Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Puppenspieler Palpatine und Dooku: Wie führen sie ihren Krieg ?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Darth Ki Gon, 30. November 2004.

  1. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Palpatine und Dooku führten den Ausbruch der Klonkriege mittels eines gut durchdachten Spiels aus Lügen und Täuschung herbei.

    Doch wie führen sie den Krieg, da er nun ausgebrochen ist ?

    Spielen sie Beide so gut wie möglich auf Sieg ? Oder manipulieren sie den Fortgang des Krieges. Inwiefern ist General Grievous eingeweiht ?

    Welche Hinweise gibt es, dass Dooku und Palpatine den Krieg eher spielen, als ihn tatsächlich zu kämpfen.





    Was gibt es sonst noch ?
    Ist alles Täuschung ? Oder wird tatsächlich der Krieg auch mal geführt ?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich denke, daß die Sache zwischen Sidious/Palpatine und Tyranus/Dooku perfekt ausgeklügelt war... die Figuren wurden aufgestellt, der perfekte Zeitpunkt wurde gewählt und dann wurden zwei Kräfte entfesselt, die sich sichtlich real an die Gurgel gehen.
    In diesem Krieg gibt es meines Erachtens nur wenige Tabus: die beiden Sith Lords werden sich nicht gegenseitig eleminieren, die Hauptwelten werden nicht allzusehr in Mitleidenschaft gezogen und gewisse Informationen, die nicht durchkommen sollen werden auch abgefangen und ignoriert, wenn man sie in Griffweite hätte. Alles andere ist ein Krieg, mit dem sich die beiden Lords ihr Können beweisen. "Oh... du hast mir zwei Vorposten zerstört? Lustig... dann schau mal was ich mit meinen Truppen machen kann..."

    Letztendlich wollen aber beide Spieler dennoch ihr eigenes Ding durchziehen und den anderen am Ende beseitigen, um entweder einen besser geeigneten Schüler zu erhalten bzw selbst zum Master aufzusteigen. Hier wird das Spiel unfair und verstößt im Grunde die gesetzten Grenzen... was aber nunmal beide Parteien durchziehen ^^
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich persönlich denke,daß die Kriegsführung der beiden ganz klar auf eine Niederlage der Separatisten ausgelegt ist,wie das Debakel auf Genonosis ganz klar erkennen läßt.
     
  4. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    Palpatines Ziel ist meiner Ansicht nach, den Krieg so lange wie möglich laufen zu lassen. Je länger der Krieg dauert, desto mehr Notstandsgesetze und Notverordnungen und so weiter kann er erlassen, die ihm immer mehr Macht sichern, was letztendlich im Imperium resultieren wird...

    ... was Dooku will, so bin ich überfragt. Es kann durchaus sein, dass er den Krieg nutzt, um Palpi zu beseitigen. Es kann aber auch sein, dass er sich einfach nur an Palpatines Anweisungen hält...
     
  5. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Primär geht es den beiden doch um den Jedi-Orden und seine Vernichtung. Sie sind schließlich Sith. Je mehr Jedis in den zahllosen Gefechten aufgerieben und getötet werden, um so besser. palpi bekommt aufgrund der Notstandsgesetze mehr Macht, die Jedi werden vernichtet und aus den Überresten der Republik formt er dann das Imperium, was wieder Ordnung bringt und deshalb begeistert aufgenommen wird.
    Fazit: Sie werden nicht jedes Gefecht kontrollieren, sondern lassen die Separatisten und die Republik sich gegenseitig zerfleischen.
     
