Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Schattenakademie

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von nook, 4. Juli 2004.

  1. nook

    nook Zivilist

    weiß wer was über die berüchtigte sith akademie des imperators brakiss schreibt alles was euch dazu einfällt sendet bilder homepages aufsätze...
     
  2. Craven

    Craven junger Botschafter

    Das gehört eher ins EU-Unterforum.

    Mit den Sith hatte das ganze nichts zu tun. In den Young Jedi Knights-Büchern betreibt Brakiss die Schattenakademie. Dort bildet er zusammen mit der Nachtschwester Tamith Kai und anderen junge Machtnutzer in den Fähigkeiten der dunklen Seite aus, um sie zum Nutzen des Imperiums und gegen Luke Skywalkers Jedi-Akademie einsetzen zu können.


    Craven
     
  3. gRaF_rOTZ

    gRaF_rOTZ Graf mit Schnupfen

    ein paar factfile zeilen über Brakiss:
    [​IMG]

    un mehr tipp ich jetzt net ab :rolleyes:
     
  4. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Wodurch wurde Brakiss verführt? Wenn ich mich recht erinnere, wurde Exar Kun vernichtet, als Brakiss noch der Lichten Seite unterstand... oder war er auch eines der Opfer des Dunklen Lords?
     
  5. Teutatis

    Teutatis loyale Senatswache

    Brakiss lebte zur Zeit der Neuen Republik....
    Er wurde zuerst von Imperialen ausgebildet, dann von Luke und dann ist er zur dunklen Seite der Macht übergetreten
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Brakiss wurde als Agent imperialer Splittergruppen in die Jedi Akademie von Luke eingeschleust... als er in einem Selbstfindungsritus seiner Dunklen Seite gegenüberstehen mußte, drehte er durch und floh von Yavin IV. Luke, der ihn trotz des Wissens über seine Agentenfunktion aufgenommen hatte (er wollte ihn sozusagen rehabilitieren) konnte ihn nicht ausfindig machen, bis er Jahre später mit dem "Zweiten Imperium", einer faschistoiden Gruppierung, die sich nicht an den bestehenden Friedensvertrag zwischen Remnant und NR hielt auftauchte. Seine Schattenafedemie spuckte einige vielversprechende Dark Jedi aus aber das wars dann auch schon.
    Zu bemerken ist, daß die Schattenakademie (eine hyperraumföhige Raumstation) über eine Tarnvorrichtung verfügte und sogar ettliche Tage im Orbit um Coruscant lag, ohne entdeckt zu werden. Die Shattenakademie wurde per Selbstzerstörung über Yavin IV vernichtet. Brakiss ging mit ihr unter...

    EDIT: zudem war Brakiss nicht Imperator. Die Erdenker des Zweiten Imperiums, der Schattenakademie und dieses ganzen Planes waren einige Royal Guards. Natürlich nichtmehr die Elite von Palpatine (die wurden ja alle vor Jahren abgeschlachtet) sondern weniger trainierte Soldaten, die wahrscheinlich von irgendwelchen Warlords eingesetzt wurden. Diese Wachen schmiedeten jetzt ihre eigenen Pläne und täuschten Brakiss und andere Anhänger ihrer Sache mit einem perfekten Hologram Palpatines: für die Mitglieder des Zweiten Imperiums lebte ihr Imperator wieder. Brakiss war nur deren Handlanger und als er herrausfand, daß Palpatine wahrhaftig vor Jahren auf Onderon starb und diese Wächter nur mit Täuschung arbeiteten um ihn zu manipulieren versuchte er diesem Treiben ein Ende zu setzen. Die letzten Wachen konnten dann eben noch die Selbstzerstörung der Schattenakademie auslösen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2004
  7. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Zudem war Brakiss nicht sofrot dem bösen zuzuordenen, da er im Gegensatz zu den Nachtschwestern auf Dathomir nicht offenkundig mit seiner Macht Leute verletzte bzw sie unterdrückte...;)
     
  8. Craven

    Craven junger Botschafter

    Luke hatte ihn zwischendurch aber schon einmal gefunden.

    Brakiss war zuerst nach Msst, seiner Heimatwelt, gegangen. Dort berichtete er alles, aber das Imperium konnte ihn wohl nicht mehr brauchen. Er floh also auch von dort, vor den Imperialen und vor seiner Vergangenheit. Bis Kueller (Dolph) ihn dann fand und moralisch wieder aufbaute. Kueller unterrichtete ihn auch im Gebrauch der Macht und im Lichtschwertkampf. Dann übertrug er Brakiss die Leitung der Droidenproduktionsanlage auf Telti. Dort half er dann auch bei der Herstellung der mit Sprengkörpern versehenen Droiden mit denen Kueller die Neue Republik besiegen wollte.

