Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Shalin'Lao

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Kaldan, 21. Januar 2012.

  1. Kaldan

    Kaldan Undiszipliniert, Emotional, Stur - Und einfühlsam.

    Inhalt:


    Shalin'Lao

    Geburtsort: Leb'Reen, Ryloth
    Aufgewachsen: Die weniger netten Seiten von Coruscant
    Rasse: Twi'lek

    Alter: 17
    Größe: 163 cm
    Haarfarbe: Na klar, Haare ! Der war echt gut...
    Augen: leuchtendes Bernstein
    Kennzeichen: senkrechte Narbe über dem rechten Auge bis zur Wange
    Statur: schlank, drahtig
    Schwäche: Musik
    Abneigung: Hutten

    Zugehörigkeit (Organisation): Keine - Was sich gerne inplay ändern darf :D
    Stärken:
    • Sportlich und beinahe katzenhaft akrobatisch
    • Ein Händchen für Computer und Schlösser
    • Ein selten zu trügendes Einfühlungsvermögen
    • mehr als Fähig mit allen Arten von Bodenfahrzeugern - besonders dem Swoop-Bike
    • Eine starke, unkontrollierte Machtbegabung

    Schwächen:
    • Körperkraft bestenfalls unterduchschnittlich
    • Eigensinnig und rebellisch
    • Vollwaise
    • Eine starke, unkontrollierte Machtbegabung
    • Keinerlei Fähigkeiten in der Kontrolle von Raumfahrzeugen.


    Sprachkenntnisse:
    • Basic (sehr gut)
    • Twi'leki (gut)
    • Lekku (sehr gut)
    • Shyriiwook (Verstehen - Sprechen ist eine ganz andere Geschichte)
    • Huttisch (Eher schlecht)

    Die Hintergrundgeschichte:

    "Schnappt sie !"

    Ein leicht gehetzter Blick über die Schulter, der die beiden zierlichen Lekku nur so fliegen lässt. Shalin presste das Kästchen an sich. Es war höchste Zeit ! Sie öffnete das Fenster - Nicht der Fluchtweg an den sie gedacht hatte - Und warf einen Blick hinaus. Die Schluchten der WOlkenkratzer von Coruscant waren so tief, dass sie kaum erkennen konnte, was unter ihr lag... Wenn man es genau nahm, gehörte sie zu den wenigen, die wussten was ganz unten war - Aber das stand jetzt nicht zur Debatte. Sie hatte noch geschätzt fünf Sekunden, ehe die Sicherheitsdroiden in den Raum stürmen (und sich dabei vermutlich nicht mit der Tür aufhalten) würden. Es waren sicher 7, nein 8 Meter bis zur anderen Seite. Aus dem Stand schaffte so einen Sprung nicht einmal sie. Unter ihr rasten Speeder und Transportfahrzeuge vorbei. Noch drei Sekunden. Grade als die Tür unter Metall barst, sprang sie durch den Luft, mit einem hellen Kreischen, während sie mit den Armen rudernd durch die Luft sauste - Eine Zwischenlandung auf einem dahinsausenden Speeder machte und die restlichen vier Meter mit einem zweiten Sprung überbrückte. Erst Minuten Später, während ihr der Schweiss in Nacken und Ausschnitt ran, begann sie sich zu fragen, was sie geritten hatte DAS zu versuchen. Eigentlich hätte es nicht klappen können, nicht einmal für sie... Aber sie hatte es einfach getan...

    "Verschwinde, ****, samt deinem Balg !" Das Gesicht, dass sie nie gesehen hatte, aber die Geschichte, die sie so oft gehört hatte. Er erwarb ihre Mutter für sein Vergnügen und als sie verbraucht war von der furchtbaren Arbeit warf er sie schlicht hinaus... Damals trug sie Shalin noch in ihrem Leib. Sie hatte ihr nie gesagt, wer ihr Vater war, jene verblasste Schönheit mit den gütigen Augen, die gestorben war, vor so vielen Jahren... War es der Besitzer, der Zuhälter ? Ein liebender Ehemann, irgendwo auf einer fernen Welt ? Oder ein Unbekannter, ein One-Night-Stand ? Eine Vergewaltigung ? Sie wusste es nicht zu sagen...
    "Komm kleines, ich zeige dir, worum es dabei geht..." Schweiss- und Alkoholgeruch, eine grabschende Hand zwischen ihren Schenkeln. Dann ein Schrei, Augen die aus den Höhlen treten, ein ungläubiger Griff ans Herz... Der Blick erstarb für immer... Und diese Genugtuung in diesem Moment...
    Kyras Gesicht, ihre beste Freundin... Der Hals so seltsam verdreht, das Gesicht so friedlich, der Körper... Das Gelächter...

