Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

PT ein erfolg auch ohne OT?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von ninemike, 20. Februar 2007.

?

PT ein erfolg auch ohne OT ?

  1. Ja Definitiv

    23 Stimme(n)
    31,9%
  2. Nein auf keinen Fall

    33 Stimme(n)
    45,8%
  3. Weiß nicht

    16 Stimme(n)
    22,2%
  1. ninemike

    ninemike Zivilist

    Glaubt ihr die PT wäre genauso erfolgreich gewesen wenn es die OT nie gegeben hätte ?. Also das George Lucas seine Saga erst 1999 mit TPM erfunden hätte...
    Glaubt ihr TPM wäre so ein Kassenschlager geworden wie seinerzeit ANH und Lucas hätte die Möglichkeit gehabt weiter 5 episoden zu drehen? . Ich weiß ist ein wenig seltsam formuliert aber....ich hoffe ihr versteht wie ich es meine

    PS: Falls es mir jemand vorwirft, nein es liegt nicht in meinen interesse eine ''Die OT ist aber besser als die PT'' diskussion anzufangen.

    gruß alexander
     
  2. Sera

    Sera junges Senatsmitglied

    Ich schätze mal das, wenn es die OT nicht gegeben hätte, eine andere Science-Fiction Saga den Platz von Star Wars eingenommen hätte.


    Die PT wäre dann auch nur noch eine Science-Fiction-Serie unter vielen und nicht mehr DER Science-Fiction Film.Die konkurrent wäre größer und der Erfolg der PT,deshalb kleiner.
     
  3. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Hab mich bei der Umfrage vertippt... Wollte eigentlich auf Nein klicken.

    Obwohl ich die PT auch mag, glaube ich trotzdem nicht, dass sie ohne die OT genauso erfolgreich wäre, schon allein wegen der Handlung: Ein Auserwählter, der die Macht ins Gleichtgewicht bringen soll, stattdessen aber zur dunklen Seite wechselt und dem Imperator hilft, den Jedi-Orden zu zerstören... Und dann keine weiteren Filme...

    Die OT machte schliesslich Star Wars zu dem, was es heute ist: Eine Science-Fiction Legende.

    EDIT: Wie Sera schon sagte, es wäre dann eine Serie unter vielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2007
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dennoch wäre es ein Erfolg gewesen imo... nicht der Mythos, der damals entstand, aber dennoch ein Erfolg ;) Auch wenn der Markt mit allerlei SciFi Abenteuern überschwemmt wird, muß man ja dazu sehen, daß SciFi Filme ohne Star Wars heute höchstwahrscheinlich ganz anders aussehen würden. Flippiger, der Zeit entsprechend... nicht diese Art von Epos, die erst SW in die Wege leitete. Somit wäre ohne die "OT" keinerlei Schritt in diese Richtung getan worden und die "PT" wäre das bahnbrechende Produkt von Lucas, das millionen Kinozuschauer in den Sitzen fesseln würde.

    Und daß SW auch funktioniert, wenn man zuerst Episode I bis III und dann den Rest sieht, beweisen eine ganze Menge User in diesem Forum, die auf diese Weise zu Fans wurden :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2007
  5. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Auf die Fragestellung aus dem Eingangspost, nicht aus dem Threadtitel: ein eindeutiges "Nein".
    Alles Weitere will ich nicht diskutieren, da es mir zu abstrakt wäre. Denn bei einem TPM ohne OT vorher hätte es vielleicht gar keinen Jar Jar Binks gegeben, oder keine Laserschwerter... das sind mir zu viele Wenns, die da aufkommen.
     
  6. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Kommt drauf an, was man als Erfolgt sieht. Die PT ist immer noch Popkornkino und wäre sicherlich wie Matrix und andere solche Filme erfolgreich vermarktet worden, um mindestens die Produktionskosten einzuspielen und den Unternehmen noch einen Bonus einzuspielen.

    Andererseits wäre die Frage, ob es ohne die OT jemals eine PT gegeben hätte, viel interessanter. Ich glaube nämlich nicht. GL wäre heute ein Niemand und kein Studio hätte ihm Millionen gezahlt um einen zweifelhaften Film zu drehen, über etwas das keiner zuvor kennt. Auch wären andere Filme und damit das Genre von SW nicht ganz so rasch berühmt geworden, dass man vielleicht heute auch noch nicht mal bereit wäre für Filme wie Matrix oder jene Klassiker, die unmittelbar an SW anknüpfen, wie Terminator und Blade Runner und die ST Filme. Schon zu OT Zeiten war das Genre höchst umstritten und er war der erste, der sich so etwas traute. Ohne seine OT, hätte es vermutlich nie so eine Welle der Begeisterung für moderne SciFi in der Zeit gegeben.
    Wie Kaat schon andeutete, es wird sehr abstrakt, sich in so etwas hineinzuversetzen und ich bin der Ansicht, wenn man es realistisch betrachtet, komme auch ich zum Schluss, nein, weil einfach ohne OT vieles nie geschehen wäre.
     
