Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Rinn

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Ceffet, 6. August 2013.

  1. Ceffet

    Ceffet Tabletopfan Premium

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2013
  2. The Crusaders

    The Crusaders NPC Armada und Kreuzritter mit Leib und Seele

    [Rinn System - Rinn - Waldgebiet - Basis des Dray Syndikats] Roku Üpi, Syndikatsmitglieder, Mitarbeiter​


    Laut schlürfte der stämmige Aqualishaner aus einem länglichen Gefäß kühles Wasser und blickte durch sein kleines Büro. Es war sehr nüchtern eingerichtet, mit einem Schreibtisch, einem Bildschirm an der Wand, einer einzelnen Zugangstüre und ohne irgendwelche Deko oder Luxusgüter...bis auf eines, in der Wand verborgen ein kleiner Pool um dem Bedürfnis des Wasserwesens nach Flüssigkeit nachzukommen und sich zu erholen. Mehr Luxus gönnte sich das Mitglied des Dray Syndikats nicht, das Dray Syndikat war eine Kriminelle Bande welche zwar nicht die Macht des Huttenkartells oder der Black Sun besaß, trotzdem mit seinem ausweitenden Drogengeschäften ordentlichen Profit machte. Hier auf Rinn gab es eine Basis des Syndikats, ein kleiner Teil war oberirdisch der Rest unterirdisch. Dazu gehörten Lagerhallen, kleine Hangars für Frachter und Sensoranlagen für den Schutz der Bewohner. Allesamt Syndikatsmitarbeiter oder aber Belieferer eben jenes Syndikats. Bisher waren sie, auch von den Einheimischen Wesen, in Ruhe gelassen worden und konnten sich vollends ihren Drogengeschäften widmen, von Killersticks über Glitzerstim bis zu Gewüz verkauften und kauften sie alles. Der Planet Rinn mit seinen ausgedehnten Wäldern bot gute Möglichkeiten für verschiedene Drogenplantagen welche von Droiden versorgt und geerntet wurden. Kurz: das perfekte Versteck für sie solange sie keine unnötige Aufmerksamkeit auf sich zogen.

    "Chef, ein Frachter nährt sich uns. Es ist Lieferung 7B"

    ertönte es durch einen kleinen Lautsprecher am Schreibtisch, bei der Stimme handelte es sich um den Assistenten des Aqualishaners, welcher ihn über alles aktuelle Informierte. Kurz zischte das Fischwesen, bevor er mit seiner Klaue den roten Knopf unterhalb des Lautsprechers antippte und damit ein eingebautes Mikrophon aktivierte.

    "Lassen sie ihn in Landebucht 1 landen, ich komme in Kürze."

    [Rinn System - Rinn - Waldgebiet - Basis des Dray Syndikats] Roku Üpi, Syndikatsmitglieder, Mitarbeiter​
     
  3. Nick Cage

    Nick Cage Dienstbote

    [Rinn System -- Orbit über Rinn -- Frachter XP-98 -- Cockpit -- Nick, 2 Schläger, Pilot]​



    "Sie haben Landeerlaubnis für Landebucht 1 erhalten."

    ertönte eine, durch den Lautsprecher verzerrte, Stimme.
    Es ging also los, der große Deal den Cage seit Monaten geplant hatte. Es durfte nichts schief gehen und so ging Cage innerlich noch einmal den Ablauf durch.
    Hatte er alles besorgt? Hatte er auch die billigste Ware beschaffen und die Drogen gestreckt?

    Cage war nicht dumm, ganz im Gegensatz zu dem Amateursyndikat welches er beliefern sollte. Das Dray-Syndikat hatte keinen großen Einfluss, doch machten sie profitable Geschäfte mit Drogen und so sollte Cage ihnen eine große Lieferung besorgen, damit sie diese verfeinern und weiter strecken konnten. Nur doof das die Lieferung schon gestreckt war. Profit, Geld und Gewinn das trieb Cage an, selbst wenn dies bedeutet das es das Leben von tausenden zerstörte.

    "Boss!?"

    fragte einer der Schläger, die anscheinend mehr Muskel als Hirnmasse besaßen. Doch Cage wollte sie nicht fürs planen haben, sie würden Bauernopfer werden und dafür brauchten sie kein Gehirn.

    "Ja verdammt, ihr sollte die Waffen verstecken."

    kam Cage der Frage des Schlägers zuvor. Es war nur eine reine Vorsichtsmaßnahme, gingen Adressionen vom Syndikat aus, würde als Reaktion Waffengewalt von Cages Seite ausgehen.

