Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

"S-Flügel in Angriffsposition!"

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Sol, 10. November 2003.

  1. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Mal eine Frage, die ich mich schon immer gefragt habe:

    Wofür steht das "S" bei S-Flügel?
     
  2. Falynn

    Falynn Krümels Mama Premium

    Im Englischen heißt es "S-Foils", wenn ich nicht ganz falsch liege. Und ich könnte mir vorstellen, dass das S für "Stabilisator" steht, also im Deutschen.
    Scheint mir aber nicht das Gelbe vom Ei zu sein.
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Es sind einfach die Flügel.
    Vieleicht Shot-Wings ?
     
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich habe mal was über die "S-Foils" gelesen. Würde lange dauern, diesen Artikel zu finden (ich sehe später aber mal nach...), aber wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es diese "S-Foils" tatsächlich und es handelt sich um irgendwas in den Tragflächen eines Flugzeugs. Ich werde mal sehen, ob ich diesen Artikel noch finden kann.....
     
  5. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Okay, hab?s gefunden. Dieser Auszug stammt aus einem Bericht über einen fliegenden Modell-X-Wing, in dem die S-Foils erwähnt werden:

    ?Soll der X-Wing ohne Entenflügel (vorderes Höhenleitwerk) auskommen, müssen die Tragflächen des T65 mit einem sogenannten ?S-Schlag-Profil? ausgestattet werden. (...) Leider wurde der amerikanische Begriff ?S-Foil-Wings? immer fehlerhaft übersetzt mit ?S-Folien-Flügel?, was wohl wenig Sinn ergibt. Die richtige Übersetzung lautet eben ?Flügel mit S-Schlag-Profil?.

    Mehr konnte ich leider nicht finden, aber vielleicht hilft das zumindest ein wenig weiter. Jedenfalls gibt es dieses "S-Schlag-Profil" tatsächlich, zumindest bei Modellflugzeugen.
     
  6. Craven

    Craven junger Botschafter

    Das hier steht in der FAQ auf der Homepage von Aaron Allston (Autor der Gespensterstaffel-Romane):


    Craven
     
  7. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Hm... so gesehn, wozu braucht man im Weltraum Stabilisatoren? Atmosphärenflug ist eine andere Sachen, aber im Vakuum könnte ich mir durchaus vorstellen das die zusammengeklappten Flügel stabiler sind als die ausgeklappte Konfiguration - auch wenn die eine bessere Schusskonzentration erlauben kann.
    Was anderes, wenn ich mich richtig an Rogue Squadron auf dem N64 erinnere konnte man mit eingeklappten Flügeln nicht schießen, war dafür aber schneller - letzteres kann ich verstehen, da eine solche Antriebsleistung vielleicht zuviel Belastung auf die halbierten Flügel ausüben würde, aber wieso kann man zusammengeklappt nicht feuern? Wenn man jeweils nur eine Kannone pro Seite benutzt sollte Überhitzung doch keine Rolle spielen, oder?
     
  8. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Also ich hab mal gehört/gelesen
    "S-Folien in Angriffsposition"
    und
    "X-Flügel in Angriffsposition"
    So gesehen halte ich beides für das gleiche (ich lasse mich gerne eines besseren belehren), da man wie schon gesagt im Weltraum wohl kaum Stabilisatoren benötigt und halt auch ein bisschen wegen diesem Wörtchen "Angriffsposition".
    Wie Satrek schon gesagt hat, kann man nur mit augeklappten "X-Flügeln" (wie's jetzt bei der B-Wing heißt, weiß ich nicht) feuern.
    Als Grund dafür könnte ich mir vorstellen, dass man die beidne Laserkanonen jeweils imemr möglichst weit voneinander entfernen will, da sie nach den Risszeichnungen am Sicherheitslimit arbeiten, um die größtmöglichen Schäden zu erzielen.
    Die Laserkanonen haben sogar eine "magnetische Rückschlagunterdrückung, die den manchmal instabilen Laser davon abhält, die Kanone selbst zu beschädigen." Das sollen diese halbkreisförmigen Ringe ziemlich am Ende der Kanone sein.
     
  9. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Kell Tainer schießt mit geschlossenen Flügeln einen Tie -Bomber ab. Wes meint darauf das er gut geschossen hätte ich vermute das mit zusammen geklappten Flügeln die Zielerfassung nicht gut funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2003
  10. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Allston hat auch eine X-Wing-Kanone zu einem Handblaster degradiert. Was ich immernoch für den größten Schwachsinn halte den es gibt... :rolleyes:
     
  11. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Da musst du dich verlesen haben. Mit zusammengeklappten Flügeln kann man nicht feuern. Das ist auch in allen Star Wars Weltraumspielen der Fall. Aber fragt mich nicht, warum... :D

    Ansonsten ist es ein Fehler des Autors bzw. des Übersetzers. :D
     
  12. Nasar Shadown

    Nasar Shadown loyale Senatswache

    Ich denke es hat auch was mit den Deflektorschildsystemen zu tun, die ja auch direkt an den S-Folien (Welche einfach wegen der Stabilisation im Atmosphärenflug so heissen) montiert sind.

