Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Schnittberichte: Die Unterschiede zwischen TV- und DVD/Blu-ray-Folgen der 1. Staffel

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von SWPolonius, 14. Januar 2010.

  1. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Die (unabhängig von diesem Thema) sehr empfehlenswerte Seite Schnittberichte.com :: 5000 detaillierte Zensurberichte zu Filmen, Spielen, Comics, Serien und Musikvideos, welche die inhaltlichen Unterschiede verschiedener Schnittfassungen von Filmen im speziellen und die Aktivitäten des deutschen Jugendschutzes im allgemeinen dokumentiert, hat jetzt sehr umfangreiche Schnittberichte zum Vergleiche aller sieben Directors Cut-Folgen der 1. Staffel mit ihren TV-Fassungen online gestellt.

    Jeder, der noch Fragen dazu hat, wo die Unterschiede liegen, findet sie hier bis ins kleinste Detail beantwortet:

    1.02 Der Angriff der Malevolence: Star Wars: The Clone Wars - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)
    1.03 Der Schatten der Malevolence: Star Wars: The Clone Wars - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)
    1.05 Rekruten: Star Wars: The Clone Wars - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)
    1.10 In den Fängen von Grievous: Star Wars: The Clone Wars - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)
    1.19 Sturm über Ryloth: Star Wars: The Clone Wars - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)
    1.20 Die Unschuldigen von Ryloth: Star Wars: The Clone Wars - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)
    1.21 Freiheit für Ryloth: Star Wars: The Clone Wars - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)

    Und falls es da draußen jemanden geben sollte, der die TV-Schnittfassungen in der Staffelbox vermisst (solche Komplettisten soll's ja geben *g*), da die ja ausschließlich die "Director's Cuts" enthält:

    Geteilte Galaxie enthält die TV-Cuts der Malevolence-Folgen, auf Clone Commandos sind die TV-Cuts von "Rekruten" und der drei Ryloth-Folgen. Der geneigte Komplett-Sammler kommt also trotzdem an diesen beiden (angeblich sinnlosen *g*) Veröffentlichungen nicht vorbei. Wobei auch die Frage geklärt wäre, warum im letzten Sommer ausgerechnet diese Folgen in dieser Form vorab veröffentlicht wurden. Einzig "In den Fängen von Grievous" bleibt damit in seiner TV-Fassung unveröffentlicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  2. moses

    moses Botschafter

    Toller Schnittbericht, da hat sich jemand richtig arbeit gemacht :jep:

    Es ist zwar Schade das die TV-Cuts nicht auf der S1 Box ist. Aber da die DCs die Handlung nicht ändern nicht wirklich schlimm.
    Die einzel DVDs würde ich trotzdem niemanden empfehlen, schliesslich fehlt da 1/3 des Bildes. ;)
     
  3. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Dafür geht bei der Box der 1. Season 1/4 der Auflösung flöten weil man jetzt oben und unten schwarze Balken hat. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  4. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Und was macht man da? Blu-Ray plus HD-Bildschirm, und schon geht da gar nichts mehr an Auflösung flöten... ;)

    Für sich alleine genommen sind die Einzel-DVDs sicherlich nicht die erste Wahl, aber als Bonus zur Staffelbox haben sie dennoch nach wie vor ihre Berechtigung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  5. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Auch bei der Blu-ray hat man schwarze Balken weil das Bildformat eben nicht 1,85:1 sondern 2,35:1 ist. Die schwarzen Balken enthalten keine Information und das Bild das übrig bleibt hat dadurch eine geringere Auflösung. Ich hätte gerne mehr Bildinformation gehabt als diese unsinnigen schwarzen Balken.

    Hätte man die Serie von Anfang an im richtigen Format entwickelt gäbe es das Problem nicht aber TCW musste ja unbedingt im Kinoformat sein. :rolleyes:
     
  6. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Man hat die Serie von Anfang an im richtigen Format entwickelt. :cool:

    Star Wars als visuelle Geschichte ist schon immer fest mit dem Cinemascope-Format verbunden gewesen. Dass TCW ebenfalls in diesem Format besteht, verstärkt die visuelle Einheit mit den Kinofilmen. Unabhängig davon erlaubt Cinemascope ganz andere bildkompositorische Mittel und Bildsprache als klassisches TV-16:9. Die Wahl des Cinemascope-Formats war eine bewusste, sinnvolle ästhetisch-künstlerische Entscheidung.

