Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Reinkarnation und Leben nach dem Tod

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Turgon, 29. Juli 2002.

  1. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    Ich hatte da neulich mit ein paar Freunden eine interessante Diskussion über das Thema
    Mich würd mal interessieren, wie ihr ihr dazu steht.
    Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tod oder an eine mögliche Wiedergeburt? Glaubt ihr, dass die Seele den Tod überlebt?
     
  2. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    Ich weiss nicht, das ist ein Thema was sehr undurchsichtlich ist, oder hat von euch schonmal einer mit nem Geist geredet? *fg*
    Spass beiseite.... Ich vermute mal das die Seele den Körper verlässt und sich auf ne Reise begibt und vielleicht auch in nem Neugeborenen sich wiederfindet, man weiss es eben nicht
     
  3. Rödelkröte

    Rödelkröte Calli's Katerle und 1. Gatte

    Ich glaube daran ...

    Beziehungsweise und jetzt bitte nicht lachen, irgendwie weiß ich das Menschen eine Seele haben die nach dem Tod weiter existiert und lass sie meinetwegen nach dem Tod wahllos einen neuen Körper beseelen ohne das die Seele vorher weiß was sie im neuen Leben erwartet ...

    Aber ich bin gleich wieder bei meinem Praktikumschef der einer von 17 Schamanen in Deutschland ist und der kann mir das genauer erklären wie das ist (zum BBeispiel ist die Seele nach den Lehren der Schamanen quasi ein unterdrücktes Beuwsstsein) ...
     
  4. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    Ach ich hab vergessen zu sagen, dass ich nicht daran glaub.
    @Rödelkröte
    wenn das so wär, müsste das bei Tieren genau gleich sein.
    Für mich sind Menschen nur eine höhere Tierart.
    Es besteht ja dann die Gefahr, dass man im Körper einer Fliege wiedergeboren wird.
    Die Seele müsste dann vor jedem neuen Körper 'gelöscht'
    werden, man kann sich ja an nichts erinnern, was in einem früheren Leben war.
     
  5. Nomi Sunrider

    Nomi Sunrider Dienstbote

    Könnte möglich sein. Ein Leben nach dem Tod ist wahrscheinlich Wirklichkeit, aber das werden wir erst erfahren wenn wir Tod sind.
     
  6. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

  7. Rödelkröte

    Rödelkröte Calli's Katerle und 1. Gatte

    @Katarn
    Laut dem Schamanismus (ist das richtig so geschrieben) haben nur Menschen eine Seele aber ich mag das uch nicht so ganz akzeptieren ...

    Interessanterweise hab ich mir meine Gedanken zu dem Thema schon lange bevor ich meinen Praktikumschef kennengelernt habe gemacht.
    Er hat sie dann quasi nur noch bestätigt bis auf die Sache mit den Tieren ...

    Und eine seiner Schülerinen meinte auch mal was davon das ich für eine Ausbildung in Frage käme (sowas können nur Personen des anderen Geschlechts feststellen) ...
    Eigentlich hab ich es ja nichts so mit solchen Esoterikklamotten , aber das fände ich irgendwie cool wenn da was dran wäre ...
     
  8. Yaddle

    Yaddle loyale Senatswache

    Dabei gehst du allerdings davon aus, dass die Seele überhaupt ein Erinnerungsvermögen hat, du sprichst ihr Eigenschaften des Gehirns zu. Ich bin mir selbst nicht sicher, ob ich an Seelen glauben soll, aber für mich wäre die Seele das, was dein Verhalten, deine Ausstrahlung, dein Karma, vielleicht deine gefühle bestimmt unabhängig davon, ob du ein Mensch oder eine Fliege bist. Fliege mit einer Ausstrahlung "Boah, die Fliege da beeindruckt mich." hört sich zwar komisch an aber andere Tiere haben mit Sicherheit eine Ausstrahlung.
     
  9. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Also ich finde, man sollte schon an ein Leben nach dem Tod glauben. Man kann sich doch sowieso das absolute Ende genauso wenig vorstellen wie die Unendlichkeit des Universums...
    Aber die Wahrscheinlichkeit, dass wir in irgendeiner Art von Substanz nach dem körperlichen Tod weiter leben ist meiner Meinung nach sehr gering...

