Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sahra Kenobi

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Sahra Kenobi, 30. Oktober 2014.

  1. Sahra Kenobi

    Sahra Kenobi Ruhepol und Bodyguard Premium

    Alter:32
    Größe:1,70
    Gewicht:67 kg
    Spezies: Mensch
    Familie: Vater: Garth Kenobi
    Mutter: Malaika Kenobi
    Schwester: Firedevs Kenobi
    Sohn : Tyrion Kenobi
    Zugehörigkeit: Jedi-Orden
    Rang: Jedi-Ritter
    Raumschiff: StarExplorer
    Waffen: Lichtschwert mit gelber Klinger, Blaster
    Aussehen: Sahra hat blaue Augen und hellbraunes, schulterlanges Haar. Zwar hatte sie schon vor ihrer Ausbildung zur Jedi eine kräftige Statur, doch das anhaltende Training unterstreicht zusätzlich ihre Muskeln.
    Charakter:Im Gegensatz zu ihrer Schwester war Sahra schon immer wesentlich ruhiger. Auch Geduld war bereits vor ihrer Ausbildung eine ihrer Stärken, auch wenn ihr Geduldsfaden während ihrer Ausbildung zur Jedi noch verstärkt wurde. Auch Vorsicht und Wachsamkeit sind Attribute, die ihr in ihrer Zeit als Jedi-Ritter schon gute Dienste geleistet haben. Sahra handelt steht vorrausschauend und gut überlegt.

    Sahra wurde- ebenso wie ihre Schwester- während einer Abenteuer-Expedition ihrer Eltern auf Hoth geboren, wuchs dann aber auf Mimban auf. Sie beendete die Schule im Alter von 18 Jahren und begann eine Ausbildung zur Erzieherin, welche sie leider nicht beenden konnte. Also folgte sie ihrer Schwester etwa ein Jahr später in den Jedi-Orden.
    Da sie ebenfalls machtsensitiv war, begann sie ihre Ausbildung unter der Jedi-Meisterin Eowyn El'mireth. Leider musste ihre Meisterin kurzfristig verreisen und der Jedi-Ritter und Wollhufer Fritz beendete Sahras Ausbildung. Die Prüfung legte Sahra unter den Augen der Jedi-Advisorin Tara Angelus ab.

    Bereits während ihrer Ausbildung verliebte sie sich in den gutaussehenden Jedi Radan Tulon und ihre Liebe hielt über ihre Ernennung zu Jedi hinaus. Darum führte sie ihre erste Reise als Ritterin auch auf den Heimatplaneten ihres Geliebten, wo sie an einer grossen Schlacht teilnahm. Doch die junge Frau hielt sich vom Kampfgeschehen fern, da sie den Sinn dahinter nicht ausmachen konnte und sogar
    an einen Blutrausch ihres Geliebten glaubte. Die junge Jedi half den Verwundeten und brachte die Zivilisten in Sicherheit, anstatt sich aktiv an den Kämpfen zu beteiligen.
    Anschliessend erhielten sie einen Notruf von Malastare und begaben sich unverzüglich dort hin.

    Bald schon bemerkte Sahra aber eine Veränderung an sich selbst. Sie war schwanger.
    Voller Freude ging sie los, um Radan von ihrem Glück zu erzählen. Leider nahm dieser die Nachricht weniger erfreut zur Kenntnis, als sie es sich erhofft hatte. Später überlegte sie, dass die Geschehnisse auf Eriador ihn wohl zu sehr mitgenommen hatten. Da sie nunmehr nicht nur die Verantwortung für sich selbst trug, entschloss sich die junge Jedi, den Planeten zu verlassen. Sie hatte die Atmosphäre gerade verlassen, da spürte sie in der Macht, wie ihr Geliebter der dunklen Seite verfiel.

    Von diesem Punkt an, führte Sahra ein Nomaden-Leben und blieb nie lange an einem Ort. Ihre Sorge war gross, dass Radan seinen Sohn finden und für die Sith gewinnen würde. Trotzdem sie die Jedi-Basis nie wieder besuchte, behielt sie den Kodex stehts in ihrem Herzen. Die Macht leitete sie und es schien, als wäre sie niemals zufällig auf einem bestimmten Planeten. Auf einem ihrer Zwischenstopps erfuhr Sahra von Radans Tod, doch ihr Gefühl sagte ihr , dass das nicht stimmte.Zu guter Letzt bettelte ihr Sohn nach beinahe 8 Jahren darum, die Jedi-Basis sehen zu dürfen. Da sie in der Tat von dem Eriadorianer nichts mehr gehört hatte, ging sie davon aus, dass die Nachricht von seinem Tod wohl doch stimmte. Auf ihrem letzten Zwischenhalt vor Lianna begegnete sie einem kleinen Waisen-Jungen, der sich sein Leben auf Kegan mit Taschendiebstählen ermöglichte. Die Jedi spürte die Macht in dem Jungen und nahm ihn mit nach Lianna, damit er zum Jedi ausgebildet werden konnte.


    * Änderungen vorbehalten
     

Diese Seite empfehlen