  7. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Mhh ich denke schon denn was Star wars ausmachte war die Welt und die Handlung war eigentlich erst in Episode 5 wirklich interessant.
    wenn nur die PT gewesen wäre hätten wir dennoch etwas völlig neues gesehen
    Laserschwerter usw in der Heutigen Zeit trotzden nich lange so erfolgreich.

    Aber wenn wir das ma auf die 70iger zurückverfolgen, japp dann wäre es nen Mega erfolg gewesen. denn da wäre es was total neues gewesen und im Prinzip genau das selbe neue wie bei ANH

    nur wir hätetn dann jetzt ne CGI verseuchte OT
     
  8. Darth Freddy

    Darth Freddy Padawan eines grauen Jedi

    Himmel hast du ne Grammatik und Rechtschreibung. Und wieso ist CGI eine Seuche?
     
  9. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    ja sorry kein bock/zeit kommas zu setzten bzw puknte.^^
    CGI is in sofern ne seuche, das man sie einfach sieht, man sieht ihnen die unechtheit an und grad das in der OT alles original aufgebaut wurde macht den Flair aus. Die Puppen und son Kram. das hatten wir in TPM noch ab und zu aber ab E2 und E3 is das ganz weg
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Halte ich für ein Gerücht :D Ich sehe auch die Modelle und Matpaintings der alten Filme. Wobei ich sie genauso als Kunstform ansehe wie gut gemachte CGI...

    Auch das halte ich für ein Gerücht... es wurden auch für Episode II und III Modelle und Puppen angefertigt ;) Und da auch nicht wenige...
     
  11. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich tendiere zu einem "ja", wenn auch nicht so erfolgreich, wie die Filme letztendlich waren. Allerdings glaube ich nicht, daß die PT alleine den gleichen Kult ausgelöst hätte. Ich denke eher, die PT wäre einer von den vielen Blockbustern geworden, wie sie kommen und gehen. Heutzutage noch einen über Jahre bestehenden Kult auszulösen, ist für Kinofilme gar nicht so einfach. Solche Filme geben sich heute die Klinke in die Hand. Meistens sind es eher kleine Produktionen, die zum Kult werden ("Donnie Darko" oder "Equilibrium" zum Beispiel).
     
  12. Put Put

    Put Put weiser Botschafter


    Naja da scheiden sich natürlich die geister.
    Mir fehlt in der PT einfach das Fair das alles so "echt" wirkt.
    Puppen laufen durchs Bild, Orte sind nicht in Bluescreen ich finde das sieht man alles.
    All die Säle in E3 waren doch nciht aufgebaut wurden ( vllt als kleines Modell, das kann sein) aber man sah es dem Film eifnach an und dsa störte mcih so
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Auch in den neuen Filmen laufen Puppen und Latexmasken durchs Bild... sogar um einiges mehr, als in Episode V :D
    Und ob die Schauspieler jetzt vor nem Mattpanting oder einem digital erzeugten Bild stehen... wirkt beides imo gleich echt/unecht.

    Und der Hangar in Episode VI ist übrigens auch nicht aufgebaut worden ;) Stört dich das jetzt auch?
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Schau dir Star Wars mal bitte auf der Silver Screen Collection Laserdisc an. Da sieht man mal wie schlecht viele OT Effekte sind. Bei der Special Edition und bei der THX Edition auf VHS und auf DVD sieht man das gar nicht mehr. Schlichtweg weil die Effekte überarbeitet wurden. Bei allen anderen Versionen davor sieht man fast wirklich jeden Effekt. Da ist um jedes Ding das im Bluescreen Verfahren erzeugt wurde ein schwarzer Rand. Am besten ist die Szene TESB als Han in den Hangar reitet. Auch die Szene in der Luke auf Bespin in den Schacht fällt ist im Original einfach nur übel. Das sieht so extrem künstlich aus das es weh tut.
    Auch Artefakte, die bei der analogen Erstellung von Blue Screen Effekten entstehen, sind in der OT zu sehen. Jedes mal wenn ein TIE Fighter durchs Bild fliegt hat er Blue Screen Artefakte und zwar egal in welcher Edition. Auf VHS sieht man das meist nur nicht weil die VHS Auflösung ziemlich gering ist. Auf der DVD springt einen das sofort ins Auge.
    Dagegen ist die CGI verseuchte PT ein Segen weil man wenigstens keine "Randerscheinungen" von Bluescreen Effekten sieht.

