Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

SD irgendwann realität? ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von porphyrin, 27. Februar 2007.

?

werden unsere Militärs mal so aussehn wie in SW ja oder nein?

  1. Ja,aber das wird noch etwas dauern

    27 Stimme(n)
    20,8%
  2. Nein ich glaube nicht

    49 Stimme(n)
    37,7%
  3. Weiß net

    2 Stimme(n)
    1,5%
  4. Nich direkt so wie in SW aber Walker oder ähnliches wird es wohl früher oder später geben

    65 Stimme(n)
    50,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. porphyrin

    porphyrin Grand Admiral

    Moinsen,

    Die Frage beschäftigt mich schon seit längerem: Gibt es irgendwann SDs oder ähnliche Raumkampfschiffe,oder nicht? Gibt es Irgendwann Truppentransporter wie den At-AT ja oder nein?
    Also eigentlich stell ich mir im allgemeinen die Frage: Werden irgendwann unsere Militärs so aussehn wie die in Star Wars oder nicht?


    PS: sollte ich bei der Suchfunktion irgendwas übersehn haben,dementsprechend handeln;)
     
  2. Rune Gunray

    Rune Gunray Senatswache

    Es werden mit hoher Sicherheit Laserwaffen die Projektilwaffen ersetzen, und diese in den Sniperberich zurückdrängen. Walker werden kommen bzw. sind schon möglich. Schwebepanzer sind bald auch kein Problem mehr, und Raumschiffe kommen vllt. Auch bald. Weltraumtaugliche Jagdmaschinen gibt es ja schon. Die ferngesteuerten Jagddrohnen sind in der amerikanischen, der Japanischen und der italienischen Armee schon Wirklichkeit, da ist es zu den Droiden auch nimemr so weit, ja.
     
  3. Darth Frettchen

    Darth Frettchen Albtraum aller Lehrer

    Kommt natürlich auch darauf an ob es denn nötig wird sowas wie einen SD zu erfinden.. Ich hoffe mal nicht.
     
  4. Darth Grumbeer

    Darth Grumbeer Imperator des Kartoffelfeldes

    Ich schließe mich zum einen meinen Vorrednern an, dass es irgendwann Laserwaffen und Walker/Mechs geben wird und auch intelligente Roboter. Denn diese Sachen sind alle schon in der Entwicklung.

    Aber ich glaube nicht, dass es die Menschheit schaffen wird Hochentwickelte Raumschiffe herzustellen. Zum einen, weil die Erde meiner Meinung nach keine passenden Rohstoffe für solche Projekte liefert, und zum Anderen weil die Menschheit warscheinlich ausgestorben ist, bis sie in der Lage wäre solche Projekte zu realisieren...

    Es sei denn wir bekämen unerwartet Hilfe von Außerirdischen, aber das ist schon wieder Science Fiction... :kaw: ;)
     
  5. Aztlan

    Aztlan Ciudadano de Aztlan. Guerrero del Ejército Azteca

    In nichts stcken die Menschen so viel Geld und Mühe als in den Krieg.
    Deshalb halte ich es für möglich.
     
  6. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Ich denke schon das es solche Technolgien geben wird die es ermöglichen werden Walker, Laserwaffen und überlegenene Sensoren zu entwickeln. Nur bei einem SD glaub ich nicht daran.
     
  7. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Man entwickelt zwar vieles, grad zum Töten hat man immer Geld und Phantasie aufgebracht. Aber ich bezweifle, dass man jemals etwas wie einen SZ haben wird. Schlicht, weil mich bislang nichts davon überzeugen konnte, dass wir irgendwann mal in der Lage sein werden interstellare Raumfahrt zu betreiben und sich die Frage stellt, wozu ein solches Ding für kleine Bootsfahrten im eigenen Teich bauen. Ich bin mir noch nicht mal sicher, dass man in absehbarer Zeit sinnvoll (vor allem aus wirtschaftlichen Gründen) unser Sonnensystem in großem Stil besiedeln wird. Schlicht, der Aufwand ist gigantisch und der Nutzen äußerst gering (in der Hinsicht, muss ich Herrn Klinger rechtgeben, der das mal treffend zusammenfasste: http://www.abenteuer-universum.de/reiner.html).
    Ob man Kampfläufer jemals entwickelt ist eine andere Sache. Vielleicht, nur denke ich nicht, dass man sie in dem Ausmaß von SW nutzen wird. Eher kleine insektoide Roboterdrohnen, die ferngelenkt oder selbstständig ihre Missionen erfüllen. Denke Krieg wird sich zumindest zwischen Hightechnationen eher Entpersonalisieren, also menschliche Soldaten durch Roboter aller Art in den Hintergrund gedrängt.

