Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Rückeroberung Coruscant aka Virus-Story

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Tinya Fox, 12. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tinya Fox

    Tinya Fox back to the roots

    Was bisher geschah - folgende Dinge haben sich so und nicht anders bereits IP ereignet:

    Es begab sich zu einer Zeit, in der ein aufstrebender Sith namens Darth Allegious wahnsinnig genug geworden war, die für eine seiner Zunft mehr als würdige phantastische Idee zu entwickeln, einen ganzen Planeten auszulöschen.

    Just zu jenem Zeitpunkt ereigneten sich zwei Dinge, die ihm die Chance gaben, exakt jenen Plan in die Tat umsetzen zu können:
    Zum einen fiel dem Imperium ein gesuchter, ehemaliger Sturmtruppler in die Hand – Cris Sheldon, der nun nicht mehr einfach ein vor Jahren desertierter Sturmtruppler war, sondern mittlerweile ein gestandener Captain des NR Geheimdienst. Wenn man so will rettet ihm genau dies das Leben und bewahrt ihn vor einem sofortigen Tod. Doch er bleibt trotz grausamster Folter standhaft und gibt keine Geheimnisse die NR betreffend preis.
    Zum anderen gibt es genau auf jenem Schiff, auf dem der Ex-Sturmtruppler verhört wird, eine brilliante Wissenschaftlerin, die unter der Leitung ihrer Mentorin Prof. Dr. Clairence O'Connor und ihrer Assistentin Elaine Shields in den Diensten des Imperiums unterwegs ist, um Bewusstseinsdrogen und Nervengifte auf ihre Nutzbarkeit in der imperialen Verhörtechnik hin zu testen. Diese Wissenschaftlerin trägt den Namen Dr. Lidia diKastro, empfindet Mitleid für den jungen Mann und versucht wenigstens sein Leben zu retten (um welchen Preis auch immer).

    All dies kommt Allegious zu Ohren und er paktiert mit O'Connor. Rasch wird die Idee geboren, einen Virus zu entwickeln, der sich seuchenartig ausbreiten soll und als Ziel der Vernichtung wird Coruscant erwählt.
    Lidia, die karriere- und geltungssüchtig genug dafür ist - und darüber hinaus die notwendige Brillianz dafür besitzt - wird auserwählt, diesen Virus zu entwickeln. Und Sheldon wird Patient Zero.
    In den Katakomben des Sith-Ordens auf Bastion, in einem geheimen Labor – entsteht dieser Virus dann auf der Basis von Sheldons Genom. Nach dem Ende der Experimente wird ihm das Gerücht untergejubelt, dass seine Geliebte Akemi inzwischen auf Coruscant weilt und seine “genehmigte” Flucht wird geschickt eingefädelt. Lidia, so rührend besorgt um ihren Schützling verhilft ihm dazu – so glaubt sie, doch im Hintergrund ziehen O'Connor und Allegious die Fäden und Sheldon ist alsbald unterwegs nach Coruscant – nichtsahnend, welch tödliches Mitbringsel er unter die Leute bringt, denen er dient und die er liebt.....

    So jedenfalls sieht es für Allegious aus: sein Geschenk für Coruscant befindet sich bereits mitten im Herzen des Stadtplaneten. Und über den Auslöser für den Start der Aktion verfügt nur er mit seiner dunkelsten Macht. Denn noch ist er nicht Imperator und noch ist es viel zu früh dafür ….

    Doch es darf mit Schwierigkeiten gerechnet werden: Lidia, von der Grausamkeit des Sith endlich aufgewacht, hat den Virus heimlich manipuliert. Die Seuche bricht aus, doch er befällt längst nicht alle Lebewesen des Planeten. Da ihr das Leben des jungen Mannes am Herzen liegt, wird das Virus Menschen mit bestimmten genetischen Merkmalen nicht befallen. Außerdem wird es nur innerhalb einer gewissen Zeit wirken, da Lidia ihm eine genetischen Zeituhr eingepflanzthat, nach deren Ablauf es sich in seine Einzelteile auflösen wird und es einfach aufhört, zu existieren.
    Doch bis es soweit ist, wird Coruscant von furchtbarem Leid und Zerstörung heimgesucht werden - eine Zeit, die vll. nur mit Hilfe des bereits aufgebauten Widerstandes überstanden werden kann.


