Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Robbenschlachten

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 14. April 2004.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hi Leutz

    Kurz und bündig nachgefragt:

    Was haltet ihr von dem grossen Robbenschlachten, dass in diesen Tagen wieder umsich greift. Bei dem weltweit größtem Abschlachten von Meeressäugetieren sollen in den nächsten Wochen mindestens 350.000 Klappmützen- und Sattelrobben auf bestialische Weise getötet, z.T. aber auch bei lebendigem Leib das Fell abgezogen werden.

    Die Jagd erfolgt allein aus kommerziellen Gründen: Die Robben liefern Öl und begehrte Felle. Hauptabnehmer sind Norwegen, Dänemark und China.


    mfg

    Beatrice Furrer
     
  2. Himmel Hilf !

    Ich werde sofort eine scharfe Protestnote an das Dänische Ausenministerium senden !


    ....
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich wäre ja dafür das man das mit den Leuten die so eine Sauerei veranstallten auch macht.

    Das sind so Dinge wo ich wirklich Wut bekomme! :angry
    Diese armen Viecher tun doch nun wirklich niemanden was.
     
  4. Was soll man auch machen ? Man kann es zwar gesetzlich verbieten,... aber das wird nur maginal etwas ändern, da dann schwarz gejagt wird.
     
  5. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Luce, dem alles am Ar*** vorbei geht...:rolleyes:

    Ich hab gestern oder so auch kurz in einen Bericht im Fernsehen reingesehen...
    Da wurde richtig gezeigt, wie auf die Tiere eingeprügelt wird, so, als ob das was normales wäre, und die Kameras halten voll drauf... Und dann am Ende noch schön die Kadaver zeigen, wo man nur noch einen Matschhaufen mit zwei kleinen Knopf-Augen sieht.:mad:
    Ohne *******, in was für einer Welt leben wir eigentlich?? Würde sich mir die Möglichkeit ergeben, dort hinzufahren, und mir würden solche Jäger begegnen:
    Kack drauf ob es Familienväter oder sonst was ist, ich würde sie abknallen oder abschlachten, aber so richtig schön mies!!:mad:
    Das wäre es mir wert, in den Knast zu gehen oder selbst die Todesstrafe zu erleiden...
    Sorry, für manche wirds sich wieder zu banal, lustig oder unverständlich anhören, aber das ist mir egal, ich bin nicht der einzige der so denkt.
    Und jeder, der auch nur ein bisschen Respekt vorm "Leben" hat, sollte sich da mal Gedanken drüber machen.

    CYA
     
  6. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Die Robbenbestände sollen sich ja ganz gut erholt haben, wie zu lesen war. Das und der gleichzeitige Rückgang an Fisch sind zwei Argumente, die den Jägern sehr entgegengekommen sein dürften.
    Die Art und Weise der Jagd ist das eigentliche Perverse an der Sache. Die noch lebenden Robben zu enthäuten - da würde man gern Selbstjustiz ausüben.
     
  7. :rolleyes:

    Wieder mal alle so friedlebend hier....

    *hust*

    Abgesehen von "Hinfahren und Massenmord" und bisschen Rotz und Wasser heulen, Was kann denn der einfache Bürger dagegen machen ?...

    Nein, mir geht nicht alles am Arsch vorbei...

    Manche Dinge und Personen(nich du) vielleicht... aber nicht alles...
     
  8. Darksidevader

    Darksidevader DELETE THIS ACCOUNT

    Peace Leute...

    Ihr habt recht, man kann da nichts machn, wir( oder manche von uns ):rolleyes: sind Zivilisten. Man sagt wir hätten politisches Mitsprache recht... In dieser "freien Welt", in der wir leben, ist uns sogar die Möglickeit verschlossen, ein Robbenschlachten zu verhindern...


    Oh gott, ich hör mich mit 12Jahren schon an wie ein Politiker...:confused:
     
  9. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    habs auch im fernsehen gesehen und war ziemlich geschockt dass die sowas einfach so zeigen wie diese schlachter mit ihren schlagstöcken auf die robben einprügeln.

    allein schon die begründung der schlachter ist lächerlich. durch die robben würde der fischanteil im meer drastisch zurückgehen, bla bla bla...

    das heißt aber noch lange nich das man tausende von den kleinen viern umlegt... ich allerdings kann dagegen nichts machen und daher mach ich mir da jetz auch nich so große gedanken drüber. die machen sowieso weiter ob mans verbietet oder nich...
     
