Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Quote für Deutsche Musik in Deutschen Radiosendern

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Jedihammer, 29. September 2004.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Im Moment wird in Deutschland heftig darüber diskutiert,ob man dem Beispiel vieler Länder folgen sollte,und eine Quote einführen sollte,die die Radiosender zwingt,einen gewißen Prozentsatz an Deutscher Musik zu spielen.
    Wie denkt ihr darüber ?
     
  2. otsif

    otsif loyale Senatswache

    richtig.alles wird so amerikanisiert.kulturwüste deutschland
     
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Halte ich gar nichts von - übrigens genausowenig wie von Frauen- oder Behindertenquoten, wobei ich nichts gegen diese "Gruppen" habe.

    @otsif
    Jeder kriegt das, was er verdient - außerdem wäre die deutsche Musik garantiert häufiger im Radio zu hören, wenn sie qualitativ besser wäre. Das ist aber leider nicht. Gute Gruppen sind entweder mangelware oder in einer Musikrichtung heimisch, die in der Tat nicht Massen- oder Radiotauglich für den durchschnittlichen Hörer ist.

    In Frankreich gibt es übrigens auch eine solche Quote (40%) und der Erfolg war gleich 0. Weder hat die einheimische Musikindustrie bzw. Musiker davon proviert, noch ist das allg. Niveau gestiegen.....

    Des weiteren finde ich die Einrichtung solcher Quoten nicht mit dem Auftrag der Rundfunkanstalten vereinbar......jetzt quotiert man die Musik, morgen was anderes usw. Außerdem hat sich der Staat diesbezüglich nicht in das Programm privater Sender zu mischen, sofern diese nicht gegen Strafgesetzte (z.B. durch politische oder religiöse Propagande) verstößt.
     
  4. otsif

    otsif loyale Senatswache

    stimmt auch es gibt selten gute deutsch singende bands.höchstens onkels.
     
  5. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Wenn man sich die z.Z. Charts anschaut, ist so eine Quote wohl nicht nötig.
    Auch im radio wird viel musik gespielt (für meinen Geschmack zuviel :braue )
     
  6. Aayla Secura

    Aayla Secura gedopeter Flummi

    An sich bin ich gegen eine solche Quote! Die deutsche Musik, die wirklich gut ist, sodass es sich lohnt sie zu hören, wird auch bei den meisten Radiosendern gespielt. Eine Quote mit einer Mindestprozentzahl von deutschen Liedern, die gespielt werden müssen, kann das Niveau der deutschen Radiosender meiner Meinung nach nur herabsetzen.
     
  7. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Das würde ich nochmal überdenken!
    Aber man sollte sowas nicht einführen! Das ändert den Musikgeschmak der Leute auch net!
     
  8. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Eine "Qualitätsquote" fände ich da schon eher angebracht. Im Momet gibt es in D unzählige Radiosender, die den ganzen Tag in etwa die gleichen 30 - 40 Liedchen andauernd rauf und runter dudeln. Ob das jetzt auf deutsch, englisch oder sonstwas ist, ändert nichts daran, daß die meisten dieser Stücke musikalisches Fast-Food sind und die Sender sich nichts anderes zu spielen trauen, um keine Werbekunden zu verschrecken.
    Daran würde sich auch durch eine Quotenregelung nichts ändern, da dann statt englischsprachigem allgemeinverträglichem Brei deutscher allgemeinverträglicher Brei (PUR usw. :o ) gedudelt wird.

    C.
     
  9. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Von so einer Quotierung halte ich ehrlich gesagt nichts. Ich bezweifle, dass dadurch plötzlich hochwertige deutsche Musikstücke aus dem Erdboden sprießen... im Gegenteil, wahrscheinlich würde eine solche Quotierungen derart "geistreichen" Interpreten wie Jürgen Drews oder der Ballermann- und Schlagerriege Tür und Tor öffnen...
    Ich frage mich auch, wozu eine solche Quote gebraucht wird- zum Erhalt unserer nationalen Identität? Lächerlich.

    Und solange die Nachrichten auf Deutsch sind, ist doch alles in bester Ordnung...:D
     
  10. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Was bringt es Leute mit guter deutscher Rockmusik zuzudröhnen wenn sie lieber ihr Mainstreamzeug hören wollen...
    Mir fällt nämlich außer Rockmusik nicht wirklich viel ein was mir auf Deutsch gefällt, was aber nicht an der Sprache selber sondern eher den Musikern oder der Musikrichtung liegt.
     
  11. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    genau so ist es...

    außerdem, ihr sprecht hier immer alle von hochwertigkeit, sowas gibts nicht, jeder einzelne radiohörer, hat einen anderen geschmack, für jeden einzelnen haben somit andere bands einen gewissen wert, so extrem verschiedene und extrem viele lieder können radiosendungen gar nicht spielen... ^^

    btw. ich hab seit 6 jahren keinen radio mehr gehört... diesen ganzen popshice kann man sich ja nicht antun... alleins bei den namen dreht sich mir schon der magen um
     
  12. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich finde die Quote gut.

