Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Satire Zeitung Titanic

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 28. März 2004.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Kennt jemand hier diese Blatt ?
    Wenn ja,was haltet ihr davon ?
    Für mich ist das unterste Schublade.Klar, Satire ist gut,und muß in meinen Augen auch sein,aber was die sich erlauben,daß ist zuweilen schon Menschenverachtung.
     
  2. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    "Titanic" ist eines der besten Satire-Blätter! Die Jungs (und wahrscheinlich aufgrund Frauen-Quote auch Mädels) sind einfach genial. Bin jahrelanger Leser und hoffe auch in Zukunft gut unterhalten zu werden...
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @Darth Gore
    Auch die Satire muß Grenzen haben.
    Ich möchte mal nur zwei beispile nennen.
    Wenn man den toten Rainer Barschel auf der Titelseite zeigt und darunter den Spruch "In meiner Badewanne bin ich Kapitän"
    Oder wie in der letzten Ausgabe einen zerstörten Bahnwaagon von Madrid zeigt,und darunter die Frage stellt "Ist Bin Laden Bayern-Fan ? ", tut mir leid,da hört es bei mir auf.
     
  4. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Ist doch klasse...ich könnte mich jetzt noch vor Lachen bepissen...he, he, he.

    Achso, hier für alle Unwissenden (schämt euch und geht ins Gulag): http://www.titanic-magazin.de/
     
  5. Marvel

    Marvel Re-Hired

    War das nicht ein Redakteur von denen der damals den Gottschalk bei Wetten Dass...!? mit der Buntstift Wette geleihmt hat?
     
  6. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium


    die Seite ist einfach nur Müll - Punkt.
     
  7. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2004
  8. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    @ Jedihammer

    Du kannst mich dafür gerne schlagen, aber da muss ich Darth Gore ein Stück weit recht geben. "Titanic" ist in Sachen Satire wirklich etwas vom Feinsten, was die deutsche Presselandschaft zu bieten hat. Ein früherer Pfarrer von uns hatte dieses Blatt im Abonnement. Von ihm habe ich "Titanic" ein paar Mal zu lesen bekommen.
    Ich habe mir beim Lesen wirklich fast in die Hose gemacht.
    Vor allem die Witze über Doris Schröder waren hammergeil.

    Aber um deiner Meinung Balsam zu bieten hier ein paar Anmerkungen zu besagtem Pfarrer, der wie ich meine, die Leserschaft von "Titanic" bestens repräsentierte.

    Der wann war rebellisch, exentrisch, unpünktlich, unzuverlässig, chaotisch, dämonisch, präpupertierend, arrogant, besserwisserisch, eigenbrötlerisch, frech und ungezogen; ein kreaftives Genie dass sich keinen geltenden Gepflogenheiten unterordnen wollte noch sich in das bestehende Pfarrkollegium störungsfrei einfügen liess.

    Einzig positiver Aspekt seiner Amtführung war, dass er durch seinen lässig légeren Umgang bestens mit den Konfirmandenschülern zurecht kommen konnte und auch kirchenkritische Gemeindeglieder durch ketzerische und propagandistische Parolen in die Kirche lockte.

    Am Anfang gefiel mir das ganz gut, aber dann konnte ich es nicht mehr ertragen, wie der Mann sich über alle und alles lustig machte. Dass der Pfarrer damit jerder Menge Leute auf den Schipf trat, realisierte er zwar, aber das war ihm egal.

    Nach ettlichen Fehlversuchen, doch noch irgendwo eine längere Anstellung zu finden, geniesst der Pfarrrer heute einen längeren "Urlaub" in der Psychiatrie. Bis auf ein paar wenige Freunde haben sich alle von ihm abgewandt.

    Ich habe zuhause noch zwei Karikaturen, die mir besagter Pfarrer zum Abschied geschenkt hat. Beides sind Aktbilder, die je ein Mann und eine Frau beim Penetrieren und Spiel mit ihren Genitalien zeigen.

    Ich persönlich mag Satire nicht besonders. Denn Satire ist nichts anderes als die hohe Kunst, Menschliche Schicksale zur Belustigung des Volkes zu veralbern und in ihrer Wirkung zu banalisieren. Das mag lustig sein, ist letztlich aber voll pervers.

    "Titanic" muss wohl oder übel als geniales Machmerk bezeichnet werden, geschrieben und illustriert von Jounalisten und Redaktoren, denen, wie unserem Dorfpfarrer, nichts heilig ist, kein Tabu zu fremd ist, um es nicht auch noch zu brechen. Pietät kennt man bei "Titanic" nicht. Und so verwundert es mich nicht, dass auch Darth Gores Beiträge hier all zu oft aus der Rolle fallen. Denn auch dieser User hat sich voll und ganz der Satire verschrieben. Und es interessiert ihn einen Dreck, wie verletzend und beleidigend er damit ist. :( :( :(


    mfg

    Bea
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2004
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @jedihammer

