Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

RTL und Sat.1 als 'Unterschichtenfernsehen'?

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von SorayaAmidala, 17. März 2005.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Zuletzt hatte sich ARD-Entertainer Harald Schmidt über die privaten Kanäle lustig gemacht, indem er sie als "Unterschichtenfernsehen" bezeichnet habe - nun ist es offenbar amtlich: Die Privatsender RTL und Sat.1 liegen nach einem Bericht des Magazins "Focus" in der Gunst von Arbeitslosen vor den TV-Programmen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF.

    Auf Basis einer Auswertung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) schaue ein Erwerbsloser im Durchschnitt täglich 49 Minuten bei RTL ein, 36 Minuten bei Sat.1, 33 Minuten bei ARD und 32 Minuten bei ZDF. Je mehr Geld ein Zuschauer zur Verfügung habe, desto eher verbringe er seine Fernsehzeit beim Ersten oder beim ZDF, und nicht bei den vier größten Privatkanälen RTL, Sat.1, ProSieben und RTL II.

    Zukunftsforscher Horst Opaschowski von der Universität Hamburg ist dem Blatt zufolge der Ansicht, dass sich dieser Trend noch verstärken werde. "Die Mitte der Gesellschaft bricht weg und wird sich in bildungsferne und bildungsnahe Schichten polarisieren", so Opaschowski gegenüber dem "Focus". Den Privaten riet er, künftig mehr Qualität zu produzieren, um die einkommensstarken Zuschauer nicht zu verlieren.

    12.03.2005 - RS/Quelle: RP Online

    Wundert euch das? Oder haltet ihr es für kompletten Blödsinn? Eure Meinung würde mich brennend interessieren.
     
  2. Scud

    Scud Team Coco

    So ein Mist wie die ganzen Reality Soaps und Shows, irgendwelche grausam gespielten Polizeiserien, massen an Talkshows und billigste Eigenproduktionen.
    Wer sich das freiwillig antut...

    Vielleicht ist dieser ganze Mist ja an der Verdummung schuld?
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich würde einen Arbeitslosen,der nichts dafür kann,nicht als Unterschicht bezeichnen.

    Allerdings sind diese Sender für die geistige Unterschicht genau auf den Punkt gebracht.

    Stammseher von Big Brother,Gerichtsschohws oder talkshows haben m.E. schon einen Haschmisch.

    Ich würde sagen
    Soiale Unterschicht : Nein.

    Geistige Unterschicht : 100%
     
  4. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Natürlich ist der Begriff "Unterschicht" unf auch "Unterschichtenfernsehen" sehr provokant. Gemeint sind damit aber die "bildungsfernen Schichten" und nicht unbeding materiell arme Menschen. (Obwohl die "bildungsfernen" oftmals auch in eher bescheidenen Verhältnissen leben...)
    Das erst jetzt über ein meiner Meinung nach schon immer existierendes Phänomen so diskutiert wird, wundert mich etwas. War es nicht immer schon so, dass die sogen. "Asikinder" mehr RTL2 und Co guckten, während "wir" meist nur die Sendung mit der Maus sehen durften?
     
  5. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    Ich denke nicht, dass der Großteil erwerbsloser 50 Jähriger viel Privatfernsehen schaut...ich denke eher, dass die vom Jüngern Kaliber (20-30) ziemlich viel Privatfernsehen kucken (und viele 20-30 Jährige sind Arbeitslos, deswegen vielleicht diese Quote. Aber wer kanns den Jungen Leuten verübel die ''Hitgiganten'' einem Musikkantenstadl oder ein Blockbuster einem Heimatfilm vorzuziehen?
     
  6. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich stimme Jedihammer in allen Punkten zu.

    RTL wird letzte Zeit wirklich immer hirnloser. "Wer wird Millionär?" ist die einzige Sendung, die ich mir da noch anschaue.

    Wenigstens versucht Pro7, wieder etwas Niveau in sein Programm zu bringen.
     
  7. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Ehrlichgesagt nehm ich den Kommentar von HS net ernst. Wer sich seine Sendung öfter ansieht, merkt schnell, dass er viele Sachen gern mal überspitzt darstellt. Er spielt gern mal den Bonzen oder eben auch den "Gebildeten", oder den, der sich dafür hält.
    Da hat die Presse mal wieder was zu wörtlich genommen...

