Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

SARS

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von IMCPalpatine, 24. April 2003.

  1. Bestimmt haben einige schon auf dieses Thema gewartet, oder aber, es gibt ein solches schon, und ich habe es übersehen. Im letzteren Fall entschuldige ich mich natürlich.

    Was denkt ihr über SARS?Habt ihr Angst? Glaubt ihr, die Krankheit wird sich auch hier ausbreiten?Ständig hört man in den Medien davon..Was wisst ihr darüber?Glaubt ihr, man wird rechtzeitig ein Gegenmittel finden? Was denkt ihr über die radikalen Schutzmaßnamen Chinas?

    Ich muss gestehen, das Thema lässt mich nicht mehr los, und ich habe auch Angst.*seufz* Also,wie ist eure Meinung?
     
  2. Toby

    Toby junger Botschafter

    Ich würd nicht sagen, dass ich Angst hab. Aber es ist schon schlimm was es anrichtet. Ich hoffe nur es wird sich bald ein Gegenmittes finden lassen...
     
  3. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Aso ich habe gehört, wenn man eine Robuste Gesundheit hat, dann muss man nicht gleich sterben, ist wie eine Lungenentzündung eben, nur ein bisschen schlimmer. Von einer Lungen entzündung stirbt man ja auch nicht gleich, ok es kommt vor, aber heutzutage ist es eher unwahrscheinlich.
     
  4. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Ich bete schon lange,das es endlich ein Gegenmittel gibt. Vielen Dank an dieser Stelle für die Touristen,die jetzt immer noch Fernost-Reisen planen:rolleyes:
     
  5. AjimariResro

    AjimariResro Dark Jedi

    Natürlich hab ich Angst davor, vor allem weil ich eh so anfällig für Lungenkrankheiten bin. Ich habe auch die Menschenmenge zur Messe hier in Hannover gemieden, weil ich einfach zu sehr angst davor habe. Doch ich lasse auch nicht so sehr mein leben durch die Angst führen, denn noch sollte man sich bewusst sein was die Krankheit für Folgen hat und was geschehen würde, wenn es sich hier ausbreiten würde.
     
  6. Tracer Cane

    Tracer Cane einfach...anders......

    Angst hab ich davor nicht, es lässt mich ehrlich gesagt acuh ziemlich kalt, im mom gibt's auf der Welt schlimmeres.
    Außerdem ist es nach meine Informationen so, dass, wenn man, sobald man Symptome bemerkt zum Arzt geht und dieser sie erkennt, hohe Chancen hat, zu überleben.

    Bis es einen Impfstoffg gibt, werden aber wahrscheinlich noch Jahre vergehen.
     
  7. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Eben,genau das befürchte ich auch!:(
     
  8. Gut, wenn jemand Zigtausend Leute wegbombt ist das natürlich wirklich schlimmer, aber von SARS sind wir auch direkt betroffen.. Wenn ich nur höre, wie die Leute sich aus panischer Angst in ihren Häusern einschließen, und was die Chinesische Regierung macht.. Irgendwie ist einem da zum heulen zumute.(Mir jedenfalls.)..und was ist mit der Wirtschaft,wenn sich das Virus auch hier ausbreitet? Gut, es gibt Chancen zu überleben, aber hört euch mal an, was da unten in China los ist: Alle Schulen geschlossen, Universitäten, öffentliche Gebäude, Touristik und Freizeit ist gleich Null.. Da gehen Milliaden verloren.. Und um Deutschland ist es eh nicht gut gestellt. Ich kann verstehen, dass es einigen Leuten am Allerwertesten vorbeigeht, und ich weiß auch nicht wirklich viel über den Krankheitsverlauf, aber das macht mir alles einfach Angst.... Kann das jemand nachvollziehen?
     
  9. *schulterzuck*
    hab keine angst vor SARS.
    hab keine angst vorm Tod...
    warum sollte man auch angst haben...


    Adian
     
  10. Canwor Kredas

    Canwor Kredas Fressaaaaack....

    Naja ich habe nicht unbedingt Angst.Aber sicher hätte ich Angst um mein Leben wenn es hier richtig ausbrechen würde!Ich bin sowieso ein fang netz für Krankheiten! :rolleyes: Ich habe gehört das es in Asien ja schon eine Katastrophe ist aber es soll hier erst wirklich schlimm werden wenn es sich inerhalb Europas verbreitet.Warum hab ich leider nicht mehr mitbekommen....

    Wie die andern hier Hoffe ich einfach das sie bald ein gegenmittel finden.Nicht wie meistens erst in ein paar Jahren.Die Menschen in den bishe rbetroffenden gebieten tun mir genauso leid wie die Menschen in den Kriegsgebieten....
     
  11. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    Ich würde mich davon nicht allzusehr verrückt machen lassen... Allerdings sollte man auch nichts heraufprovozieren.