    Hierzu noch mal die Ideen von Darth Allegious:
    Der Zeitpunkt der Story (ist wie bereits in einem anderen Thread ersichtlich ;)) noch strittig. Zum einen ist es für die Militärs der Republik recht unsinnig, Coruscant aufgrund seiner zentralen Lage im Kern als einen der ersten zurück zu erobern. Auf der anderen Seite hätten die Jedi gerne ihren Tempel wieder, der für sie eine enorme und symbolträchtige Bedeutung hat.
    Um einen Kompromiss zu finden, wurde nach meiner Erinnerung die Idee dieses Virus entwickelt, der es ermöglicht, Coruscant zwar nicht zu Beginn des Rückeroberungsfeldzugs zurück zu gewinnen, aber dennoch nicht ganz am Schluss.

    Storymöglichkeiten ergäben sich für alle, die sich auf Coruscant aufhalten – sei es nun, dass sie nun selber krank werden und vll. sogar sterben.... oder sich bereits in Widerstandgruppen organisiert um die Versorgung kümmern …. oder als Jedi gegen diese dunkle Macht kämpfen und sich des Planeten bemächtigen... oder als Militärangehörige unterstützen …....

    [sollte etwas nicht richtig wiedergegeben worden sein, sagt mir bitte Bescheid ;)]
     
  2. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Na super, tolle Storymöglichkeit :D ;)
    Nein, Spaß bei Seite. Danke für die Zusammenfassung, Tinya.

    Ich habe die bisherigen Vorgänge rund um den Virus nur stellenweise mitgelesen. In dem ursprünglichen Konzept wollte Allegious Coruscant ja auswählen, weil die Widerstände der Jedi dort bereits im Gange waren. Nun hat er den Virus ja bereits vor einiger Zeit los geschickt, aber so richtig läuft es im Untergrund ja noch immer nicht. Meine Frage also erstmal nur, welche Erklärung hat er IP letztendlich eigentlich benutzt? Weil, so wie ich das sehe... wir haben auf Coruscant noch gar nicht so wirklich los gelegt und es ist noch nicht bekannt, dass die Jedi dort wüten und versuchen sich festzubeißen.
     
  3. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    *Thread nach oben schiebt*

    Nachdem meine Frage kurz vor Weihnachten wohl etwas unter gegangen ist, kann sie mir vielleicht jetzt jemand beantworten?

    Der Storyvorschlag ist übrigens für alle RSler zur Diskussion freigegeben ;) Ihr dürft gerne eure Kommentare, Meinungen und Ideen posten :)
     
  4. seifo dias

    seifo dias PSW-Tippspiel-Weltmeister 2010 und Träger des Klöp

    Mir gefällt die Story-Idee sehr gut, doch was ich nicht ganz verstehe:
    Das Imperium macht eine Blockade und die Bodentruppen ziehen sich auf die Schiffe zurück. Werden dann vorher noch sämtliche Flughäfen, Landebahnen, Andock-Buchten und andere Dinge, in denen Raumschiffe laden oder sein könnten?
    Denn einige Jedi sind ja sicherlich nicht zu verachtende Piloten, die die Blockade durchbrechen könnten.
    Dann würde sich der Virus in der ganzen Galaxis ausbreiten. Oder die Jäger werden durch Traktorstrahler an Bord eines der Schiffe gezogen, aber dann wäre der Virus auf dem Schiff.
    Wie genau schafft die Armee dem Abhilfe?
     
  5. OceanGipsy

    OceanGipsy Wynssa Tavira

    Auch wenn einige der Jedi gute Piloten sein mögen, so haben die wenigsten von ihnen eine wirkliche Ausbildung beim Militär gemacht oder auf anderem Wege die notwendige Erfahrung gesammelt, um tatsächlich als Blockadebrecher eine wirkliche Aussicht auf Erfolg zu haben.

    Die Macht mag dabei eine große Hilfe sein, aber gegen die immensen Blockadestreitkräfte, die zu dem Zeitpunkt wohl um Coruscant zusammengezogen wären, hätten wohl auch die besten Jedi-Piloten wenig Chancen. StealthX und Bes'uliik wären hier wohl noch die besten Optionen, aber die haben wir im Rollenspiel ja nicht.

    Damit müssten die Jedi sich auf reguläre Schiffe beschränken, was umgehend für nahezu jede mögliche Situation einen Haufen Komplikationen aufwirft.

    Wenn die Blockadebrecher versuchen, mit Jägern durchzubrechen, dann sind sie dem FLA-Feuer von unzähligen kapitalen Schiffen ausgesetzt und müssen sich obendrein noch vor gigantischen Jägerschwärmen verteidigen. Und wenn es sich nicht gerade um E-Wings oder A-Wings handelt, dann haben die TIE-Interceptor und die TIE-Defender auch noch den Geschwindigkeitsvorteil auf ihrer Seite, zusätzlich zu der zahlenmäßigen Überlegenheit.

    Größere Schiffe, die ein wenig mehr aushalten, als Jäger, sind meist etwas langsamer und aufgrund ihrer Größe obendrein wesentlich einfachere Ziele für die Großkampfschiffe, die dann auch ihre Turbolaser effektiv zum Tragen bringen können.

    Waghalsige Hyperraumsprünge durch die Blockade könnte man mit Abfangkreuerzn unterbinden, die in der Blockade-Flotte höchstwahrscheinlich in einer immensen Anzahl vorhanden sein werden. Zusätzlich wäre es ohne weiteres möglich, große Teile von Coruscants Orbit zu verminen, um die möglichen Fluchtrouten auf einige wenige Korridore einzuschränken. Die verminten Abschnitte könnten dann von relativ kleinen Verbänden gesichert werden, während man den Hauptteil der Streitkräfte auf die weiterhin offenen Korridore konzentriert.

    Die orbitalen Verteidigungsplattformen könnte und würde man zusätzlich einsetzen, sie kann man schließlich ohne weiteres auch gegen Schiffe einsetzen, die versuchen, den Planeten zu verlassen.

    Wenn man schlussendlich einen Blockadebrecher im Traktorstrahl gefangen hat, dann wäre es die simpelste und auch wahrscheinlichste Lösung, die Unglücklichen einfach von einem anderen Schiff oder ein paar Jägern zu Weltraumschrott verarbeiten zu lassen.

    Sollte man sich hingegen entscheiden, die Leute an Bord zu nehmen und dort zu internieren, dann entert man sie halt in einem hermetisch abgeriegelten Hangar, nimmt Null-G-Trooper oder rüstet reguläre Trooper mit vollkommen gehärteten Rüstungen, die auch im Vakuum längerfristig überleben können und entert mit denen das Schiff.

    Sobald man die Besatzung überwältigt hat steckt man sie in Raumanzüge, setzt den ganzen Hangar dem harten Vakuum aus, durchgeht dann noch ein paar Desinifzierungsübungen und schleift die Gefangenen schließlich in einen unter Quarantäne stehenden Teil des Zellenblocks, in dem alle Infizierten zwischengelagert werden.

    Da lässt man dann nur noch Personal in entsprechender Schutzkleidung und Droiden rein, alles und jeder, der rein oder raus will wird immer und immer wieder desinfiziert und dann darf eigentlich nichts mehr passieren.

    Und wenn der Virus doch auf dem Schiff ausbricht... man kann immer noch das ganze Schiff dem harten Vakuum aussetzen. Die Besatzung ist dann unglücklicherweise verloren, aber das Schiff ist weiterhin nutzbar, der Verlust für die Flotte also eher marginal.
     
  6. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Um diese Blockade überhaupt zu ermöglich müssen die Streitkräfte erstmal von dem Virus erfahren... bisher ist der schließlich nur ein in kleinen IGD-Kreisen und Allegious krankem Verstand bekanntes Projekt. Bin ja mal gespannt, wie er Nereus erklären möchte, warum er einen ganzen Planeten dem schmerzhaften Verfall preisgibt...:braue

    Aber gut, wenn er bis dahin Imperator ist, macht er keine Erklärungen, sondern Ansagen.
     
  7. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Ich hab ein paar Fragen *nerv* :D

    Wer also zum Zeitpunkt des Virus auf Coruscant ist, sollte auf jeden Fall einplanen dort erst einmal nicht weggehen zu können bis die Lage bereinigt wurde und Coruscant den Virus besiegt hat?

