Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Schwerkraft in Starwars

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von DeBIGBOSS, 28. Februar 2002.

  1. DeBIGBOSS

    DeBIGBOSS Gast

    Irgendwie scheint mir das mir der Schwerkraft in Starwars etwas unrelistisch zu sein.

    1. Die Raumschiffe:
    Die können in jedem Raumschiff einfach so rumlaufen - das kann doch nicht sein!
    Wenn ein Raumschiff losfliegt entstehen trozdem keine Fliehkräfte im inneren. Wenn es von einer Lasersalve getroffen wird aber schon.
    Es sieht aber nicht so aus, als wäre die Beschleunigung bei einem Lasertreffer wesentlich stärker als z.B. wenn der Falcon losfliegt.

    2. Die Planeten:
    Es sind sicherlich nicht alle Planten gleich groß. Trozdem bewegen sich die Charaktäre überall gleich. Die einzige möglichkeit wäre dann glaube ich, dass die kleinen Planeten alle aus schwereren Stoffen bestehen, sodass die Anziehungskraft der Planten dann wieder gleich groß ist.
    Auf dem Todesstern müsste es auch sehr große unterschiede der Gravitationskräfte geben. In der nähe des Kernes wäre die wesentlich höher als an der Oberfläche.

    Aber ganz klar, dass da etwas nicht stimmt wird es in Episode5. Han landet dort ja auf(bzw. in) einem großen Asteroiden. Als sie dort austeigen können sie sich aber normal bewegen. Solch eine Ateroid kann aber unmöglich die gleiche Anziehungskraft wie andere große Planeten haben.
     
  2. Lady Silverin

    Lady Silverin junger Botschafter

    Ich betone nochmal für die die es nicht mitbekommen haben:

    Star Wars ist ein Märchen!
     
  3. Shari Ma

    Shari Ma The lost Jedi

    Auch wenn Star Wars ein Märchen ist... *g*

    Deine Aussage hier ist falsch! Es ist genau anders rum ;)
    In der Nähe der Oberfläche wäre die Gravitation am größten und nicht am Kern!
    Mal abgesehen davon, daß die Masse ohnehin nicht ausreichen würde, um genügend Gravitation aufzubauen. Die müssen das also anders gelöst haben - künstliche Schwerkraft?

    Naja, egal, ist halt ein Märchen! :D
     
  4. Keiran Antilles

    Keiran Antilles Captain of the List, Royal Manticorian Navy

    Alle Schiffe und Raumstationen sind mit künstlichen Schwerefeldern ausgestattet, die es Personen erlauben sich wie gewohnt zu bewegen. Zusätzlich sind Raumschiffe noch mit Trägheitsdämpfern ausgestattet. Diese sorgen dafür, das man bei starker Beschleunigung nicht an das nächste Schott gedrückt wird, oder sogar bei sehr starker Beschleunigung zerquetscht würde. Auf die Lasersalven können sich die Trägheitsdämpfer nicht so schnell anpassen, und dadurch werden alle hin und hergeschleudert. (Zum Glück sind bei Star Wars keine Sprengsätze in den Konsolen versteckt, die bei jedem kleinen Treffer explodieren, sowie bei Star Trek ;))

    Die Planeten, die bislang gezeigt wurden haben alle etwa die Größe und Zusammensetzung der Erde und somit auch die gleiche bzw. ähnliche Schwerkraft. Für Cloud City gilt wieder der obere Teil.
    Es gibt aber auch Planeten mit größerer oder geringerer Schwerkraft, allerdings wurden diese noch nicht gezeigt.

    Keiran Antilles
     
  5. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Es gibt wohl nur sehr, sehr wenig SF-Filme in denen man es mit der Schwerkraft genau nimmt, weil es einfach zu kompliziert ist.

    (Wetten dass gleich Wraith daherkommt und sagt dass Star Wars Fantasy ist? *fg* ]
     
  6. zekk

    zekk Abgesandter

    Es wird aber auch oft bei beschreibungen von Person gesagt,das diese Person von einem mit starker bzw. niedriger Schwerkraft kommt und sich dadurch von seiner Statur etwas unterscheidet! Es wird doch eigentlich im großen und ganzen schon drauf geachtet!
     
  7. DeBIGBOSS

    DeBIGBOSS Gast

    Re: Re: Schwerkraft in Starwars

    Sicher? Die Erde hat doch einen Kern aus flüssigem Eisen, weil der Druck dort so hoch ist.

    Wenn man sich weiter von der Erde entfernt nimmt die Gravitation ab, bis man schiesslich garnichtmehr von ihr angezogen wird.
     
  8. Wolf Katarn

    Wolf Katarn Senatsbesucher

    Re: Schwerkraft

    Ist wie beim Tauchen je tiefer du bist desto höher der Druck weil immer mehr Wasser über (auf) dir ist und so ist es auch beim Kern der Erde.
     
  9. Shari Ma

    Shari Ma The lost Jedi

    Re: Re: Re: Schwerkraft in Starwars

    Was hat den das Eisen mit der Gravitation zu tun??
    Einzig die Masse macht die Gravitation aus. Ist man in der Nähe des Kerns, ist demzufolge weniger Masse da, die einem vom Kern trennt, somit ist auch die Gravitation geringer.

    Mit dem Zweiten Teil dagegen hast du vollkommen recht. ;)
     
  10. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Die Gravitation ist dann am stärksten, wenn Objekte nah bei einander sind. Je weiter sie von einander entfernt sich, desto schwächer sind die Anziehungskräfte.