    Also:
    1. SARS ist eine gefährlich Form der LUNGENENTZÜNDUNG. Das bedeutet: Sobald das ausgebrochen ist liegt man im Bett - weil man sich vor Gliederschmerzen nicht mehr bewegen kann. Die Infizierten sind also im Vergleich mit anderen relativ schnell von der Straße weg. Außerdem - das kann man ja nicht nachprüfen - geht die meinung der Experten eher in die Richtung, dass man sehr engen Kontakt zu der Person gehabt haben muss, um angesteckt zu werden.
    Im Vergleich zu AIDS ist das also eher unbedenklich, da ein HIV - Positiver teilweise bis zu 20 Jahre herumläuft und ohne es zu merken andere Leute beim hickseln infizieren kann.

    2. Die Todesrate bei SARS liegt ja "nur" bei 3 - 4% (wenn ich mich recht entsinne) während man an verschiedenen Arten von Krebs oder eben an AIDS mit 100 % wahrscheinlichkeit stirbt...

    3. Fazit ist: Bei 3 Millionen AIDS toten im Jahr, und nur 2.200 SARS Infizierten auf der ganzen Welt... da ist denke ich noch ein unterschied. Außerdem ist - siehe oben - diese Krankheit meiner Meinung nach nicht so gefährlich... relativ betrachtet.

    Walter
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2003
  12. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    Ich hab keine Angst. Macht euch nicht verrückt.
    Tear hat eigentlich schon die wesentlichen Punkte aufgelistet.

    nur noch eins:

    an den Folgen von AIDS müsste man eigentlich sagen. AIDS ist eine Immunschwäche. Ein Syndrom. Man kann also schon an einem Schnupfen sterben.
     
  13. Picco

    Picco Heimwerker King *grunz* *grunz* *grunz*

    mein kumpel is grad aus shanghai für 2 wochen hier in D (sind vonm VW aus in China...) und da sol des grad ziemlich extrem sein hat mir seine Freundin (die is dort) erzählt, die schulen in Beijing (in Peking) sind scho geschlossen worden und nun ham se in shanghai auch angst vor ne SARS Welle, da nu die ganzen Studenten aus Beijing heimkehren...hier für uns sehe ich net so das Problem, aber ich hoffe das die Menschen da jetzt extrem vorsichtig sind, nen gegenmittel kann ja noch dauern....und mich betrifft das nun ja auch irgendwie da mein Kumpel da ja nu wieder runterfliegt und ich im Sommer da ja auch hinwill....
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2003
  14. Admiral Melvar

    Admiral Melvar Stasia's lieblings Fiesviech Premium

    Hm ... der Tot ist so oder so unausweichlich also was soll ich Angst davor haben ... so ist numal der Lauf der Dinge ... und auch mit der Macht .. äähhh Leben ist es so.

    Wartet man ab ... im Somemr anfang Herbst wird keienr mehr ein Wort darüber verliern.

    Und wenn wir kein Gegenmittel finden ... gehn wir alle drauf .. hat auch seien Vorteile ...
     
  15. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Seltsamerweise sind alle Patienten in der westlichen Hämisphere geheilt worden. Somit gibts hier vernünftige Antibiotika die - rechtzeitig angewendet - heilen können. Daher brauchen wir auch keine Angst zu haben.

    mtfbwy,
    Yado
     
  16. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    SARS wird in den Medien völlig überbewertet. Es ist eine schwere Krankheit, aber sie ist nicht automatisch tödlich und bei entsprechenden medizinischen Einrichtungen hat man gute Therapiemöglichkeiten.
    Da könnte man genauso Angst vor Ebola haben, das regelmäsig in Afrika ein paar Dörfer ausrottet, oder vor BSE, für das immer noch keine Lösung gefunden wurde, an dem nur das Medieninteresse gestorben ist.
     
  17. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Warum nicht? Ist doch längst Allgemeinwissen,das BSE durch die Verfütterung von Tiermehl im Futter ausgelöst wird.;)
     
  18. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Die Wissenschaft hat ehrlich gesagt keine Ahnung um was es sich bei Prionen tatsächlich handelt und wir haben nicht mal einen Ansatz wie man diese Krankheit behandeln könnte. Das es so ruhig um BSE geworden ist liegt daran, dass es eine Inkubationszeit von bis zu 20 Jahren hat. Da kommt noch was auf uns zu.
     
  19. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    Die krankheit die BSE auslöst heißt ja eigentlich Kreutzfeld - Jakob - gegen das müsste man eigentlich eine Impfung suchen.

    Äh, stimmt, ich glaube die Mindestdauer lieg bei 5 Jahren, kann aber auch um einiges länger dauern. Bei KJ löst sich schritt für schritt das hirn auf.. bis es glaub ich zersetzt ist bzw. man daran stirbt. Obs ein gegenmittelchen gibt weiß ich nicht...

    @topic: Natürlich müsste man sagen an der Immunschwäche. Aber trotzdem: Jeder bei dem die Krankheit ausgebrochen ist, stirbt auch daran. SARS ist nur ne Lungenentzündung, und an der normalen Form sterben ja täglich genug leute :(

    Walter
     

Diese Seite empfehlen