    Können sich Machtbegabte irgendwie vor dem Virus schützen bzw. sind gerade die real gespielten Chars zufällig die Glücklichen, welche diese genetischen Merkmale besitzen?

    Und wann soll der Virus eigentlich besiegt werden? Erst wenn das NR Militär den Planeten beschützen kann, da ansonsten das Imperium ja wahrscheinlich wieder zurückkäme?

    Und wie ist das jetzt eigentlich gedacht wann und wieso das Imperium seinen eigenen Planeten vergiftet? Die Widerstandspläne stehen ja noch eher am Anfang. Werden die vorher noch voll ausgespielt, auch wenn in der Zwischenzeit das Militär doch schon weiter ist und die Rückeroberung Coruscants dann doch "nur" am Ende der Rebellion stände? Oder bricht man die ab, wenn sie IP typisch zu langsam vorangehen und entlässt den Virus auf jeden Fall wie geplant gegen Mitte der Rebellion?
     
  8. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Ich würde sagen, nein. Krankenheiten, egal worum es sich handelt, können auch Jedi befallen, das hat mit der Macht nichts zu tun. Außerdem fände ich es ermüdend, wenn Machtbegabte dadurch einen Sonderstatus hätten.

    Praktisch gar nicht, wenn ich das richtige verstehe, denn Lidia hat ihn ja so manipuliert, dass er nach einer bestimmten Zeit aufhört zu existieren. Somit müsste auch kein Gegenmittel gefunden werden (natürlich wird trotzdem gesucht, kann ja niemand wissen was Lidia gemacht hat).

    Das ist die Frage, die ich ja auch schon gestellt habe. Im ursprünglichen Plan steht "Die Jedi sind bis dato ja schon fleißig am Werk. U.a. ein Grund warum Allegious diesen Virus auf Coruscant losjagt." Tatsächlich ist der Widerstand auf Coruscant noch nicht gerade atemberaubend und Allegious kann davon nichts wissen. Was also war für ihn der Grund, Coruscant auszuwählen, denn dieser Teil wurde ja bereits ausgespielt?
     
  9. Tinya Fox

    Tinya Fox back to the roots

    Mist, jetzt war Ches früher dran und mein Beitrag aber schon fertig - ich glaube und hoffe er passt trotzdem einigermaßen:

    @ Ches: eigentlich wollte Alli die Frage nach dem ?Warum? beantworten. Sinngemäß hat er in ICQ gesagt, dass er die Republik beschäftigen will und dafür Coruscant opfert, da ihm der Planet nicht sonderlich am Herzen liegt.

    Zu den weiteren Fragen, die hier gestellt worden sind:

    Selbst wenn das Virus sich weiter über Coruscant hinaus ausbreiten sollte (was ursprünglich nicht vorgesehen war), verhindert die eingebaute Selbstzerstörung nach einer bestimmten Zeit, dass allzu große Schäden entstünden.

    Hm, dann zur Frage, ob man direkt zu Beginn des Ausbruchs des Virus schon fest hängt. Das kommt auf Allegious an, aber ich denke,dass es in seinem Sinne wäre, gleichzeitig mit dem Startsignal für das Virus bereits die Blockade zu verhängen. Andernfalls wäre die Gefahr, dass er sich ausbreitet ja viel zu groß.

    Machtbegabte können sich nicht vor diesem Virus schützen ? jedenfalls nicht mehr, als gewöhnlich Sterbliche auch. Das Virus wurde auf das Genom von Cris Sheldon abgestimmt, d.h. jeder der ähnliche Merkmale in sich trägt, wird je nach der Höhe der Übereinstimmungen nicht oder nicht tödlich erkranken. Cris Sheldon erkrankt somit nicht, wird sich allenfalls unwohl fühlen, aber jeder der sich in seinem direkten Umfeld aufhält, muss mit einer Ansteckung rechnen. Ob man ihn als Patient Zero identifizieren wird?

    Die Frage nach dem ?Wann? kann ich leider nicht beantworten ? oder zumindest nicht alleine. Kommt auch drauf an, was die OLs nun wollen. Aber ich wäre dafür, den Widerstand erst noch ein bisschen erstarken zu lassen.
     
