Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Präsident Bush ist ein verdammter Kriegstreiber!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Yodas Brother, 9. Oktober 2002.

  1. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Jawohl! Habt ihr mal die Entwicklung die letzten Wochen verfolgt? Das ist doch nicht mehr normal! Diese amerikanische Regierung ist mir zu radikal :

    Aber mal ganz von Anfang :

    Den Krieg gegen Afghanistan konnte ich noch verstehen : Al-Quaida hatte seine Terrorcamps in Afghanistan, die Taliban weigerten sich zu koperieren und unterstützen die Terroristen, sie hatten ein Ultimatum und nutzten es nicht. Als letztes Mittel kam dann der Krieg. Auch wenn er nicht viel gebracht hat : Für jeden toten Taliban sprangen wahrscheinlich 3 neue Terroristen ein und das Chaos im Land ist größer als vorher. Osama Bin Laden lebt immer noch.

    Da hat Bush wohl Angst bekommen : Ein neues potentielles Angriffsziel musste her und zwar schnell bevor die Patriotismuseuphorie nachlässt! Schnell war Eins gefunden das allerdings aufgrund mangelnder Kreativität nicht sonderlich überraschte : Saddam Hussein im finsteren Irak.
    Tenor unseres geliebten Schurkenkillenden Sheriffs :
    "Der hockt da garantiert mit Osama Bin Laden und heckt beim mittäglichen "Kleine-Kinder-aufessen" atomare Terrorpläne aus !"
    Der durchschnittliche amerikanische Bürger (in dessen Kopf wahrscheinlich genauso viel Sand ist wie in Irak und Kuweit zusammen) jubelte direkt zustimmend*. Daß es keinerlei belastenden Beweise oder Agressionen vom Irak gibt interessiert da doch gar nicht!!! Firlefanz. Dieses Land ist Böse! Böööhse!
    (*Ich möchte erwähnen, daß es durchaus Demonstrationen in den USA gegen den Krieg gibt, leider sind diese Menschen in der Minderheit).

    So und was jetzt abgeht passt ja wohl auf keine Kuhhaut mehr :

    - Bush erklärt kurzerhand den Irak zur Achse des Bösen und droht mit Krieg. Woher holt sich dieser Kasperle das Recht zu entscheiden welches Land Gut oder Böse ist? Dieses Recht haben allein die Vereinten Nationen.

    - Bush erklärt Krieg sei die letzte Lösung , lässt aber gleichzeitig riesige Truppenverbände aufmarschieren und drängt die UN zu einer "harten Resolution" mit Bedingungen die teilweise unerfüllbar sind (allein vom Zeitplan).

    -Im Gegenzug werden alle Zugeständnisse Iraks werden als "Hinhaltetaktik" bezeichnet.

    - Ein Sprecher des weissen Hauses erklärt, sie würden einen Mordanschlag auf Saddam durchaus unterstützen. Toll, lasst euch auf die Ebene von Terroristen und gemeinen Mördern herab. Super!

    - Bush erklärt sie werden notfalls auch ohne UN-Mandat gegen den Irak vorgehen! Ist euch klar was das bedeutet? Angriffskrieg. Präventivkrieg. Laut Un-Charta und Völkerrecht ist dies ABSOLUT verboten. Alle UN-Mitgliedsstaaten verpflichten sich in Artikel 2 absatz 4 der UN-Charta "Auf die Androhung oder Anwendung von Gewalt" zu verzichten. In der Urteilsbegründung der Nürnburger Prozesse heisst es " Der Angriffskrieg ist das schlimmster aller internationalen Verbrechen..."

    Ich frage mich und euch : Wo kommen wir hin wenn wir anfangen präventiv Kriege zu führen? Und was noch wichtiger ist : Wer entscheidet welche Staaten das Ziel solcher "Präventivmaßnahmen" sind? Wer bewacht die Bewacher? Wer entscheidet wer BÖSE und wer GUT ist?
    Es fängt mit dem Irak an und hört WO auf?

    "Der Irak hat aber Massenvernichtungswaffen" hör ich da einige schreien. Okay, zugegeben. Höchstwahrscheinlich. Gut , fangen wir jetzt an jedes Land anzugreifen das Massenvernichtungswaffen hat? Weil sie uns vielleicht theoretisch angreifen könnten? Und außerdem : Wisst ihr welcher Staat die grössten Vorräte an Massenvernichtungswaffen hat? Naaa??? Der Gewinner bekommt tausend Rollen Klopapier mit Osama Bin Laden Gesicht drauf!

    Meiner Meinung nach findet hier ein immenser Machtmißbrauch statt : Die schrecklichen Ereignisse vom 9.11. werden inzwischen von der amerikanischen Regierung gnadenlos als Legitimationsbasis für einen neuen beginnenden amerikanischen Imperialismus ausgeschlachtet. Der Schock und die Patriotismuswelle nach 9-11 garantieren fast rückhaltlose Unterstützung der amerikanischen Bevölkerung bei jedem Unternehmen in dem der Gegner zum bösen Terroristen stilisiert wird.

    Doch worum geht es wirklich? Hmm... lass mal überlegen... Irak hat die zweitgrössten Ölvorräte der Welt... Amerika wollte schon immer unabhängig werden von der Macht des OPEC-Kartells (Organisation of Petroleum Exporting Countries, Saudi-Arabien an der Spitze). Es ist doch glasklar : Denen geht es um das schwarze Gold. Eine amerikahörige, kapitalistisch orientierte Strohregierung in Bagdad ist der Traum des Präsidenten und der amerikanischen Wirtschaft. Da leuchten die Dollarzeichen in den kleinen Äuglein...

    Daß Eins klar ist : Ich will hier nicht Saddam Hussein verteidigen. Der Mann ist sicherlich kein Engel ! Aber für mich geht es ums Prinzip! Wenn wir einmal anfangen gegen unsere eigene Ideale und Gesetze zu handeln dann beschreiten wir einen Weg an dessen Ende wir als unser eigenes Feindbild ankommen.

    Für mich zählt folgendes
    Der Irak hat uns nicht angegriffen. Es gab keinerlei Provokation.

    Mich hat man gelehrt daß unsere NATO ein reines Verteidigungsbündnis ist und daß unsere westlichen Ideale ja soviel wert sind. Wo bleibt nun die amerikanische Überlegenheit gegenüber der restlichen Welt? Ich bin sehr stolz darauf daß unser Bundeskanzler den Mut hat "Nein" zu sagen gegen diesen Irrsinn. Kein Blut für Öl !!!

    Die UN wurde geschaffen um Krieg als legitimes Mittel der Politik abzuschaffen. Leider ist er wieder dazu geworden.

    Es stehen noch genügend diplomatische Lösungen der Krise offen. Der Irak hat die Waffeninspektoren akzeptiert, es wird nur noch um die Bedingungen verhandelt. Wenn Bush sagt er wolle den Krieg nur als letzte Lösung dann lügt er. Er will den Krieg und die Zugeständnisse des Irak machen ihm nur einen Strich durch die Rechnung. Das merkt man an seiner Rhetorik, an seinen Aktionen. Für mich ist Bush ein verdammter Kriegstreiber.

    Niemand weiß was genau ein Krieg gegen den Irak für langfristige Konsequenzen hat! Die Nah-Ost Staaten verurteilen schon jetzt in verblüffender Eintracht einen möglichen Krieg gegen den Irak.
    Dieses ist nicht verwunderlich : Der Wohlstand und das Selbstbewußtsein vieler Nah-Ost Staaten hängt in grossen Ausmaßen am Öl. Die Reichtum und die Vormachtstellung der OPEC-Staaten ist bedroht wenn die USA sich Iraks Öl nutzbar macht. Ein Irak Krieg könnte die gesamte Region destabilisieren und was dann kommt weiß Niemand!


    Diese Tage stimmt der amerikanische Kongress über eine Resolution ab, welche dem Präsidenten die Vollmacht erteilt, alle nötigen Mittel - inclusive militärischer Gewalt - gegen die Seperat... äh den Irak einzusetzen.
    ...
    Eine überwältigende Mehrheit wird als sicher angenommen...

    ...

    I have a bad feeling about this...

    ...


    The Oil-Wars have begun?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2002
  2. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    ICh stimme dir in allen Punkte Zu.

    Es ist auch meine Meinung dazu. Aber das war mir von vorn hinein klar das Bush ne pfeife ist. Noch blöder als sein Vater.

    Die Dummheit muss wohl in der Familie liegen.

    Desweiteren hat Bush ja selber Seine Finger im Öl Buisness gehabt.

    Auserdem war der Afghanistan Angriff nicht allein als Reaktion auf dem 9.11 gewessen.

    In einer Fernseh Doku wurde gezeigt. Das Die Amerikaner eine Pipeline durch Afghanistan Verlegen wolten. Aber die El Kaida es nicht zu liesen.

    Aber naja was können wir schon machen. Gegen Eine "Supermacht" wie Amerika ( zumindest glaubt Das Amerika das sie eine sind ) können wir nix Ausrichten.

    Fakt ist ohne Kriege kann sich Amerika Nicht Finanzieren.

    Ihre Wirtschaft ist Immer Am ende wenn es längere Zeit keinen Krieg gab.

    Und alle sagen ja Was im Irak passiert das darf net sein und so.

    Aber was Isarael zur Zeit Treibt da sagt kein AMi was dazu. Warum auch den viele wichtige Instutionen in Amerike ( Presse Medien ) sind in Isaraelischen Besitz. Für Amerika gibts es einfach keinen Vorteil wenn sie da was machen.

    Oder nehmen wir mal China. Ist es nicht Unmenschlich was da passiert ( Menschenrechte - würde )

    Aber warum sollte da Amerika der Grosse "Weltpolizist" was machen. Ganz einfach sie trauen sich da net den China kann sich wehren.

    Wir werden glaub eh bald in einen Weltkrieg fallen. Den soviel kriesenherde wie es zur Zeit gibt........
     
  3. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Noch was : Bush hat während seiner Zeit als Governeur von Texas 154 Todesurteile unterzeichnet. Selbst ein Rekord für das hinrichtungswütige Texas. Das sagt doch schon Einiges über den Kerl aus, oder?
     
  4. zekk

    zekk Abgesandter

    ich stimme euch in allen anklagepunkten gegen herrn bush zu!!!! :ani
     
  5. Picco

    Picco Heimwerker King *grunz* *grunz* *grunz*

    Bush ist nen ordentlicher President, so einen sollte es in deutschland geben, das ist meine ehrliche meinung auch wenn das mancher net versteht...
     
  6. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Ich würde ja versuchen es zu verstehen, wenn du Argumente aufführen würdest!
     
  7. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Royal Picco: Bush ein guter Präsident ???

    Also der Al Gore wäre bei weitem besser geween, er hat ja auch nicht umsonst mehr Stimmen, nur halt nicht die Wahlmänner... :rolleyes:

    Na ja was will man machen ich muss auch sagen den Afgahnistan Kreig verstehe ich auch noch weil nach der Sache mit den world Trade Center bracuhte man einen Feind denn man als Amerikaner nierdermachen kann so seine Rüstung rechtfertigen Patriotismus aufbauen und sich "rächen."

    Irgendwann las ich in der Zeitung, das Bush gegen Saddam vorgehen will er hat ja auch schon seinen Papi geärgert... :rolleyes: :D

    Dieser Cowboy ist wirklich zum vergessen. Aber eines fällt mir auf keiner von euch redet mehr von den Wirtschaftsskandal den die USA kurz vor der Irak Sache hatte. Da hat wohl Bush mit der Irak Sache sich und Amerika aus der Schlinge gezogen indem er ablengt und andere Dinge in den vordergrund stellt.

    Nur glaube ich nciht das er damit gerechnet hat, das selbst die maerkinaische Bevölkerung nciht gechlossen hinter ihm steht. Die wollen nämlich auch großteils keinen Irak-Krieg.
     
  8. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Ohh, ihr habt keine Ahnung was sein Papi durchgezogen hat, da würden euch die Kinnladen runterfallen, aber das ist Vergangenheit das interessiert ja keinen mehr!

    Ja, Al Gore hätte ich auch lieber, aber jetzt ist halt Bush an der macht, damit muss man leben, und ausserdem ändern kann ich daran auch nix!
     
  9. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Bush als Kriegstreiber ist übertrieben. Ich hätte Al Gore gewählt, keine Frage. Aber das ändert nichts daran, daß der Irak ist nicht ungefährlich ist. Saddam zählt nicht gerade zu den good guys auf dieser Welt. Wenn Bush für manche ein Kriegstreiber ist... von mir aus. Aber Saddam ist ein wahnsinniger Fanatiker.....
     
  10. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    @Royal Picco:

    Du bist mit Deiner Meinung nicht allein! :D
     
  11. Picco

    Picco Heimwerker King *grunz* *grunz* *grunz*

    Danke Sammy!
    Ich meine es ist doch so, Bush hat ordentliche Strafe für solche Schweine wie Vergewaltiger usw. eingeführt, er zieht sein Ding gegen die Teroristen durch und das macht er gut!
    Bush ist ein ausgezeichneter President!
     
  12. Desaan

    Desaan ~Der Bademeister~

    Sie amiregierung war noch nie so richtig gut..... sie meinen einfach, dass sie sich immer und überall einmischen müssen.... kein wunder hassen sie bald alle...