    Und zum Thema Definition der Seele würde ich Yaddle zustimmen...und wenn ihr das Seele nennt, dann haben Tiere auf jeden Fall eine! Und alle, die jemals ein Haustier hatten, werden mir da voll und ganz zustimmen!

    Und wenn ich doch als Tier wiedergeboren werde...dann bitte nicht als Motte oder Schneider *schüttel*
    :p
     
  10. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Also das muss jeder für sich selbst entscheiden, du kannst niemandem deine Meinung aufzwingen.

    Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf das Thema Sterben, die einigen haben mehr Erfahrungen damit gemacht, die anderen weniger. Und somit steht auch jeder in einer anderen Beziehung zum Tod - die einen fürchten sich vor ihm, die anderen sehen ihn als Ruf Gottes, als Erlösung vom Leben und als Ende aller Qualen an...und andere lassen sich einfach nur fallen, in der Gewissheit, sich ausruhen zu dürfen.
    Wir alle haben da unsere eigenen Vorstellungen und natürlich ist es ungewiss, was auf uns zukommt, aber dadurch, dass wir alle unterschiedliche Persönlichkeiten sind, hat jeder für sich eine ganz bestimmte Art, damit umzugehen - und die muss jeder für sich finden. Und ein jeder sollte Verständnis für die ganz persönliche Denkweise des anderen haben und ihm in schweren Zeiten beistehen und unterstützen, auch wenn er es nicht verstehen kann.

    LG
    *ches*
     
  11. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Ich wollte damit nur sagen, dass viele daran glauben, oder glauben wollen, weil man sich das totale Ende nicht vorstellen kann. Dazu gehöre ich nämlich und deswegen hab ich das geschrieben...
    Ich will hier niemandem meine Meinung aufdrängen...im Gegenteil!
    Hab nur meine kundgetan ;)
     
  12. Rödelkröte

    Rödelkröte Calli's Katerle und 1. Gatte

    Also ich weiß es :D ...

    Aber da ich ohnehin vor hab ewig zu leben :D ...
     
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Was ist an einem endgültigen auslöschen der Person so schwer vorzustellen?
    Du stirbst das was übrig bleibt stinkt, wird von würmern gefressen und fertsch. Warum soll da mehr sein? Deine Empfindungen hören auf, da dein Körper keine Signale mehr empfängt und auch nicht überträgt. Deine Erinnerungen sind im Hirn gespeichert und das ist ebenso tot, also so als würdest du deinen PC ausschalten. Der kann im ausgeschalteten Zustand auch nichts mehr aufnehmen/wahrnehmen und tun. Man hört einfach auf, man ist aus und basta. So in etwa stelle ich mir das komplette finito vor. Es ist vielleicht am besten vorstellbar wie wenn du schläfst, und zwar so tief, dass du nichts mehr wahrnimmst (dann schon eher richtig bewusstlos), keine Gedanken, keine gefühle, keine Empfindungen. Nur dass du da auch nicht mehr aufwachste und eben dieser nichtsmehrseinzustand ewig währt.

    Ob ich nun dran glaube ist eine andere Sache. Ich weiß es nicht wirklich, da ich ja noch nie gestorben bin. Iwedergeburt? hm nee glaube ich nicht wirklich, kann mich nit an meine letzen Leben als Fliege erinnern und auch nicht an das als ich mal Kaiser war. Irgendwas anderes nach Tod? Geister hab ich nie gesehen und auch nie einen Beweiß für deren Existenz. Den Übergang woandershin? Hm Wohin denn? In die 5. Dimension? Glaub ich nicht kann mir auch nix drunter vorstellen. Ein Paralelluniversum? Nöö die haben bestimmt ihre eigenen leute dort. Dann vielleicht doch ende und aus is? Weiß net ich bin jedenfalls gespannt drauf und werds noch früh genug ewrfahren bis dahin mach ichs beste aus dem was ich jetzt hab und freue mich dass es mir gefällt.

    Aber ums ma auf den punkt zu bringen,äh, schau mer ma...
     
  14. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    Das ist genau meine Meinung! Nach dem Tod ist nichts mehr. Ohne den Körper gibt es auch kein Denkvermögen mehr. Und da macht es auch keinen Unterschied, ob wir ein Bewusstsein haben, oder nicht.
     
