gefangennahme von Amidala, lenkte er nichtsdestotrotz alles wieder in seinen für ihn vortielhaften Plan ein.
     
  18. Darth Traya

    Darth Traya Adoptivtochter Palpatines

    Also Palpi das Genie hat zu jeder Zeit alles im Griff gehabt. Obwohl ich fast glaube das er als Mace über ihm stand bissel schiss gehabt hat. Fast hat er etwas ungeduldig zu Annakin geschaut. Aber klar wie der Genius es sich gedacht hat Annie die suffnase handelt genau nach Plan

    Aber ansonsten erklärt sich doch alles von selbst. Palpatine ist arrogant und selbstegfällig bis zum abwinken was man ja in EP 6 gut merkt, und außerdem hat der gute doch eh alles vorausgesehen. Risiko? was ist das?

    Ok leider nicht seinen fall in den Reaktorschacht *heul*

    Aber was solls....wer das Dark Empire Comic kennt *grins*
     
  19. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Nun, um genau zu sein hat der Imperator ne sehr große Menge nicht vorausgesehen und nachdem er an die Macht kam sind praktisch alle seine Pläne vermurkst worden.
    1. Todesstern
    2. Todesstern
    Vader/Luke

    Zukunftsvorraussicht? LOL, ja die hätte er gerne gehabt - aber da haperts an verdammt vielen Ecken und Enden.
    Er ist nicht mal annähernd so gut wie er selber glaubt, auch in Ep3 wird das sehr deutlich. (Was nichts dran ändert dass er die Person in SW ist, die am fähigsten Leute manipuliert, ebenso wie Ereignisse - nur ist auch er eben von Perfektion bzw. Gottgleichheit ewig weit entfernt)
     
  20. Darth Traya

    Darth Traya Adoptivtochter Palpatines

    @Wedge Antilles du darfst das nicht so ernst sehen. Palpi ist mein absuluter Liebling..da sieht man alles nur durch die Fan Brille. War auch alles mehr ironisch gemeint

    aber trotzdem bleibt er die coolste und böseste sau im SW Universum :braue
     

Diese Seite empfehlen