    Mit einem kleinen und dumpfen Stoß setzte der Frachter in der Landebucht auf. Cages Weg führte ihn direkt vom Cockpit in den hinteren Bereich in dem sich die Laderampe befand, er blickte noch einmal zu den bis zur Decke gestapelten Kisten, gefüllt mit gestrecktem Ryll, danach betätigte er den roten Knopf im hinteren Bereich des Laderaums um die Laderampe zu öffnen.

    Nachdem der glatzköpfige Drogenhändler seinen Frachter verlassen hatte blickte er sich um in der Ladebucht. 3 bewaffnete Syndikatsmitglieder kamen auf den Drogenhändler zu, just in diesem Moment erschienen hinter ihm seine 2 großgewachsenen Schläger, ein Mensch und ein Trandoshaner.

    "Schön hier."

    erklärte Cage und stemmte grinsend seine Arme in die Hüfte.


    [Rinn System -- Rinn -- Landebucht 1 -- Laderampe -- Nick, 2 Schläger, 3 Syndikatsmitglieder]​
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2013
  4. The Crusaders

    The Crusaders NPC Armada und Kreuzritter mit Leib und Seele

    [Rinn System - Rinn - Waldgebiet - Basis des Dray Syndikats - Landebucht] Zagar, Nick Cage, Schläger, Syndikatsmitglieder, Mitarbeiter​



    3 Personen traten aus dem Frachter, ein etwas kleinerer Mann mit Glatze und Bart, ein Trandoshaner und ein großer Mann mit mehr Muskeln als sonstetwas am Körper. Zagar, der Assistent des "Chefs" stand zusammen mit 2 Wachmännern in der Landebucht und musterte den "Händler" der hier vor ihm stand. Nick Cage war sein Name, ein schmieriger Kerl dem man so sehr vertrauen konnte wie einem Messer das einem im Rücken steckt. Doch er war ein verlässlicher Händler...und guter Informant wenn man das nötige Kleingeld hatte.[/COLOR]

    "Wir haben eben einen Sinn für gute Inneneinrichter, Jkea Möbel."

    erklärte grinsend der Mensch seinem Gegenüber bevor er sich kurz räusperte. Er trug "nur" eine Blasterpistole an seiner Seite, seine beiden Mitarbeiter je ein Blastergewehr mit Betäubungsfunktion. Sie sollten langsam zum Geschäftlichen Teil übergehen, sein Chef war nicht der geduldigste.

    "Am besten sie führen uns an Bord ihres Schiffen und zeigen uns die Ware, damit wir sie überprüfen können ob sie uns nicht beschei.ßen. Wenn alles so klappt dann werden wir über den preis verhandeln in Ordnung?"

    [Rinn System - Rinn - Waldgebiet - Basis des Dray Syndikats - Landebucht] Zagar, Nick Cage, Schläger, Syndikatsmitglieder, Mitarbeiter​
     
  5. Nick Cage

    Nick Cage Dienstbote

    [Rinn System -- Rinn -- Landebucht 1 -- Laderampe -- Nick, 2 Schläger, 3 Syndikatsmitglieder]​



    Über den aufheiternden Satz des Kontaktmanns des Syndikats konnte Cage nur müde lächeln. Er mochte keine Witze und schon gar keine Schlechten und dennoch lachte er immerhin hatte er ja gutes Benehmen. Mehr oder weniger.

    Das Syndikatsmitglied war offenbar nicht sehr geduldig, denn er wollte gleich zum Geschäftsteil übergehen und die Ware sehen. Gut dagegen hatte Nick nichts einzuwenden, immerhin verhieß schnelles Geschäft auch schnelles Geld.
    Innerlich lachte Cage auf. Sie wollten also prüfen ob sie nicht beschi**en werden? Wie wollten sie das machen? Immerhin hatte Cage eine Methode entwickelt seine Drogen so zu strecken, das sie den größtmöglichen Profit brachten und der Schwindel dennoch nicht aufflog.

    Mit einer winkenden Handbewegung forderte Cage den Käufer auf ihm zu folgen. Nachdem sie die Laderampe erklommen und den Ladebereich erreicht hatten leuchteten die Augen des Käufers förmlich, als er die bis unter die Decke gestapelten Kisten sah.
    Einer der Kisten öffnete Cage mit einem Code und steckte seine Hand hinein, dann jedoch zog er sie wieder raus und ließ ein feines, hellbraunes Puder durch seine Hände zurück in die Kiste streuen.

