Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Shakespeare

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Guest, 11. Juni 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    @ Lena Organa: Ich antworte mal hier, damit die Shakespeare-Unterhaltung aus dem Lyrics-Thread raus ist.

    Ich praktiziere Schauspielerei als Hobby (seit neun Jahren inzwischen, hab mit 13 angefangen).

    Neben dem Polonius (der wirklich meine Lieblingsfigur ist, wie man an meinen Nickname sehen kann) spielte ich außerdem Fortinbras (da beide ja keine gemeinsamen Szenen haben).

    Meine favorisierte "Hamlet"-Verfilmung? Ich hole mal aus: der Franco Zefirelli-Film mit Mel Gibson und Glen Close ist gut, wenn man noch nie etwas mit "Hamlet" zu tun hatte. Leicht verständlich, gut gespielt, spannend, nur 2h lang. Und Helena Bonham-Carter ist die beste Ophelia aller Zeiten.
    Danach sollte man sich die 4h-Fassung von Kenneth Branagh anschauen, mit Jack Lemmon, Kate Winslet, Charlton Heston, Billy Cristal, Robin Williams, Gérard Depardieu.... ein echtes All-Star-Team, das den gesamten Text auf die Leinwand bringt.
    Und wenn man sich mit Hamlet auskennt, dann ist die 2h-Stummfilm-Fassung mit Asta Nielsen aus dem Jahr 1920 dran (Hamlet als Frau, bringt der Beziehung Hamlet-Horatio einen völlig neuen Dreh) ;)
    Wenn man Hamlet als Komödie sehen will: "Rosenkranz und Güldenstern"! Tim Roth (aus Pulp Fiction) und Gary Oldman irren als RK und GS durch die bekannte Hamletstory, wissen aber nicht wer von ihnen wer ist, kriegen überhaupt nichts mit und werden am Schluß aufgeknüpft. Zum Schreien komisch!
    Die Verfilmung mit Ethan Hawke (die Story nach New York verlegt) ist auch nicht schlecht, allerdings nur was für Leute, die den Stoff wirklich kennen. Aber Bill Murray ist in diesem Film der beste Polonius überhaupt.

    Außerdem gibts dann noch eine Pornofassung mit Sarah Young als Ophelia, aber dazu sage ich mal lieber nichts.

    Fazit: Von allen Fassungen ist mir die von Kenneth Branagh die liebste, auch wenn die anderen SEHR sehenswert sind (Sarah Young mal außenvorgelassen) ;)

    Jetzt zu dir: Welche Verfilmung gefällt dir am besten?
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    @ Strider: Ja, ich hab's in Berlin in der Vagantenbühne gesehen, "Shakespeare's sämtliche Werke in 90 min (leicht gekürzt)". Mein Fehler war, ich war mit 'ner Freundin drin, die ebenfalls "Hamlet" liebt, und wir wußten beide nicht, was auf uns zukommt. Die erste Hälfte war noch ganz witzig: die Königsdramen als Fußballkomentar, Romeo und Julia als Klamauk zwischen zwei männlichen Darstellern...
    Aber nach der Pause wurde es brutal. Die gesamte zweite Hälfte war dem Hamlet "gewidmet". Wir haben so gelitten. Es hat mit KÖRPERLICH WIRKLICH WEHGETAN! ;)
    Gut, es war meine eigene Schuld, ich bin mit falschen Erwartungen rangegangen. Ich fühlte mich wie ein Katholik, der eigentlich zur Sonntagsmesse wollte und stattdessen in einer Vorführung von "Das Leben des Brian" gelandet war :D
    Ich würde es mir gerne nochmal anschauen, mit etwas Abstand würde mir das Stück wahrscheinlich sogar gefallen.
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Also ich mag besonders die Kenneth Brannagh Shakespeare Verfilmungen. Sie sind so schön mobastisch ausgestattet. Mein absoluter Favorit hierbei ist MUCH ADO ABOUT NOTHING! DAzu trägt auch vor allem die Musik von Patrick Doyle bei. Ein toller Sinnenschmaus. Der HAMLET ist mit 4h ja ganz schön hartnäckig, aber auch in der Brannagh Verfilmung geht das. Letztens sah ich den MITTSOMMERNACHTSTRAUM mit Michelle Pfeiffer, Kevin Kline und Rupert Everett. Das war auch eine super Verfilmung, die in'S 19. Jahrhundert gesetzt wurde. Außerdem in die Landschaft von Rom.


