Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sexuelle Verwahrlosung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jace, 4. April 2007.

  1. Jace

    Jace Abgesandter

    http://www.stern.de/politik/deutschland/581936.html?nv=ct_cb


    Bisschen platt einfach nen Link zu posten und mehr nicht, ich weiß.. aber das ist der erste Zeitungsbericht seit Jahren der mich wirklich schockiert hat. Gewalt und alles.. damit kann ich leben und mir gut vorstellen wie der Alltag damit aussieht, aber das nicht. Und ich bin alles andere als naiv.
     
  2. Annie

    Annie Gast

    Natürlich sind hier Extrem Fälle beschrieben, aber trotzem wird mir heis und kalt wenn ich das lese.
     
  3. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    leute, das ist wirklich kraß


    ich bin echt schockiert - wenn das war ist (und davon geh ich aus), dann haben wir ein paar ganz gefährliche Jahre vor uns...
     
  4. Jace

    Jace Abgesandter

    edit:

    Das machen fast alle Zeitschriften gerne...
    Aber wenn es nur sehr sehr wenige Einzelfälle gäbe, würde man keinen so allgemein gehaltenenBericht schreiben..


    Vor einiger Zeit war auch wieder ein Bericht über häusliche Gewalt etc.. und da würdest du auch nicht sagen "Hey.. das Problem ist gehyped.. gibt bestimmt weltweit nicht mehr als 3 Männer die ihre Frauen schlagen."
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2007
  5. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    Och komm... was soll denn die künstliche Aufregung? Wir haben gefährliche Jahre vor uns? Da kann man doch nur lachen.

    Ich schau jeden Tag Pornos an. Und da ich auf Asiatinnen stehe, auch solche wo die Frau "nicht will". Natürlich will sie.. aber es ist halt eine Art Rollenspiel. (Wer Pornos mit Asiatinnen, speziell japanische, kennt, weiß was ich meine *gg*)
    Stecke ich denn deshalb mein Ding in alle Löcher - wurscht ob schmerzhaft oder ob sie es will oder nicht? Nein. Frage ich den Pfarrer ob er einen Tanga trägt? Nein. Mache ich einen Gang - Bang? Nein.

    Ganz ehrlich gesagt, finde ich eine sexuelle "Revolution" gar nicht so schlecht, schließlich hatte Sex in der Vergangenheit einen viel zu geringen Stellenwert. Schließlich hat fast jeder gerne Sex - nur darüber geredet wurde nie. Und gezeigt hat man es auch nicht.

    Aber ist klar. Solange man die Schuld für schlecht erzogene und ungeliebte Kinder auf Actionfilme, Pornos und Counterstrike schieben kann, sind die ganzen Rabeneltern der Generation 30-40+ ja aus dem Schneider.

    Walter
     
  6. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    also unter einer normalen sexuellen revolution verstehe ich nicht das ein 11 jähriger junge seine 4 jährige schwester vergewaltigt.. aber nun gut.. so teilen sich die ansichten :rolleyes:
     
  7. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Richtig. Klar, ein Kind sollte man vielleicht nicht gerade Doom 3, Braindead und den neuen SM Kracher vorsetzen, aber so ein Porno denke ich jedenfalls macht kein Kind mal eben so zum Vergewaltiger. Btw. gibt es nicht auch Pornos wo geküsst wird? Naja teilweise finde ich den Bericht ja auch erschreckend, aber den Pornos gebe ich hier ehrlich gesagt keine Schuld, nichtmal das Minderjährige sowas sehen. Aber natürlich bieten sich solche Medien in bestimmten Themen immer super als beste Zielscheibe an.
     
  8. Loki

    Loki Gott der Zwietracht

    Meine Fresse, was für eine gequirlte ********. Der Stern begibt sich immer mehr auf das Niveau des Druckerzeugnisses mit den vier großen Buchstaben im Namen.