    "Ryll, das Gold von Ryltoh. Natürlich die geforderte Menge und ich hoffe der geforderte Preis bleibt der gleiche."

    Cage verschloss die Kiste wieder mit dem Code und stemmte sich mit dem Rücken an die soeben verschlossene.

    "Doch warum gebt ihr mir nicht einfach 10% mehr?"

    fragte Cage neugierig. Er wusste das er noch ein Ass im Ärmel hatte, die Mitglieder des Syndikats wussten es nicht, wahrscheinlich dachten sie, sie könnten Cage und seine Schläger einfach erschießen und hätten dann den Stoff, doch genau darauf spekulierte der glatzköpfige Mann, auf die Naivität der Verbrecherorganisationen.
    Denn das was die Käufer nicht wussten, würde Cage getötet oder würde man versuchen die Kisten anders als mit dem Code zu öffnen, würde sich das Ryll im inneren selbst zerstören. Ein wasserfester Plan.


    [Rinn System -- Rinn -- Landebucht 1 -- Laderampe -- Nick, 2 Schläger, 3 Syndikatsmitglieder]​
     
  6. The Crusaders

    The Crusaders NPC Armada und Kreuzritter mit Leib und Seele

    [Rinn System - Rinn - Waldgebiet - Basis des Dray Syndikats - Landebucht - Im inneren des Frachters] Zagar, Nick Cage, Schläger, Syndikatsmitglieder, Mitarbeiter​


    Auf den ersten Blick schien es so als wären alle Kisten da, was aber nicht unbedingt etwas heißen würde. Sie kümmerten sich meist noch mit einigen Schnelltests und durchsuchen aller Kisten darum das auch wirklich überall das Ryll drin war, und nicht massenweise Müll und darüber eine dünne Schicht der Droge. Als dann aber der Glatzköpfige Mann mit einem Male 10% mehr verlangte lachte der Mensch einmal laut auf und grinste sein Gegenüber an.

    "Wenn sie 10% mehr Ryll irgendwo versteckt haben machen wir das gerne, doch sie sollten wissen das wir uns an Preisabsprachen halten und dies auch von ihnen verlangen. 50 Kisten Ryll macht 50.000 Credits, keinen Ticken mehr kapiert?"

    erklärte er finster seinem Gegenüber. Auch wenn das Dray-Syndikat nicht die Macht von Beispielsweise der Black Sun besaß so konnte sie doch dafür sorgen das unabhängige Kleinkriminelle wie dieser Cage ein schweres Leben erhielten. Das zählte, auserdem hatte Zagar keine Probleme seine neuen "Spielzeuge" an einem Testsubjekt auszuprobieren...seine Sadistischen Neigungen mussten ja irgendwie befriedigt werden. Die einheimischen waren zu schwach, lasch, starben sehr schnell. So ein rustikaler Bursche wie Cage dürfte einige Zeit aushalten, dessen war sich der Assistent des Boss sicher.

    "Wenn das alles wäre gehen wir jetzt in das Büro damit sie das Geld kriegen, die Droiden laden das Ryll ab und sie geben uns dann den Code um die Kisten zu öffnen. Wenn alle offen sind und das Ryll auf seine Echtheit überprüft wurde können sie gehen, solange stehen ihnen unsere Kantinen und Aufenthaltsbereiche offen."

    [Rinn System - Rinn - Waldgebiet - Basis des Dray Syndikats - Landebucht - Im inneren des Frachters] Zagar, Nick Cage, Schläger, Syndikatsmitglieder, Mitarbeiter​
     
  7. Blood Dragon

    Blood Dragon Söldnerkommandant / Patessa

    [Am Rande des Rinn-Systems | Frachter "Old Device" | Brücke] Blood Dragon, Seraphim, TD-07, Brückenbesatzung

    Mit einem kräftigen Ruck erschien die "Old Device" aus dem Hyperraum am Rande des Rinn-Systems. Der schwerfällige, alte Frachter bewegte sich langsam auf einen anderen Fremdkörper in den leeren des Raums zu, eine CR90 Corellianische Korvette namens "Shitstorm", unter Kommando des Patessas Zazar, einem Defel. Seine Piratengruppe arbeitete mit ihnen an dieser Operation zur Zerstörung des Lagers, an Bord der Shitstorm waren etwa 60 bewaffnete Söldner um die Dragon Claws im Kampf zu unterstützen, nachdem die Korvette die Lufthoheit erhalten hatte und die feindlichen Stellungen mit ihren Geschützen geräumt wurden. Danach würden die Truppen der Old Device gegen die Basis des Dray-Syndikats vorstoßen, am Anfang würden noch die AT-PTs die Feuerkraft bieten um problemlos die Nuss zum knacken zu bringen, danach würden sie in den engen Gängen der Basis auf sich gestellt sein.