    Ich bin für 50% Fifty Fifty wie man so schön sagt. Dann ist die hälfte Englisch bzw. alles andere und der Rest Deutsch. Nur hoffe ich das dann nicht eien Welle von Ivonne Catterfelds und Wildecker Herzbubens oder Holzmichls auf uns zu kommt. Deutschland hat eine Menge Bands und auch eine Menge guter. Der Geschmack würde sich ändern klar die Leute kommen ja mit neuen dingen in Kontakt. Das es in Frankreich nicht klappt will ich bitte erstmal handfest selber sehen denn einfach sagen da klappts nicht kann ich auch. Ich habe jedenfalls keine Lust immer diesen ganzen Amerikanischen und Englischen Schund hören zu müssen wenn ich das Radio einschalte. Man sollte generell eine Qoute einführen die es uns ermöglicht mehr von unserer Musik zu hören, aber auch von anderen Ländern ausser USA und England. Der Asiatische Raum bietet bestimmt auch eine Menge guter Sänger und Bands.
     
  13. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Ich denke, dass diese Quote auch viele "vermeintliche Popstars" aus dem Geschäft herauskatapultiert, inklusive Dieter Bohlen.
    Viele werden dann nämlich auf deutsche Texte umsatteln müssen um auch nochmal vertreten zu sein. Und spätestens da wird vielen auffallen wie hirnlos und schlecht die englischen Lieder häufig sind. Wenn z.B. "Superstar" Alexander dann mal seine Lieder vorträgt fällt jedem auf, wie sinnentleert seine Texte sind. Singen doch eh alle über das selbe...! Und "Take me tonight" würde auf der Stelle zensiert werden :D
    Für alle, die kein englisch können. Frei über setzt heitßt der Titel (Achtung, nicht jugenfrei, deshal Spoiler :D )
     
  14. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Jetz' isses weg.
    Verdammt!
    Und noch ein Doppelpost, bitte nicht schlagen!
     
  15. Nerun

    Nerun loyale Senatswache

    Da halte ich überhaupt nichts davon. Kultur schafft man sich nicht aus Quoten, dass wäre ja erbärmlich :rolleyes: . Außerdem gibt es imho nur wenig gute 'deutsche' Musik.

    Da kann ich auf Holzmichel, Arschf*cksong, Crattterfeld, Biedermann und Jürgen Drews verzichten...
     
  16. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Wieso wenig? Kannst mir nicht erzählen das du alle Deutschen Sänger und Band kennst tz
     
  17. Scout

    Scout Gast

    Ich finde das nicht unbedingt schlimm.
    Und wer strikt dagegen ist, sollte sich mal im Ausland umschauen.
    Ich habe gestern noch gehört das in Kanada mindestens 65% französische Musik gespielt werden muss!
    Soweit wollen es die Politiker hier ja gar nicht kommen lassen.
    Ich glaube manche Leute stellen sich das schlimmer vor als es in Wirklichkeit ist.
     
  18. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    *buhu* Jedihammer hat meine Thread-Idee geklaut...

    ...das wollte ich auch heute fragen...

    Ich habe ja nichts gegen deutsche Musik, aber wenn die Sender gezwungen werden, was deutsches zu spielen, wer weiß, ob sie dann nicht irgendwas spielen, damit die Quote halt erfüllt ist? Ob die Musik dann gut ist, ist ja nicht gewährleistet. Wenn jemand deutsche Musik hören will, gibt es genügend spezielle Sender dafür, die das den ganzen Tag tun. Warum muss man dann die anderen Sender noch dazu zwingen? Ich kapier das nicht.

    Der Sender, den ich gerne höre, spielt zum Glück eh schon viele deutsche Lieder, die müßten sich wohl nicht groß umstellen. Aber sie haben sich heute morgen zu dem Thema auch einen kleinen Witz erlaubt und ein Lied gespielt, das zu 40% deutschen Text hatte (also die erste Strophe sozusagen) und der Rest war dann englisch... *gg*

    Hoffentlich kommen sie dann nicht noch auf die Idee, dass alle Fernsehsender zu 40% rein deutsche Serien und Spielfilme bringen müssen, sonst lohnt sich das fernsehen wirklich nicht mehr... (Man sieht ja, was bei solchen Filmen rauskommt: „Hai-Alarm auf Mallorca“, „Prinzessin macht blau“, „Ratten 2“ oder so ein Mist...) *schüttel*

    Die Politiker haben scheinbar echt nix besseres zu tun... *tze*
     
  19. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Wer zwingt Dich, "amerikanischen & englischen Schund" anzuhören, bzw. das Raadio einzuschalten? Wenn Du gerne un-schundige deutsche, asiatische oder sonstwas Musik hören willst, wird Dich keiner daran hindern, Dir im CD-Laden solche Musik zu besorgen. Mich hat bisher jedenfalls noch keiner daran gehindert, "meine" Musik zu hören, und eine Radio-Quote würde in der Tat zu schnell produziertem Müll mit deutschen Texten führen, so daß ich - und viele andere auch - sich ihre Musik trotzdem weiterhin als Konserve besorgen werden.

    C.
     
  20. Remus

    Remus Gast

    Höre kein Radio...

    ...obwohl, Liga-Radio schon.

    Olé, Olé! :D :D ;)
     

Diese Seite empfehlen