Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Punk Rock

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ambo, 30. November 2003.

  1. Ambo

    Ambo Ich bin der TOD

    Hallo erstmal

    Ich wollte mal fragen wie ihr eigentlich zu Punk Rock steht?
    Was hört ihr so für Musikgruppen?
    Also ich höre im moment das neue Album "Gereusch" von den Ärzten!

    Nun sagt mal eure Meinung dazu!
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ist nicht mein Fall.
    Wem`s gefällt,okay.
    Mir gefällt`s nicht.
     
  3. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Oh, weia....die Ärzte....mal sehen was als nächstes kommt, bestimmt Blink 182...
     
  4. Ambo

    Ambo Ich bin der TOD

    Ja find ich auch nicht schlecht!
     
  5. Die Ärzte sind eigentlich einfach nur die Ärzte mittlerweile nicht direkt punks...ihre musik ist definitiv kein punk mehr größtenteils...da ich von bela aber auch einige dinge über verwandte von ihm gehört habe finde ich dass die sich schon was punkiges bewahrt haben was als millionäre recht schwer ist...also mit Blink 182 ist das nicht wirklich vergleichbar gott sei dank *gg*

    Ansonsten ist punk nicht so mein fall...
     
  6. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Ich kenn mich zwar nicht aus, aber ich find Punk trotzdem geil. Ich bin ja selbst so ein kleiner Rebell. Und man muß auch nicht jede Meinung teilen, es gibt auch schlechte Punk Songs. Ich finde es zwar erschreckend, wie schwer ich mir damit tue, mir mal wieder Punk Sachen auszuleihen oder zu kaufen, und daß ich sowas kaum noch höre, aber das find ich irgendwie auch punkig, ich weiß net.
     
  7. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Nein. Die Ärtzte mit Blink182 in einen Satz zu nennen. Die Ärtzte sind kein Punk mehr und das ist meiner Meinung nach gar nicht so schelcht.
     
  8. *Plo Koon*

    *Plo Koon* Abgesandter

    Ich höre momentan Auch sehr viel Punk!

    Lagwagon und Bad Religion sind genial!

    Ansonsten Consumed, Clawfinger, Millencolin

    und seit kurzer

    Zeit LASS THAN JAKE

    Die sind echt soooo genial! Habs durch ein Cs video kennen gelernt und finde die echt genial! Ist ne Mischung aus Punk und Ska, kann auch gerne mal wem Lieder von denen schicken!

    PS. #lessthanjake @qnet ;P
     
  9. slain

    slain junger Botschafter

    Hä? Und was sind sie dann? *verwirrt ist*

    Aber zum Thema:

    PunkRock hab ich früher öfters gehört. Mittlerweile weniger. Das liegt vor allem daran, dass die neuen Sachen von Blink mir nicht mehr so gefallen. Da gibt es besseres Bands...
     
  10. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Die Ärzte waren schon seit 1982 kein Punk mehr. ;) Als Bela und Farin noch in der Band Soilent Grün zusammen gespielt haben, da war das noch Berliner Hinterhofpunk (der einzige Tonträger aus dieser zeit, die "Fleisch"-EP, zeugt davon *g*). Ab dem Moment, als sie die Ärzte gründeten, gingen sie in ganz andere Richtungen.
    Hier mal ein Zitat aus der Bandbiographie (verfaßt Markus Karg):
    "Titenmaus", "Paul", "Mädchen", "Buddy Holly's Brille", "Du willst mich küssen" usw. (alle aus ihren Anfangsjahren in den 80ern) waren jeweils schon weit entfernt von Punkrock. Das war und ist Popmusik, die sich den Gesetzmäßigkeiten des mainstream-Pop aber schon wieder so stark widersetzt, daß sie an sich etwas rebellisches hat. Natürlich haben Farin udn bela von ihrer ganzen lebenseinstellung durchaus etwas punkiges in sich, aber ihre Musik ist darauf ausgerichtet, Hörgewohnheiten zu unterwandern. Sie stoßen dabei den zwölfjährigen weiblichen Viva-Zuschauer manchmal genauso vor den Kopf, wie ihre eigenen Fans. "Rod loves you" (Bee Gees Disco Sound), "Wenn es Abend wird" (volkstümliche Musik) oder überhaupt das gesamte Album "Le frisur" (äääähm, ja *g*) sind dabei Experimente, wo man als langjähriger Fan beim ersten hören etsetzt vor den Boxen hockt, aber dann nur noch lacht über so viel Unverfrohrenheit.
    Tja, was sind die Ärzte? Punkrocker, die keinen Punk machen, Popmusiker, die sich der Pop-Maschine verweigern... sie machen einfach ihr Ding, und sind trotzdem (oder vielleicht sogar gerade deswegen) extrem erfolgreich.

