Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Politische Situation in SW

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Lukas, 20. Januar 2003.

  1. Lukas

    Lukas Senatswache

    Hi

    Auf Naboo ist es ja soweit ich das verstanden habe so, dass eine Königin für Eine Amtszeit gewählt wird und sich dann ihre Vertreter(Senatoren...) selbst aussuchen kann. Und sie kann auch nur 2 mal antreten.
    Aber irgendwie scheint auf Naboo die Kontrolle zu fehlen denn die Königin kann soweit ich das mitgekriegt habe dort alles machen was sie will

    Die Republik besitzt also diesen Senat von dem Verteter der verschiedenne Planeten(Systeme?) sitzen.

    Die Frage ist gibt es überall in der Republik ähnliche Systeme wie auf Naboo, oder gibt es dort auch Regierungsformen nach Anakins vorstellungen.

    Ich meine est ist ja normalerweise nicht so einfach aus so einem Bündniss wie der Republik auszutreten.
    Deutschland kann auch nicht einfach sagen wir sch*** auf die EU.

    Und wieso bitte sitzt die Handelsforderation im Senat das ist doch nur ne Vereinigung einiger Kapitalisten.

    Und wie kann eine Blokade eines Planeten seitens einer Organisation legal sein(TPM)?

    was meint ihr?
    by
     
  2. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Stimmt bis hier hin.
    Nicht ganz. Es ist so wie in Amerika mit dem Präsidenten.
    Der kann auch abgesetzt werden, wenn er Mißt baut.
    Die alte Republik ist nicht mein Spezialgebiet aber ich würde sagen, daß einigen Systeme eine Monarchie ähnlich der von Naboo besitzen. Aber es gibt auch noch systemweite Regierungen (z.B. Corellia) und Firmenvorsitzende (z.B. Kuat, bei dem der Vorsitzende der Kuatwerften praktisch der Machtinhaber ist) oder auch Clanherrscher (z.B. bei den Twillek), die ein oder mehrere System/e beherrschen.
    Warum nicht? Wenn jemand sich abspalten will, wie willst du ihn daran hindern?
    Weil sie vielleicht so viel Einfluss errungen haben, daß sie zum Führsprecher ihrer Systeme erwählt wurden / sich erwählt haben, mit denen sie Handeln? Nicht alle Planeten(-systeme) sind so eigenständig wie Naboo.
    War sie das? Es sollte eigentlich nur eine Demonstration gegen die Handelszölle sein. Mit einem Hungerstreik kommt man in dem Universum anscheinend nicht weit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2003
  3. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Nun, so was wie ein Parlament haben wir auf Naboo bisher nicht gesehen. Das bedeutet aber nicht, daß es sowas nicht gibt.
    Dem VisualDirectory von Ep.II wählen die Naboo oft Kinder oder Jugendliche zu ihren Herrschern, da ihnen die "Reinheit" des Herzens mehr bedeutet, als politische Erfahrung.

    Allerdings dürfte in einer Gesellschaft die Jahrtausende alt ist und größtenteils stabil auch nicht viel Bedarf für Veränderungen bestehen - was möglicherweise hilft einen großen bürokratischen Apparat zu vermeiden.

    Wie das in anderen Systemen aussieht, darüber kann nichts genaues gesagt werden. Unabhängig davon, wie dort der Sovereign bestimmt wird (ob durch Wahl, Geburt oder Ernennung), die Vertreter der jeweiligen Systeme (egal wie sie zu ihrer Position kommen) im galaktischen Senat haben sich an die gleichen Regeln zu halten.

    Was die Handelsföderation im Senat betrifft, so vertritt diese Organisation (zumindest dem Roman "Cloak of Deception" zufolge) viele Welten des Outer Rim. Was ihre Eigenschaft als Unternehmen anbelangt, ähnliches kann auch vom preußischen Drei-Klassen-Wahlrecht oder dem Wahlrecht im England des 16ten Jahrhunderts (glaub ich zumindest) gesagt werden. Da war der "Wert" einer Stimme an das Steueraufkommen gebunden

    (Sollte man hierzulande vielleicht auch wieder einführen: 50% der Bevölkerung zahlen KEINE direkten Steuern, 30% zahlen ein fünftel der direkten Steuern und die letzten 20% der Bevölkerung 80% der direkten Steuern. Da wäre es nur recht und billig, wenn diese Leute auch mehr Einfluß darauf hätten, was mit dem Geld geschieht).