    A.
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Von Hamlet gibt's ne Pornofassung? *lol* das war mir bisher neu. Die erste fassung die ich gesehen hab, war damals in der Schule mit eben Mel Gibson und da bin ich dann auch irgendwie hängengeblieben...die 4 stündige wollt ich eigentlich damals als sie im kino kam ansehn, aber da wir ja leider provinzkaff sin, lief die nur eine (!!!) Woche...that#s life. Nach glaub ich vier Anläufen mir das Ding aus der Videotek zu holen (Entweder band kaputt, nochnich repariert oder entliehen) hab ich mir das dann im Orginal gegönnt, als ich nen halbes jahr in den staaten war.
    Zum Orginal oder nich Orginal....wenn jmd den kleinen Prinzen auf deutsch zitiert, hat niemand was dagegebn, aber wenn man was englisches auf Deutsch zitiert, schreit immer gleich alle Welt...da ich mit Shakespeares Englisch manchmal ein wenig auf Kriegsfuss stehe, les ich mir das doch lieber in der dt Übersetzung durch.

    take care
    Lena
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Da fällt mir ein: Es gibt doch auch eine Othello Verfilmung von Brannagh. HAt die schon jemand gesehen?


    A.
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Yep, die gibt es. Allerdings führte da Kenneth Branagh nicht selbst Regie, sondern spielte nur den Jago. Übrigens wird Othello selbst vom Darsteller des Morpheus aus "Matrix" gespielt (mir fällt grade der Name nicht ein). Er war damit der erste schwarze, der den Othello in einem Film darstellte, und das erst in den neunziger Jahren!!!

    Übrigens, die Musik bei seinem Hamlet stammt auch von Patrick Doyle. Die ist grandios, läuft auch grade in meinem CD-Player.

    Und ich habe noch einen Nachtrag zur Liste: vor dem 4h-Hamlet hat Branagh "Ein Winternachtstraum" gedreht, sozusagen als Vorbereitung. Story: ein erfolgloser Schauspieler inszeniert in seinem Heimat-Kaff den "Hamlet". Auch eine schöne Komödie. Die Besetzung ist auch Klasse: Michael Maloney spielt ebendiesen Schauspieler (er war im 4h-Hamlet als Laertes zu sehen und gab im Mel-Gibson-Hamlet den Rosenkranz) und Nicholas Farrell ist der Hamletdarsteller (in der 4h-Verfilmung spielt er den Horatio).

    P.S.: "Rosenkranz und Güldenstern" (die abgedrehte Komödie) erhielt 1990 in Venedig den Goldenen Löwen (Regie führte übrigens Tom Stoppard, der später das Drehbuch zu "Shakespeare in Love" schrieb). Das nur mal so als Info. :D
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Polonius: Wie fandest du denn den SOMMERNACHTSTRAUM von dem ich oben sprach. Hast du ihn gesehen?
    Wie gesagt ist aber MUCH ADO ABOUT NOTHING mein Favorit.

    A.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Also ich find die verfilmung mit ethan hawk auch gut wenn man den stoff nicht so genau kennt. Julia Stiles ist sooooooo süs!
    Na ja also ich ham nicht gegen Zitate aus dem Kleinen prinz in franz.
    Und zu Shakeaspeare auf deutsch. Na ja grungsätzlich hab ich da ja nix dagenen nicht jeder kann ihn auf englisch lesen * G* aber gerade so zitate versteht man doch locker.
    Und shakeapeare im deutsch lk zu behandeln find ich ne beleidigung für jeden deutschen dichter. asl ob die nicht auch gescheite sachen geschrieben hätten.......
    Und eine stilanalyse an einem übersetzten werk durchzuführen..........................
    CU
    Strider
    PS: Lena da warst ein halbes jahr in den USA? Ist ja spannend erzähl mal.
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    (This message was left blank)
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    @Amidalus: Nein, diesen Film habe ich noch nicht gesehen. Gibt's in meiner Videothek nicht. Und im Kino habe ich ihn leider verpasst.

    Kennt eigentlich jemand "Henry V." von Kenneth Branagh? Das war seine erste Shakespeare-Verfilmung. Im Buch "The Secrets of Star Wars Shadows of the Empire" von Mark Cotta Vaz steht, daß dieser Film als Vorlage für Cover von "Tales of the Jedi: Dark Lords of the Sith" diente (man sieht das Bild auch auf dem Cover des Feest-Bandes 1: Die Lords von Sith Teil I).
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Kenne nur die Musik von PAtrick Doyle. Aber der Film muß auch gut sein. War gleube ich sein erster in der shakespeare Reihe.

    A.
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    @Amidalus: Du scheinst dich ja mit Patrick Doyle ziemlich gut auszukennen. Welche Filme hat der eigentlich (abgesehen von den Brannagh-Filmen) noch so vertont?
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Polonius: Zum Beispiel folgende:

    Henry V
    Look Back in Anger
    Shipwrecked
    Dead Again
    Indochine (Indochina)
    Into the West
    L' Echange
    Carlito's Way
    Much Ado About Nothing
    Needful Things
    Exit To Eden
    Mary Shelley's Frankenstein
    A Little Princess
    Sense And Sensibility
    Une Femme Francaise (A French Woman)
    Hamlet
    Mrs. Winterbourne
    Donnie Brasco
    Great Expectations
    Quest For Camelot
    East-West
    Love's Labour's Lost
    Bridget Jones's Diary

    A.
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Shakespeare

    Ok, danke für die Info.
     

Diese Seite empfehlen