    @Jedihammer:
    Öhm... In die soziale Unterschicht kommt man nicht unbedingt freiwillig. Für mich bedeutet soziale Unterschicht unter'm durchschnittlichen Einkommen zu liegen... Dazu gehören mindestens alle Arbeitslosen udn Soziempfänger...
    [das soll jetzt nichts gegen solche Leute sein, im Gegenteil]
     
  8. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Ach ne, auch schon gemerkt, dass Harald Schmidt politisches Kabarett macht? Oo

    Trotzdem geht die Presse hier von "angeblichen" Fakten aus und nicht von einem Kommentar von Harald Schmidt.
    Wobei ich sagen muss, natürlich sehe ich am Tag länger die privaten als die öffentlich-rechtlichen Sender; der Grund dafür liegt ja auch auf der Hand:

    Bei den privaten muss ich die Werbung noch mit einberechnen...
    :D
     
  9. Darth sug

    Darth sug Gast

    Dann schaut Euch den Scheiss von RTL2 an.. das ist wirklich Idiotenfernsehen
     
  10. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ich denke schon, daß die Sendeinhalte von RTL, SAT1 & Co. eher Leute ansprechen, die der unteren Bildungsschicht angehören. Es ist halt meistens seichte Unterhaltung, ohne großen Anspruch und leicht zu konsumieren.

    Bei Arbeitslosen, die den ganzen Tag zu Hause verbringen könnte es allerdings auch sein, daß das Fernsehen mittlerweile die Funktion des Radios übernommen hat, und die Kiste eingeschaltet wird, damit etwas im Hintergrund läuft. Daß man da dann nicht immer unbedingt anspruchsvolle Formate einschaltet, dürfte klar sein.
    Wer natürlich z.B. das Nachmittagsprogramm von RTL bewußt anschaut.... :eek:

    C.
     
  11. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Völliger Blödsinn, jeder guckt halt das was er gucken will, es mag für den einen dumm sein Big Brother zu sehen und für den Anderen ist es schöne Unterhaltung, es gibt genug im Fernsehen für jeden, man muss nicht noch mehr produzieren. Sollen die Menschen doch selber entscheiden. Ich glaube jedenfalls kaum das hier irgendeine Sendung zu verblödung beiträgt, verblöden kann man sich nur selber. Hey ich guck mir auch Talkshows oder Gerichtssendungen an, deswegen werd ich noch lange nicht blöd oder geistig minderbemittelt.
    Jedenfalls wird mit keiner erzählen können das es keine Menschen gibt die sehr klug sind die nicht solche Sendungen schauen, jeder hat seinen eigenen Geschmack und ich glaube nicht das man zum Beispiel "Hinter Gittern" irgendwelchen besonderen Arbeitsgruppen oder Menschen zuordnen kann die in bestimmten IQ Bereichen sind.
     
  12. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ich bin Diplom Physiker und trotzdem finde ich viele Filme auf RTL, SAT1 und Pro7 interessanter als das, was die Öffentlich Rechtlichen bringen. Bin ich daher total verblödet?

    mtfbwy,
    Yado
     
  13. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich mach jetzt mal einen Vergleich zwischen dem Nachmittagsprogramm und einer Wand. Wenn ich mich lange genug vor eine Wand setze und diese anstarre, bekomme ich einen Knacks; gleiches gilt für das Nachmittagsprogramm. Desweiteren gibt es Wände, die mit Holz vertäfelt sind oder bei denen der Putz wegen Schimmel runterfällt. Nichts desto trotz ist Sendung wie Wand notwendig, damit ein Konstrukt nicht in sich zusammenfällt, sei es nun ein Fernsehsender oder ein Haus. Natürlich müssen Fußböden, Wände und Dach (Morgen-, Mittag- und Abendprogramm) in irgend einer Weise zusammenpassen, damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Die Vorliebe für einen bestimmten Baustil lässt sich daher ebenso wenig logisch begründen, wie die Vorliebe für einen bestimmten Sender. Bestimmt kann man die Bewohner eines Hauses in irgend eine Schicht einordnen, doch halte ich dies für schlicht und ergreifend unfair und eine allgemeingültige Aussage wegen einer Vorliebe zu treffen, halte ich für gewagt. Denn nicht jeder kann sich aussuchen, wo er wohnt oder was er sieht. ;)
     
  14. Jenny

    Jenny furchtlose Söldnerin

    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund!!!
     
  15. Darth Tyranus

    Darth Tyranus Dienstbote

    nur ist die Frage: Verdummt das Fernsehen die Menschen? oder sind die Menschen, die sowas gucken schon dumm?
     
  16. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Weder das eine noch das andere.
     
  17. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium


    ich guck ganz selten Ard oder Zdf, bin ich jetzt ungebildet und doof?


    im ernst, 90% der Sendungen der öffentlich-rechtlichen interessieren mich nich, die NEws, die ich brauche, krieg ich aus Zeitung und I-Net - warum sollte ich das gucken?

    (wobei ich mittlerweile eh kaum noch Sendungen "live" sehen und wenn, dann ausgewählt und überlegt)
     
  18. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Nein,bist Du nicht.
    Es geht bei den Volksverdummungssendern nicht um Filme,die sie zwischen den Werbeblöcken vereinzelt senden,sonder um geistigen Müll wie Big Brother,die Alm,die Burg,Gerichtssendungen und Talkshows.
     
  19. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich schau fast kein TV mehr. Ich weiss nur das auf RTL II der totale Mist läuft und das die anderen Privatsender auch nicht zwangsläufig besser sind und das die öffentlich Rechtlichen, für die ich ja immerhin ne überteuerte GEZ Gebühr bezahle, ein Programm bringen das stark dem ähnelt was die Privatsender machen (Marienhof - GZSZ) und alles andere eine Bevölkerungsschicht anspricht für die ich auch mit 60 noch zu jung sein werde. Das einzige was ich mir noch gelegentlich wirklich anschaue ist Kulturzeit auf 3Sat und Nano auf 3Sat oder WDR und Planet Wissen auf WDR und gelegentlich die Sendung mit dem Aiman auf Pro 7. Alles andere kann man getrost in die Tonne treten. Nicht mal Sender wie Arte können das rausreissen, die bringen in der letzten Zeit auch nen ziemlichen Schmontz.

    Was mich viel mehr stört ist die staatliche Aufrechterhaltung von kulturellen Werten. Ich muss mit meinen Steuern Opern und Theater bezahlen weil sich die von alleine nicht tragen. Wenn ich mir so eine Oper anschauen will muss ich tief in die Tasche greifen oder ich bin Politiker und kriege billige Karten die ich dann im 5 Sterne Hotel verkaufe. Eine Oper ist sicherlich ein Kulturgut das es zu schützen gilt aber wenn ich die modernen Interpretationen sehe die aus einer Oper einen LSD Trip mit Subvention machen krieg ich nen Anfall. Mein alter Herr versucht micht seit Jahren ins Theater zu schleppen. Das hat schon angefangen als ich noch in der 5. Klasse war, da haben sie mich einmal dazu gekriegt in ein Theater zu gehen. Mir hats nicht gefallen. Die Story war langweillig, die Schauspieler noch viel langweilliger, nur die Special Effects waren gut. Wenn ich eine Oper sehen will dann schaue ich sie mir so an wie sie geschrieben wurde und nicht wie ein sog. Künstler meint seinen Drogenrausch auf die Bühne projezieren zu müssen. Diese LSD Opern werden dann auf den öffentlich rechtlichen auch noch als das non plus Ultra der Kultur angepriesen. Sorry aber wenn das weiterhin auf den öffentlich rechtlichen so vertreten wird wunderts mich nicht wenn die Menschen den Bezug dazu verlieren und sich dann moderne Dramen mit noch weniger geistiger Substanz anschauen, die zwar nicht nur auf den Privaten laufen aber dort eben vielfacher auftreten.

    cu, Spaceball
     
  20. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Die meisten Privatsender bieten in erster Linie Unterhaltungsprogramme. Und man kann nicht leugnen, daß gerade bei Eigenproduktionen das Niveau sinkt. Wenn man mal bei z. B. TV Total Ausschnitte aus Gerichtsshows u.ä. sehen kann, dann muß man sich schon wundern, wie die Programmchefs es überhaupt wagen, dem Zuschauer sowas vorzusetzen. Viele Sendungen würden sogar die Intelligenz einer Amöbe beleidigen. Anfang der 90er Jahre war "Tutti Frutti" ein Skandal - aber im Vergleich vielen aktuellen Sendungen war das noch Niveauvoll.

    Irgendwie hat es dieser Schrottkanal geschafft, die Rechte für "Band of Brothers" zu bekommen. Diese Serie hätte einen besseren Sender verdient...... (@Jedihammer: Überwinde Dich, für band of Brothers RTLII einzuschalten. Ist wahrscheinlich die einzige Gelegenheit, bei der es sich lohnt....)
     

Diese Seite empfehlen