  10. Darksidevader

    Darksidevader DELETE THIS ACCOUNT

    RETTET DIE ROBBEN

    [​IMG]

    Ich hab mir ne Anti Robbenschlachtensignatur (laaaaaanges Wort)
    gemacht, macht euch doch auch eine...;)
     
  11. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    @Luce:
    Das war ja auch nicht so ernst gemeint mit dem "am Arsch" vorbeigehn ;)

    @darksidevader:
    Und das ist das Problem, dass viele so denken wie du. "Ach, ich hab ja nicht direkt was damit zu tun, ich bin eh nur ein Zivilist, was kann ich alleine da schon großartiges dran ändern..."
    So kommt man nie zu Potte, und das ist ein großer Fehler, will ich wohl meinen.
     
  12. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Etwas kann man immer machen

    Mankann immer etwas tun. Die Frage lautet vielmehr: will man etwas tun.

    Norwegen und Dänemark sind Nutzniesser dieser bestialischen Abschlachterei, zwei EU-Länder, deren Wohl u.a. vom Goodwill der restlichen EU-Staaten abhängt.

    Ich habe eine erste Protestnote gesetzt, in dem ich einen längst ins Auge gefasste Urlaub in Dänemark aus der Agenda gestrichen habe. Als weiteren Schritt boykottiere ich seit Bekanntwerden der Robbenjagd sämtliche produkte aus Dänemark, Norwegen und China.

    Das mag lächerlich klingen und nciht wirklich was einbringen. Tut es mir der Rest der Bevölkerung gleich, kann man so schon Einfluss auf die Volkswirtschaft entsprechender Länder nehmen.

    Eine weitere Protestmöglichkeit wäre, z.B. die betroffenen Volksschichten schlicht und Einfach Abneigung spüren zu lassen. Das ist zwar nicht ganz fair, weil es im prinzip die Falschen trifft. Wenn Länder wie Dänen und Norweger (von den Chinesen will ich mal nicht reden, weil das ist ohnehin ein Volksstamm, der von Menschenrechten, Umweltschutz und Tierschutzbestimmungen keine Ahnung hat) meken, dass ihr Ansehen weltweit durch ihre Profitgier beim Robbenfang Schaden nimmt, wird der Druck auf die Regierung steigen. Niemand lässt sich gerne nachsagen, ein schlechter Mensch zu sein.

    Wer anteilnahmslos zusieht, wie hilflose Robbenbabies totgeprügelt werden, ist in meinen Augen ein schlechter Mensch.
    Die Welt braucht weder Robbenöl noch Robbenfelle. Beides kann man problemlos künstlich herstelllen. Das aus reinem Profitdenken ein solches Massaker angerichtet wird, ist ein wirklich beschämendes Zeugnis für die Gattung Mensch.


    mfg

    Bea
     
  13. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Es gibt Gruppen, die sich aktiv engagieren, z.B. Greenpeace. Aber auch diese Leute können letztendlich nicht wirklich etwas ändern, höchstens an die Greueltaten erinnern bzw. diese publik machen. Militante Tierschützer haben das Recht nun einmal nicht auf ihrer Seite.
    Viel wirksamer könnte da schon ein Boykott von kanadischen Waren sein. Wenn es an das große Geld geht, knicken Politiker schnell ein.


    Edit:

    Wo bleiben die Proteste gegen die Massaker in Afrika? Ganze Dörfer werden dem Erdboden gleichgemacht, Frauen und kleine Kinder mit Macheten zerstückelt. Anschließend trinken die stolzen Krieger das Blut ihrer Opfer und ziehen weiter zum nächsten Dorf. Darüber regt sich kein Schwein auf.
    Aber die armen kleinen knopfäugigen Robben - das geht doch nicht!:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2004
  14. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    produkte aus china zu boykotieren ist aber reichlich schwer. ziemlich viele kleidungsstücke, elektronische geräte, etc. werden in china hergestellt, und die alle zu boykotieren ist nicht so einfach wie es sich anhört.
    und man kann schon was tun, die frage ist nur ob es auch nur im entferntesten etwas nützt. dieses zepter haben andere in der hand. nämlich diejenigen die dahinterstehen. die leute die diese robbenfelle kaufen und verkaufen. die interessiert es doch n dreck ob irgendwo welche die produkte aus ihrem land boykotiert solange ihr geld auf dem konto landet...
     