    "Nana Blood Dragon, schön dich alten Haudegen wieder zu sehen, wie ist es dir ergangen?"

    Die Gaggernde Stimme gehörte dem Defelkapitän, welcher mit einer kleinen Holographischen Projektion seiner Selbst vor dem Stuhl von Blood Dragon erschienen war. Die beiden hatten bereits einmal miteinander zu tun gehabt bei einem sehr ähnlichem Auftrag, bereits dort hatte sich das kleine Wolfswesen als sehr kompetent für seine Größe herausgestellt und dafür gesorgt das alles reibungslos über die Bühne ging.

    "Ähnlich gut wie dir, wir haben erst vor kurzem ordentlich der Neuen Republik einen Schrecken eingehandelt aber wir können nach dieser Mission darüber reden, wie sieht es hier aus?"

    "Der Planet ist primitiv...kaum wirkliche Infrastruktur und auserhalb der NR oder des Imperiums, ein gutes Versteck das muss ich ihnen lassen. Ohne die Karten des Spions hätten wir auch lange die Wälder abscannen müssen bis wir ihre Basis gefunden hätten. Sie liegt inmitten des Waldes und ist größtenteils unterirdisch, da sie keinen Angriff fürchten gibt es nur eine einzelne Luftabwehrkanone für Jäger und Transporter."

    "Keine weitere Verteidigungsanlagen? Das nenne ich sehr Vertrauensselig."

    "Vielleicht Jäger aber damit werde ich schon fertig, in 2 Stunden beginnen wir mit dem Angriff einverstanden?"

    Da dies auch zu den Plänen des Söldnerkommandanten passt beendete er die Übertragung, bevor er seinen Blick gedankenverloren durch die Scheibe zum fernen Punkt namens Rinn fixierte.

    [Am Rande des Rinn-Systems | Frachter "Old Device" | Brücke] Blood Dragon, Seraphim, TD-07, Brückenbesatzung
     
  8. Blood Dragon

    Blood Dragon Söldnerkommandant / Patessa

    [Am Rande des Rinn-Systems | Frachter "Old Device" | Brücke] Blood Dragon, Seraphim, TD-07, Brückenbesatzung

    Als die 2 Stunden um waren setzten sich beide Schiffe in Bewegung, der schwerfällige AA9 Frachter Seite an Seite mit der schnellen CR90 Korvette. Erstere war es welche den Angriff begann, sie nährte sich der Basis des Dray-Syndikats bis zur Effektiven Waffenreichweite bevor der Angriff begann, die Zwillingsturbolaserkanonen deckten das Gebiet mit einem Hagel heißen Plasmas ein, Bäume zerbrachen, Metalltüren die zu Unterirdischen Hangars führten schmolzen zusammen und Kisten wurden durch die Gegend geschleudert. Damit brach auch die erste, und einzige, Verteidigungslinie mit der Zerstörung der Luftabwehrkanone und der Stationierten Droiden. Die wenigen noch sich außen befindlichen Syndikatsmitarbeiter oder Fremde rannten in das innere des Komplexes, während die "Shitstorm" wie ein Damoklesschwert über ihr schwebte. Die "Old Device" nutzte das Chaos um in der Nähe zu landen und ihr großes Hangartor zu öffnen, polternd verließen 3 AT-PT das Innere des großen Frachters, ebenso wie eine Reihe von Kampfdroiden und einige Soldaten. An der Spitze der Soldaten stand Blood Dragon in seiner Charakteristischen Durastahlpanzerung, den Blasterkarabiner in den Händen und auf dem Rücken einen Tornister aufgeschoben. Sein HUD gab ihm einen guten Blick durch die dünnen Rauchschwaden welche das Kampfgebiet überdeckten und lotsten ihn in Richtung des großen Schotts welches den Eingang zum Komplex markierte.

    "Shitstorm an Roter Drache bitte kommen."