  6. Meiner Meinung nach geht es um die Rache an den Jedi, zumindest wird Dooku. Für Palpatine steht zudem noch seine Karriere an oberste Stelle. :)
    Er will Macht. Und je länger der Krieg dauert, wie auch schon andere sagten, desto größer wird eben diese Macht, sei es durch Notstandsgesetze etc.
    Daß er sich erst später zum Imperator ausrufen lässt, ist der letzte Schritt...defacto war er Alleinherrscher schon mit der Einführung der Notstandsgesetze. :D
    Die Jedi sind ihm ein Dorn im Auge, denn sie könnten seine Herrschaft durchaus gefärden, da sie loyal gegenüber dem Senat sind. Und sie auf ihn sich verpflichten zu lassen, würde wohl kaum funktionieren. :braue
    Und da er auch noch Sith ist...zwei Fliegen mit einer Klappe. Dann eben die Vernichtung der Jedi....
     
  7. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Prinzipiell kann man wohl sagen, daß die Republik dann eher gewinnt, wenn keine Jedi-Generäle sondern nur republikanisches Militär vor Ort ist ;-).

    Wir wissen, daß Sidious und Tyranus während der Kriege durchaus regelmäßig miteinander konferieren. Es ist davon auszugehen, daß beide sich gegenseitig das mitteilen, was für den 'Großen Plan' ihres Erachtens notwendig ist.

    Wie der aussieht, wissen wir natürlich in den Grundzügen.

    Worin aber der Vorteil für Dooku liegt, wenn geplant sein sollte, daß die Republik am Ende der Klonkriege den sieg davon trägt, weiß ich nicht. Irgendein Ergebnis muß aber geplant sein, da ansonsten die ganze Planung keinen Sinn macht ;-).

    Da gibt's natürlich unterschiedliche Spekulationen, die Ereignisse in ROTS betreffend:

     
  8. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Ich sehe das so (in Bezug auf mir bekannte Fakten):

    Episode 2:
    Tyranus und Sidious arbeiten Hand in Hand am Krieg, sprich beide sprechen in Bezug auf den Krieg ab - der Krieg selbst ist nur Show bzw. Mittel zum Zweck.

    Klonkriege Sonderband 1:
    Tyranus und Sidious sorgen für eine bestehende Stabilität zwischen den beiden Mächten, da der Krieg sonst zu schnell vorbei wäre. Ich kann mir vorstellen, dass das über die gesamten 3 Jahre fortgeführt wird, solange bis Sidious seine politischen Gegner komplett in der Defensive hat.

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. Die Jedi sind das Hauptziel, der Krieg dient zu ihrer Vernichtung, durch den Krieg werden Gesetze verabschiedet, die Palpatines/Sidious Macht stärkern und sichern und die neuen Strukturen bilden nach und nach das Imperium.

    Ob Dooku und Sidious im Stillen doch noch gegeneinander rivalisieren, ist meines Erachtens nach noch nicht geklärt. Zumindest existieren noch keine mir bekannten Fakten diesbezüglich.
     
  9. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Was mich interessiert ist, wie Palpatine die beiden Seiten zum Ende hin gegeneinander ausspielt...
    Werden die Seoeratisten vernichtet, oder übernehmen sie die neue Republik? Wie erklärt er dem Senat, dass er die Notstandsrechte nicht wieder abgibt, etc. Erfährt die galaktische Bevölkerung jemals die Wahrheit?
    Ich finde das sollte mal erörtert werden. ;)
     
  10. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Nun, die Krise endet ja niemals. Auch wenn die Klonkriege vorbei sind, bleibt die Galaxis ein unsicherer Ort. Die Republik hat versagt und wer außer Palpatine, der sich in den letzten Jahren so bewährt hat, kann Stabilität erhalten? ich denke mal, dass ist nicht weiter kompliziert. Irgendwann hat Palpi soviel Macht, dass sie ihm einfach keiner mehr nehmen kann. Erst recht nicht die Marionetten im Senat.
     
  11. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Meine Vermutung sieht so aus: Die größten Konzerne (die ja die Separatisten bilden) stellen für Sidious eine große Bedrohung auf seine langfristigen Pläne dar. Würde er ohne den Krieg ein Imperium aufbauen, würden sie sich wohl ebenso abspalten und militärisch gegen ihn vorgehen. Deshalb führt er sie in einen Vernichtungskrieg gegen die Republik.