  15. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Ich will ja nicht grausam sein aber die Tiere hat man früher ja auch schon so gejagt. Ich finds auch nicht schön dass man sie mit einem Stock totprügelt aber die werden dass immer schon so gemacht haben auch wenns nur aus Tradition so ist.
    Ansonsten hab ichs ein bisschen wie Figurehead. Die welt hat andere Probleme. Interessant dabei finde ich auch folgendes. Wenn ein wauwau gegessen wird oder eben ein Robbenbaby umgebracht wird etc ist das Geschrei gross. An die armen Schweine in engen Ställen denkt man dann wieder relativ wenig weil die halt nich "süss" etc sind. Oder wenn Kühe zwecks effizients durch Massenschussanlagen gedrängt werden.
     
  16. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    @ figurhead

    Ich verstehe deinen Groll und stehe da wohl auch ganz auf deiner Seite. Aber das ist hier nicht Thema dieses Threads.


    mfg

    Bea
     
  17. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Huh? Es ging mir um die Doppelmoral, welche hier so gern an den Tag gelegt wird.
     
  18. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Wieso Doppelmoral? Eine solche wäre es, wenn du mich im Winter mit schicken Robbenfell-Booots herumlaufen sehen würdest oder ich mir aus Robbenfleisch was machen würde.

    Ein Massaker todzuschweigen nur weil anderswo mit noch viel grausameren Dimensionen getötet wird, halte ich für verwerflich.

    Das kommt mir ungefähr so vor wie wenn man sagt. Na ja, was hat Hitler schon getan, was nicht auch zu Kolumbus Zeiten schon gang und gäbe war!!! Auch dort wurden ganze Völker dem Erdboden gleichgemacht.

    Ich finde jedes unnötige Massaker gehört an den Pranger gestellt. Dasjenige an den Robben steht hier, weil es ein aktuellen Thema ist, das uns in diesen Tagen beschäftigt.

    Und es wird nicht weniger schlimm durch die gleichzeitig stattfindenen Schweine-, Rinder- und Kälberschlachtungen.
    Klar kann man sich damit rausreden und vor der Mitverantwortung drücken. Aber das ist schwach und erbärmlich. Wir alle sind mitverantwortlich für das Robbensterben, denn die Produkte, die bei der Robbenschlachtung gewonnen werden und später in den internationalen Handel gelangen tun zu unserem Wohlbefinden beitragen. Robbenöl ist eine beliebte Indigrienz in kosmetischen Produkten und Heilpräparaten. Robbenfell ist ein beliebtes Kürschnerprodukt. Pelztragen ist wieder salonfähig.


    mfg

    Bea
     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Man sollte diesen Menschen auch mal einen Knüppel überbraten.
    Es werden meines Wissen nur die jungen Tiere getötet,weil deren
    Fell noch schön weiß ist.Und alles nur,damit sich manche Sch....
    mit einem Robbenmantel bekleiden können.
    Der mensch ist das größte "Tier" das es gibt.
     
  20. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Glaubst du allen Ernstes, mit diesem Thread irgendwelches Volk wachzurütteln? Die Robbengeschichte wird nicht totgeschwiegen. Ganz im Gegenteil, das Robbenschlachten wird in den Medien zum Thema gemacht, während man andere Massaker geflissentlich übergeht. Was da irgendwo in einem Land der dritten Welt im Dschungel vor sich geht, interessiert eben nicht. Und das ist immer aktuell, ständig gegenwärtig. Wenn das keine Doppelmoral ist, dann weiß ich nicht. Auf der einen Seite anklagen, auf der anderen ein Äuglein zudrücken.
     

Diese Seite empfehlen