Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Rotwein-Kalt oder Warm ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 15. Februar 2004.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich war heute wieder einmal mit meiner Frau bei unserem Italiener.Und wie immer kam es zu der üblichen Diskusion, ob ein Rotwein kalt oder warm besser schmeckt.
    Ich trinke einen guten Chianti am liebsten warm, so wie es sein sollte.Mit warm meine ich natürlich nicht gekühlt.
    Der enzige Rotwein, dem man gekühlt trinken kann,ist in meinen
    Augen Lambrusco, auch bekannt unter den Namen "Pennerglück"
    und "Urwaldmaggie".
    Wie ist das bei euch, wie trinkt ihr den Roten lieber, warm oder kalt ?
     
  2. van-Keo

    van-Keo DWMT

    Ich persönlich trinke nicht gerne "kalten" Rotwein.
    Ich meine, dass dadurch der eigentliche Geschmack etwas verfälscht wird. Es gibt aber tatsächlich Leute die einen Bordeaux z.B. nur frisch aus dem Kühlschrank trinken. Ich kann es zwar nicht ganz nachvollziehen aber wenn es den Leuten schmeckt....

    Lambrusco trinkt man nur gekühlt das stimmt, aber diese Rotweinbrause schmeckt mir gar nicht.

    Ich bevorzuge einen Saint Emilion Chateau Roc de Calon.
     
  3. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Also gekühlt würde ich Rotwein nie trinken. Zu warm darf er natürlich auch nicht sein. Halt einfach "ungekühlt"...:D
    Und Lambrucso... *würg* ekelhaft...:alien
     
  4. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Also Rotwein trinke ich im Normalfall ungekühlt, also irgendwo zwischen keller- und zimmerwarm.
    Einzige Ausnahme im Sommer: da hab ich in Italien gekühlten Rotwein getrunken, und fand das sogar ganz lecker. Waren aber allesamt Hausweine, also nicht unbedingt sehr gute Weine.

    In meinen Augen kann man Lambrusco überhaupt nicht trinken. *schüttel*
     
  5. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Re: Re: Rotwein-Kalt oder Warm ?

    Also, ich habe die Hausweine immer gerne getrunken.
    Waren billig, und haben die Birne weggehauen.;)
     
  6. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    @ Jedihammer

    Es ist zwar schon auch Geschmackssache, bei welcher Temperatur ein schöner Rotwein ausgeschenkt, bzw. verkostet wird. Wer aus önologischer Sich etwas auf sich hält und den Beerensaft in seiner Vollendung geniessen will, der sollte sich an die untenstehenden Regeln halten.

    Genau so wichtig wie die richtige Ausschanktemperatur ist aber auch die Wahl des Glases. Profis verkosten den Wein in speziellen Degustationsgläsern. Einfache Weingläser erfüllen diesen Zweck aber auch. Weingläser sollten klar und nicht farbig sein. Wichtig ist der Stiel, weil sich der Wein durch das Halten des Glases in der Hand schnell erwärmen kann. Die Glasöffnung sollte nicht zu groß sein, damit der Wein nicht zusätzlich an Bukett und Geschmacksstoffen verliert. Da Gläser durch Spülmittel oder auch durch die Lagerung im Schrank ihren neutralen Geruch verlieren, empfiehlt es sich, vor jedem Weingenuss, das Glas mit Wasser durchzuspülen und anschließend mit einem Schluck Wein durchzuschwenken.


    Für Weine gelten folgende Temperaturegeln

    Qualitäts- und Kabinettweine (weiss)
    10°-12°C

    Spätlese und Auslese (weiss)
    12°-13°C

    Beerenauslese, Trockenbeerenauslese u. Eiswein (weiss, rosé)
    13°-15°C

    leichte jugendliche Rotweine
    14°-16°C

    schwere gereifte Rotweine
    16°-18°C


    Wenn du das nächste Mal beim Italiener bist, versuch es mal mit einem "Barbera" oder einem "Bardolino". "Chinati" ist ein 0815-Wein, der einem Rendevouis mit seiner Liebsten nicht richtig gerecht wird. Gerade der "Barbera del Monferrate" ist ein lebhafter, halbtrockener Italiener, der dank seiner lieblich verspielten Note sehr anregend wirkt. Der "Bardolino" schafft gleiches, ist aber etwas herber aber auch leicht prickelnd.;)

    Also, gönn dir beim nächsten Besuch ruhig mal dieses etwas teuerer, aber garantiert nicht unvergesslich bleibende Vergnügen. :D :D:D


    A salute...