  15. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    ...nach dem Tod

    Darum heißt es ja glauben ;)

    Im ernst, da ich Realistin bin (und Atheistin) glaube ich weder an Leben nach dem Tod, noch Wiedergeburt noch an sonst irgendwas.
    Es ist, wie du, Dark Hunter, schon oben beschrieben hast: Es existert einfach nichts mehr außer dem verwesenden Körper.
    Diese Vorstellung ist natürlich nicht gerade angenehm und gerade deswegen - weil ich mein Leben so sehr liebe und nicht will, dass mit einem mal alles vorbei ist - fürchte ich den Tod auch. Das Thema Tod und Sterben steht mir schon nah - tat es schon immer - und ich bin seit einiger Zeit dabei, meine Angst vor dem Tod unter Kontrolle zu bringen und ihm mit anderen Augen als bisher gegenüber zu treten.
    Das ist ein schwieriger Prozess und geht auch nicht von heute auf Morgen, aber mit intensiver Beschäftigung kann man es schaffen und ich bin schon ein gutes Stück weiter gekommen.
    Oh shit, ich bin vom Thema abgekommen...das ist was, wo ich stundenlang drüber reden könnte :rolleyes: ...naja, egal!

    Schönen sonnigen Sommertag noch!

    *ches*
     
  16. Baba Jah

    Baba Jah I-Man-Prophet

    hmmm... schwierig schwierig, wei oft ich darüber schon nachgedacht habe:rolleyes:
    ich glaube dass es irgend so ne Macht gibt, so etwas wie einen Gott eben, genau kann ich nicht sagen was das is, da ich ja sowas noch nie gesehen hab und so und ich ein sehr skeptischr mensch bin, was so zeugs wie "ich glaube" anbelangt...
    Wir alle werden einmal sterben und dann werden wir ja sehen, ob da noch was kommt oder nicht, ich glaube allerdings an Jesus, und nach dem gibt es ja sowas wie nen Gott, weshalb ich auch eher dazu tendiere, dass nach dem Tod noch was kommt...

    schwierige sache:rolleyes:
     
  17. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    @ Chelsea (richtig geschrieben?): Wieso fürchten? Also ich finde Verwesung an sich zwar ecklig, aber man muss sich ja keine stinkenden leichen in den Keller legen, deshalb kommen die auf den Freidhof. Aber Angst vorm sterben? Nöö warum, vor dem Einschlafen hab ich auch keine und auch da hört alles auf, auch wenn es nur für kurze zeit ist. Ich lebe einfach und wenns mal vorbei ist, na und? ändern kann cihs nicht und angst haben, warum? es sind vor mir schon viele gestorben was soll mir da also angst machen? Das einzige was ich fürchte ist im Krankenhaus zu landen und dahinzuvegetieren, weil die mich an Maschinen anschließen und zum überleben zwingen auch wenn ich nix von hab oder vor dem sterben riesen Schmerzen zu haben, aber vor dem Tod selbst hab ich keine angst, ich lebe einfach so lange wie es geht und darüberhinaus mach ich mir keinen Kopf.
     
  18. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    Ich hab keine Angst vor dem Tod. (Soll natürlich nicht heissen, dass ich nur mal so zum Spass aus dem 10. Stock springen würde, nur um mal zu sehen, was so passiert).
    Uns ist eben eine gewisse Zeit gegeben und die muss man nutzen und ich würd sie mir nicht durch Angst vor dem Tod vermiesen. Mich beschäftigt jetzt aber mehr, ob man jemals wieder so sein wird, wie man es jetzt ist. Das ist jetzt ziemlich schwer zu beschreiben, ich versuchs aber trotzden.
    Also, ich sitz jetzt hier, seh den Bildschirm, die Tastaur, neben mir das Regal, fühle, denke irgendwas. Ob ich das jemals wieder, nach dem Tod erlebt. Damit meine ich jetzt nicht Seelenwanderung oder Wiedergeburt, ob man das irgendwie wieder erlebt, vielleicht sogar als vollkommen neue Person.
    Ihr versteht mich jetzt sowieso nicht, aber egal, musste ich mal loswerden.

    Das erinnert mich doch an was:D
     
  19. Nr. 4

    Nr. 4 Gast

    ich glaub nich dran
     
  20. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    @katarn: an was?
     

Diese Seite empfehlen