Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Punks, Anarchisten, Gothik,.....

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von NeBruNIr, 22. September 2007.

  1. NeBruNIr

    NeBruNIr Unsterblicher Sith Gott Exar Kun und Befehlsführer

    Wie der Titel schon sagt.

    Ich will mal eure Meinung darüber wissen, was ihr über die beiden denkt.

    Es gehören auch noch alle anderen Formen dazu, wie z.B. noch Skinheads,..... usw.





    lg NeBruNIr
     
  2. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Sind alles extreme die ich nicht ab kann.
     
  3. Uedji

    Uedji Senatsmitglied

    Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mach...ich sehe kommen, dass hier wieder viel dummes Zeug geschwätzt werden wird, viele Leute sich seitenlang mit Sprüchen wie "Wer lesen kann ist klar im Vorteil" und "Du ignorierst völlig was ich sage!" bekriegen und Posts Satz für Satz auseinandergenommen und wiederum zitiert werden.

    Jeder wie er will, solange mir keiner auf den Senkel geht mit "hach ich bin so individuell". Biste nämlich nich.
     
  4. ZAK

    ZAK Podiumsbesucher

    ach alles linkes lumpenpack geistig auf der höhe von ner milchsemmel

    edit:99% der leute schaffen einfahc nichts in ihrem leben dan wird man halt so kommi naja
     
  5. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich seh schon, das geht nicht gut aus hier^^

    Ich sag einfach mal so: Mir schnurrz was jemand meint zusein, meistens definiert sich das sowieso nur noch durchs Aussehen und am Ende haben die Leute heutzutage von all den Gruppen irgendwas und sind dann Punkgothanarchistenskins, die jeden Sonntag in die Kirche gehen.
    Mit den Leuten die meinen sich wirklich politisch in manch eine Gruppe einsteigen zu müssen kann ich aber nichts wirklich anfangen, hauptsächlich was die Anarchisten angeht. Aber dieser Thread wird vermutlich sowieso nur ein endlose Erklärungsorgie und Hassorgie auf "linkes Pack" oder "rechtes pack" und alles mögliche.
     
  6. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    jop seh ich genauso.
    ZAK und TomReagan sind nur die ersten, aber es werden viele Engstirnige vorurteilbelastete User Folgen die sich hier Negativer auslassen als ihr wissen eigentlich zulässt.
    Wer nicht in einer dieser Gruppierungen gewesen ist oder noch ist, verfügt nicht mal im minimalen Bereich über das Wissen diese zu Kritisieren. Ohne das ich nun irgendeine der Gruppierungen hervorheben möchte ist die Aussage der beiden schon genannten Einfach, ja wie soll ich sagen, Hohl.
    Besonder ZAK "Geistig auf der höhe einer Milchsemmel"
    Zeigt schon das er NUll Ahnung hat. Und ich wette das der Durschnittliche Punk seine Höhe weit übersteigt, denn dort werden nich solche Vorurteiligen Meinungen herausgerufen.
    Euer Bild ist warhscheinlich Mediengeschädigt, von wegen Drogen, Arbeitslos usw usw. Dazu kann ich eig nur folgene Fragen stellen:
    Warum sind in heutigen AbiturenJahrgängen der größte Anteil Junger Alternativer?
    UNd warum ist der Größte Anteil an Drogenkunsomenten in Discos zu finden. Eben weil grade diese Partygänger (Raver,Hopper usw) Drogen nehmen. Es gibt sicher auch Punks die sich nen Schuss setzten oder Extasy nehmen, aber das sind dann schwarze Schafe, wobei sowas in Clubs schon fast gang und gebe ist.

    Ich kenne zwar keine Gothics (naja ein paar schon aber nicht so das ich behaupte die Szene zu kennen), doch auch an denen ist nichts auszusetzen. Ich sehen Lieber solche Leute rumlaufen als Leute die sich Anziehen wie jeder x Belibige. Immer mit der Mode usw.
    Das leben in der Punk/Gothic szene is um einige Interessanter als das von Durchschnittsbürgern.
    Ich werde ständig ausgefragt wie das so ist so zu leben und ich mach dennoch mein Abitur und Arbeite und nehme keine Drogen.
    Was hast du denn so schon geschafft ZAK. Sicher nicht mehr als so macnher Punk oder Gothic!