    Mit einem Schmerzensschrei erwachte sie - Die Laken und die alte Matratze rauchten, im ganzen Raum befanden sich schwarze Spuren an den Wänden... Und ihre Hände, ihre HÄNDE... Sie blickte auf die lilagefärbten Brandwunden... Wieder... Alpträume... Und wieder... Sie umklammerte ihr Handgelenk. Sie würde wieder zum Streetdoc müssen. Wieder. Sie wusste nicht was vorging... Ihr Gesicht wurde trotzig. Aber sie würde stark sein... Sie war immer stark gewesen. Aber sie konnte es niemandem sagen... Was sollte sie auch sagen ? Wenn ich einen Alptraum habe, ist es so plastisch als sei ich wieder da... Und ich schlage nicht um mich wie andere Leute, ich setze mich und meine Umgebung in Brand ? Ich entsinne mich an Dinge vor meiner Geburt und Leute die mich vergewaltigen wollen erleiden zufällig spontan einen Herzinfarkt... Sie lies Wasser über ihr Gesicht laufen, ehe sie sich mit schmerzverzerrter Miene anzog... Was war nur zu tun ? Wie konnte sie das unter Kontrolle bringen ? Und was, wenn es jemand bemerkte...?

    Während sie die kleine Kammer verlies entsann sie sich noch deutlich an das letzte Traumbild. Es war nur eine Stimme gewesen... Eine Stimme die WUSSTE... Sie hatte keine Erinnerung was die Stimme gesagt hatte... Aber ein Teil von ihr wusste, sie würde es herausfinden.


    ~~~~~~~~~~~~~~~​

    Shalin ist eine junge Diebin und EInbrecherin direkt im Herzen des galaktischen Kerns, Coruscant. Genau wie überall, gibt es auch auf dieser Welt jene die nichts haben, die die Wahl haben sich über das Gesetz hinwegzusetzen oder zu vergehen. Die Waisen, die Unerwünschten, die Kranken und die Verzweifelten. Sie bewegt sich hier seid sicher einem Jahrzehnt und ist inzwischen fast legendär unter den Strassenkindern... Keine akrobatische Leistung die sie nicht zu vollbringen scheint, kein Sicherheitssystem dass ihr scheinbar wiederstehen konnte... Und niemand der sie zu schnappen wusste, Reflexe so schnell wie ein Wiesel. Sie verlor ihre Mutter früh, ihren Vater lernte sie nie kennen. Sie sah den Tod gleichaltriger Freunde und lernte, ihren "Beruf" in gewisser Weise doch zu geniessen. Und doch, sie fühlte, da war immer "mehr"... Noch blieb der Durchbruch aus... Teilweise wegen ihrer Weigerung, sich einem der Syndikate anzuschliessen. Weibliche Twi'lek waren in der Unterwelt nur für eins gut, alle wussten das... Aber sie würde nicht... Niemals.

    Des Rätsels Lösung ist eine starke Machtbegabung, die aber ihren Tribut fordert - Denn Shalin weiss nichts davon und selbst wenn sie erkennen würde, was da mit ihr vorgeht, hätte sie nur wenig Aussicht, es alein kontrollieren zu lernen... (Sie ist gut in dem was sie tut... Aber ihre Reflexe werden ab und zu durch Blitze von Präkognition verbessert, ihr Körper leistet Dinge über sein eigentliches Limit und seid kurzem bringen Angst- oder Wutanfälle Blitze aus Energie mit sich, auch wenn sie sie bisher nie gesehen hat, nur ihre Resultate...

    (OT-Anmerkung : Ja, Shalin hat Machtbegabungen - Aber bevor gezetert wird, da sie ja noch nicht ausgebildet ist, sei gesagt : Sie kann es nicht kontrollieren. Der Einsatz erfolgt rein instinktiv, der Charakter kann es nicht willentlich auslösen, sondern es aktiviert sich in Stresssituationen eher selbst... Oder auch nicht. Grade ihre letzte "Begabung" bringt bisher mehr sie selbst in Gefahr als andere... Sie muss ausgebildet werden oder sie wird sich höchstvermutlich in kürzester Zeit selbst vernichten... Wer wird das tun ? Die Jedi, wohlmöglich, die derzeit fast nur im Untergrund agieren ? Die Sith, die doch Schwäche verachten ? Oder ein Kartell des Verbrechens, dass ihre Welt kennt und doch angeblich alles beschaffen kann... Man wird sehen. - Sollte der SL das lieber sein, lege ich den Zeitpunkt dieser "Ausbrüche" auch gerne in Spielleitungshand - Sobald sie in "Ausbildung" ist, kann man das abtrainieren und sogar stärken - Aber ich finde, sie erst einmal aufzufinden und/oder zu überzeugen ist ein viel zu schönes, rollenspielerisches Erlebnis... Und falls nichts passiert, wird sie eben mal größere Einbruchsprojekte in Angriff nehmen müssen :D)



    (Bilder folgen noch...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2012

Diese Seite empfehlen