Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Quel-Tuus Arsev

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Yus, 8. August 2012.

  1. Yus

    Yus grauer Jedi

    Dies hier ist nur eine vorläufige Version meines Chars, den ich in einem anderen RP schon spielte, welches aber leider vor die Hunde ging. Ich weiss, ich werde ihn abändern müssen, und wäre sehr verbunden, wenn mir jemand Hinweise geben könnte, was abgeändert werden sollte. =)

    Name und Titel:
    Quel-tuus Arsev, JediRitter aus Naboo

    Aussehen:
    Er trägt langes, dunkelblondes Haar, welches er meistens zu einem Zopf geflechtet hat. Einen Bart trägt er ebenfalls, der ihm bis zum Brustbein reicht, welchen er schwarz gefärbt hat. Seine Tunika, die er nicht mehr so oft trägt, ist braun, und seine Hosen und sein Pullover ist in einem hellen Rostrot gefärbt. Seine Stiefel, von denen er mehrere identische hat, sind schwarz lackiert. Er hat ein sehr weiches Gesicht, seine Nase ist ein wenig Krum nach unten gebogen, seine Augen sind von hellem Blau, mit schwarzem Rand um die Pupillen. Seine Ohren sind leicht Spitz nach hinten gebogen, woher das kommt weiss er nicht. Mit einer Grösse von 195cm ist er relativ gross gewachsen und mit seinen 35 Jahren noch relativ Jung.

    Fähigkeiten, Stärken und Schwächen:
    Er hat von einem Sith, den er zwar bekehren konnte, der aber später, basierend auf einem Missverständnis, getötet wurde, gelernt, seine Machtpräsenz zu verschleiern, was ihm immer wieder gute Dienste geleistet hat. Er kämpft mit seinen beiden Lichtschwertern im Jar'Kai Stil, eine Unterform von Niman, den er mit dem Soresu verbindet. Quel-Tuus ist technisch sehr versiert, und hat jegliche Modifikationen an seinen Waffen oder seinem Schiff alleine durchgefuehrt. Einen Droiden hat er nicht, was weiter unten ausgefuehrt wird. Er hat eine Schwäche für Credits entwickelt und würde alles für eine Handvoll davon machen, was ihn schon in einige brennzlige Situationen gebracht hat. (Man bedenke: Lebende Zielpersonen sind meistens mehr wert als Tote, und je besser diese bewacht etc. sind, desto schwieriger wird dies.) Er wandelt immer auf dem Grad zwischen heller und dunkler Seite, was ihm immer wieder psychologische Schwierigkeiten bereitet. Ausser der Störung seiner Psyche ist er misstrauisch gegenüber Droiden und will nie lange in der Nähe von solchen Verweilen, da schon mehrere Attentate auf ihn verübt wurden durch Attentäterdroiden. Die Kredithaie, bei denen er sein Schiff erstanden hat, kennen keine Gnade...

    Waffen:
    Lichtschwert: Im Lichtschwert, welches er in der Mainhand führt, sind drei Kristalle verbaut. Zum einen ein Bondar, zum zweiten ein Velmorite und ein orangener Farbkristall. Er hat,anstatt einem Stärke- und Längeregler eine Vorrichtung eingebaut, mit der er per umlegen des Schalters die beiden Wirkunskristalle wechseln kann. Bei seinem Shoto hat er lediglich den Velmorite und den orangenen Farbkristall verwendet. Ausserdem besitzt er einen CR-2 Blaster, den er sich auf den Rücken schnallen kann.

    Raumschiffe, Droiden etc.:
    Ihm wurde ein kybernetisches Komlink implantiert, um so mit seinem Schiff kommunizieren zu können, oder, als er noch im Orden war, um mit seinen Teammitgliedern zu kommunizieren. Das Schiff verwendet dieses Implantat auch dazu, um ihn zu orten. Dieses "Gimick" musste er selbst programmieren, da Komlinks bekanntermassen ja sehr sicher sind. Er besitzt ein Firespray-31-Klasse Patroillenboot das er, teilweise selbst, modifiziert hat. Das heisst zum einen direkte Komlinkverbindung zum Schiff, zum andern andern einen Klasse-2 Hyperraumantrieb. Als Handycap wurde mein Char beim Kauf aber über's Ohr gehauen, und er musste, nebst dem hohen Gebrauchtpreis noch mehr Credits investieren, damit es überhaupt in den Hyperraum springen konnte, da dieser beschädigt war. Und die Komlinkanlage war auch nicht gratis. Da er das Schiff dummerweise von Kredithaien erstanden hat, hat er nun das Problem, dass diese ihn immer wieder versuchen, zu töten.

    Geschichte:
    Quel-Tuus ist ein sogenannter “grauer Jedi”. Er hat seinen eigenen Tod inszeniert, um sich vom Orden der Jedi loszusagen. Nun reist er durch die Galaxys und verdient sich seine Credits mit Kopfgeldjägerjobs. Eigentlich hatte er sich auch geschworen, die Macht nie wieder zu benutzen, aber wie es halt so ist. Die Macht wird man nicht los. Sie durchdringt einen, auch wenn man dies nicht will.

    Er war schon als Jüngling und Padawan ein eher schwieriger Kanditat, und der verdacht, er würde irgendwann zur dunklen Seite abdriften, wurde geäussert. Er war nur selten mit den Ansichten des Rates gleicher Meinung, was ihn, im Alter von 25, dazu veranlasste, den Orden zu verlassen. Das er es nur bis zum Ritter geschafft hatte, störte ihn nicht, blieb er ja trotzdem immer in Übung und brachte sich allerhand selber bei. Als er immer wieder von Ratsmitgliedern besucht wurde und diese ihn dazu drängen wollten, wieder in den Orden beizutreten, hat er seinen eigenen Tod inszeniert, damit er endlich Ruhe hatte. Ihm war durchaus bewusst, dass es seh gefährlich war, ohne den Orden zu agieren, dies nahm er aber wohlwissendlich in Kauf.
     

Diese Seite empfehlen