    Wobei ich die Meinung von TemReagan gar nicht verurteiln will, Extreme sind Oftmals zu Krass, aber Punks/gothics als Extreme zu Bezeichnen ist schlciht Falsch, da es ein Lebenstil ist, man kann Punk sein ohne ständig iwas Extremes zu tun, Demos sind aber selten verkehrt.
    Ebenso die Aussage mit dem Kommunist. Völlig Schwachsinnig aus der Luft gegriffen da Punks selten Links (sprich Kommunisten sind) sondern Unpolitisch oder in manchen Fällen sogar Liberal. Gothics haben eine Politik, jeder wie er will, dort gibt es keine Vorgaben und Anarchisten können schlecht Kommis sein.
    Also dort hat man schon den Deutlichen Beweis für die Vorurteile bzw für das ncihtexistente Wissen, da er einfach ma Gruppen als etwas bezeichnet ist was nur in den seltensten der Fall ist. Also bitte vorher Meinung einholen bevor man einfach alles nachplappert oder aber seine ( falls es so ist, kann es nich beuteiln) die Rechte Meinung rauszuposaunen. Und ebenso da muss man faiererweise sagen gibt es Helle köpfe,aber die sind dort wirklich spärlich vorzufinden denn im Gegensatz zu den Punks, wird bei Rechtextremen selten das nötige Wissen verlangt , hauptsache sie machen mit. Punks Akzeptieren selten jemanden in der Gruppe welcher einfach stupide "Mitlaufen" will, denn man muss dort ahnung von der Materie, dem Lebensstil und den Werten haben. Welche man davon nun für gut hält ist zweitrangig!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2007
  7. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    solche aussagen sind mir immer die liebsten.. :kaw:
     
  8. Annie

    Annie Gast

    Also ich halte mich relativ oft unter Gothics auf. Ich genieße die Gesellschaft dieser "Gruppierung" sehr gern aber nicht zu tiefgehend. Weil ich mich einfach nicht ganz in diese, ja wie soll ich es nennen? Viele meiner Gothic Freunde nennen es Lebensart hinein fühlen kann denn ich hab meine ganz eigene. Und was die Indivudalität angeht, ich war mit einem schneeweisen T-Shirt und weißen Turnschuhen in einem Konzert. DAS WAR MAL EIN BLICK FANG ( ich habe nach fünfstündiger Fahrt nach Berlin schlichtweg vergessen mir die dunklen Sachen an zu ziehen die ich noch im Kofferraum hatte) :D Aber die lieben "Grufties" haben das mal wieder locker entspannt gesehen und mich einfach "Fehlfarbe" genannt. Worauf ich erklärte das Weis mein Sommer Schwarz ist.
    Naja zumindest mit den Gothics komm ich recht gut zurecht, die die mir bisher begegnet sind waren immer sehr lieb, zuvorkommend und was mir wichtig ist gute Gesprächspartner.
    Naja was Punks angeht, hab mich mit dem Thema nie wirklich beschäftigt. Naja laut Aussage einer guten Freundin ( sie ist 38) gibt es aber wohl scheinbar keine wirklichen Punks mehr. Sie hat diese Sache in den Achzigern knallhart durchgezogen. Sie ist der Meinung das die Kinder von heute den "Geist des Punks" nicht mehr haben und Punk sein mit asozial in der Fußgänger Zone Bier trinken verwechseln ( ich wette die haben das früher nicht anders gemacht ;)). Aber vielleicht ist sie sauer das sie net mehr Punk sein kann ;) Ich bin dem Thema auf jedenfall gegenüber aufgeschlossen. Ich weis nur nichts über Punks. Warum ist man einer? Wieso macht man " das ", welche Philosophie gibt es?
     
  9. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Solche Aussagen sind das Ergebniss davon, wenn man einfach eine Meinung hat zu etwas wovon man keine Ahnung hat. Dazu kann man denn weder Begründen noch zu diesem Thema Diskutieren, denn alles was man schreiben kann sind 08/15 Klischee Geschichten die weiß was ich woher kommen und schlciht und einfach das Ergebniss vom Stupider Mundpropaganda sind.
     
  10. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    och das musst du mir nicht sagen.. ich kenn die einstellungen von manchen aus diesem forum nur zu gut, ich hab mir posts um posts die finger fusslig getippt um klischees richtig zu stellen und manchen nahe zu bringen wies wirklich ist..

    aber ehrlich, ich diskutier nicht mehr viel in dieser sache.. ich denk mir nur den hier: ,,|,, ..in richtung mancher personen.. schont meine rhythmusstörungen ^^
     
  11. Annie

    Annie Gast

    Ich hätte da gleich noch eine Frage ( ist vielleicht eine Dumme aber ich weis es wirklich nicht). Was sind denn eigentlich diese Jungs für Welche die Glatze tragen, und diese Lionsdale Pullis? Viele sagen mir des sind Nazis?
     
  12. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Kommt drauf an.
    Naja Ursprünglich gab es einfach Unpolitsche Skinheads. Irgendwann driftetete der Stil nach rechts ab, aber das is jetzt nur nen schnelldurchlauf. Heutzutage kann man einfach sagen das die Nazi-skins diesen Stil einfach geklaut haben. Es gibt allerdings viele Skins die noch Weiterhin Unpolitisch sind. Du würdest dich totlachen wenn du damals als ich noch meinen Irokesenschnitt hatte oder wenn ich heut meine Bunter Lederjacke anhab, wie die Leute glotzen und rätseln wenn ich mit einem meiner Skinhead Kumpels Rumlauf ;-)
     
  13. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    und

    und

    :kaw:

    Das wird auch alles sein, was ich hier an Buchstaben verschwende. Leider müssen die Menschen ja immer wieder Schubladen erschaffen, in die sie andere dann einordnen und genau nach Schema F behandeln.:rolleyes:
    UNd wehe du hast nen Skin, der nicht rechts ist oder nen Punk der Geld verdient oder nen Goth der lacht. Oder vielleicht nen Hopper der keine Gangster ist. Dann istd as ganze Weltbild hinüber.
     
  14. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Mich verwundert die Aufzählung.

    bei Goths, die ich kenne, sind nämlich definitiv nicht links - und können Punks (sowie deren ungepflegtes Auftreten) meist gar nicht leiden....
     
  15. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Es dürfte sogar Anarchisten geben, die mit dem durchschnittlichen Punk nicht viel anfangen können, da Anarchismus nicht gleich Chaos und den ganzen Tag besoffen vorm Kiosk rumlungern ist. :verwirrt:

    C.
     
  16. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    Also ich war ne zeitlang in der Gothic Szene unterwegs. Hab Schwarz getragen, hab die Musik gehört und bin jeden Freitag brav in die Goth-Stammdisco gegangen. Aber das war mehr wegen meinen Freunden die ich dort hatte als dasa ich wirklich ein kleiner Grufti war. Hab mich zumindest nie so gefühlt. Und Musikalisch war ich da, sowieo mehr in der EBM/Weiberelektro Fraktion als bei den Samtgrufts. Aber man hat sich halt angepasst.

    Und meine Erfahrung mit den Grufts war, sind alles normale Leute, die halt gerne ein wenig ausbrechen. Die wenigstens waren wirklich komisch und so überzeugte todesanhänglichen, Gruftis. Eigentlich waren sehr viele immer recht witzig und lustig drauf, hatten vernünftige Jobs und studierten im normalen Rahmen.

    Von daher, alles nur vorurteile. Und natürlich wollen sie auffallen, das gehört dazu. Lustigerweise wollen sie alle so individuell sein und aus der Masse ausbrechen das sie alle schwarz trugen und alle das selbe aus dem Katalog :-) So wirklich aufgefallen biste im Club wenn du mal so in komplett weiß dort rumgelaufen bist *grins* das war ein Spaß.

    Aber wie gesagt, sind alles normale Leute wie jeder andere auch.
     
  17. Skeeve

    Skeeve Gast

    Ich verstehe diese Aufzählung nicht: Punks, Anarchisten, Gothik,.....
    Was hat eine (un)politische Richtung mit Musik zu tun?

    Ansonsten habe ich dank meiner Gothic Neigungen sehr viel mit Gothics zu tun. Und zumindest die, die ich kenne, sind normale Menschen, sehr intelligente Menschen, haben mehr erreicht als manche "Normalos", können Punks nicht ausstehen und haben eine von Grund auf liberale Einstellung.

    Sonst finde ich alle "Extremen" wie sie hier genannt werden um einiges sympathischer als die "Normalos", gerade weil sie sich von der Menge absetzen.
     
  18. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    ohh. die klischees wurden erweitert... :eek:
    seit wann können goth' punks nimmer leiden? :verwirrt:
     
  19. Nomi

    Nomi Legende Premium

    :sad:

    Früher war ich ziemlich genervt von Punks. Was daran liegt, das unser Örtchen die einzige Punkhochburg in der Umgebung war und bei jeder Festlichkeit alle anderen aus ihren Löchern zu uns kamen ^^
    Mittlerweile geht mir das gott sei dank meilenweit am ***** vorbei.

    Direktes Prob habe ich eigentlich mit keiner der o.g. Gruppen, solange ich meine Ruhe habe :kaw:
     
  20. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Grade noch so gerettet.

    Fakt ist das ich mich mit diesen Extremen, und es sind Extreme in ihrem Lebensstil, absolut nicht identifizieren kann.
    Dabei höre ich durchaus gerne die Musik der Punks.

    Boah, das ist jawohl der größte unfug. Ich kann jawohl eine Gruppe kritisieren obwohl ich nicht dazugehört habe. Muss ja auch kein NPDler gewesen sein um die Partei zu kritisieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2007

Diese Seite empfehlen