    In Episode 3
    Die Konkurrenz ist also beseitigt. Ähnlich ging Sidious ja schon vor der Naboo-Krise mit der Schwarzen Sonne vor.

    Außerdem ist uns ja bekannt, dass es noch weitere Gilden außer jenen, die den Separatisten angehören, gibt. Z.b. die Minengilde, die in Episode 5 erwähnt wird oder die Kopfgeldjägergilde.

    Das Imperium ist ja eigentlich nichts weiter als eine radikal reformierte Republik zu einer Diktatur. Die zukünftigen Soldaten kennen wir, die Politiker dahinter kennen wir. Fehlen nur noch die letzten Ereignisse.
     
  12. Darth_Sidious

    Darth_Sidious El Imperator del Fuseltown

    Kann mir jemand eine Antwort geben, wie Sidious und Dooku kommunizieren und in Kontakt treten/bleiben und Ihre Pläne machen und/ oder sich treffen ?
    Wie kontaktiert Dooku Sidious und wie bekommt Sidious alles mit, was wo geschieht?

    Weil einerseits ist Kanzler Palpatine und kann ja nicht einfach so mal auf nen anderen Planeten verschwinden, aber andererseits trifft er sich ja auch mit Dooku, dieser weiß aber ja nicht, das Kanzler = Sidious ist...

    Danke für Antworten und Aufklärung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2005
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sie sprechen einfach per sicheren Holo-Kanal miteinander ;) So simpel geht das. Palpatine verschwindet mal wieder "um sich zu erholen" oder "um Geschäften nachzugehen" und startet dann eine Holotransmission aus seinem in AotC gezeigten Versteck auf Coruscant. Andersrum ist es noch viel einfacher. Dooku weiß ungefähr, wann sein Meister für solche Gespräche Zeit hat und ruft dann einfach durch ;)
    Und doch... Dooku weiß, daß Palpatine auch gleichzeitig Darth Sidious ist ^^
     
  14. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Aus Y: DR wissen wir auch, dass Darth Tyranus meistens von Sidious kontaktiert wird. Umgekehrt geschieht das wohl nur, wenn's was ziemlich wichtiges zu melden gibt.
    Sidious schickt seinem Schüler teilweise auch nur Daten (z. B. die Aufzeichnungen über Ventress' Versuche, Yoda auszuschalten), es läuft also nicht nur über konkrete HoloNet-Kommunikation sondern auch per 'Mail' oder 'SMS' ;-).
     
  15. Kyle d Tana

    Kyle d Tana Senatsbesucher

    Tyranus ist das Pseudonym von Dooku, verstehe ich das richtig?

    Sonst verstehe ich eure Thesen und verstehe sie... Danke echt vielmals dafür! Es ist mir nun einiges klarer... :D
     
  16. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Richtig, es ist die Sith - Identität von Dooku du siehst und hörst es, als Dooku am Ende von Ep II bei Darth Sidious eintrifft:

    Sidious: "Welcome home, Lord Tyranus"
     
  17. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Mal kurz Off-topic:
    Ich finde, dass Darth Tyranus einfach nur lächerlich klingt. Ich kann es nicht oft genug sagen, aber Sidious und Vader oder Maul klingt einfach besser... :D
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Warum? Verstehe ich nicht. Tyranus ist eine genauso abgewandelte Wortschöpfung wie Maul (wobei das nichmal abgewandelt ist), Vader, Sidious und auch Bane und Malak. All diese Namen haben eine Bedeutung... ist das bei dir wegen dem bekannten "Tyranosaurus"? *g*
     
  19. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Komisch, das manche Leute diesen Namen komisch finden, ich finde zum Beispiel Maul viel komischer...ich weiß, du hast es mir schon mal gesagt, Minza, aber ich habs wieder vergessen, von welchem Wort kommt "Maul" nochmal?
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    "to maul" heißt etwas zerfleischen, mißhandeln, beschädigen... ein "maul" ist eine Art Knüppel oder Streitkolben.
     

Diese Seite empfehlen