    Aber dagesehen davon war es für GL beim Dreh von ANG schwierig, Schwerelosigkeit zu erzeugen. Deshalb hat er einfach die künstliche Gravitation erfunden. Klar, diese künstliche Gravitation gibts natürlich nicht in Echt, aber SW ist ja ein Märchen, wie wir alle wissen.
     
  11. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    Man hat im grossen und ganzem noch nicht sehr viele Planeten in den Filmen gesehen und deshalb musste amn halt nciht so darauf achten, was mit der Schwerkraft ist. Das mit den Schiffen wurde schon erklärt=> Künstliche Schwerkraft. Und in den Büchern wird eigentlich darauf geachtet. Wie das mit den Asteroiden ist, weiß ich allerdings auch nicht so ganz.

    PS: Ich bin zwar nicht Wraith, aber : Star Wars ist für mich auch eher weniger SF als halt eine Saga. Ein bischen weiter entwickelte Technik, aber wie genau ist SF eigentlich definiert? Müsste es da nicht um unsere Galaxie gehen?
     
  12. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Na den Krieg der Sterne, der praktisch möglich ist, stell ich mir aber sehr übel vor: alle Raumschiffe ähneln irgendwie dem Raumshuttle aus 2001, alle Jedi stehen ohne Macht und ohne Lichtschwert da, Blaster schießen nicht mehr Schüsse, sondern Strahlen, Coruscant ist eine Trümmerwüste (weil die Statik der Gebäude der plötzlichen Realität nicht standhält), der Todesstern wird beim Angriff auf Alderaan zerfetzt, weil die Masse an Energie alles zum Schmelzen bringt...
    Mal ehrlich: wollt ihr das? :mad:
     
  13. Sir Han Solo

    Sir Han Solo weises Senatsmitglied

    bitte nicht!!
    ein bischen fantasy muß immer bleiben, man darf halt nicht alles auf die goldwaage legen.
    warum, wieso, weshalb??? muß nicht immer sein, den das geiheimnisvolle macht es ja erst so fazinierend.
    zumindestens für mich gilt das
     
  14. Keiran Antilles

    Keiran Antilles Captain of the List, Royal Manticorian Navy

    Zu der Sache mit dem Asteroiden. Dazu gab es in einem englischem SW RPG Forum mal eine Diskussion. Man hatte sich anschließend darauf geeinigt, das der Falcon sein Schwerefeld auch auf eine bestimmte Entfernung ausdehenen kann. Dadurch ist es Han und Co. möglich an der Wand zu gehen. Der Falcon hat ja seinen Haken, mit dem er sich dort festhält.

    Keiran Antilles
     
  15. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Nochmal zu der Sache mit der Gravitation im Kern: (hab ja erst die Gravitationslehre in der Physik hinter mir)
    Direkt im Kern eines Planeten oder des DS ist die Gravitation 0 da man all die Masse gleichmäßig um sich rum verteilt hat und so in alle Richtungen gleichzeitig angezogen wird, was sich dann im Endeffekt wieder aufhebt. Die Gravitation ist auf der Oberfläche maximal, und je tiefer man eindringt desto geringer wird sie. Ist ja logisch, da man dann immer mehr Masse über sich hat die Gravitationskraft nach oben hin ausübt.
     
  16. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Eine Diskussion darüber wär genauso sinnvoll, wie die Frage z.B. bei ST, ob der Warp-Antrieb machbar ist oder ob man durch Wurmlöcher reisen kann. Auf beides lautet die Antwort uns unsrer Sicht eindeutig nein, aber darum werden SW und ST ja auch Fantasy (oder SF, je nach dem) genannt. Außerdem, warum muss man denn immer alles erklären können? Ein bisschen unerklärliches darf doch auch noch verhanden sein, oder?
     
  17. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    danke Keiran Antilles!!! Ich stand schon kurz vor einem Herzinfarkt als endlich dein Post kam und all das sagte was aus mir raus wollte.
     
  18. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Eben. Aus unserer heutigen Sicht. Vor hundert Jahren war es eben auch noch UNMÖGLICH zum Mond zu fliegen.
     
  19. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Genau das wollte ich damit ausdrücken. :)
     
  20. Star Wars ist eindeutig mehr Fantasy als SF. Science Fiction, wie der Name schon sagt, ist ja wissenschaftliche Fiktion. Also Dinge, die zwar derzeit nicht machbar sind, aber durchaus wissenschaftlich erklärbar.
    ST ist SF. Der Warpantrieb ist genauso wissenschaftlich erklärbar, wie die Wurmlöcher. Auch beamen ist nicht unmöglich, es ist vor kurzer Zeit einem Forscherteam gelungen, ein Atom zu beamen. (Fragt mich aber nicht wie das geht!) Ergo, fast alles in ST ist erklärbar.
    SW ist Fantasy. Hier sind die meisten Dinge nicht wissenschaftlich erklärbar. So ist zum Beispiel ein Lichtschwert ein Ding der unmöglichkeit. Die Macht ist sowieso unmöglich zu erklären und auch die Ansammlung von schwarzen Löchern im Kern ist eigentlich unmöglich.
    Hier wird einfach vorausgesetzt, das es sich um eine andere Galaxie handelt, um eine andere Zeit, und das daher auch die Wissenschaft völlig anders entwickelt ist als unsere. Die Dinge sind einfach so.
    ST hingegen, spielt ja in unserer Galaxie, zwar ein paar Jährchen in der Zukunft, aber im Prinzip in unserer Zeit. Deshalb ist hier auch unsere Wissenschaft gültig und wird darauf geachtet, das die Dinge erklärbar sind.

    MTFBWY, Vodo
     

Diese Seite empfehlen