    So sehe ich das. Aber Meinungen sind ja vielfältig... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  7. moses

    moses Botschafter

    Sehe ich 100% genauso. :jep:

    Abgesehen davon ist mMn eine "hätte,währe,sollte"-Diskussion hier eher sinnfrei.
    TCW ist Cinemascope, und bei den Einzel-DVD fehlt Bild.
    Wenn die schwarzen Balken stören kann man ja aufzoomen. Die Bildqualität wird dadurch nicht deutlich Schlechter. Zumindest ist mir beim antesten nichts aufgefallen. :cool:
     
  8. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    bräuchte man halt diesen schmucken Fernseher:

    [​IMG]

    und wäre mein Budget nicht so knapp bemessen, dann hätte ich den auch *g*
    Da is Schluss mit schwarzen Balken ^^

    Schnittberichte.com sit generell eine super Seite und sehr informativ. Schön, dass sie sich auch TCW vorgenommen haben. Sehr interessante Sachen. :kaw:
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Naja... dann hätten wir bei 4:3 Format noch viel größere Ränder :D Und ich gehöre nicht zu der Fraktion, die dann 4:3 auf Kinoformat umzerren und sich lauter Moppelcharaktere antun wollen :p

    Aber ja... endlich mal eine genaue Auflistung. Viele Sachen sind einfach überhauptnicht aufgefallen und erst jetzt wirklich klar geworden. Danke, Poli :)
     
  10. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Entschuldigung, wenn ich frage, aber das Bild ist allen Ernstes nicht anamorph codiert?
     
  11. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Doch, natürlich ist es anamorph. Die Aussage ist so gemeint, dass dein Fernseher (sofern du nicht den von Laubi gezeigten Kino-Fetischisten-Fernseher hast *g*) dein Fernseher bei einem Bildformat von 2,35:1 automatisch oben und unten schwarze Balken einfügt.
     
  12. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Erstmal danke.
    Dann verstehe ich allerdings nicht, inwiefern sich das negativ auf die Auflösung auswirken soll, da bei anamorpher Codierung bekanntlich auch alle Bildpunkte für Bildinformationen ausgenutzt werden und das Bild erst bei der Wiedergabe umgestaucht wird.
     
  13. moses

    moses Botschafter

    Wenn ein Film in Cinemascope vorliegt hat er das Verhältnis 21 : 1. Wenn dies nun auf einer anamorphen 16 : 9 DVD gespeichert wird dann sind die schwarzen Balken ein Teil des 16 : 9 Bildes. Sprich ein Teil der Pixel ist einfach nur Schwarz.
    Allerdings verändert sich dadurch nicht die Auflösung des Bildes, sondern nur seine Grösse. ;)
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Hier mal ein grafisches Beispiel bei einem Film in HD auf nem 16:9 Bildschirm:
    [​IMG]

    @moses

    Die Auflösung des Bildschirms ändert sich dadurch natürlich nicht. Die Auflösung des sichtbaren Films ist auf jeden Fall niedriger weil die schwarzen Balken ja nicht Teil des Films sind.
     
  15. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Nicht ganz, denn das auf der DVD gespeicherte Bild hat, sofern anamorph codiert, unabhängig des Wiedergabe-Formats immer eine Auflösung von 720×576 bzw. 704×576, und zwar ohne die schwarzen Balken.
    Und von dieser zusätzlichen vertikalen Auflösung profitiert dann beispielsweise die Wiedergabe auf einem HD-Bildschirm, da das gespeicherte Bild dort sowieso gezerrt werden muss.

