Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Rebels Alle Episoden-Themen zu: Staffel 1, Staffel 2
    Information ausblenden

Rebels Rebels - Season 1 - Episode 03: Rise of the Old Masters (Der Aufstieg der alten Meister)

Dieses Thema im Forum "Rebels" wurde erstellt von count flo, 17. September 2014.

Schlagworte:
?

Wie hat Dir diese Episode gefallen?

  1. 10 (am besten)

    3 Stimme(n)
    13,6%
  2. 9

    4 Stimme(n)
    18,2%
  3. 8

    6 Stimme(n)
    27,3%
  4. 7

    6 Stimme(n)
    27,3%
  5. 6

    2 Stimme(n)
    9,1%
  6. 5

    1 Stimme(n)
    4,5%
  7. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Hier eine Episodenzusammenfassung zu "Rise of the old Masters".

    http://www.starwars-union.de/nachri...olge_5_Der_Aufstieg_der_alten_Meister_/Quelle:
     
  2. KalJericho

    KalJericho Podiumsbesucher

    Ähm Luminara wird festgehalten ? Falle vom Inquisitor ?...ähm...na da bin ich ja mal gespannt wie die das klären wollen...
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Lass dich überraschen wird scheinbar ziemlich makaber. :)
     
  4. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Ich verstehe jetzt nicht so ganz was es da zu klären geben soll....
     
  5. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich hoffe mal, dass in dieser Folge der "Myth Arc" vorangetrieben (bzw. richtig gestartet) wird.
     
  6. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Nette Jedi Trainings Ideen und sehr atmosphärischen Szenen dazu, überzeugende Aktion (inklusive sehr RPG Team mäßiger Rettung ;)), sehr düsterer Auftritt des Imperiums und des Inquisitors und wieder mal sehr gute Dialoge und Figureninteraktion.

    Daher

    10 von 10 Jedi Übungen
     
  7. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Aktiongeladene Infiltration, düstere Entdeckung in der Mitte. Ezra´s Lehreinheiten mit Kanan am Anfang kommen etwas schlapp und kindlich dümmlich rüber. Hätte mehr Ernst erwartet. Dialoge sind verbesserungswürdig. Genauso wie die Wortwahl an einigen Stellen.

    -1 Punkt für "Lasersword"

    Interessante Folge aber diese 22 Minuten Episoden sind wirklich der Lustkiller. Einige Minuten mehr an den richtigen Stellen könnten hier helfen, nach meiner Meinung.

    7 von 10 Lothal Katzenwesen
     
  8. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Fandest? Ich fands eigentlich sehr passend darin zu vermitteln das Kanan eben keine Ahnung hat was er eigentlich tun soll, da er selbst noch ein Kind war als er noch ein Jedi war und das sich in seinem erwachsene Leben eben auch nicht sonderlich jedihaft verhalten hat.

    Ja diese Folge wirkte wirklich extrem kurz für das um was es ging.
     
    Mad Blacklord gefällt das.
  9. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Ich habe keine 1 zu 1 Jedi-Trainingseinheit erwartet oder gewollt aber im Aspekt das es wichtig ist Ezra etwas zu vermitteln fand ich die Szenen etwas ungünstig und sogar unnötig. Zum Ende sieht es zwar anders aus, hätte aber am Anfang aber ganz kurz ernster sein können.