    Wenn ich nur solche Teilüberschriften lese, wie: "Mutter hat Sex - Kind schaut zu" oder "Porno - wie eine Seuche" dann sieht doch wohl ein Blinder, dass das mit objektiver Berichterstattung nichts, aber auch garnichts zu tun hat, sondern nur billigste Meinungs- und Panikmache zur Auflagensteigerung ist. Peinlich.
    Oh ja, das Ende naht, es rette sich wer kann, Mütter versteckt eure Töchter. :rolleyes:

    Zu Anfang nur ein paar der haltlosen Behauptungen aus diesem Artikel
    Schwachsinn. Ich "konsumiere" seit circa 8 Jahren (geschätzt) mehr oder weniger regelmäßig Ponographie. Und eine solche verallgemeinernde Aussage ist völliger Schwachsinn. In homosexuellen Pornos wird sogar sehr viel geküsst.
    Sowas nenne ich eine lebenserfahrene und in keinster Weise weltfremde Person. Wie geschaffen, um mit Problemkindern umzugehen. Es sollte eingeführt werden, dass Pädagogen (allgemein, nicht nur Sozial-) mal ein, zwei Semester Reallife studieren, bevor sie auf die Menschheit losgelassen werden.
    Schwachsinn. Gang-Bang heißt, dass mehrere Partner bei dieser Aktivität beteiligt sind, und abwechselnd eine Person penetrieren. Es ist nirgendwo festgelegt, dass es eine Frau und mehrer Männer sein müssen, noch dass die Männer "über eine Frau herfallen". Es können genausogut nur Männer, nur Frauen oder mehrere Frauen und ein Mann sein.
    Schwachsinn. Standard in Pornofilmen einer bestimmten Stilrichtung, nämlich derer, die auf Gang-Bang-Liebhaber ausgerichtet sind. Weder ein Phänomen des Zeitgeistes noch Pflichtinhalt in aktuellen Produktionen.
    Aha. Sagt wer? Der Stern? Das ich nicht lache. Der gesamte Artikel befasst sich mit irgendwelchen Vorzeigbeispielen aus Problembezirken und der "Unterschicht" (Zitat Stern, Anmerk. d. Verf.), ungemein repräsentativ.
    Ich glaube mir wird schlecht.
    Ich will garnicht wissen, was das für Freundeskreise sind, aber in meinem kam das Gespräch bisher noch nie auf das Thema Gangbang. Ich mach wohl irgendwas falsch.

    So könnte ich noch seitenweise weitermachen, aber ich hab keine Lust mehr zu tippen, nur weil der Stern nicht gründlich recherchieren kann.


    Wiedermal wird ein neues Opferlamm gesucht, dass dem Geist der freien Entfaltung der Persönlichkeit geopfert werden muss, damit ja niemand auf die Idee kommt, die Eltern zur Rechenschafft zu ziehen, die zulassen, dass ihre Sprößlinge ein derart gestörtes Verhältnis zu Sexualität bekommen.
    Auch in unserer Generation wurden Pornos gekuckt und auch bereits in diesem Alter. Trotzdem sind wir komischerweise größtenteils normal geblieben. Die 80er&90er waren eben doch eine andere Zeit. Wenn Kinder heutzutage keinen Bezug mehr zu Zärtlichkeit und Gefühlen haben, dann liegt das einzig und allein daran, dass sie es von ihren Bezugspersonen (in erster Linie die Eltern) auf genau diese Weise vorgelebt bekommen. Was soll da anderes bei herauskommen? Ich bin in einem normalen Elternhaus aufgewachsen (Gott sei Dank) und daher kam es mir auch nie nur für den Bruchteil einer Sekunde in den Sinn, dass Pornographie die Norm der menschlichen Sexualität und des zwischenmenschlichen Miteinanders sein könnte.
    Ja, wir sind in einer beschissenen Phase. Aber das liegt nicht an der Pornographie (Man muss sich diesen hanebüchen hirnrissigen Gedanken mal auf der Zunge zergehen lassen) sondern an der Gesellschaft, die sie hervorgebracht hat. Durch Verbot von Pornos - und ich bin fast sicher, dass das in absehbarer Zeit auf dem politishen Tapet landen wird - löst man kein Problem, solange die Wurzel bestehen bleibt. Und die Wurzel ist die emotionale Leere, die heute leider die Norm geworden ist.


    Hoffe ich bin nich allzu arg vom Thema abgewichen, ich hab mich irgendwie im Schreiben verloren^^
     
  9. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Meine Meinung ob Pornos aus Minderjährigen Vergewaltiger machen? Jain. Genauso wie bei Killerspielen ist es, meiner Ansicht nach, wenn das Kind schon vorher einen Hang dazu hatte, dann können solche Bilder dieses Verhalten fördern, es hervorrufen aber eher nicht. Das ist denke ich eher Schuld des Elternhauses. Wenn die Eltern nur noch wegen Steuern und Kindern und aus Gewohnheit zusammen sind und da keine Liebe ist, dann kann das Kind auch keinen Liebevollen Umgang mit dem "Partner" lernen. Wenn die Mutter ständig neue Partner hat, dann wird das Kind ihr das nachleben. Wenn die Eltern ständig Sex haben und das auch nicht vor dem Kind "verstecken", dann denkt das Kind, dass das ganz normal ist, das alle machen und auch machen müssen.