    Übrigens, zum eigentlichen Thema: ich lach mich innerlich tot, wenn hier so Nasen wie Blink 182 oder Busted als Punk bezeichnet werden. Wie viele sogenannte Punkrevivals muüssen wir eigntlich noch ertragen?! Punk ist für mich Sex Pistols, Soilent Grün, Ramones, Die Kassierer... aber ganz sicher keine pickeligen Boygroups, deren Zielgrupe 12 jahre alt, weiblich, im Besitz einer Zahnspange, und Bravoleserin ist. Sorry, aber das hat nichts mit PPunk zu tun. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2003
  11. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Hinzuzufügen wäre noch dass die einzige Platte auf der nur Punk-Rock drauf war (nur 'Samen im Darm' schlägt soweit ich weiß etwas aus der Reihe), die 1, 2, 3, 5 Bullenstaat bzw. 5, 6, 7, 8 Bullenstaat, auch ein musikalisches Experimente war. Die ist dann auch eher satirisch zu sehen, oder ich habs mal so gedeutet.

    Ja der Punk, mein Einstieg in Musikhören mit Hirn und Leidenschaft, damals als ich 14 war (ja sehr spät, ich weiß. Davor plätscherte es so hin ohne dass ich wirklich Ahnung hatte) mochte ich so Sachen wie Blink 182 und Offspring, aber auch schon Bad Religion. Ich wurde älter, wütender und Blink und Offspring wurden mir zu doof und ich wollte keine Lieder mehr über Mädchen und Geschlechtsakte mit Hunden hören. Dann kam so Anti-Flag, Agnostic Front usw, und auch deutsche Sachen wie Wizo oder Terrorgruppe. Natürlich auch die Sex Pistols und die Ramones, die absoluten Götter, Zitat: "Es gibt keine Band die so viele, so blöde, so beschissene, so geile Lieder gemacht hat". Eigentlich kein richtiger Punk-Rock, aber wurscht. Im Laufe der Zeit fing ich auch an Metal zu mögen, heute hält es sich sehr im Gleichgewicht und ich hör auch verschiedene andere Sachen noch dazu. Es gibt so viel gute Musik, festlegen kann ich mich nicht. Vom Glam-Rock bis zu Black Metal hab ich Stücke und Interpreten die ich sehr mag. Mit dem Alter kam die Abwechslung. Und ich behaupte mal dass ich nicht so Grün bin was Musik betrifft. Vorallem weiß ich dass es bei jeder Musikrichtung Beschiss gibt. Ich habe unendliche Diskussionen über Punk mitgemacht, mit so bedeutenden Fragen wie "Ist Pop-Punk nicht ein Widerspruch in sich?" "Wieso sind die Ärzte nicht so punkig wie früher?" "Wieviele Akkorde sind noch Punk?" "Ist die und die Band kommerz" und so weiter und der ganze Bullshit durch.

    Als ich 14 war (...- sagt mein Vater zu mir, du siehst zum Kotzen aus, meine Haare fallen aus [Auszug: Loikaemie-Als ich 14 war]) hab ich mir auch einen Anarchie- und einen Punk's not Dead-Aufkleber auf's Fahrrad geklebt, ein Akt über den ich heute nur den Kopf schütteln würde. Aber ich hab die immer noch drauf, ich steh dazu. Natürlich war es albern. Aber wie gesagt, ich war damals noch wütend und dachte ich müsste was ändern und stundenlang mit anderen Pseudo-Intellektuellen über Anarchie und Kommunismus diskutieren.

    Laber laber. (Ich hoffe jemand wird schlau draus, vorallem wegen den zahlreichen Klammern. Wenn jemand mich nicht versteht, nachfragen, einige waren sich ja nicht sicher ob Deutsch meine Muttersprache ist *g*)
     
  12. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Aaah, danke Poli, gerade noch rechtzeitig Deinen Beitrag gesehen ;) Wollte gerade schon anfangen zu schimpfen. Die Ärzte und alles andere, was hier genannt wurde, ist kein Punk, Leute. Und schon mal gar nicht Punk-Rock *Anfallkrieg*.

    Sex Pistols, Dead Kennedys, Romones, GBH, das war Punk *AnarchyintheUKträllert*! Und Punk ist spätestens seit Anfang der 80er tot. Ich war schließlich mit auf der Beerdiung ;) Die Punks von früher (sofern sie denn noch leben :rolleyes: ) also die Leute, die früher bevorzugt auf Kings Road und Carnaby Street rumlungerten, die lachen sich über das, was heute als Punk bezeichnet wird, einfach nur kaputt (oder drehen sich im Grabe rum).
     
  13. Das ist das Was Jugendszenen, Religionen etc. verbindet...immer gaubt jemand die ultimative wahrheit zu haben und durch gemeinsame rituale und vereinsgemeiere besser da zu stehen als der rest ;-)
     
  14. Ambo

    Ambo Ich bin der TOD

    Ja Die ärzte das ist mehr Funpunk!
    @plo Koon Bad Religion find ich auch geil obwohl es ja kein deutscher Punk Rock ist!
     
  15. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Also ich fand bis auf drei oder vier Lieder 5,6,7,8,9 Bullenstaat einfach nur schlecht.
     
  16. Campi

    Campi Senatsbesucher

    das wage ich doch stark zu bezweifeln, vielleicht nicht mehr so präsent wie er es früher war aber nicht tot.

    es gibt immernoch eine sehr rege punkszene und auch entsprechende bands.

    zb. hbw oder wizo
     
  17. Hoof

    Hoof weises Senatsmitglied

    wo ich doch grade mir meinem Terrorgruppe- shirt vorm PC sitze und diesen thread lese muss ich mich doch auch noch mal eben äußern.. :D


    klar is man mit 14 ziemlich naiv und labber viel. Besonders über viele Che Guevara shirt Träger kann man viel lachen. aber es gibt auch viele die es wirklich ernst meinen und sich dann mit den themen auch mehr auseinander setzen. Richtig traurig find ich dann nämlich die Leute die "erwachsen" werden (soll jetz kein spezieller Angriff gegen dich sein, jedenfalls nicht direkt :D ) , und alles von früher als Quatsch empfinden. denn das sich was ändern muss ist klar. aber die Leute werden älter , verlieren ihre Ideale und passen sich an. dadurch wird sich leider nie etwas ändern. Ich hoffe jedenfalls nicht das mir das auch passiert und weiterhin der unrealistische, Pubärtsrebell bleibe der von den Vernünftigen ausgelacht wird.

    " Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist,
    es wäre nur deine Schuld wenn sie so bleibt."

    "wir haben geträumt von einer besseren Welt,
    wie haben sie uns so einfach vorgestellt,
    wir haben geträumt, es war ne lange Nacht,
    ich wünsche wir wären niemals aufgewacht."

    Ob die Ärzte Punks sind, is ****** egal...die musik is geil..wobei sich punkrock recht selten spielen. achja...hier wurden The Clash noch gar nicht erwähnt oder ? auch ne super Band und Vorbild für so ziemliche jede Punk band heutzutage, obwohl the clash ja auch sehr selten punkrock gespielt haben. aber super band.

    was ich so in letzter zeit viel höre: Terrorgruppe (super texte, das neue Album "Fundamental" unbeding auschecken!), Anti Flag (sehr politsicher Ami punk..haben auch ein neues album draußen ), pennywise (siehe anti flag) , fahnenflucht, nofx, real mc kenzies ( punk mit schottischer Folkmusic..sehr geil mit dudelsack und so..) ...usw.
    less than jake wurde ja auch schon erwähnt....sind sehr sehr geil. machen super laune.


    achja..garde höre ich ein album von Casanovas Schwule Seite...vileicht kennt die ja jemand ?
     
  18. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Schonmal was von Entwicklung gehört?

    Ich meine die Bands welche du Aufgezählt hast sind zwar ganz toll aber heute kennt sie keine Sau mehr und wenn ich einen Song von den Sex Pistols höre, dann krieg ich höchstens ein Gähnen über die Lippen anstatt mit zu singen. ;)

    Also, von mir aus, kann man um den Schlafpillen-Punk trauen, aber nicht mit mir. Mir gefällt der Punk von heute.

    Meine Favoriten:

    Millencolin
    No Fun at All
    Pennywise
    Green Day
    Anti-Flag
    Donots

    ....und alles was mir zwichen die Finger kommt wird zumindest angehört!
     
  19. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    Leben ist Veränderung... so geht es auch dem Punk. Das, was die ältere Generation als Punk bezeichnet, ist Punk, klar. Dass der heutige Punk kein Punk mehr für diese ist, ist auch klar, schliesslich ist Punk seit jeher die Musik der Rebellion der Jugend gegen die ältere Generation. Nun sind die Punker der 80'er aber mittlerweile selbst die ältere Generation... das wollte ich nur vorausschicken, bevor jemand sagt, der heutige Punk wäre kein Punk :D

    ansonsten höre ich den heutigen Punk äusserst gerne, allen voran Pennywise und Bad Religion, Anti-Flag, Green Day, NOFX, Millencolin, und Less than Jake, aber auch mehr poppiges Zeugs wie Sum41, Alien Ant Farm oder The Offspring... und den allergrößten Teil meiner Musikfavoriten stammt von den Ärzten (ich freu mich auf Samstag... Festhalle Frankfurt :D)


    edit: mir fällt grad auf, dass ich grad System of an Down höre... die Musik ist zwar alles andere als Punk, die Texte sind es aber sehr wohl :D
     
  20. Lucky Luke

    Lucky Luke Jedi-Ritter,Fußballer und Frauenheld

    Darf Punk nur aus den 80ern stammen?
    ich halte die Musik der Ärzte für Funpunk,auch wenn der Fun Anteil häufiger überwiegt.Aber ist das schlimm?
    Für mich persönlich schließen sich Punk und Kommerz nicht unbedingt aus.
    Mir ist es egal,was für leute und wie viele meine Musik auch noch hören,wichtig ist sie gefällt einem. Da kann sie ruhig in den Charts oben dabei sein oder von Leuten gehört werden,die den text gar nicht verstehen.
    @Badehaubendealer
    Fettes Brot und Die Ärzte zusammen auf Tour?
    System of the Down haben natürlich herrlich rebellische Texte.
     

Diese Seite empfehlen