    Kannst du dafür mal Quellen nennen? Würde mich nur mal so interessieren, weil alles was ich so bislang gehört und gesehen habe, bezweifeln lassen, dass man derzeit auch nur annähernd so weit ist irgendetwas davon zu nutzen.
    Weder haben die Drohnenjäger, die in der Lage sind ins All zu kommen und dort längere Zeit umherzuschwirren (wozu auch? da ist kein Gegner). Der modernste Jäger, welcher auch nur annähernd in Richtung All kommt ist eine MIG, die es immerhin schon einmal in die Stratosphäre schafft. Selbst die Drohnenflugzeuge, die man so immer mal in den Nachrichten sieht, sind bislang nicht zu mehr in der Lage (warum auch, die Gegner sind am Boden, was soll man da im All?).
    Ne andere Sache, wie sollen diese Schwebepanzer funktionieren, von denen du da sprichst? Es gibt keine Möglichkeit in absehbarer Zeit so etwas wie Antischwerkraftfelder zu erzeugen (da sprechen so einige physikalische Gesetze dagegen). Auch das Problem mit Walkern ist auf unbestimmte Zeit ungelöst. Die kriegen es derzeit nicht mal in den Griff, Robos selbstständig menschenähnlich zu laufen (das Ding aus Japan, macht das nur, weil ein externer Rechner die Kontrolle behält), selbst die Versuche mit Vielbeinern sind noch weit davon entfernt irgendwie moderne Rad- und Kettenfahrzeuge zu ersetzen. Auch was Kampfroboter in der Machart von Androiden aus SW angeht, so hat man immer noch das Problem mit der KI, die man bislang nicht mal Ansatzweise so hinbekommen hat, dass sie es mit Menschen oder gar diversen Affen aufnehmen können (von der Speicherkapazität auch noch abgesehen). In der Hinsicht sind wir wahrscheinlich noch weiter von SW entfernt, als beim Einsatz von mechanischen Laufmaschinen.
    Dann die Sache mit Laserwaffen, es wurde schon oft prophezeit, dass es die bereits heute geben müsste. Leistungstechnisch ist es zwar durchaus machbar einen Laser zu entwickeln, der enormen Schaden anrichten kann, aber seine Handhabung scheint irgendwie noch problematisch (braucht schon einige Energie, die man derzeit noch nicht in ein tragbares Gerät kriegt). Auch ist es nicht ungefährlich für die eigenen Leute, man sieht den Strahl nicht, das Ding ist durchgängig von Waffe bis Ziel (könnte dumm sein, falls im Gefecht alles durcheinander läuft und manche mal beim Schießen stolpern). Abgesehen davon, dass man in SW Plasmawaffen nutzt und die erst recht noch nicht mal entwickelt sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2007
  8. Dengix

    Dengix ehemals Dengar

    Ich denke es ist sehr viel möglich, sobald die Notwendigkeit dazu besteht. Bestes sind Benzin und Diesel-unabhängige Motoren, die schon vor Jahren hätten entwickelt werden können auch auch den breiten Massen zugänglichen gemacht werden könnte.
    Aber wozu braucht man einen Laser, in den man Entwicklung stecken muss, wenn der Mensch Wasserstoff und Neutronenbomben zu bauen im Stande ist.
    Walker wären in unwegsamen Gelände nützlich. Aber kombiniert man Panzer und Lufteinheiten, hat man den gleichen Effekt.

    Imo sind die Waffen heutzutage schon tödlich genug. Immerhin könnten wir uns theoretisch ohne viel Aufhebens selbst auslöschen. Und was will man mehr.
     