    Sicherlich ist der Umgang mit Pornografie keiner, den ich mir für meine Kinder wünsche, zumindest nicht bis sie reif genug dafür sind einen verantwortungsvollen Umgang damit zu üben. Aber ich glaube nicht, dass das der Grund für dieses Verhalten ist. Zumindest nicht der Einzige.
     
  10. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Der Artikel ist Schrott, anders kann man das nicht sagen.
    Ich gehöre ja schon zu den etwas älteren Semestern, und ich erinnere mich an einen Artikel, vielleicht sogar auch im Stern, der Anfang der 80er, als sich das neue Medium Video massenhaft verbreitete mit der selben "Problematik" und mitunter sogar mit dem gleichen Wortlaut daher kam. Und auch wenn ich diese Zeit nicht bewusst miterlebt habe, wage ich jetzt einfach mal die Vermutung, daß es die gleiche Diskussion Ende der 60er, Anfang der 70er schonmal gab, als die Pornographie in Deutschland legalisiert wurde, und daß zu dieser Zeit Hochglanzheftchen und 8mm-Filme die Wurzel des Übels waren.
    Jetzt gibt es wieder ein neues Medium - das Internet - und schwupps ist wieder die gleiche "Diskussion" da.
    Apropos der "Stern". Dieses Heft hat es gerade nötig, sich über "sexuelle Verwahrlosung" und "Porno-Seuche" zu ereifern. Wer möchte kann ja gerne mal zählen, wie viele der 52 Titelbilder einer Jahresausgabe des "Stern" nackte oder leichtbekleidete Frauen zeigt, egal wie nun das Titelthema lautet. :)

    C.
     
  11. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Hartes Thema. Zugegeben. Aber eindeutig die falschen Opfer gesucht.
    Ich muss den Artikel recht geben in Hinsicht auf die Verwahrlosung der heutigen Jugendlichen. Immer mehr Sex und weniger Liebe.
    Ich beobachte immer wieder in meinem Freundeskreis, dort ist fast niemand irgendwie Fähig zu Lieben. SIe fühlen sich zu den "geilen schnecken" hingezogen weil sie gut aussehen. Ob die Frau ( ich schreib einfach jetzt aus Männersicht) viel Hirn hat, ist egal.
    Insofern hat der Artikel recht, es mangelt eindeutig an Liebe in unserer Welt. Wie es vor 10,20,30 Jahren war, kann ich nciht wissen da ich 87 er Jahrgang bin.

    So und einfach mal um nochma zu untersteichen, das die Pornos da nicht dran schuld sind, zumindest nicht nur, nehm ich einfach mal Kurz mich als Beispiel.

    Also wie schon erwähnt bin ich 87 Jahrgang also 19 jahre und damit zwar kein Jugendlicher mehr, aber ich war ja vor kurzem auch noch einer. Ich hab mit 13,14 Jahren, wenn nicht schon früher Pornos geguckt. Regelmäßig. Dennoch behaupte ich mal,das ich fähig bin zu Lieben. Im gegensatz zu vielen mir bekannten leuten und Geschichten die man so hört, bin ich nicht nur auf der Suche nach der nächsten Bettgeschichte. Mein erstes mal hatte ich mit 17 jahren und ich bereue es in dem Sinne, denn das war einfach nur ne Bettgeschichte. Ein paar monate später lernte ich dann nen Mädel kennen mit der ich Einanhalb Jahre zusammen war, und ich erlaube mir einfach mal da von Liebe zu sprechen, Der Sex mit Liebe ist nach meinen Erfahrungen einfach Intensiver,schöner, besser, und Vertrauter.
    Auch wenn ich mich im Moment auch hin und wieder ma einfach nur in nem Bett eines Mädchen aufhalte, geschieht das nur wenn ich mir sicher bin das sie nich mehr will, sprich ich will niemandens Herz brechen. desweiteren gucke ich trotzdem nach einer festen Beziehung.
    WAs ich damit sagen will ist, das ich als Regelmäßiger Porno gucker, in der lage bin zu Lieben und jederzeit dazu fähig bin eine feste Beziehung einzugehen.
    Es ist ganz natürlich das man die sachen, welche man in Pornos sieht, gerne ma ausprobiert.
    Dennoch ist das erzählte im Stern schockierend aber das liegt eindeutig an der Erziehung der Kinder.

    Es tut mir leid wenn ich nun zu viel Privtates reingebracht habe, aber ich empfand mcih als gutes Beispiel :konfus:
     
  12. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Genau das sage ich schon seit Jahren.


    Was das Thema angeht,so ist es heute im Zeitalter des Internet zwar einfacher an Pornos ran zu kommen,aber wie Space schon sagte,man ist früher auch als 12jähriger daran gekommen.
    Ich habe drei ältere Brüder,und bei meinen Kumpels war das ähnlich.
    Da war das damals kein Problem.
    Als damals die Videorecorder auf den Mark kamen wurde es noch leichter.
    Wenn die Brüder weg waren,und man kannte die Verstecke,wer sollte einen da noch hindern.

    Und das Eltern mit ihren 14jähigen Kindern(sogar Töchtern) Pronos sehen,habe ich ebefall bereits vor fast 25 Jahren miterlebt(nein,nicht meine Eltern;) ).
    Hat es alles schon gegeben,wird es immer geben.
     
  13. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Also sagen wir es mal so: Das der Stern ein linkspopulistisches Blatt ist das nicht allzu seriös schreibt ist hinreichend bekannt.

    Aber ich sehe es so: Mit 12 Jahren habe ich noch ein Baumhaus gebaut und von da oben mit ner Zwille auf vorbeigehende Omas geschossen und mir da dran einen Ast abgefreut.

    Meine erste Freundin hatte ich mit 14, und da wurde nicht gebummst was das Zeug hielt, da haben wir ausprobiert, experimentiert usw. Bis zum ersten Mal hat es da noch laaaaaange gedauert. 12-Jährige sind Kinder und Kinder sollten spielen und nicht ficken um es mal ganz krass auszudrücken.

    Und es ist ja nun nicht so als ob die 12-Jährigen von heute die Unschuld in Person wären. Viele 12-Jährige Mädchen laufen heute schon rum, als wären sie ne 20-Jährige mit schlechtem Geschmack, aufgedonnert, den Tanga aus der Hose raus, nen Ausschnitt bis unter die gerade wachsenden Brüste und einige von denen ficken sich durch die Gegend wie ein Rudel Kaninchen.

    Sorry wenn ich damit dem ein oder anderen vor den Kopf stoße, aber das hat nichts mit sexueller Revolution zu tun. Ich hab keinerlei Probleme mit Sex, jedweder Art(mal davon abgesehen ob ich die in Frage stehende Praktik ausprobieren würde oder nicht), sofern alle Beteiligten einverstanden sind, aber Kinder sollten keinen Sex haben, sie sollten erstmal KÖRPERLICH und GEISTIG dazu in der Lage sein. Ich weiß eines ganz bestimmt, wenn ich ein Kind hätte und wüßte das es mit 14 schon sex gehabt hat, dann wäre ich ganz bestimmt nicht erfreut. 16 ist ein Alter bei dem ich sage geht in ordnung, aber nicht 14 und schon gar nicht 12.

    Und was Sido, Bushido und Konsorten angeht, da wird mir ja wohl keiner sagen wollen, dass deren "Musik" harmlos wäre. Wenn Kinder immer wieder mit derartigen Texten berieselt werden dann tun sies auch irgendwann.

    Das 70% des HipHop so oder so Menschenverachtende, vor allem Frauenverachtende, Texte haben ist ja nichts neues, aber die Entwicklung dieser speziellen Texte finde ich nicht besonders positiv. Ich erriner mich an den Clip von Bushidos "Endgegner" in dem die vermittelte Botschaft war das man auf die Staatsgewalt scheißen könne, er war der Held, nachdem er eine ganze Polizeitruppe dahingemetzelt hat. Ich halte diese speziellen Kandidaten für sehr gefährlich was die Entwicklung unserer Kinder angeht.

