Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

schuldgefühle von Luke?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Tristus Kwarr, 1. August 2002.

  1. Hatte Luke jemals Schuldgefühle wegen der vielen Menschen die er tötete als er den Todesstern zerstörte? Gibt schließlich auch Wehrpflichtige ;) Aber mal im Ernst; gibt es einen Roman indem er sich mit dem Töten auseinandersetzt?
     
  2. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Wenn ich mich recht erinnere setzt sich Luke in einem der Thrawn Triologie Romane,als er gezwungen ist ein Noghri Killerkommando zu eliminieren,mit dem töten auseinander und versucht zuerst sie nur zu überwältigen.
    Über den Todesstern macht er sich aber glaube ich nie Gedanken.
    Wenn er ihn nicht zerstört hätte,wären seine Freunde auf Yavin IV statt den Imperialen getötet worden.
    Aber um es in den Worten der Jedi zu sagen:"Wenn wir töten spüren wir den Schmerz"
     
  3. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    In der "Die Schwarze Flotte"-Trilogie setzt er sich damit auseinander.
     
  4. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    In der NJO setzt sich Luke (und einige andere) auch viel mit dem Töten auseinander. Sie töten nur im äußersten Ausnahmefall und falls sie mal eine Blaster benutzen stellen sie ihn auf stunnen. Ehrlich gesagt geht mir Luke in der NJO meist ziemlich auf den Keks, das Weichei :eek:
     
  5. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Du würdest wohl eher Kyp folgen, was? Verräter!

    Sperrt sie ein! :D

    btw, zu einem anderen Verräter: 'Traitor' liegt hier auf meinem Schreibtisch :p...
     
  6. [g4ndtimo]

    [g4ndtimo] Podiumsbesucher

    Ja, in der Thrawn-Trilogie, als er wie gesagt von nem Noghri-Kommando in einem Raum getrennt von seinen Freunden getötet werden soll. Da versucht er erst nur zu entkommen.
     
  7. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Nein, eher Han und Wegde, ich mag Schurken und Rebellen. :cool:

    Oh ja, auf meinem auch. :D
     
  8. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    hat sich denn ein hohes Tier von den Imps mit dem Töten auseinandergesetzt und drüber nachgedacht? Besonder in bezug auf Alderaan, Camaas, und manche andere Massaker. Wenn mans genau nimmt begehen in SW alle Schiffskommandanten bei Siegen Massenmorde, ein ISZ mit 36.000 Manschen, ein MC mit immerhin noch ca. 5.000. Juckt aber keinen besonders, ist halt nur ein Schiff, eine Maschine, die dich töten will und die Leute darin sieht man nicht.
    Luke und Co. sehen ihren Feinden beim Nahkampf ins Auge, da sieht die Sache anders aus. Habt Ihr schon mal eine geladene Waffe auf einen menschen gerichtet und wolltet abdrücken? Das ist dann schon etwas anders, als wenn ich aus der Ferne mal eben auf eine Maschine feuere. (ich hab zum Glück beides noch nie tun müssen und bin froh drüber)
     
  9. Falynn

    Falynn Krümels Mama Premium

    Gab's nicht irgendwo mal nen Dialog, in dem sich die Leute darüber unterhalten, dass die Rebellen mit dem 2. Todesstern viele unschuldige Handwerker in den Tod geschickt haben?
    Im Krieg gibt's immer Kollateralschäden. Traurig, aber wahr. Da finde ich es schon gut, wenn man versucht, das Leben der Gegner zu verschonen und lieber auf einen Schuss zu verzichten als jemand Unbeteiligtes zu treffen. Aber manchmal muss man Entscheidungen treffen und hat nur schlimme Folgen zur Auswahl. So war das auch beim Todesstern. Tausende Soldaten töten oder die eigenen Verbündeten sterben lassen.
    Gibt es irgendeine Hauptperson in Star Wars, die noch nie jemanden getötet hat? Mir fällt niemand ein.
     
  10. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Palpatine hat noch niemanden getötet. Erzwo auch nicht. Bei 3PO ist es nach seiner Teilnahme an der Schlacht von Geonosis nicht zu sagen. Shmi hat auch niemanden umgebracht.
    Wie man sieht gibt es also noch einige Wenige, die noch nicht zum Mörder geworden sind. Aber ihre Zahl ist zugegeben recht klein.
     
  11. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Also Palpi würd ich in der Aufzählung eher nicht nennen. Es mag zwar sein, dass er eigenhändig noch keinen getötet haben mag, aber er hat unzählige Lebenwesen in den Tod geschickt oder umbringen lassen...:rolleyes:

    @Falynn: Ja, den Dialog gibts irgendwo. Dort denkt er sogar darüber nach, was er machen würde, wenn er als Jedi-Meister vor dieser Entscheidung, den 2. TS zu sprengen stehen würde und da hätte er sich dagegen entschieden. Ein eindeutiges Indiz dafür, dass er Schuldgefühle hat und seine Tat bedauert, auch, wenn sie aus Sicht der Rebellion richtig war.
     
  12. Jeane

    Jeane -

    Luke konnte gar nicht anders. Hätte er es nicht getan, dann wäre Alderaans Schicksal noch etlichen andere Planeten und unzähligen Lebewesen in der GFFA widerfahren. Ich denke, er hat schlicht und einfach das kleinere Übel gewählt. Gedanken wird er sich sicher darüber gemacht haben, aber Schuldgefühle? Glaube ich nicht.
     
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    hat palpi nicht ab und an mal Lemelisk exekutiert?
     
  14. Jeane

    Jeane -

    Ja, das hat er getan. Allerdings waren es keine schönen Methoden, die er angewendet hat. Kein Wunder, das Bevel Lemelisk in "Darksaber" so einen regelrecht durchgeknallten Eindruck gemacht hat.
     
  15. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Zu dem Zeitpunkt war Luke doch noch kein Jedi. Diese Haltung, dass er als Jedi-Meister soviele Leben wie möglichen schonen sollte, hatte er doch erst später angenommen, als er ein richtiger Jedi wurde. In ANH war Luke einfach nur ein guter Pilot, dessen Aufgabe es war, diesen TS zu zerstören. Dass sich soviele Menschen an Bord befangen war ihm wahrscheinlich gar nicht bewusst. Oder er hat's ignoriert.
     
  16. Jeane

    Jeane -

    Ob man ein Jedi ist oder nicht, spielt dabei allerdings nur bedingt eine Rolle. Jeder, der ein bißchen was von dem hat, was man Gewissen nennt, wird sich darüber schon so seine Gedanken machen.
     
  17. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ich sehe das irgendwie mit gemischten Gefühlen.
    Luke sagte zu Obi Wan in Ep4 "Ich kann das Imperium auch nicht leiden, ich hasse es sogar." Ich weiß nicht ob er wirklich einen Gedanken daran verschwendet hat, dass er Millionen Menschen tötet, als er den Todesstern in die Luft jagt. Es stand viel auf dem Spiel. Das gelingen der Rebellion, wie Liea sagte und das wußte Luke. Ausserdem waren die Imps Schuld an dem Tod seines Freundes Biggs, seiner Pfelegeltern, seiner Staffelkameraden.
    Ob er da noch sehr viel Mitleid empfunden hat zum Schluß?
    Andererseits ist Luke kein Mensch, dem das Schicksal von Menschen so einfach am A**** vorbeigeht. Deshalb würde ich sagen, dass er doch wenigstens einen Gedanken an das ganze verschwendet hat.
     
  18. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Eine Gedanken wird er wohl schon dran verschwendet haben, aber es ist ja nicht grad so, dass er die große Wahl gehabt hätte, als er den 1. TS in die "Luft" gejagt hat. Für die Rebellen ging es ja schließlich auch ums nackte Überleben...
     

Diese Seite empfehlen