    Skywalker folgte den Spuren der Sprengkörper und fand schließlich Brakiss auf Telti. Luke versuchte ihn zu überzeugen, in zurück nach Yavin zu begleiten, doch Brakiss lehnte ab. Dann griff er ihn an, aus Verzweiflung und in der Hoffnung, besiegt zu werden. Nach einem anstrengenden Kampf ergab sich Brakiss und erwartete seinen Tod. Doch Luke verschonte ihn, er bot ihm noch einmal an, wieder nach Yavin zu kommen. Brakiss war überzeugt, daß es besser sei, wenn er nicht zurückkehrte, sondern lieber allein blieb. Auf Telti war er zufrieden, hier konnte er schöpferisch tätig sein. Und das genügte ihm, auch wenn er nicht wirklich glücklich wurde. Auf Kuellers Anweisung schickte er Skywalker weiter nach Almania, zu Kueller. Aber er warnte Luke noch davor, sich Kueller zu stellen.

    Kurz danach tauchten dann R2, 3PO und Cole Fardreamer auf und R2 zettelte eine Droidenrevolution an, vor der Brakiss schließlich von Telti floh..



    Craven
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Stimmt... ich hatte nur noch im Kopf, daß Artoo und Threepio auf Telti waren.
    Mea culpa *schäm*
     
  10. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Wobei man sich darüber auch streiten kann. So großartig kann die Ausbildung bei Brakiss und Tamith Kai nicht gewesen sein, denn deren ach so tolle Dark Jedi gingen sang- und klanglos unter und oftmals echt sprichwörtlich, als sie den "Jedi-Tempel", sprich die alte Rebellenbasis auf Yavin IV angegriffen haben. Ich würd sie eher ein Ansammlung von Möchtegern-Sith nennen. ;)
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich sagte nicht "toll"... ich sagte "vielversprechend" :D Sie hatten das Potential, sie hatten den Willen und sie hatten die Motivation... wenn man sie noch ein paar Jährchen durch die Mangel gedreht hätte wären sie eventuell wirklich gefährlich geworden.
    Warum das Zweite Imperium aber nicht noch einige Zeit warten wollte, ist mir auch ein Rätsel :)
     
  12. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Na ja, die sog, Schlacht in "Jedi under siege (Angriff auf Yavin 4)" war selbst für ein Jugendbuch ziemlich einfältig und naiv beschrieben. Das die potentiellen Dark Jedi nicht von alleine an einer Brezel erstickt sind, war das einzige, was fehlte.... :rolleyes:

    Als Höhepunkt verweise ich da nur mal an diesen Baum-Jedi! :rolleyes:
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Hey *gg* Neti können sehr heimtückisch sein ;)
    Aber ist schon genial, wie einfach die Jedi mit der Gefahr fertig werden... der Angriff von Desann auf die Akademie ein paar Jahre zuvor war um einiges heftiger. Aber so sind einige Darksider nunmal: hochnäßig und realitätsfremd und bevor sie ihre eigenen Schwächen sehen (hier wäre das die noch nicht wirklich abgeschlossene Ausbildung ihrer "Schützlinge") beißen sie lieber ins Gras... kann man nix machen :D
     
  14. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Hat aber leider nur das ganze Buch ziemlich zerrissen - trotz das es ein Jugendroman war.
     
  15. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    So tapfer waren die doch gar nicht, dass sie wenigstens im Kampf gestorben wären, wenn auch haushoch unterlegen. Von diesen Memmen haben sich die meisten, wenn ich das noch richtig im Kopf hab einfach gefangen nehmen lassen. Kein gloreiches Ende für die stolzen und eingebildeten Dark Jedi, von denen sich Brakiss soviel versprochen hatte. IMO hat der nicht nur als Ausbilder, sondern auf ganzer Linie versagt, was mich an dem Buch auch ein bisschen gestört hat...
    :rolleyes:
     
  16. Mon Calamari

    Mon Calamari Fischkopf mit Bolognese

    hab das Buch nicht gelesen. ISt doch Young Jedi Knights oder? Von denen hab ich mal ein Buch gelesen, das gab mir den Rest. Was warn dsa fürn Baum?
     
  17. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ja, Band 6. Der "Baum" war ein baumähnlicher Jedi (ja, solche Rassen gibts anscheinend auch), der sich im Wald aber eben als harmloser Baum getarnt hat und dann hinterrücks mit einem Ast zwei dunkle Jedi niedergeschlagen hat. Die Begeisterung hält sich bei solchen Aktionen wirklich Grenzen. :D
     
  18. Mon Calamari

    Mon Calamari Fischkopf mit Bolognese

    *lol* :swsilly das klingt wirklich ein wenig billig. Wie gesagt, hab mir mal vorn par Jahren eins von den Büchern in der Stabü ausgeliehen, und nicht mal zuende gelesen. War nicht sehr begeistert. Meiner Ansich nach die schlechtesten EU Bücher. Und naja, bei dem was ich hier so höre bin ich auch nicht interressiert mir diese Bücher durch zulesen.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Solche Spezies kommen seit den Tales of the Jedi vor... und sogar in den Clone Wars Comics und Büchern sind sie zu sehen. Da finden sie aber alle toll. Komisch, daß das was gaaanz anders ist ;)

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2004
  20. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Gegen die Idee an sich ist ja auch nichts einzuwenden. Aber die Darstellung bzw. die Beschreibung in besagten Buch ist etwas unglücklich gewählt. Man sollte zwar auch nicht vergessen, dass es ein Kinderbuch ist und die Formulierungen daher etwas großzügiger sind, aber ich kann mich nicht der Rolle dieses Baumjedi einfach nicht anfreunden. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen