Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Seid ihr adlig?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von moses, 17. April 2009.

?

Seit ihr adlig?

  1. ja

    15 Stimme(n)
    18,1%
  2. nein

    68 Stimme(n)
    81,9%
  1. moses

    moses Botschafter

    Seit ihr adlig?
    Also ein "von und zu", und wenn ja was seit ihr?
     
  2. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Hab ehrlich gesagt nicht den geringsten Schimmer, da die Geschichte meiner Familie vor dem zweiten Weltkrieg quasi nicht mehr rekonstruierbar ist.
    Ist doch heutzutage sowiso total unwichtig.

    Könnte aber schon sein, da mein Famillienname auch gleichzeitig der Name einer kleinen Stadt ist.
     
  3. Tessek

    Tessek Gast

  4. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Bei mir stammt der Familienzweig mütterlicherseits scheinbar von französischen Rittern ab. :)
     
  5. JaDaBlinkts

    JaDaBlinkts This is Haloween *sing*

    hehe...
    ei mir istes mütterlicherseits auch das Blaublut^^
    Bei mir ist es Adel aus der Prevence... wie die meisten dort Händler, die sich den Titel irgendwann einmal erkauft haben

    Mein Urgroßvater schwängerte in Österreich n Zimmermädchen an
    Das gab natürlich Stress mit der Familie ;-)
    Hört sich iwie naach nem schittigen Liebesroman an, wenn er sie nicht hauptsächlich wegen ihrer imensen Oberweite iteressant gefunden hätte :-D
    Naja, er musste sie heiraten bekam noch nette Geldmittel auf den Weg und ehelichte sie in Österreich... dort wurde sein Name in Keil geändert ( ein damals sehr gebräuchlicher Name dort)
    Man muss anmerken, daß mein Urgroß vater nicht der schulisch am besten gebildete war... also schreiben usw war nicht sein Ding...(auch in der Zeit meiner Meinung nach ein Unding, aber naja)
    Dies war auch ein Grund für die Namensänderung
    Dann gings nach Schlesien, wo sie dann ein großes gehöft hatten...dann im Weltkrieg vertrieben blahblahblah...
    jedenfalls ist der französische teil der Familie mittlerweile tot, da der Bruder meines Urgroßvaters der letzte war


    Naja, immer wieder interessant , die Familiengeschichte, lier hat mein onkel einige der alten Dokumente nach dem Tod meiner Großeltern eingesagt und verscherbelt :-(
     
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich habe noch niemals Ahnenforschung betrieben, daher könnte ich es nicht mit letzter Gewißheit sagen.
    Meines Wissens bin ich jedoch ein ganz gewöhnlicher Bürgerlicher
     
  7. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Die Geschichte meiner Familie weiß ich nicht. Doch glaube ich nicht das bei uns irgendwann jemand adelig gewesen ist.
     
  8. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ich kenne die Geschichte meiner Familie zwar nicht, aber ich glaube nicht, dass jemand bei uns adelig gewesen ist.
     
  9. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Post von Grievous selbst gelöscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2013
  10. Detch

    Detch Gast

    Nein, nicht dass ich wüsste.
    Aber selbst wenn würd mir sowas heutzutage auch zum Glück nicht mehr viel nützen.
     
  11. Force-Scout

    Force-Scout Muli-nator Premium

    Ein bisschen von beidem.
    Meine Großeltern Väterlich seits haben einen großen Stammbaum der mehrere Hundert Jahre zurück reicht.( Was ich sehr erstaunlich finde und total interessant)
    Auf dem Stammbaum ist einmal eine Gräfin eingetragen, die meinen Ur-Ur-Ur-Ur...Urgroßvater geheiratet hat.
    Also ein ganz kleines bisschen :D
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Eventuell gab es mal einen Ritter in der Familie, aber weder ich noch andere Familienmitglieder haben da jemals genauer nachgeforscht. Von daher habe ich mal mit "nein" gestimmt.
     
  13. NeBruNIr

    NeBruNIr Unsterblicher Sith Gott Exar Kun und Befehlsführer

    Ich kann meine Familie bis ins 12. Jhd. zurück verfolgen, aber Adelig bin ich dadurch nicht. Ich bin eine normale, bürgerliche Person von vielen.


    lg NeBruNIr
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Mein Kollege ist ein Adeliger. Ich habe eine Urkunde zuhause die mich immerhin zum Laird macht weil ich in Schottland ein stinkendes Yard² Sumpf besitze. Allerdings bin ich, mal gesetzt den Fall das die Urkunde auch rechtens ist, kein Adeliger.

    cu, Spaceball
     
  15. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Was auch immer meine Sippe väterlicherseits irgendwann mal war, heute bin ich ungefähr so adlig wie mein Kaffee hier grad vor mir.

    Es gibt allerdings ein (zeitgenössisches) Bild mit Goethe, Anna Amalia und anderen Herrschaften, auf dem zu sehen ist, wie ein gewisser "Hofrath" mit denen am Tisch sitzt. Und laut laienhafter Ahnenforschung habe ich die Vermutung, dass diese Familie irgendwann einmal in Trier zum niederen Adel gehört haben muss.

    Bringt mir heute zwar alles nichts mehr, aber gerade bei dem Namen ist das doch irgendwie sehr makaber. :D

    Ich hänge das Bild mal an, hab es eben bei google gefunden. Wer jetzt meinen Namen errät, der ist gut. ;)
     

    Anhänge:

  16. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    nein und ich will auch nicht adelig sein so ein scheiß gehört der vergangen heit an und solte abgeschaft werden ungefär so wie damals bei der französischen revolution^^
     
  17. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Nein meine Familie ist nicht adelig. Wir haben zwar einen Stammbaum, der bis ins 14. Jh. zurückreicht, aber da sind immer nur entweder Steinmetze oder Korbflechter dabei (also jetzt nicht mehr, jetzt haben wir schon "normale" Berufe).
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Steinmetz ist in der Schweiz kein normaler Beruf??? :verwirrt: Ihr Schweizer seid wirklich sehr merkwürdig.

    cu, Spaceball
     
  19. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    So wollte ich das eigentlich nicht sagen. Da habe ich mich wohl ein wenig missverständlich ausgedrückt. Natürlich ist Steinmetz in der Schweiz immer noch ein normaler Beruf, ich wollte damit andeuten, dass es in unserer Familie wirklich nur Arbeiter gab, also nix mit Adel.
     
  20. Ryloth

    Ryloth Cantina Bar Koch

    Ich bin dann Nummer 3 ;)

    Stimmt zwar nicht ganz weil der Adelstitel irgendwann zwischen 1. und 2. WK verkauft wurde, aber ich bin ein UrUr Enkel von dem da:
    Hermann von Wissmann ? Wikipedia

    ;)
     

Diese Seite empfehlen