    Was die Blockade von Naboo betrifft: Sagt dir das Wort Streik etwas?
     
  4. Lukas

    Lukas Senatswache

    Hi

    jep hat Gunray einige male erwähnt und wie er vor der Invasion mit Sidious spricht sagte er "dass ist jetzt aber nicht mehr legal"

    Jep allerdings wäre es vielleicht ein Streik wenn die Handelsförderation ihre Handelsaktivitäten einstellen würde aber einen Planeten zu blockieren noch dazu bewaffnet....
    Als Amerika damals Kuba blockierte hatte man ja extra den namen Quarantäne verwendet da eine Blockade ja ein Militärischer Akt währe.

    1)Damit werden sicher Verträge gebrochen
    2)Wirtschaftsblockade

    Nunja ich finde es nicht erstrebenswert, wenn Deutschland von Geldgierigen Firmenchefs regiert werden würde....

    by
    Lukas
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2003
  5. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Geldgierige Firmenchefs???

    Mein lieber Junge, hast du auch nur die leiseste Ahnung, wie schwer es heutzutage für einen mittelständischen Unternehmer ist, über die Runden zu kommen???

    Und ich hab ja auch nicht gesagt, das die Unternehmer die Regierung übernehmen sollen. Was ich meinte war, daß sich Rechte (politische Mitbestimmung) und Plichten (Beteiligung am Steueraufkommen) die Waage halten sollten.

    Sonst bestimmen die 50% die gar nichts beigetragen haben (da sie die Mehrheit sind) was mit dem Geld geschieht, daß die anderen mühevoll zusammengetragen und gespart haben.

    Ich fände es zum Beispiel sche..e, wenn ich statt drei Wochen Urlaub nur zwei in der Dominkanischen Republik verbringe, um meine Altersvorsorge zu finanzieren und dafür auch noch durch Steuern (z.B. auf Rentenversicherung) bestraft werde, weil irgendeiner die ganze Zeit über sich einen schönen Lenz (will sagen die vollen 3 Wochen) gemacht hat, und daher im Alter von der Solidargemeinschaft (also auch mir) unterstützt werden soll.
     
  6. Lukas

    Lukas Senatswache

    Hi

    Ja mir ist es auch klar dass es vor allem heutzutage sehr schwer ist aber
    eine Firma die viele Steuern zahlt wehr soll für die Stimmen? Ihre Chefs?
    Wäre wohl auch ungerecht denn den Gewinn(der ja dann auch besteurt wird) ist immer ein Verdienst von allen Mitarbeitern und nie von einer Einzelperson.

    Und wenn ich mir so gewisse Statements von Wirtschaftskammer(k.a. wie die in D heissen) anhöhre dann wird mir schlecht bei dem Gedanken, dass die auch noch mehr Stimmrechte erhalten sollen.

    Und wieso sollen 50% der Bevölkerung nichts beitragen?
    Steuern zahlt doch fast jeder.


    by
    Lukas
     
  7. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Rentner zahlen keine und sind schon weit mehr als ein Drittel der Bevölkerung, Kinder noch dazu, die Arbeitslosen antürlich nicht vergessen und einige Privilegierte mit geminderten Steuersätzen und anderen Vergünstigungen machen dann in Dtl. schon mehr als die Hälfte der Bevölkerung aus. Noch fragen zur schönen Zukunft?
     
  8. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    1)Verträge kann man kündigen...
    2)Wirtschaftsblockade? In einer Galaxie? Ich glaube du denkst ein wenig zu klein. Die Hutts sind nicht Bestandteil irgendeiner Republik und kommen auch so ganz gut zurecht. Die Hapaner haben mit ihrer selbstgewählten Isolation auch keine Probleme. Wenn man nicht mit der Republik handelt, dann gibt es genug andere selbständige Systeme die gerne einspringen. Besonders, wenn viele aus der Republik austreten, dann bauen die ihr eigenes Wirtschaftssystem auf...
     
  9. Lukas

    Lukas Senatswache

    Hi

    Mag ja sein dass Rentner und Kinder keine Zahlen aber Rentner haben einmal steuern gezahlt(zumindest die meisten) und ausserdem gilt das ja für jeden Menschen jeder war einmal ein Kind und wird einmal ein Rentner sein.

    @Druid
    stimmt auch wieder.

    by
    Lukas
     

Diese Seite empfehlen