    Bush ist nicht nur dumm, sondern auch ein dreckiger Lügner und beschissen hat er auch noch bei den Wahlen (denke ich jedenfalls)..

    Seine Politik ist die einesch Schiesswütigen.....


    P.S.: habt ihr gewusst, dass damals die Taliban nur mit Hilfe des CIA an die macht gekommen sind?? und jetzt haben die amis diese wieder abgesetzt *löl*

    das vorgehen der Amis kann man in 3 Wörter fassen

    INFILTRATE-DESTROY-REBUILD
     
  13. Debs

    Debs Gast

    Bush ist ein Idiot, keine Frage.

    Andererseits hat er auch Recht dass Leute wie Saddam Hussein wegmüssen. Problem ist nur: es wird da Krieg geben, Hussein wird gestürzt und dann kommt der nächste Fanatiker, so wie in Afghanistan. Man muss sich dann auch bemühen da eine ordentliche Regierung aufzubauen, sonst bringt das eh nichts.
     
  14. philiboy

    philiboy Offizier der Senatswache

    Also Bush' Vater fand ich besser! Ok ich war vielleicht nicht so alt als er Präsident war, aber wenn ich mir jetzt interviews von ihm ansehe sind die im Vergleicht zu George W. Bush' ganz ordentlich!
    Ich geb seinem Vater öfters mal recht!
    Von W. Bush halte ich eigendlich garnichts, aber ich muss auch sagen, dass er nicht 100% schlecht ist! Ich hätte Bush gewählt, aber hätte ich vor 2 Jahren gewusst wie schlecht er ist hätte ich doch Al Gore gewählt!
     
  15. Hoof

    Hoof weises Senatsmitglied

    bush Vater war auch nicht besser....hat wohl als Boss vom CIA auch ziemlich viel scheiße gebaut und als President konnte er die Grausamkeiten vom CIA noch besser decken..
    Er is auch mitschuldig an der Crack-Und Kokainüberschwemmung von den ganzen Großstadtghettos....
    naja und sein sohn...der apfel fällt nicht weit vom stamm..
     
  16. dazu fällt mir auch etwas interessantes ein
    der neugewählte Präsident oder so eines Landes,das Öl zu Spottüpreisen an die USA lieferte wollte faire Preise für das Öl.Nicht mehr als eine angemessene Bezahlung.
    Ein paar Tage später wurde er ermordet und sein Nachfolger frisst den USA aus der Hand.
     
  17. SomebodY

    SomebodY Gesperrt

    Also ich find die Politik von ihm auch nicht gut...

    Der macht ja jetzt Feuer und so... :D

    (für die, die es nicht kapiert haben: Busch-Feuer!)

    ne aber mal ernst:

    Irak und so sind docj eigentlich alles 'Gewächse' von Amerika. Die haben denen Waffen gegeben und jetzt merken sie 'halt, da ist was im Busch!' (schon wieder Busch! Mein Gott...) und wollen denen alles wieder wegnehmen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2002
  18. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium

    Was ich von herrn Bush halte:
     
  19. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Also Bush sen. war schon extrem. Aber Bush jun. ist einfach nur gefährlich.
    Ich kenne keinen Präsidenten, der es geschafft so vielen Staaten auf die Füße zu treten. Doch ich kenne da einen, aber diesen Vergleich will ich hier nicht ziehen.
    Meine Befürchtung ist, daß es Klein- Bush es schafft uns in den 3. Weltkrieg zu treiben. Denn seitdem er an der Macht ist, brechen an vielen Orten der Welt Konflikte los. Ich sage nur Israel.
    Gerade da bin ich vom Verhalten des Weltpolizisten USA sehr enttäuscht. Solange da so eine Wische- Waschi- Diplomatie betrieben wird, wird die Länder des Nahen Osten einfach nicht zur Ruhe kommen.
    Ich bin gespannt, wie sich unser offizieler Kanzler und der heimliche Kanzler verhalten werden.
    Ich hoffe nur eins, daß sie sich nicht in einen Krieg verwickeln lassen und die Amis Bush nicht im Amt bestättigen.
     
  20. Talon_K

    Talon_K Spam Meister

    Lieber ein paar Bomben auf dem Irak als noch eine Neue unberechenbare Atommacht.

    Wenn die Amis Sadam stürzen wollen dann haben die aber eine echtes Problem den die Bevölkerung im Irak ist anahezu 100 % gegen die Amis und die Engländer. Und die wollen stabilität in diese Region schaffen ?!?! Wie soll das Funktionieren bitte ? ? ?
     

Diese Seite empfehlen