    Hinzu kommt das nach "offizielleren Angaben" von Starwars.com die Laser so ausgerichtet sind das sie einen halben Kilometer vom X-Wing entfernt ihren Nullpunkt finden, (d.h hier würden alle vier Laser auf einem Punkt am Ziel einschlagen ) welches die optimale Nahkampf vorausetzung für den Jäger ist.

    Desweiteren können aufgrund der hohen Ladefrequenz kann der X-Wing mit geschlossenen S-Folien schneller fliegen, da dann die Laser deaktiviert sind und nichtmehr von den Antriebs Energie Konverten gespeist werden und somit volle Power für den Antrieb zur verfügung steht. Was ich noch vermute ist das es aufgrund der schnellen Nachladerate (bei voller Energie kann der X-Wing fast permanent feuern) und bei der größe dieser Laser, des öffternen mal zu Energieaustritten und -fluktuationen kommt welche bei geschlossenen S-Folien das Nachbargeschütz beschädigen würde.

    Deswegen so würde ich es sagen kann der X-Wing mit geschlossenen S-Folien nicht feuern.
     
  13. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Foil ist die Abkürzung für Aerofoil was Flügel bedeutet. Strike bedeutet in diesem zusammenhang so viel wie Angreifen. Also bedeutet S-Foils nichts anderes als Angrifflügel.

    Übrigends kommt der Übersetzungsfehler daher das man eher Wing benützt und Foil nunmal auch Folie und vieles andere wie z.b. Hintergrund, Kontrastfigur oder Florett bedeuten kann.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2003
  14. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    Ich hab das ''S'' immer als Super angesehen also Super Flügel. :D

    @Warblade, ''X-Flügler in Angriffsposition'' wird nur in E4 gesagt. Warscheinlich weil damals X-Wings die einzige Schiffe mit solchen Flügeln waren (zumindenst die die an der Schlacht Teil nahmen). In E6 dagegen nehmen B-und X-wings an der Schlacht teit.
     
  15. Uliq Qel-Droma

    Uliq Qel-Droma junges Senatsmitglied

    hmm, also ich hab soweit ich mich erinnern kann in rogue squadron mal, oder öfter S-flügel in angriffsposition gehört, aber s-folien und x-flügel kommen mir auch bekannt vor:D
     
  16. Bust Outlet

    Bust Outlet König der Knilche und Trolle, Fürst der Zwerge und

    Hmm ... S-folien sind Strike(angriffs)folien .... weil:

    1. ein x-wing fliegt mit zusammengeklappten flügeln ruhiger , dh. stabiler , was also ein aktivieren dieser flügel zum minuseffekt brächte ;

    2. er fliegt schneller , warum also stabilisatorfolien wenn sie eh in ausgeklappter formation unnütze energie verbrennen ;

    3. Warum hat man diese teile dranmontiert ? , anscheinend geht es ja auch am rumpf (siehe T-wing) also sind die Folien da um die Laser möglichst weit vom rumpf wegzubringen , damit kann man eine höhere energieentladung abfeuern , ohne gleich das umfeld zu beschädigen (die waffen sind auch relativ lang , also ist da eigentlich nix mit handblaster);

    4. jetzt fällt mir nix mehr ein aber ich versuche trozdem noch was zusammenzureiben :

    Zusammengeklappte s-folien sind also "Blaster im Standby" , demnach kann man die energie umleiten ins triebwerk , und so die wendigkeit verringern , ausserdem bietet das gute Raumschiff jetzt weniger masseschatten , was den eintritt in den hyperraum erleichtert
     
  17. Jedi-Master

    Jedi-Master Keeper of the peace

    *hmm* ja. das is halbwegs plausibel. muss mal nachlesen ob in den fact files was drinsteht ...
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @bust

    Wiederstand kann nur dort herrschen wo auch eine Athmosphäre vorhanden ist. Also nur wenn die X-Wings auf Planeten fliegen. Im All kann kein Wiederstand sein. Der plausibelste Grund warum die Flügel wohl für Hyperspaceflüge eingeklappt sind wird wohl eher der sein das die Fläche auf der irgendwelche Partikel auf den X-Wing treffen könnten kleiner ist. Mit Wiederstand hat das nichts zu tun.

    cu, Spaceball
     
  19. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Als kleiner Zusatz zu Spaceball - der vollkommen recht hat ;) : irgendwo stand glaub ich das Han den Falken nur dadurch so schnell hat machen können, indem er dessen Profil im Hyperraum stromlinienförmiger gemacht hat - keine Ahnung wie, aber ich kann mir vorstellen das die Flügelkonfiguration des X-Wings ins gleiche Horn bläßt.
     
  20. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Zustimmt; Zustimm.
    Das habe ich auch gelesen. Zumindest im Hyperraum könnte das die X-Wing auf jeden Fall schneller machen. soweit ich weiß werden die sowieso vor jedem Sprung geschlossen, oder ging's in XWA auch ohne?
     

Diese Seite empfehlen