  10. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Wurde eigentlich schon festgelegt oder gibt es schon Ideen dafür, welche Symptone bei Befallenen auftreten? Das sollten wir auch festlegen, damit man beim Spielen einheitliche Beschreibungen verfassen kann. Nicht, dass wir am Ende noch zig verschiedene Krankheiten haben ;)

    Dafür wäre ich auch, allerdings hängt das dann auch davon ab, wie sich in der nächsten Zeit noch die Resonanz bzgl. dem Widerstand entwickelt. Obwohl sich zu Beginn der Planungen viele Leute dafür begeistern können, hält sich die Spielwut unserer Leute zu dieser Story doch sehr in Grenzen. Wenn sich daran nichts ändert, werden wir IP vermutlich einfach mehr als geplant als gegeben hinnehmen. Andernfalls sind wir 2011 noch immer nicht viel weiter.
     
  11. Tinya Fox

    Tinya Fox back to the roots

    Ideen zu Krankheitsverlauf gab es schon, allerdings waren meine Vorstellungen ein wenig anders als die von Allegious. Ich spreche mich noch mal mit ihm ab und werde dann hier eine genaue Beschreibung posten (das wäre aber so oder so spätestens zu Beginn des Ausbruchs des Virus erfolgt ;)).
     
  12. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Allerdings kann er nur wissen, dass ein Virus auf Coruscant die Republik beschäftigen würde, wenn er weiß, dass die Republik auf Coruscant aktiv ist, d.h. ihm bekannt ist, dass der Widerstand dort sein Unwesen treibt. Ohne aktiven Widerstand würde schließlich auch nicht die Republik geschwächt werden. Irgendwie drehen wir uns so nur im Kreis. Theoretisch könnte Allegious aber auch ganz einfach eine Vorahnung durch die Macht gehabt haben. :verwirrt:
    Naja vielleicht sollte man hier gar nicht so viel drüber nachdenken. Sith sind böse, das reicht als Erklärung jeder bösen Tat. :D

    Wie weit man den Widerstand treiben möchte, müssen wohl dann die Coruscant Jedi unter sich ausmachen. Wobei ich es schon nicht so schlecht fände, wenn die etwas hinbekommen könnten.

    D.h. also die humanitäre Hilfe des Widerstands ist nicht nur Nächstenliebe gegenüber irgendwelchen kranken NPCs sondern auch Selbsthilfe, da die Chars auf Coruscant auch tatsächlich selbst erkranken sollen.
     
  13. Elysa

    Elysa Fleet Commander Premium

    Ich denke zwar schon, das der Virus für jeden wirklich gefährlich ist, aber ein begabter Heiler - nicht vollkommen nutzlos wäre. Um Mal als Beispiel Cilghal - die Mon Calamariheilerin aus dem EU anzuführen.

    "When a poisonous drink almost killed Chief of State Mon Mothma, Cilghal healed her through the Force."

    "She helped Mara Jade Skywalker survive the coomb spore disease with which she was infected by Nom Anor, but was unable to cure it."

    Gerade das Letzte ist denke ich ein Hinweis, dass es durchaus einem erfahrenem Heiler gelingen könnte, den Prozess zu verlangsamen, aber dadurch der Krankheit nicht die Gefährlichkeit nimmt, weil man es dennoch nicht heilen kann.

    Immun durch die Macht? Nein.
    Aber eben auch so, dass Jedi-Heiler nicht komplett nutzlos sind und vielleicht auch ein Grund, warum sich mehr Jedi auf Coruscant versammeln - um dagegen anzukämpfen und den Wesen Zeit zu erkaufen.

    Nur meine zwei Dezicreds zu dem Thema :braue
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2009
  14. Tinya Fox

    Tinya Fox back to the roots

    @ Elysa: das hielte ich für eine gute Idee :) - die Jedi nicht als unverwundbare Superhelden, aber mit hilfreichen Mitteln ausgestattet, um das Elend zu mildern.

    Ich hab eben nochmal mit Allegious gesprochen, die Krankheit wird eine Mischung aus Tollwut und am liebsten noch aus Ebolafieber sein - also so richtig schmutzig :D (welch ein Glück, dass das hier nur ein Spiel ist ;)).
     
  15. Annie

    Annie Gast

    AH fein, ich hoffe ja das es ok geht das im Honey House erstmal die hälfte der Mädchen drauf gehen :D. Macht das ganze dramatischer. Oder wir müssen uns da unter Karantäne setzten oder so. Da wartet ein ganzer Packen an Ideen :D.


    So jetzt fahr ich aber zum Zahnarzt *kreisch*.......
     
  16. Tasela Valar

    Tasela Valar Sith der Verwüstung und Piratenjägerin Darth Tyran

    Ich hätte da eine neue Idee was das mit dem Virus auf sich hat. Es wäre doch besser wenn das Imperium ein paar Wesen bestichten und denen was vorgauckelt. Ws ich meine ist sie picken sich ein paar wesen heraus, die dann das Virus verabreichert bekommen, doch das Virus befällt einen nicht sofort und steckt erst nach ein paar Tagen andere MEnschen an. Also sagen wir mal 100 bekommen das Virus verabreichert, bekommen davpor ein deal gemacht, dass sie auf Coruscant leben können und noch staatliche hilfe bekommen, (jetzt mal abgesehen, ob dass das Imperium machen würde oder nicht) die 100 sagen ja bekommen das Virus gehen nach coruskant und machen reumen sich gemütlich ein in dieser zeit zerfrisst das Virus die Menschen. Die Antwort ist, jeder der in berührung oder in die nähe kommt, wird sofort angesteckt und so kommt das feuer ins rollen!

    Im Orbit würde ich rund um den Planeten schon ein paar schiffe hin stellen und alles abschießen, was von dem Planeten in den Orbit kommt, damit sich das Virus nicht verbreitet.

    Eine noch schönere Idee die dazu kommen könnte ist, dass Allegious wartet, bis sich die Jedi erheben und seine truppen hin schickt die kämpfen in bissi bekomme dann aber den befehl von dem Planeten sich zurück zu ziehen und dann kommen die 100 Infizierten ins spiel. DIe Wiederständler freuen sich sind aber dennoch verwundert warum die Imperialen Streitkräfte sich zurück zogen, doch machen den anschein sich nicht mehr damit zu befassen und dann kommt die "Seuche"

    Das wäre doch auch ganz nett und würde finde ich zu den Sith passen durch lug und druk zum ziel kommen auf nichts zurückschauen und so!

    Lf Tyranis
     
  17. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    @Taselar: Es ist so, dass die Forschungen um das Virus inplay längst abgeschlossen sind. Das Virus wurde bereits in eine Person, nämlich in Cris Sheldon, verpflanzt und dieser befindet sich schon auf Coruscant. Alles, was das Imperium jetzt noch tun muss ist das rote Knöpfchen zu drücken (im übertragenen Sinne). Deine Idee mit den 100 Personen wäre zwar auch möglich gewesen, an diesem Punkt der Story sind wir allerdings schon eine Weile vorbei ;)
     
  18. Tasela Valar

    Tasela Valar Sith der Verwüstung und Piratenjägerin Darth Tyran

    Oh das wusste ich nicht. Mhm ok dann wäre das ja geklärt trotzdem würde ich das Stationieren imperialer Flotten in Orbit für die Sicherheit nutzen, dass kein Infizierte den Planeten verlässt und nicht zur Hilfe wie gesagt einer Art „Luftbrücke“.
     
  19. Mile Toral

    Mile Toral Imperialer Captain

    soweit ich weiß, hat dies auch das imperium vor...
     
  20. Jibrielle Dari Trineer

    Jibrielle Dari Trineer Flung Out Of Space Premium

    Wie sieht das denn mit einer Inkubationsphase aus? Ah, das kommt dann sicher auch in die genaue Beschreibung des Krankheitsverlaufs rein, was? Man darf gespannt sein. ^^

    Ist schon ein fetziger Name für das Virus vorgesehen? Der müsste natürlich durch die Medien dann geprägt und verbreitet werden. Falls Cris Sheldon als Ursprung identifizziert werden würde, dann könnte er ja "Sheldon-Virus" oder "Sheldon-Grippe" heißen! ;)

    Ist eventuell ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum des Ausbruchs nach RL-Zeitmessung geplant? :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen