Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Red Letter Media Review von Episode I, II & III

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von alluvialedaempfer, 5. August 2010.

  1. alluvialedaempfer

    alluvialedaempfer Senatsbesucher

    Für diejenigen die immer noch gekränkt, geschockt, entäuscht oder traumatisiert sind von Episode I & II und III sind sollten mal auf Red Letter Media gehen und sich die reviews von Episode I & II anschauen. Mal was anderes zu den ganzen in watte gepackten reviews.
     
  2. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ich bin zwar ein Freund der Prequels, und empfinde, dass das ganze seit zehn Jahren mit den Prequels zusammenhängende EU das beste ist, was der SW-Saga je passiert ist, aber dennoch, oder vielleicht gerade deswegen, LIEBE ich die Plinkett-Reviews von RLM. :kaw:

    Allerdings ein gut gemeinter Rat:

    Die Serienkiller/Exfrau-Ebene dieser Reviews folgt einem übergeordneten Handlungsbogen. :D Deswegen sollte man nicht bei den SW-Reviews stehenbleiben, sondern Plinketts einsichtige und sensible Beiträge (*g*) in einer bestimmten Reihenfolge nacheinander schauen:

    1. Star Trek Generations
    2. Star Trek First Contact
    3. Star Trek Insurrection
    4. Star Trek Nemesis
    5. Star Wars Ep.I
    6. Avatar
    7. Star Wars Ep.II
    8. Baby's Day Out

    ...um das ganze dann sehr schön mit diesem Vorschautrailer abzuschließen:



    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2010
  3. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Nach dem letzten Tease kam ja erstmal J.J. Abrams STar Trek.
    Aber diesmal ist es offiziell!!! Das nächste Plinkett-Review wird das zu Ep.III sein! :kaw:

    RedletterMedia haben einen Trailer veröffentlicht:

    Ich kann's kaum erwarten. :D
     
  4. alluvialedaempfer

    alluvialedaempfer Senatsbesucher

    ja wurde auch zeit das, dass kommt. ich hoffe mal bzw nehme schwer an danach wird indiana jones 4 dran kommen
     
  5. Bueti Wan Kenobi

    Bueti Wan Kenobi Master of the Universe

    Der ist in der Tat genial. Hat vieles auf den Punkt gebracht, was auch ich genauso sehe. Und Dinge, von denen ich vorher nicht wußte, daß ich sie auch genauso sehe. :D

    Auf jeden Fall viel Wahres dran und saukomisch. Trifft zumindest meine Art von Humor. Ewan Mc Donald... :D
     
  6. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Haha, der Trailer ist ja schon so geil. Überhaupt finde ich die Reviews von Plinkett sehr unterhaltsam und auch treffend.
     
  7. alluvialedaempfer

    alluvialedaempfer Senatsbesucher

    hell yeah, und ich glaub das episode III review wird nochmal richtig reinhauen, die haben ja schon 2005 alleine wegen darth vaders "noooo" etwas gemacht gibts auch auf redlettermedia zu sehen.
     
  8. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Das ist ein Tag, der lange in Erinnerung bleiben wird!! :cool: Erst ist die SW-Saga hochoffiziell und sicher auf Blu-Ray vorbestellbar, und dann veröffentlichen die Jungs von RedLetterMedia auch noch ihre lang ersehnte Plinkett-Review zu Ep.III:RotS!!! :kaw:

    Hier die Direktlinks zu den drei Teilen auf blip.tv (zusammen wie gewohnt natürlich wieder in 1,5-stündiger Länge):

    Star Wars Episode 3 Review (Part 1 of 3) - RedLetterMedia - blip.tv
    Star Wars Episode 3 Review (Part 2 of 3) - RedLetterMedia - blip.tv
    Star Wars Episode 3 Review (Part 3 of 3) - RedLetterMedia - blip.tv

    Für die nächsten anderthalb Stunden sollte mich keiner versuchen anzusprechen, ich bin jetzt erstmal abgelenkt... :konfus:
     
  9. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    RLM ist super...ich habe alle seine Reviews mir angeschaut....Der Junge weiss verdammt wie man Filme nicht machen sollte....am liebsten würde ich ihn gegen GL tauschen damit er die PT neudreht...

    Danke Polonius für die Links :D
     
  10. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    Auf jeden Fall ein guter Kritiker, der mal mehr auf die Machart z.B bezüglich des Schnittes geht und nicht nur die Specials Effekte kritisiert. Natürlich ist das ganze sehr objetiv zu sehen, aber man kann die Kritikpunkt sehr gut verstehen. Also nicht sinnloses Rummeckern wie es manch andere machen bei den Prequels. ;)

    Die anderen Reviews sind auch gut. Master Kenobi sollte sich mal die von den Star Trek Filmen angucken. Der wird sich bestätigt fühlen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2011
  11. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Wer sich nicht knapp fünf Stunden für die kompletten Reviews der PT geben will, sollte sich einfach nur Teil 3 der neuen RotS-Review amschauen. :braue Wirklich, nur diese knapp 30 Minuten.
    Ja, ich bin ein Fan der Prequels. Ich bin ein Fan der Welt, die darin dargestellt und gezeigt wird (Bezug zum daraus erwachsenen EU), und ich bin Fan der übergeordneten Geschichte dieser drei Filme.
    Teil 3 der RotS-Revie ist allerdings etwas, was mich geschockt hat. Einerseits die Gegenüberstellung von "Citizen Kane" (einer meiner absoluten Lieblingsfilme) und den Prequels (allein, dass man Citizen Kane" und diese Filme so 1:1 miteinander vergleichen kann, sagt eigentlich etwas über die Prequels aus, zumindest, was den Anspruch angeht), andererseits die Offenlegung von GLs Regiestil von "A"-Camera und "B"-Camera und Couches. Mir ist jetzt klar geworden, warum diese Filme bei so vielen Puristen nicht funktionieren. Das liegt nicht an den Special FX, das liegt an GLs Regiestil, mit Schauspielern umzugehen und diese in Szene zu setzen.

    Mit der Plinkett-RotS-Review (speziell mit dem letzten Drittel) haben die beiden Jungs von RedLetterMedia ein filmwissenschaftliches Standartwerk veröffentlicht. Die Plinkett-Reviews zu Ep.I und Ep.II (wie auch die anderen Plinkett-Reviews zur Star Trek-Serie und Avatar) waren für mich pure gut gemachte Unterhaltung. Aber die Ep.III-Review hat mir gezeigt, wo das eigentliche Problem steckt. Diese Review hat mir etwas gezeigt, das ich vorher nicht gesehen habe bzw. in seiner Konsequenz und Wirkung nicht wahrhaben wollte.

    Krasse Nummer.

    Zum Glück bin ich mit meinem SW-Fandom gefestigt genug. Ich schätze, dass weniger gefestigte Fans nach Anschauen dieser Review weit mehr Probleme mit den SW-Prequels an sich haben als ich. Was hier an essentiellen Kritikpunkten vorgebracht wird, kann man nicht einfach wegwischen. Und das in einer Review, in welcher Hayden Christensens Leistung explizit gefeiert und in Schutz genommen wird!! (Wenn die beiden Jungs die dt. Synchro kennen würden, bin ich mir sicher, dass sie sogar Wanja Gerrick noch in Schutz genommen hätten. *g*) Daran kann man sehen, wie tief die Probleme sitzen.

    Nach Anschauen und Durchdenken dieses Beitrags von RedLetterMedia bin ich sehr froh, dass mein erster Kontakt mit der Handliung von Ep.III darin bestand, dass ich den Filmroman von Matthew Stover an einem sonnigen Frühlingstag mitten in einem Wald, an einen Baum gelehnt, in einem Rutsch durchgelesen habe. Das prägt meinen Eindruck auf die Story.
    Wäre das nicht so, wäre mein Eindruck dieses Films und damit der auf die gesamten Prequels weit mehr erschüttert, da bin ich mir sicher. :eek:

    P.S.: Zum Glück gibt es TCW und das EU.

    Wen diese Aussage schockiert: genau so ist es auch gemeint. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2011
  12. alluvialedaempfer

    alluvialedaempfer Senatsbesucher

    Definitiv das Beste review das man von Episode III machen konnte, sehe es ähnlich wie du das es filmwissenschaftlich einen standart setzt für Ep.III und die prequals allgemein, und vorallem das es wirklich aus FILMtechnischer sicht gesehen wird.
     
  13. Sparkiller

    Sparkiller Haariges Untier Mitarbeiter

  14. darth Solo

    darth Solo loyale Senatswache

    Minute 6.25 sieht man mal wie der sich auskennt Ewan MC DONALD????lol.Episch.
     
  15. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    *Hach - es ist ja wieder klar, aber "Mr.-very-serious-Lord-Barkouris" muss mal wieder den Spielverderber spielen* ...

    Zunächst - ja diese RedLetterMedias EP I-Review ist saukomisch, zum am Boden wälzen und herrlich... Einfach mal etwas zum Abspannen und Ablachen gleichermaßen... (Ewan Mc Donald "Duck" ... ?? :D).
    Leider verheddert sich die Review trotz aller Güte und Anspruchsqualität IMO aber dann doch wieder in den Interviews zu den Charakteren.
    Was war geschehen? Waren die Interviewer versehentlich auf einer Hasch-Party gelandet, wo sie dann dachten - och, da können wir ja gleich die Interviews führen...?

    Sonst bestechen die Reviews ja eindeutig durch gelungene Mischung aus Absurditäts-Grenzführung mit Fachwissen, hier ging aber dann einiges schief.
    Und mal ehrlich - wer kennt tatsächlich NICHT Han Solo, Luke Skywalker, C-3PO usw.?
    Die Wahrscheinlichkeit, dass heute im Verhältnis dazu die Leute Qui-Gon Jinn, Padmé Amidala usw. eher oder genauso gut kennen, ist ungleich geringer - alleine schon wegen der reizüberflutenden Masse und Menge an konsumierbaren und konsumierten Medien-Produkten.
    Die Film-Figuren Qui-Gon Jinn, Padmé Amidala, Darth Maul, Watto uvm. aus EP I nicht charakterlich beschtreiben zu können, ist aber nicht lustig oder humorvoll, weil es nicht das aussagt, was uns die Interviewer damit intentional mitteilen wollen.
    Denn die Figuren SIND durchaus charakterlich beschreibbar... (und ich mache das jetzt mal am Beispiel von Qui-Gon Jinn aus dem Kopf bzw. nur aus meiner Erinnerung):

    Qui-Gon Jinn ist...: ein eigensinniger Jedi-Meister, sowohl selbstkritisch wie selbstignorant, gegenüber seine Umwelt allerdings stattdessen eher zu unkritisch und tolerant, er ist aber auch egoistisch, ist arrogant und das so gar so sehr, dass er bereit ist sich selbst und seine Werte dafür notfalls gar zu beugen oder zu korrumpieren... und er hat geschickt eine Maske der "Gutmütigkeit" perfektioniert - entweder, weil sie sehr nützlich ist oder weil er tatsächlich im Grunde gutherzig ist und sich tragischerweise verschätzt oder weil ihm simpel unangenehm ist, wenn andere merken, wie er Macht missbraucht und dass diese ihm deshalb böse sein könnten...

    Padmé Amidala: ...Eine "Kindkönigin" oder auch ein junges "Mädchen in einigermaßem zu großen Kleidern"..., die aber das beste daraus macht, ihren Aufgaben und Anforderungen gerecht zu werden..., bemüht Haltung bewahrt..., pazifistisch und melancholisch veranlagt ist ... und im Grunde doch insgesamt sehr typisch Teenagerhaft... Sie ist eine viel zu junge Amtsträgerin, die aber doch noch ausreichend Selbstvertrauen und Eigensinn zu mobilisieren versteht, um gewisse Dinge in ihrem "Beruf" durchzusetzen...

    So, dass waren nur mal nur zwei Beispiele - und also ehrlich, Leute:
    WENN man - ob nun humorvoll, intelligent owe - versucht, einen Film kritisch-satirisch zu hinterfragen, sollte man das auch wirklich gut machen und können.

    Alles in allem - aber auf jedenF sind die Reviews wirklich mal ein lustiger Freizeit-Vertreib, den man sich schon auch mal geben kann... und in vielen anderen Dingen sagen sie auch durchaus viel wahres über EP I aus.
    Ich habe jedenfalls sehr geschmunzelt! :)
     
  16. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Das ist Absicht und ironisch gemeint. Wenn man sich die Reviews ansieht, dann fällt auf, dass er immer wieder Namen falsch ausspricht oder Personen mit falschen Namen belegt.

    C.
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich habe mir in den letzten Tagen auch endlich mal alle Prequel-Reviews angesehen. Trotz witziger Verpackung werden die Mängel der PT so deutlich und auch objektiv aufgedeckt, daß man gar keine Gegenargumente mehr bringen kann. Die Filme wurden regelrecht bloßgestellt. Es sind sogar einige völlig widersprüchliche Dialoge und andere Fehler enthüllt worden, die mir zuvor nicht oder zumindest nicht in dieser Menge aufgefallen sind. Ich habe die PT seit einigen Jahren nicht mehr gesehen, und wenn man manche Szenen in den Reviews wiedersieht, fällt erst so richtig auf, wie schlecht die Filme gespielt und auch gemacht sind. Die ständigen Sofaszenen, die immer gleichen, bis zum erbrechen wiederholenden Szenen und Kameraeinstellungen. Teilweise war ich tatsächlich leicht sprachlos....
     
  18. Samba

    Samba Gast

  19. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Beim ersten Video hatte ich große Probleme zu haben nicht am Boden zu rollen als ich Ewan McDonald hören musste. Der Brüller überhaupt! Und das die Bücher F* crap sind kann man sich auch unterhalten. Der bascher der hier seine Videos veröffentlicht hat ist auf jeden Fall ein SW-nerd wie wir alle. Ich glaube nicht, dass ihm die PT nicht gefallen hat, sonst würde er sich nicht so viel Mühe machen sie kaputt zu machen. :)
     
  20. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

Diese Seite empfehlen