    Vielleicht wirfst du auch mal einen Blick in das Buch "Die Star Wars Chronik" sowie "Die Star Wars Chroniken". Das erste ist das Buch über die PT und da sieht man wie viele Modelle für die PT angefertigt wurden. Auch für EP2 und Ep3! Man kann sich gar nicht vorstellen wie viele Modelle aus Plastik nötig sind damit man sie digital ins Bild einfügen kann. Bei WETA wird das, Herr der Ringe, übrigens auf die selbe Art und Weise gemacht. Nur meckert da keiner über die bösen CGI Effekte. Peter Jackson und George Lucas sind übrigends Busenfreunde die sich auf feindlichem... äh jeweils auf dem anderen Set getroffen haben.

    Daneben ists vollkommen egal ob ein Matte Painting nun mit dem Pinsel oder mit dem digitalen Pinsel gezeichnet wurde. Seit mitte der 90er Jahre sind Computer so leistungsfähig das man wirklich keinen Unterschied mehr sieht. Auch die Software dazu ist so gut im imitieren das es wirklich nicht mehr auffällt.

    Daneben möchte ich noch anmerken das die Sets die Lucasfilm für die OT gebaut hat teilweise auch sehr klein sind. Die Brücke von Vaders SD, in TESB, ist ja grade mal zur Hälfte gebaut worden. Der Rest ist ein Matte Painting. Auch die Szene in der Ben den Fangstrahl ausschaltet wurde das Bild mit einem Matte Painting vervollständigt. Das Teil auf Bespin auf dem Vader Luke die Hand abschlägt wurde als Modell gebaut. Da sind die gebauten Teile der PT Sets zum Teil deutlich grösser bzw. umfangreicher. Oftmals wurden, genau wie in der OT, Originalschauplätze als Sets ausgewählt. Selbst da muss man sich dann nen CGI Schmonz anhören... Im Yavin 4 Set hat man einfach Bilder hinein kopiert sowie Spiegel verwendet und das sieht man! Schlichtweg weil sich die keine 10 kompletten X-Wings leisten konnten. Na ja wenn man das nicht sehen kann weil man es nicht sehen will ists klar das das nicht funktioniert.

    Dann möchte ich nochmal anmerken das die Effekte die in der SE zu sehen sind oftmals neu erstellt wurden. Somit ist die OT der PT näher als manchem lieb ist. Viele Blue Screen Aufnahmen, die beim Dreh der OT entstanden sind, wurden gescannt und digital vom Hintergrund getrennt und digital in das Bild eingefügt. Die fertigen Blue Screen Szenen die in den 70er und 80er Jahren analog entstanden sind, sind auf dem Müll gelandet! Man hat die meisten Blue Screen Szenen neu erstellt, eben weil die Effekt der OT, vor ihrer Überarbeitung, extrem ranzig aussahen. Die Hälfte der OT Effekte sehen heute nur deshalb so gut aus weil sie digital entstanden sind! Das die OT Effekte besser wären, weil sie besser aussehen, kann auch nur jemand behaupten der nicht weiss wie die Effekte in Wirklichkeit aussahen! Die OT Effekte die wir heute auf DVD präsentiert bekommen sind meistens keine Original Effekte mehr. Original ist nur noch das Ausgangsmaterial, das damals für den Effekt gedreht wurde. Das Zusammenfügen der einzelnen Elemente wurde für die SE digital gemacht.

    cu, Spaceball
     
  15. DarthRandal

    DarthRandal Rasierwasserschurke

    Ohne die Rückendeckung der Originaltrilogie wäre die Prequel Trilogie völlig unter gegangen.

    Episode 1 hätte 1999 gegen Matrix keine Chance gehabt.

    Und die Episoden 2 und 3 wären im ganzen Herr der Ringe / Harry Potter Hype untergegangen.