    Die DVD mag die Bildpunkte von Wiedergabe-Format zu Wiedergabe-Format unterschiedlich verwerten, verschwendet sie aber im Gegensatz zum Letterboxing nicht für die schwarzen Balken, sodass alles Weitere lediglich vom Wiedergabe-Gerät abhängig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  16. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Das bringt was wenn du ne DVD upscalen lässt. Wenn du dir aber HD Material auf nem FullHD Fernseher anzeigen lässt kann der Fernseher schlicht und ergreifend höchstens 2mio Pixel darstellen. Da kann das Ausgangsmaterial auch ne gigantsiche 5 milliarden Pixel hohe Auflösung haben, der Fernseher kann trotzdem nur 2mio Pixel anzeigen. Wenn von den 2mio Pixel dann noch 1/4 des sichtbaren Bildes als schwarze Balken angezeigt werden wird der Film mit einer um 1/4 geringeren Auflösung angezeigt weil die restlichen 500k Pixel schlicht schwarz bleiben.
     
  17. Ewok Sniper

    Ewok Sniper Keine Amnestie für die Prequel-Trilogie.

    Vollkommen korrekt, wobei der FullHD-Fernseher sehr wahrscheinlich auch irgendwann einen noch höher auflösenden Nachfolger haben wird.

    Nun lässt sich natürlich darüber streiten, ob der Verlust an inhaltlicher Bildinformation von 2,35:1 zu 16:9 nicht vielleicht das größere Übel von beiden ist.
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Was soll eine noch höhere Auflösung bringen? Star Wars Ep2-3 wurden in FullHD, also dem aktuellen Heimkinostandart, gedreht. Das ganze wurde dann beschnitten um aus 1,78:1 (16:9) kinotaugliche 2,35:1 zu machen. Die Pixar Filme, bis einschließlich Monsters Inc., wurden ebenfalls mit einer geringeren Auflösung gerendert, nämlich nur 1536×922. Die Pixar Filme wurden für den Blu-ray Release neu gerendert. Der aktuelle Standart für digitales Kino ist 2048 x 1080 Pixel gegenüber 1920 x 1080 für Full HD Fernseher. Abgesehen von Kinos bringt eine noch höhere Auflösung also nicht viel fürs Heimkino. ;)

    Nachdem die Serie für 2,35:1 sollte sie logischerweise auch so angeschaut werden. Wenn man das ganze gleich in 1,78:1 produziert hätte wäre diese Diskussion erst gar nicht nötig. ;)
     
  19. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Dies schrieb ich irrtümlich vor zwei Wochen im Eingangspost dieses Threads. Inzwischen hab ich "Lair of Grievous" in seiner TV-Schnittfassung auf Original-DVD in Regionalcode 2 zu Hause.
    Für die wenigen Komplettsammler da draußen hab ich einen Tip, wie man die komplette Serie in ihrer TV-Version auf DVD kriegen kann: die vier Einzel-DVDs, die letztes Jahr in Frankreich veröffentlicht wurden. Die ersten beiden DVDs enthielten jeweils fünf Folgen (1-5 und 6-10), die zweiten beiden je sechs, macht zusammen alle 22 Folgen der ersten Staffel.
    Auf "TCW Season 1 - Volume 2" ist der in den USA und Deutschland unveröffentlichte TV-Cut von "Lair of Grievous" enthalten.

    Technische Spezifikationen:

    Bildformat: 16:9 (wie im TV)
    Sprachen: französisch, italienisch, spanisch, englisch & holländisch
    Untertitel: französisch, italienisch, spanisch, englisch & holländisch

    kein weiteres Bonusmaterial

    Ok, ich weiß, das ist wirklich nur für die Komplettisten interessant, die wirklich sämtliche Schnittfassungen sämtlicher SW-Medien im Regal haben müssen, aber zumindest diese kleine Gruppe wollte ich schon drauf hinweisen.

    Weiterer kleiner Tip, wie man dran kommt: wenn man bei amazon.de angemeldet ist, kann man sich mit dem selben Passwort auch bei amazon.fr einloggen. Dort kosten diese Einzel-DVDs jeweils 9.99 EUR. Für den internatioanlen Einkauf (funktioniert auch genauso bei amazon.com) ist allerdings eine Kreditkarte hilfreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2010

Diese Seite empfehlen