    "Hier roter Drache, das Bombardement hat sämtlichen Widerstand an der Oberfläche zerschlagen, wir kümmern uns jetzt darum die einzige Eingangstüre aufzusprengen und dann das Innere zu säubern, behalte dein Schiff oben um darauf zu achten keine Jäger oder Frachter fliehen zu lassen. Sie werden wohl kaum eine Ionenkanone hier versteckt haben also wirst du da oben sicher sein."

    "Einverstanden, aber lasst uns noch etwas übrig ja? Sobald ihr die Hangarbereiche gesäubert habt landen wir und gehen euch zur Hand."

    [Rinn-Systems | Rinn | Vor der Zugangstür zum Komplex des Dray-Syndikats] Blood Dragon, Seraphim, TD-07, AT-PTS, Droiden, Söldner
     
  9. Blood Dragon

    Blood Dragon Söldnerkommandant / Patessa

    [Rinn-System | Orbit von Rinn | Old Device | Brücke] Blood Dragon, Seraphim, TD-07, Besatzung

    Der Einsatz war fabelhaft verlaufen, das Dray-Syndikat hatte seine Basis hier verloren. Während sie das Innere des Gebäudes gestürmt hatten konnten sie nicht nur einige Gefangene nehmen, darunter einige Bekannte Drogendealer, Halsabschneider und Söldner, sondern auch einige Tonnen Drogen in mehreren Kanistern, Kisten und Säcken sichern welche sein Defel-Freund an die Black Sun übergeben würde...Blood Dragon wollte keine Drogen an Bord, er verachtete das Drogengeschäft und das was es aus den Menschen machte. Entweder verkauften sie es und wurden zu skrupellosen Mördern und Lebenszerstörern, oder sie nahmen es ein, setzten ihre Existenz, ihre Familie, sogar ihre Kinder und deren Zukunft aufs Spiel nur für einige Stunden merkwürdige Farben und Formen spüren. Nein, er wollte keine Drogen an Bord, deswegen würde sein alter Freund diese Drogen an die Black Sun übermitteln und Blood Dragons Wert hervor heben damit auch er eine etwas dickere Bezahlung erhielt. Bald mussten sie auch neue Munition kaufen, sich also bei ihrem alten "Kameraden" Mumba dem Hutten melden damit er ihnen neue Waffen und Munition beschaffen konnte. Etwas Geld hatten sie auch über, vielleicht konnte Blood Dragon ja in Kürze soetwas wie einen Betriebsurlaub ausrufen? Sie waren Söldner ja, doch hatten viele seiner Jungs und Mädels Frauen und Kinder welche sie versorgen mussten oder auch Familie welche sie gerne besuchen wollten. Manchmal hatte der Ex-Imperiale Soldat das Gefühl, die Schl.ampe Imperium gegen die Hu.re der Kriminalität und der Unsicherheit...wobei letztere zwar nicht dich mit Argusaugen beschattete aber dafür dir schneller alles unter dem Hintern wegziehen konnte als dir zu Atmen möglich war. Seufzend strich sich Blood Dragon durch seine Haare, ja er hatte ein nicht gerade einfaches Leben. Es wurde nicht gerade einfacher als auf dem Bildschirm vor seinem Gesicht eine Nachricht eines Vigo Zula erschien der ihm Anbot einen "Wertvollen Dienst" der Black Sun zu erweisen, er kannte den Namen Zula. Ein sehr einflussreicher Vigo der den Intergalaktischen Sklavenhandel dominierte wie kein Zweiter, nur andere Vigos und die Hutten sägten an seiner Vormachtsstellung. Ein Heimlichtuer von dem sogar die Spezies noch ungewiss sein soll, aber ein Zahlungskräftiger Heimlichtuer. Erst jetzt fiel Blood Dragon auch auf das sich einige Augenringe unter seinen Augen begonnen hatten zu bilden, der Blaue Bildschirm des Computers spiegelte sein Gesicht und zeigte ihm einen müden, ausgezehrten Söldner. Dieser Auftrag noch, dann würden sie eine Pause machen...Urlaub oder etwas ähnliches.

    "Auch wenn die Antwort etwas spät ist antworten sie Zula das wir auf dem Weg sind und uns verspäten da wir in einen BS Auftrag verwickelt waren und noch müde sind, nehmt Kurs auf The Wheel. Ich ruhe mich etwas aus und überlege was der Vigo von uns wollen könnte."

    [Rinn-System | Orbit von Rinn | Old Device | Brücke] Blood Dragon, Seraphim, TD-07, Besatzung
     

Diese Seite empfehlen