  9. MasterP

    MasterP PSN Name DjerunX86

    Könnte ich mir gut vorstellen das es irgend wann mal so sein wird.Wenn man sich den Technologischen Fortschritt der letzten 100Jahre anschaut,sieht man zu was die Menscheit fähig ist.Denke das es nicht mehr so lange dauern wird bis es teilweise so wie in SW ist.Zwar keine Millionen von verschiedenen Kreaturen,aber dafür der Technologische Fortschritt.
     
  10. moses

    moses Botschafter

    wieso sind eigentlich viele der meinung das die SW-technik unserer überlegen währe (mal von der raumfahrt abgesehen)?
    zb ist mir nicht klar was an einem laser-/plasmagewehr besser als an einem herkömmlichen gewehr sein soll? auch kann ich nicht erkennen welche vorteile ein walker bieten sollte?
    bevor diese fragen nicht beanwortet sind macht es doch eigentlich keinen sinn darüber zu diskutieren ob sowas kommen wird.

    ps für experten: das standardgeschoss 7,62x51 mm der NATO soll nach 100m eine kinetische energie von ca2800joule haben. wie könnte man dies mit einer laser-/plasmawaffe erreichen und wie würde die aussehen? http://www.waffenhq.de/infanterie/patrone308win.html
     
  11. Montross

    Montross Podiumsbesucher

    Ich denke dass es so eine Halo-Battlefield 2142-Star Wars Mischung geben, nur dass es andere Kampfdroiden gibt und die Droiden nehmen höhere Stellungen ein als in SW.
     
  12. Jace

    Jace Abgesandter

    Weniger anfällige Mechanik z.B.
    Dann ist Munition wohl leichter und einfacher zu handhaben.
    Außerdem gibt es vllt schon gute leichte Legierungen gegenüber kinetischen Waffen, so dass man zu Energiewaffen greifen musste.



    Glaube nicht, dass die Menschheit große Raumschiffe für den Kampf erfinden wird. Sehe da keinen Sinn, das würde ja voraussetzen dass man vorhat im All zu kämpfen? Gegen wen? Aliens? Kriege untereinander werden im All ausgetragen um die Erde zu schonen?
    o_O
     
  13. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Flexible leicht justierbare Leistung in handlicher Grösse mit extrem grosser Ausdauer? Für Kampfläufer konnte ich mich allerdings auch noch nie begeistern, dass ganze Konzept ist etwas dümmlich, besonders im vergleich zu Gleitfahrzeugen.
     
  14. Jace

    Jace Abgesandter

    vllt eine reine kostensache, oder gewichtsfrage.
    wobei da panzer immer noch dominieren sollten..
     
  15. zero

    zero children of bodom

    Wieso meinst du? Könnte doch sein..
     
  16. porphyrin

    porphyrin Grand Admiral

    Hm das mit den Mechs könnt wirklich ein Nachteil sein,immerhin könnte ein Panzer einfach dagegenfahren und das teil würde umkippen(vorausgesetzt er hätte dann auch 2 beine). Die Amerikaner gehn ja mal wieder in sachen Kriegstechnische entwicklung voran: hab gehört das die Unterwassertorpedos am entwerfen sind,die in etwa mit Schallgeschwindigkeit unter Wasser unterwegs sein solln. Dann war noch die rede von ner magnetischen kanone die eisenkugeln beschleunigt usw. eigentlich is es ja mehr erschreckend als sonstwas, wenn man sieht was sich die Menschheit einfallen lässt um sich selbst zu zerstören
     
  17. Jace

    Jace Abgesandter

    neue torpedos? dachte seit dem zweiten weltkrieg ist klar, dass schiffkampf eine mehr oder weniger verlorene sache ist.

    und das zweite klingt nach ner gaußkanone. die idee für die waffe gibts schon lange. ist halt stärker als normale feuerwaffen. allerdings verbraucht es unmengen von energie.
    kann mir kaum vorstellen, dass die amis der entwicklung dieser waffe eine hohe priorität einräumen. vllt für stationäre waffen oder für schiffe, wobei man dann wieder zu punkt 1 kommt. marine ist out
     