    Bea
     
  7. van-Keo

    van-Keo DWMT

    Um wirkliche geschmackliche Unterschiede herausfiltern zu können braucht man jahrelange Erfahrung. Ich persönlich kann noch nicht allzu grosse Unterschiede feststellen, ob der Wein nun 15 oder 18° hat, ob der Wein nun ausm Aldi ist oder ob es sich dabei um einen Chateau Rothschild handelt. Hauptsache es schmeckt und ich hab zur Zeit nur einen wirklichen Favoriten der mir richtig gut schmeckt (wie oben genannt).
    Aber wahrscheinlich muss ich dazu noch etwas "reifer" werden um diese kleinen/feinen Unterschiede erkennen zu können. Das einzigste was ich mitlerweile mit grosser Sicherheit erkennen kann, ob der Wein nun Korkt oder nicht....;)

    Jedihammer, mein Tip beim Italiener ist ein Barolo. Ist nicht ganz mein Tip aber mein Vater bestellt den beim Italiener immer.:D
     
  8. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ich persönlich trinke Rotwein nie gekühlt. Bei italienischen Rotweinen kann ich (mangels Erfahrung) nicht mitreden, nur soweit, dass ich weder in Italien noch hier beim Italiener mal einen schlechten Rotwein getrunken habe. Meine Lieblings-Rebsorte ist der "Cabernet Sauvignon".

    mtfbwy,
    Yado
     
  9. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Zimmertemperatur!!!
    Ich bin zwar kein Weinexperte, aber soweit ich weiß soll man Rotwein bei Zimmertemperatut trinken.
    Prost ;)
     
  10. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Re: Re: Rotwein-Kalt oder Warm ?

    Jo...

    BTW: Ich trink am liebsten ´nen guten "Merlot" oder "Cabernet Sauvignon", Bulgarien oder Südamerika ist da gut, aber mein absoluter Favorit ist Californischer Wein, ich glaube, das war auch ein CS...
     
  11. Orakel

    Orakel Träumer in der Macht

    Zimmertemperatur.....

    Wirkliche Vorlieben...Naja, ich kann noch nicht mal wirklich feststellen, ob ein Wein jetzt den sogenanten "Kork" hat oder nicht. Jedenfalls mag ich nur trockene Weine, süß ist.....naj: Wiederlich!
     
  12. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Re: Re: Rotwein-Kalt oder Warm ?

    Uff, was für ein böses Statement...:D

    Sagen wir mal so, "Lambrusco" ist ein angenehm süsslicher, aber doch irgendwie charakterloser, leicht schäumender Tischwein. Sein einziger Vorteil liegt für mich im tieferen Alkoholgehlat. Man kann davon mehr trinken - und tut es in der Regel auch, weil es ein süffiger Wein ist.

    Von daher empfielt es sich tatsächlich, diesen Wein gekühlt (12 bis 13 Grad) zu trinken.

    Eine gute Wahl...
    Allerdings muss man wissen, dass "Barolo" ein sehr schwerer Wein (er hat einen Mindestalkoholgehalt von 13 Vol. %) ist, der nicht alle gleichermassen gut vertragen.

    Zur Cabernet Sauvignon gilt es noch nachzutragen, dass dies ursprünglich eine französiche Rebsorte ist, die heute in rauhen Massen in Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Kalifornien angebaut wird.
    Für sich alleine genossen, würde ein solcher Wein wohl bei der Qualitätskontrolle durchfallen. Die Cabernettraube hat einen sehr höhen Tannin-Gehalt (Gerbsäure), weshalb sie selten für sich alleine gekeltert, sondern mit weicheren Rotweinsorten verschnitten wird. Wer den Caberent Sauvignon unverfälscht geniessen möchte, ist mit einem echten Bordeaux besser beraten.


    mfg

    Bea
     
  13. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Re: Re: Re: Rotwein-Kalt oder Warm ?

