Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Quentin Bartholomäus Tiegart

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Quentin Tiegart, 30. Juni 2011.

  1. Personalarchive des Galaktischen Imperiums
    Akten des Administratum Regionatum
    Akte [Tiegart, Quentin Bartholomäus] 23-6-10-72
    Bearbeitungsnr.: AR-SO-X12-12MO-24687
    Verzeichnisnr.: AR0611027.36

    Akte wird geladen. . .



    Staatszugehörigkeit: Galaktisches Imperium
    Status: aktiv
    Rang: Gouverneur
    Abteilung:
    Administratum Regionatum - System Vandelhelm


    Name: Quentin Bartholomäus Tiegart
    Herkunft: Yavvitiri; Yaga Minor
    Standort: Steel City Prime, Vandelhelm
    Familienstand: verwitwet


    Heimatwelt: Yaga Minor
    Spezies: Mensch
    Rasse: Mensch
    Alter: 43 Standardjahre
    Geschlecht: männlich
    Körpergröße: 179cm
    Statur: sehnig, dennoch nicht unsportlich
    Haarfarbe: dunkelbraun, graue Schläfen
    Augenfarbe: nussbraun
    Besondere körperliche Merkmale: Narbe durch Vibroklinge am Unterarm



    Sprachkenntnisse:
    • Galactic Basic Standard
    • High Galactic

    Ausbildungen/Qualifikationen:
    • Abschluss Politstudium mit summa cum laude auf der Imperialen Universität zu Yavvitiri; Yaga Minor
    • imperiale Armeedienst-Grundausbildung (zwecks Vita-Aufbesserung für politische Karriere)
    • imperiale Fortbildung "Alien-Psychologie"
    • imperiale Fortbildung "Steuer & Rechte"
    • imperiale Fortbildung "Jura"
    • imperiale Sonderlehrgang "Geschichtswesen des Imperiums"



    Charaktergutachten (Zusammenfassung): Gouverneur Quentin Tiegart gilt gemeinhin als konventionell-radikaler Despot mit einem ausgeprägten Hang zu chauvinistischem Narzissmus. Er ist auffassungsschnell, effizient und direkt. Gesteigerter Ehrgeiz, sowie Überschätzung der eigenen Fähigkeiten blenden ihn jedoch zusehends. Aufgrund diverser Verstrickungen musste die politische Karriere in einer Sackgasse enden.

    Lebenslauf (Zusammenfassung): Der Sohn eines Diplomaten-Ehepaares von Yaga Minor machte schon von frühester Kindheit an Bekanntschaft mit galaxisweiten Reisen und illustren politischen Gästen. Von kleinauf daran gewöhnt, hinter vorgehaltener Hand die eigene Meinung möglichst blumig darzulegen, war der Werdegang des jungen Quentin prinzipiell subtil geleitet. Er besuchte die Imperiale Universität seiner Heimatstadt und schloß dort nach einer verkürzten Studienzeit mit Auszeichnung 'summa cum laude' ab. Die dortigen Erfolge bereiteten ihm einen Weg innerhalb der politischen Laufbahnen des Imperiums. Jedoch entwickelte er eine erhebliche Abneigung gegenüber allen Fremdrassen und bekam massiv überzogene Vorstellungen von 'menschlicher Überlegenheit'. Dies war zwar inner-imperial weniger problematisch, doch die ständigen Proklamationen von Quentin Tiegart sorgten recht schnell für politischen Disput. Mit immer radikaleren Parolen manövrierte sich der Jungpolitiker immer mehr ins Abseits, bis er schließlich von System zu System weitergeschoben wurde. Demotiviert und enttäuscht über die Behandlung, besuchte er regelmäßig Seminare und Fortbildungen zur Erweiterung seiner Qualifikationen. Dies bescherte ihm in den Folgejahren mehrere Sekundanten-Stellen von Legaten und Gouverneuren überall im imperialen Raum. Mit Anfang 40, in der Blütezeit seines politischen Alters, wurde er selbst als Gouverneur nach Vandelhelm, einer erzreichen Welt im Mid-Rim gesandt. Quentin fühlte sich darob neuerlich zu Unrecht bestraft, da er selbst lieber einen derartigen Posten in einer zivilisierten Kernwelt gesehen hätte. Abgeschieden vom imperialen Alltag avancierte der Mann von Yaga Minor zum hasserfüllten Despoten, der jedweden Untergebenen mit Terror und Zwietracht bedachte. Dennoch konnte er die Exportzahlen und -güter der von ihm verwalteten Welt zum Wohlgefallen aller stabilisieren. Auch die systemeigene Zivilschiffproduktion ist ein besonderes Steckenpferd des Gouverneuers, wenngleich er selbst ungleich militantere Zukunftspläne sein Eigen nennt.
     

Diese Seite empfehlen