    Das Kanan selbst nicht als voller "Lehrer" taugt ist nicht mein Hauptptoblem. So wie er in Rebels gezeigt wird, ist das auch ein Hauptmerkmal. Mir fehlt aber diese tiefe Inspirationsrede oder einige Hinweise wie bei Yoda. Etwas was bei Kanan hängengeblieben ist. Vielleicht ne richtige Lehrstunde. Ob jetzt zu Zweit oder im Einsatz. Jedenfalls war dies in dieser Folge verlorene Zeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2014
  10. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Anfangsszene: Urghs, etwas mehr Eigenständigkeit stünde der Serie besser als dieses schamlose Copy & Paste von allem was nicht niet und nagelfest ist. Jedi Training gern aber auf einem Schiff? Mit knallharter Yoda-Referenz? Wenn man die Chance hat, das Jeditraining sinnvoll zu erweitern, sollte man sie nutzen. Kreativ sein, was neues hinzufügen. Stattdessen ist es nur Basis für eine lahme, vorhersehbare Actionszene und schlechte Witze.
    Konflikt: Lame. Erst keine Idee was neues zu machen und dann wird der Junge auch noch angegriffen dafür. Das erste Mal dass ich glatt Mitleid mit Aladdin hatte.
    Holonet: Oh bitte, bitte, hört auf mit den Standbildern. Schlimm genug dass Videospiele sowas noch abliefern aber in einer TV-Serie wirkt das echt günstig und ist ein richtiger Atmosphärekiller. Und mit der Staatspropaganda kann man es auch etwas übertreiben. Die Story mit dem Senator allerdings ist interessant, immerhin war in IV ja durchaus noch zu vernehmen, dass der Senat nicht gleichgeschaltet ist. Ich hoffe hier baut man eine richtige Fraktion im Senat auf, die stärker wird und die spätere Auflösung nötig macht.
    Infiltration: Solala. Einerseits hatte es gute Phasen, vor allem musikalisch aber die Trooperszenen untergraben es konstant, vor allem wenn absolut kaltblütige Morde dazukommen, die niemanden zu stören scheinen. Das ausknocken von Soldaten in voller Rüstung ist auch eher kontraproduktiv.
    Inquisitor: Besser als Kallus und deutlich mehr Atmsophäre in der Konfrontation, gerade in der Enge und ohne andere Figuren liefert er eine gute Auseinandersetzung. Ohne "seht mich an ich bin der Böse!" und rotierendes Laserschwert hätte er mehr Potential.
    Hera: War abzusehen aber hat auch nicht genervt, nett sind die Einführungen neuer Kreaturen (waren sie doch oder?)

    Insgesamt ist diese Folge zwischen 6 und 7 von 10 gewesen, die bisher beste Folge.
     
  11. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Insgesamt gesehen eine gute Folge, man merkt allerdings dass wir immer noch weit am Anfang der Serie sind und dabei sind die Protagonisten und Antagonisten kennen zu lernen.
    Man merkt jedenfalls das Kanan selbst noch kein Jedi war als der Orden vernichtet worden ist, und Ezra hat ja noch nicht mal richtig angefangen und ist zu wild und ungestüm, eben jemand der noch viel zu lernen hat. AmAnfang der Folge habe ich fast erwartet dass sich Ezra einen Arm oder ein Bein abschneidet, so wie er herumgefuchtelt hat und beim Einschalten fast seinen Lehrer abgestochen hat, da haben beide ziemlich geschlafen. Außerdem war es doch ziemlich unnötiges Risiko mitten in der Luft auf dem Schiff zu trainieren, als ob auf dem Boden für die erste Lektion nicht noch genug wäre, nein man macht es so das man jederzeit runter in die tiefe in seinen Tof fallen kann. o_O Auch eine sehr ungewöhnliche Methode.

    Die Mission Luminara zu befreien fand ich nicht mal so schlecht als Einleitung, und auch dass es eine Falle war, war absehbar. Allerdings hätte es mir gefallen wenn Sie wirklich noch am Leben gewesen wäre. Aber Sie ist in den Klonkriegen gestorben. Aber wahrscheinlich wussten die Produzenten nicht was sie mit einer weiteren Jedi hätten anfangen sollen und wollten wohl auch keinen Charakter einführen nur um ihn in der selben Folge zu opfern.

    Der Inquisitor und sein Lichtschwert haben ein ziemlich cooles Design, und ich nehme an das diese ganzen Features eher als Ausgleich dienen da er eben doch nicht so gut ist wie ein Darth Maul, oder Vader und es damit kompensiert. Aber für einen Padawn-Lehrer und seinen Adepten reicht es. Wobei Kanans Fähigkeiten gegen die Sturmtruppen schon ziemlich beeindruckend waren. Seine Telekinetischen Fähigkeiten sind jedenfalls ziemlich ausgeprägt, die Telepathischen aber wohl nicht so sehr. Sonst hätte er schon früher die Falle erkannt und das Luminara tot ist. Oder hätte zumindest eine Dunkle Präsenz gespürt.

    Die Sturmtruppen selbst. Nun ja geistig schwach eben, aber hier war es mal wieder zu übertrieben. Allerdings fand ich gut das Kanan diesmal die Truppen immer zu erst entwaffnet hat. Tja den Truppen hat es da leider nicht viel gebracht ob sie die Waffen nun festgehalten haben oder nicht.
    Nur der eine der noch seine Waffe hatte, da fragte ich mich auf was wartet der eigentlich das er nicht schießt, war er etwa so verwirrt das er nicht nicht wußte auf welchen Gegner er hätte feuern sollen?

    Dann das Leitmotiv der Folge, "Tue es oder Tue es nicht, es gibt kein Versuchen" und die "Lektion" über fehlenden Fokus hat mir gefallen, auch das sowohl Kanan als auch Ezra erst einmal lernen müssen was es eigentlich wirklich bedeutet.
    Aber jetzt kann das Training ja richtig los gehen. Im hoffentlich angepassten Stil und nicht so streng nach Yoda. ;-) Sondern situationsgemäßer.

    Was mir bisher allerdings fehlt, ist, dass die Gruppe bisher noch keine wirklichen Rebellen sind, auch wenn sie gegen das Imperium kämpfen, so fehlt da doch etwas die Organisation und ein Leitfaden. Vielleicht könnten Sie ja noch eine Hintermann wie etwa Bail Organa einführen, der ihnen dann die Missionen zuteilt. So ähnlich wie bei drei Engel für Charlie. (Eventuell mache ich dazu mal noch einen eigen Thread auf.)
    Dafür gefällt mir die bisherige Kontinuität äußerst gut. Gerade die Referenz auf den TIE Fighter in die letzte Folge war ziemlich gut eingebracht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2014
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Die Episode fand ich wirklich gut. Passable Geschichte, schön erzählt, gute Chemie zwischen den Figuren. Das Bumerang-Lichtschwert ist nicht unbedingt mein Fall, aber ansonsten fand ich den Inquisitor gut, vor allem die Stimme hat mich überzeugt. Leider wieder etwas dümmliche Sturmtruppen, aber immerhin nicht so extrem wir in der vorherigen Episode.

    Was mich nicht überzeugt hat: "Do or do not, there is no try"... man muß wirklich nicht in jeder Episode krampfhaft eines der bekanntesten Zitate aus den Filmen unterbringen. Wenn man in der Frequenz weitermacht, haben sie bald alle durch.

    BTW, die Lothal-Katzen erinnern mich an Totoro, Senator Irgendwas sieht aus wie David Niven:

    [​IMG]

    [​IMG]

    8 von 10 Flugwalen
     
  13. THX1138

    THX1138 ---

    Wesentlich besser als der Vorgänger, der hoffentlich ein Ausrutscher war.
    Das anfängliche Training war etwas zuviel und auch die Flugkreaturen im Liebesmodus hätte man lassen können. Dafür war die Spannung im Gefängnis doch da, obwohl die Falle ja absehbar war.
    Was mir in der Animation wieder schlecht aufgefallen ist, waren die Mundbewegungen, die scheinen irgendwie nicht ganz zu passen.
     
  14. Mira Skywalker

    Mira Skywalker loyale Senatswache

    Sehr gute Folge, fand ich echt gut. Ja, stimmt schon, man sollte nicht in jeder Episode irgend ein Zitat aus der OT unterbringen. Aber sonst hat mir diese Folge wirklich gut gefallen, hat großen Spaß gemacht. :) Schöne STory und ein echt toller Auftritt des Inquisitors. Hat der eigentlich keinen Namen? Der stellt sich auch nur mit "I am the Inquisitor" vor.

    9 von 10
     
  15. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    Bis jetzt meiner meinung nach die beste folge der serie!

    Etwas fragwürdig, dass man eine Detonator explosion in einer zelle einfach so wegstecken kann... aber vielleicht kann man bei denen ja die stärke der explosion einstellen!
    Außerdem finde ich es Ziemlich komisch, dass der Inquisitor allein wegen der Lichtschwert form auf den meister von Kanan schließen kann!
    Depa Billaba wird wohl nicht die einzige jedi gewesen sein, die sich rein auf Form 3 spezialisiert hat!

    Aber ich will unbedingt mehr über den Inquisitor erfahren! Hoffendlich bekommt der mal eine eigene Folge oder sowas!


    Die Liebesbedürftigen Flugviecher hätten zwar nicht unbedingt sein müssen, fand die aber irgendwie lustig!
    Am lustigsten fand ich wie Sabin und Zeb über Kanan im aufzug unterhalten haben :D

    Mir persönlich sind die Lichtschwerter in der Serie etwas zu dünn! Bin da vielleicht noch etwas an TCW gewöhnt!

    9/10 Shuriken laserschwerten die irgendwie das licht um die kurve leiten können weils sonnst nicht funtionieren würde...
     
  16. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Wahrscheinlich wird jeder Jedi noch eine persönliche Note haben die sich ablesen lässt. Oder Depa hatte einfach einen besonderen Stil eingebaut. Was gut sein könnte, da Sie ja auch Vapaad zum Teil beherrschte. Sofern den dieses EU Argument den erlaubt sein.

    Ich gehe mal stark davon aus er eine Jedi Ausbildung genossen hat und zum Zeitpunkt entweder fortgeschrittener Padawan oder frischer Ritter war. Eventuell war er sogar bei der Zerstörung des Tempels anwesend,oder hat später Vader angegriffen/ wurde von ihm aufgespürt und Vader war beeindruckt von seinem können und hat ihn verschont, bzw. hat ihm eben die Wahl gelassen über zu laufen? Irgendwie so etwas wird es wohl gewesen sein.
     
  17. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ich hoffe eigentlich er hat nen ganz anderen Ursprung, aber denke auch wir kriegen sicher mal ne „Villain Episode“ mit ihm, ebenso wie welche mit Kallus.
     
  18. Hat mir sehr gut gefallen.
    Das Jedi-Training fand ich echt gelungen, vor allem die Trainings-Szene am Ende, zusammen mit der Musik einfach episch.

    Der Inquisitor ist ja mal ein echt cooler Bösewicht, der richtig was drauf hat mit dem Lichtschwert.

    Das Eindringen in das Gefängnis war auch nett aber ausbaufähig.

    Die Beziehung zwischen Kanan und Ezra hat mir sehr gefallen und zum Glück hat Zeb sich nicht wieder allein auf einen Haufen Sturmtruppen gestürzt.

    Insgesamt 9 von 10 rotierenden Lichtschwertern und ich freue mich auf die nächsten Folgen bis jetzt fand ich nämlich noch keine schlecht.
     
  19. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Hier ein Teaser zu Rise of the Old Masters.

     
  20. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

    Die Folge hat auch mir besser gefallen als die letzte. Unnötig war aber jedenfalls das Yoda-Zitat, immerhin hat Kanan aber selbst eingeräumt, dass Meister Yodas diesen Spruch immer gerne verwendet hat. Das Jeditraining auf dem Schiff mit Milchpackerln (Tetrapacks) fand ich zwar etwas eigenartig, aber auch darüber kann man hinwegsehen.
    Gut gefallen hat mir diesmal Kanans Auftritt, der angedeutet hat, wozu er fähig ist. Auch die gruselige Szene mit der toten Jedimeisterin war sehr passend. Schließlich war da noch der Inquisitor, der zwar eigenartiges Lichtschwert nutzt, aber ansonsten bedrohlich wirkt und nur knapp geschlagen wird.

    Abschließende Bemerkung: Ich hoffe diese Ups and Downs in der Beziehung zwischen Kanan und Ezra nehmen bald mal ein Ende. Vor allem Szenen, in denen Ezra mal wieder in der Trotzphase steckt, sind für mich ein absoluter Abtörner.

    7.5/10
     

Diese Seite empfehlen