  18. Darth Grumbeer

    Darth Grumbeer Imperator des Kartoffelfeldes

    Also wenn ich ein Alien wäre und mir dann mal die Dummheiten der Menschheit anschaue, die weder Respekt vor dem Heimatplaneten, noch vor anderen Lebewesen hat und sich noch dazu sogar selbst eleminiert, dann würde ich einen Teufel tun und dieser Lebensform noch hochmoderne Technologien schenken... ;)

    Was jetzt natürlich nicht heißen soll, dass alle Menschen so sind, aber der Großteil ist leider doch so... :(
     
  19. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Sowohl die USA, wie auch die Russen arbeiten an Torpedos und Antriebsmöglichkeiten, welche die sog. Superkavitation nutzen und man hörte in der Sendung (gehe davon aus, du meinst eine auf N24, Kronzuckers Kosmos oder so), dass manche meinten die Russen haben so einen Fisch bereits. Dabei wird ei Geschoss so schnell ins Wasser geschossen, dass sich um dieses eine Luftblase bildet und damit die Reibung im Wasser minimiert wird, was eben höhere Geschwindigkeiten ermöglicht. Normal würde der Effekt nur bei Geschwindigkeiten von mehr als Mach eintreten, aber mit einigen Tricks wollen sie das eben auch bei Torpedos herbeiführen, die geringere Ausgangsgeschwindigkeiten haben. Übrigens etwas, dass es in der Natur schon gibt. Haie haben eine besonders aufgerauhte Haut, welche kleine Luftblasen um ihre Schuppen erzeugt und deren Reibung im Wasser auf ein Minimum heruntersetzt (spart ihnen viel Kraft und sie können dadurch schneller vorankommen, mit weniger Muskelanstrengung als vergleichbare Fische).

    Die Zukunft liegt im Meer. Dort gibt es zahlreiche Rohstoffe, die bislang unberührt blieben, weitaus mehr, als an Land. Techniken sie zu erschließen werden auch immer besser und es wird über kurz oder lang notwendig auch auf die zuzugreifen. Nur wem gehören die, und wer darf da ohne weiteres ran? Konflikte sind da vorprogrammiert, gut wenn man vorbereitet ist. Auch Seekrieg als solches wird nie aus der Mode kommen. Transport wird auch in Zukunft übers Meer laufen und wer die Meeresstraßen kontrolliert, kontrolliert auch den internationalen Handelsverkehr. Man sieht gerade beim Iran deutlich, warum es gut ist eine Flotte zu haben, wenn die drohen dort den Schiffsverkehr zu sperren.

    Ein unter extremem Druck eingesperrtes, verdichtetes Gas ist einfach zu handhaben? Na, ich weiß ja nicht. So eine Waffe ist praktisch ein mobiler Teilchenbeschleuniger, der da Materie auf einige Hunderttausend Grad erhitzt. Normales Material hält dem nicht stand, braucht man also extrem starke Magnetfelder als Eindämmung, was wieder sehr viel Energie bedarf und wo viel Energie, da kann im Falle einer Havarie auch mal etwas laut Bumm machen. Die technik ist derart kompliziert und mit Sicherheit nicht sehr einfach zu handhaben. Ein Fehler in den Magnetfeldern und die Waffe fliegt dir beim ersten Schuss um die Ohren. Die Energie in den Batterien (oder was da auch immer als Energiezelle drin ist) dürfte alles übersteigen, was wir heute nutzen, außer vielleicht einem Reaktor für städtische Stromversorgung und so ein Ding möchte ich auch nicht auf einem Kampffeld mit Fehlfunktionen haben.

    Und dann baut man wieder Dinge, die auch gegen das helfen. Bislang wurde gegen jede Waffe irgendwann ein Kraut gefunden. Da Plasmawaffen ohnehin geladene Teilchen verschießen, sind die auch empfänglich für starke Magnetfelder. Könnte die leicht ablenken, wenn der Gegner einfach lauter starke Spulen und andere Mittel mit starken Magnetfeldern mit sich führt und die Treffsicherheit erheblich reduzieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2007
  20. Hampo

    Hampo loyale Senatswache Premium

    Ausserdem besteht die Oberfläche unseres Planeten 70,7 % Wasser und nur 29,3 % Landmassen. Also hat der Krieg im Meer doch eine Zukunft und natürlich die Rohstoffe die dort lagern.
     

Diese Seite empfehlen