    Ich mag die Titanic auch nicht wirklich. Meiner Meinung nach ist sie zu plump. Nur muss ich einfach sagen das du überhaupt keinen Humor hast. Satire scheint dir entweder zu niedrig oder zu hoch zu sein. Egal zu welchem Thema, das sich mir Humor, beschäftigt wenn er hintergründig war hast du die Meinung vertreten das es Mist währe. Sorry aber deinen Humor möchte ich nicht haben denn entweder lachst du nur über Mörchen Witze bzw. Helge Schneider Witze oder nur über Bilanzen.

    cu, Spaceball
     
  10. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Überlegen wir doch mal, was das Anliegen von Satire ist: Sie will auf überspitzte und humorvolle Art und Weise auf aktuelle Mißstände hinweisen.
    Natürlich ist das was Du beschreibst irgendwo Holzhammerhumor und makaber, aber immer noch besser als das schmierige Geschreibsel irgendwelcher Boulevardblätter, welche eben nicht nur einen explodierten Waggon zeigen, sondern nebenbei noch ein paar Leichenteile und blutüberströmte Menschen und das ganze dann mit scheinheiligen BILDunterschriften versehen, wohlwissend, daß die Leserschaft ohnehin nur an den Splatterbildern interessiert ist.

    C.
     
  11. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Völlig auf den Punkt getroffen....

    Und die Cover sind manchmal genial! ;)
     
  12. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Jepp, genau so war das. Wollte dann damit die Auflage erhöhen, weil drin stand wie sie's gemacht haben, aber Thommy hat gesagt, keiner braucht sich das Blatt deswegen zu kaufen, er liests in der nächsten Sendung vor. :D
     
  13. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Also,ich lache gerne.Allerdings ist mir Helge Schneider zu niedrig.
    Wo habe ich mich denn über Humor mokiert,ausser in diesem Thread ?
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Jedihammer

    Im MAD Thread im Allgemeinen. Du hast dich ziemlich darüber beschwert.

    cu, Spaceball
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Ja gut, aber ich habe dort auch erklärt,daß ich dies für Verarschung und nicht für Humor halte.
     
  16. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    ich weiß nich, manchmal is das ganz witzig was die jungs und mädels von der "titanic" da fabrizieren, aber manchmal auch halt unterste schublade...
    die überschreiten halt oft grenzen und manchmal geht das eben schief wie ich finde...
     
  17. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Sicher kann Satire nicht jedem gefallen, da sie sich unumstritten am oberen Rande des noch vertretbaren bewegt, und sollte die Toleranzgrenze solchen "Witzen" gegenüber etwas niedriger liegen, wird er sich damit mit Sicherheit nicht anfreunden können.
    Aber das ist halt das Risiko von Satire- in den Augen mancher vergreift sie sich im Ton, für andere ist sie genial- an ihr scheiden sich die Geister.
     
  18. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Wäre sie nicht so plump, würde sie sich bemühen, nen Sinn rein zu geben. Oder eben andersrum. Und das macht Satire nicht, sie macht sich nur über die Leute lustig. Und das macht sie so gemein. Es ist also quasi Absicht, so gemein zu sein. Wenn man irgendwas sinnvolles anzubringen hat, braucht man keine Satire zu machen. Nur glaube ich, daß ich da trotzdem was nicht ganz verstanden habe...

    Wäre es möglich, daß der Sinn von Satire nicht darin liegt, auf reale Mißstände hinzuweisen, sondern eine drastische Darstellung des ganzen sein soll?

    Demnäch wäre die Titanic wirklich schlecht.

    Gute Nacht.

    /edit: Also ich weiß nicht, was daran lustig sein soll. Bea, kannst dus mir erklären?

    /edit:

    Das hab ich bis jetzt noch nicht so gesehen. Ähm danke oder so. Könnte ja wirklich so sein, daß das irgendwie... einfach nur ein besonders fieser humor sein soll. Unglaublich. Fragt sich nur, was für nen Sinn das ganze ergibt, aber da hab ich mich ja vorhin schon davon überzeugt, daß das keinen Sinn haben muß. Jetzt weiß ich wirklich nicht mehr, was ich denke...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2004
  19. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Wenn ich das könnte, wäre ich wirklich gescheit. Um Satiere richtig zu verstehen, muss man offensichtlich mehr auf dem Kasten haben, als ich dafür aufbringen kann. Mir tut es einfach weh, wenn andere - unter dem Deckmantel von SATIERE - über Menschen lästern, die im Leben nicht auf der Überholspur stehen: z.B. Schwule, Behinderte, Psychisch Kranke, Fromme Christen, Vegetarier, Naturalisten usw. Geht es um eine Sache kann ich das ja noch verstehen. Werden andersdenkende Mitmenschen zur Belustigung des Volkes niedergemacht, dann ist das schon krass.

    Was Kaberettistin Desirèe Nick in ihrer Show derzeit über die Schauspielerin Anuschka Renzi vom Stapel lässt, ist tiefste Provinz. Aber auch das wird dem Publikum als SATIERE verkauft. Dass man mit so einem primitiven Zickenterror auch noch Geld verdient, ist wirklich traurig.

    mfg

    Bea
     

Diese Seite empfehlen