Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Rendezvous mit dem Tod

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Gandalf der Weiße, 8. Januar 2006.

  1. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Hat jemand diese Dokumentation über die Tötung von John F. Kennedy gesehen? Fandet ihr die Informationen glaubhaft? Steckt wirklich der kubanische Geheimdienst dahinter?
     
  2. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Ich könnte mich zu Tode ärgern, weil ich den Film verpasst habe. Hatte Besuch zu hause und wollte den Film aufnehmen, was ich aber in der guten Stimmung vergessen habe.

    Wenns denn stimmen sollte, halte ich die Tötung von Kennedy für legitim, immerhin hat Kennedy seinerseits mehrere Mordversuche an Castro verübt. Ich bezeichne sowas als Notwehr.
     
  3. Edward the Great

    Edward the Great Held vom Erdbeerfeld

    naja
    notwehr is meiner meinung nach nur wenn ein *potentieller Mörder* direkt vor dir steht und du ihm dann n messer in den arm steckst oder so
     
  4. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Nach deutscher Rechtsprechung lässt sich Notwehr nur so oder ähnlich begründen. Da hast du schon Recht.
    Aber in unserem Fall? Hätte Castro vielleicht Anzeige beim FBI erstatten sollen, nachdem schon ein paar Mordanschläge verhindert werden konnten?

    Also wenn ich wüsste, dass jemand mich oder einen Menschen, der mir nahesteht, alle machen will, und mir weder Polizei noch sonst jemand helfen kann/will, dann seh ich mich berechtigt alles zu tun, um eine Solche tat abzwenden. Auch Mord. Also von einem moralischen Standpunkt ausgesehen.

    Das soll aber nicht davon ablenken, dass Castro selbst ein übler Killer ist.
     

Diese Seite empfehlen