    Ich kann nur hoffen das genug Eltern ein entsprechendes Augenmaß haben um zu wissen was ihre Kinder dürfen und was nicht. Denn genau das ist der Schlüssel zur Erziehung, das Kind gewähren lassen und steuernd eingreifen wenn dies notwendig ist. Und wenn mein Kind Sido anschleppen würde, dann wäre für mich definitiv der Zeitpunkt gekommen um einzugreifen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2007
  14. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    *looooooooooooool* Ihr solltet duch mal hören wie ihr hier die Pornographie verteidigt. :D :D :D

    Ist natürlich ein Ernstes Thema aber wie manche hier schreiben "Ich sehe seid Jahren Pornos..." und andere "Ich steh dabei auf Asiatinnen die "vergewaltigt" "werden das ist einfach zu komisch. Versteht mich jetzt nicht falsch. Ich lache nicht über euch. Die Situation ist nur so komisch. Da macht einer nen thread auf um die Gefahren von Pronos für jugendliche anzuprangern und jeder schreibt nur das er selber Pronos schaut / geschaut hat.

    Das ist genial :D :D :D

    Ich kann den Artikel leider nicht lesen (Der Webwasher blockiert hier auf Arbeit :rolleyes: ) denke aber das mein Schatz genug zitiert hat um zu sagen das er wirklich schrott ist. Ausserdem verlasse ich mich da auch auf die Aussagen einiger anderer Leute die ich gut kenne um mich dem anschließen zu können.
     
  15. General Toby

    General Toby Nachwuchstalent im Amoklaufen

    Was mich jedoch wirklich stört, ist, das solche Typen wie Sido und Bushido und wie diese ganzen Sch***-Hip-Hopper alle heißen von soetwas offen singen 8"Arschficksong", also bitte, man kanns auch übertreieben) und dann mit Preisen zugehäuft werden:rolleyes:
     
  16. Annie

    Annie Gast

    Wer hat denn nochmal in seinen Songs von einem dollen "Bla*wettbewerb berichtet? War das auch Sido?

    Zum Thema Pornos
    Die Pornos sind wohl kaum Schuld, es sind die Menschen bzw die Eltern, das Umfeld die Lebensumstände etc.
    Die Gesselschaft ist sehr locker geworden was das Thema Sex angeht, aber das ist ja wirklich nicht seit gestern so. In jeder Butterwerbung sieht man mindestens ein paar [SPOILER2=]"Titten"[/SPOILER2]. Was mich einfach nur traurig macht ist das das Thema, die Sache Sex jede Besonderheit,Ästhetik und Erhabenheit ja jede Romantik verloren zu haben scheint.
     
  17. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Ja da kann ich dir nur zustimmen. ich weiß nich soll ich ma schätzen wie viel Bezeuihungen nur auf Sex basieren. 70-80% würd ich sagen.
    die Leute vergessen einfach wie schön Sex ist und das Sex etwas besonderes ist, was man mit einem Menschen den man Liebt/ gern hat, teilen möchte.
    Eine ehemalige Beziehung von mir hatte nen Freund der nur aufs Ficken aus war ( sex kann man den Lieblosen kram nciht nennen) der hat sie verlassen weil sie nicht wollte.
    So hat sie das dann auf mich Projeziert, sie dachte wenn sie nciht gut ist, verlass ich sie und hatte desshalb derbs angst davor....
     
  18. RedGuard

    RedGuard Gast

    War doch gut für dich.;)
     
  19. Yodas Nachbar

    Yodas Nachbar Meister der dämlichen Threads und dummen Antworten

    Na ja...Ich bin ja jetzt in dem Alter, in dem man (laut Spiegel) schon seine ersten Sexorgien haben sollte. Ganz ehrlich...ich denke noch nicht mal dran. Warum sollte man mit 13 Gruppensex haben? das brauch man doch noch gar nicht. Was da (laut Spiegel) die anderen so machen find ich fast schon abartig.
    Ich meine, so ein Bild von einer nackten Frau oder sonst so was ist ja normal, aber solche Sachen? ich denke da noch gar nicht dran.
    Allerdings auf der anderen Seite... warum würden wir sonst so schnell geschlechtsreif? Bei den Urmenschen hat man ja schon mit 13/14 sein erstes Kind. Das geht heutzutage ja schlecht (vom finanziellen her, Schule,...) aber sein erstes mal kann man ja schon haben, aber gruppensex und sowas? Nenene!
     
  20. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    wie mans nimmt, einerseits sollte es auch für sie schön sein, andereseits hatte sie schlciht angst vor sex
     

Diese Seite empfehlen