    Könntest Du da einen bestimmten preiswerten (10?) empfehlen? Bisher habe ich nur relativ schlechte franz. Weine erwischt, die waren alle irgendwie wässrig.

    mtfbwy,
    Yado
     
  14. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Bordeaux-Empfehlung

    Danke der Nachfrage:

    Ich kann dir u.a. empfehlen:

    Rot

    Château Lamothe-Gaillard
    Château de Crain
    Château Croix du Casse
    Château La Ganne
    Château La Gorceu
    Côtes de Bourg, Château Mercier,
    Fronsac, rot, Château Mayne-Vieil,


    B]Weiss[/B]

    Loupiac,Château Peyrot-Marges
    Sauternes, Château Simon,
    Château Peyrot-Marges,

    Allerdings kann ich dir nicht sagen, was diese Weine im Handel genau kosten. Der Preis der Weines hängt ja auch immer vom Jahrgang ab. Für 10 bis 15 Euro solltest du aber den einen oder anderen Tropfen davon kaufen können.

    Gut beraten bist du auf jeden Fall mit einem Wein aus den Gebieten Médoc und Haut-Médoc, Saint-Emilion und Pomerol.
    Da gibt es eine ganze Fülle von schönen Weinen.
    Wen du dich dafür interessierst hilft dir ein Weinatlas weiter oder auch das Internet.
    In guten Läden, z.B. im Kaufhof gibt es Vinotheken, wo man den Wein auch probieren kann.

    Wenn du Lust hast, können wir an an der Jedi-Con mal zusammen eine Flasche köpfen. Ich habe sehr gerne französische Weine, bin aber auch ein grosser Fan der deutschen Rebensäfte.


    mfg

    Bea
     
  15. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Re: Bordeaux-Empfehlung

    Das hört sich sehr gut an. Allerdings hat die Sache einen kleinen Haken: Da ich am 9. April Geburtstag habe und am 10. April die Osternacht nicht verpassen möchte, habe ich mir kein Ticket für die Jedi-Con besorgt. Aber je nachdem, wie lange Du in D'dorf bist, können wir uns trotzdem dort auf nen Wein treffen, da ich nur 20km entfernt wohne.

    mtfbwy,
    Yado
     
  16. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Zimmertemperatur...

    Aber das ekelhafteste, was man mit Rotwein anstellen kann, macht mein Vater, gebürtiger Italiener, wenn wir im Sommer auf Sardinien sind...er mischt den Rotwein mit Gas Sosa, das ist kalte, völlig süße, Limonade.... *blörgs*:rolleyes:
     
  17. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich bin zwar kein Experte, aber Rotwein wird normalerweise nicht kalt getrunken.
    Er muss Zimmertemperatur haben um seinen vollen Geschmack entfalten zu können.
     
  18. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Bist Du sicher, daß Dein Vater Italiener ist ?;)
    Das ist ja Stilbruch der ersten Güte
     
  19. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Naja, er ist Sarde...das gehört geographisch gesehen zwar zu Italien, aber das ist ein ganz eigenes Völkchen, die eben manchmal ein bissi verquer sind *ggg* :p
    Daß ich gerne guten Wein trinke und den Rotwein weder kalt noch mit irgendwelchen Süßungsmitteln verfeinert muss ich dann wohl von meiner Mum haben...

    Das ist nicht nur Stilbruch erster Güte, das ist ekelhaft :D
     
  20. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Re: Re: Re: Rotwein-Kalt oder Warm ?

    Genau. Ich bevorzuge auch Kalifornischen Wein bzw. Südafrikanischen. Die Qualität ist eigentlich besser als bei europäischen Weinen, da sie anders Hergestellt werden dürfen. Gerade für die nicht trocken Trinker sehr zu empfehlen. Den Kalifornischen Wein gibt es schon ab 5? im Discounter.:)
    Den Unterschied zwischen sehr guten und sehr schlechten Weinen sollte eigentlich jeder sofort schmecken. Ich bevorzuge Rotwein kälter als bei Zimmertemperatur. Bea hat es schon so schön geschrieben.:)
     

Diese Seite empfehlen