    Zu Recht, da die anderen SciFi/Fantasy Trilogien besser auf die vorhergegangen Teile eingehen (Hastig eingeführte Figuren wie Dooku/Grievous ohne vorherige Erwähnung waren einfach nur schlecht), Effekte über dem Niveau Zweitklassiger Videospielsequenzen boten und die Fans nicht geschlagene 3 Jahre auf den nächsten Teil warten liessen.

    Setzen Sechs, Mr.Lucas.
     
  16. Smash

    Smash Gast

    Nunja den gelichen Erfolg, weiß nett.
    Schließlich war zur Zeit von Ep IV Star Wars was völlig neues, unbekanntes mit unbekannten Techniken usw gedreht.

    Wäre EpI der erse Film gewesen wäre der Mythos SW denke ich nett entstanden. DIe Leute würden ab der IIIten Episode gelangweilt werden und würden denken * och noch ein Film wie viel kommt von denen denn noch?*

    Zudem wäre Darth Vader nie als richtig böse Figur gesehen worden, sodnern nur als ein Kerl der nur , bemitleidenswert wirkt.
     
  17. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Ich tue es ja nur ungern, aber ich muss das widerholen, was hier ein gewisser Herr Bruhn (Sankara) immer wieder geschrieben hat:

    Die OT kann als Film mit Anfang und Ende allein stehen.
    Die PT kann das nicht, da sie keinen Anfang und auch kein Ende hat.

    Man würde sich nach dieser Trilogie nur fragen: "Was sollte das jetzt?" und fertig.

    Klar würde es ein gewisser Erfolg sein, aber nicht der, der er jetzt ist.

    Es ist keine in sich geschlossene Geschichte, es gibt keine Einführung, keine Einleitung, gar nichts. Das unterscheidet zwischen PT und OT erheblich.

    Man wurde damals langsam hinein geführt, in den Kaninchenbau ;)
    Die PT hingegen wirft einen direkt ins kalte Wasser, mit all ihren Jedi und den Laserschwertern.

    Ich nehme aber, wie gesagt, dennoch an, dass es ein Erfolg geworden wäre, denn, so geht es mir zumindest, es gibt derzeit viel zu wenige "klassische" Science-Fiction-Filme, die tatsächlich fernab der Erde spielen. Also mehr Märchen als Science-Fiction sind.
    Genau das hat die OT ja damals auch "ausgenutzt", auf eine Art und Weise, die niemals für möglich gehalten worden wäre, da Science-Fiction absolut nicht angesagt war.
     
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ich glaube kaum, da man in den 70ern schlicht nicht die technischen Möglichkeiten hatte, was ja auch einer der Gründe ist, warum man die PT damals nicht drehte. Es gab einfach keine andere Möglichkeit Spezialeffekte zu erzeugen, als sie von Hand zu machen. Kein Rechner war damals in der Lage 3D Szenen zu berechnen und ganze Hintergründe photorealistisch darzustellen.

    Eines der weiteren Probleme einer PT, ohne OT. Es fehlen die Erklärungen, sowohl für die AR, die Jedi und Probleme der GFFA. Dinge, die GL außer Acht lassen konnte, weil man durch OT und EU schon eingeführt worden war und Neulinge in der PT sich rasch mit bestehendem Material versorgen konnten, um es notfalls nachvollziehen zu können. Eine PT wäre erstmal im luftleeren Raum entstanden und es ist fraglich, ob sich gleich haufenweise Autoren gefunden hätten, den zu füllen. Wie gesagt GL, wäre 99 noch ein absoluter Niemand, ohne sein Firmenimperium, ohne die Spezialeffektfirma, ohne Erfahrungen in so etwas, ohne eigenes Kapital und völlig dem Willen seiner Finanziers, sprich der großen Hollywoodstudios, ausgeliefert. Da stellt sich allein die Frage, wie sehr er hätte unter diesen Bedingungen "seine" PT drehen können.
     
  19. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium


    Das ging aber auch nur deshalb, weil es die OT schon gab und da sich Star Wars mit seinen Figuren und Themen innerhalb der vergangenen ca. 20 Jahre ins kollektive Gedächtnis der Menschen eingebrannt hatte.
    Eine Verfilmung der PT ohne die OT hätte sehr wahrscheinlich dann doch etwas anders ausgesehen, und den Zuschauer erstmal ein wenig in die Welt eingeführt.

    C.
     
  20. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Mag sein, das ist aber nicht die Frage in diesem Thread ;)

    Die Matrix-Trilogie hätte auch mehr Erfolg haben können, wenn sie anders gedreht worden wäre ;)
     

Diese Seite empfehlen