Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sidios + Vader + Luke = 3

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von darth vienna, 26. Mai 2003.

  1. darth vienna

    darth vienna Senatsbesucher

    hallo liebe leute.

    stellt euch einmal volgendes vor. luke wäre beim endkampf am Todesstern (ep6) auf die dunkle seite gezogen worden, dann wäre volgendes problem:

    es wären 1 meister und zwei schüler. würde palpi vader opfern um an luke zu kommen oder sich für vader entscheiden aber was hätte dann die aktion für einen sinn. das sich palpi verabschiedet glaube ich nicht. er wird sich doch nicht für eine vater-sohn sith - herschaft ofern und sagen" ... vader. meine zeit ist gekommen. herrsche mit luk grausam und gieb der galaxis frieden" und läßt sich von luke abschlachten.
     
  2. Remus

    Remus Gast

    Ja ich denke schon, dass Palpi beabsichtigte, Vader für Luke zu opfern.

    "Nimm Deine Waffe! Strecke mich nieder mit all Deinem Hass, Skywalker, und du hast deine lange Reise zur dunklen Seite der Macht damit beendet".

    "Nimm deines Vater Platz...ja, deines Vaters Platz an meiner Seite!"
     
  3. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Ich glaube nicht dass der Imperator Vader wirklich opfern wollte. Genauso wenig glaube ich dass Vader tatsächlich vorhatte den Imperator zusammen mit Luke zu stürzen.
    Das waren alles nur Lügen die dazu dienen sollten Luke zu bekehren.
    Der Grund: Sowohl der Imperator als auch Vader sind stark im Umgang mit der Macht und hätten es sicher längst gemerkt wenn der andere vorgehabt hätte sie zu hintergehen.

    Das Problem dass es dann 3 wären: es gibt kein Problem. Dann wären es eben 3, na und?
    Die 2er-Regel mag ihren Dienst getan haben in der 1000-jährigen Zeit des Versteckens, aber nun, da die Sith an der Macht waren und dies auch öffentlich zeigten, hatte diese Regel ausgedient. Sich darauf zu versteifen hätte ihnen keinen Vorteil mehr gebracht sondern sie nur behindert. Luke hätte ihre Macht endgültig gefestigt und die Jedi hätten eine endgültige Niederlage erlitten.
     
  4. Gen. Inf. Alpha

    Gen. Inf. Alpha General der SFA

    Das muss nicht sein. Palpi hatte verschiedene Machtbegabte in seinen Reihen. Obwohl der Schluss aus den Filmen recht schlüssig ist, glaube ich eher er will ihn nur auf die dunkle Seite ziehen (SO wie auch einige andere).
     
  5. moses

    moses Botschafter

    natürlich wollte er das, er sagt es doch selbst: "nimm deines vater's platz an meiner seite." als vader am boden liegt.
    dies ist ja auch nur logisch, der neue schüler ersetzt den alten in seiner "aufnahmeprüfung". ;)
     
  6. darth vienna

    darth vienna Senatsbesucher

    vader

    aber vader müsste doch mitbekommen haben, das es nun um seinen kragen geht - und er kämpft weiter für palpi. oder war das der grund vom wandel von vader wieder in den jedi anakin.
     
  7. moses

    moses Botschafter

    Re: vader

    natürlich hat er das mitbekommen. deshalb versucht er ja schon im vorfeld luke für sich zu gewinnen, vader in E5: "komm mit mir. ich werde deine ausbildung beenden... gemeinsam, als vater & sohn werden wir die galaxis beherrschen". IMHO wahr das vollkommen ernst gemeint von vader.
    vader in E6: "du weist nicht wie stark die dunkle seite sein kann. ich muss meinem herr'n gehorchen.". ganz klar: vader hat garnicht die wahl, er muss trotzdem er weiss das es sein tod ist palpatines anweisungen folgen.
     
  8. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Ich denke der Grund für Vaders Bekehrung war das Leiden von Luke,seinem Sohn.Er konnte es einfach nicht mehr mit ansehen.
    Außerdem konnte es sein das er in dem Moment auch wieder an Padmé erinnert wurde und an die Liebe,die er längst vergessen hatte(die Erklärung klappt aber nur wenn man die PT mit einbezieht...)
    Natürlich war dem Imperator Vader egal, solange er dafür einen besseren Ersatz bekommt.Ihm ging es ja nur um seine persönliche Macht und die Weiterführung des Sith-Ordens und in beiden Fällen wäre ein besserer Schüler nutzvoller(Der Kampf war auch so eine Art Test).
    Außerdem hatt der Imperator wahrscheinlich(nach EU sicher) gewusst , dass Vader ihn hintergehen möchte und was will er mit so einem "aufmüpfigen" Schüler? ;)

    Edit: Ach ja beide hätte er wenn möglich wahrscheinlich trotzdem als Schüler gehabt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2003
  9. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Bei solchen Fragen sollte man vorher überlegen, in welcher Epoche man sich gerade befindet. Bis 1000 Jahre vor den Filmen gab es Massen von Sith, die gegen Massen von jedi kämpften, und immer wieder verloren... auch und vor allem, weil sie untereinander zerstritten waren. Darth Bane hat die Zweier-Regel nur aufgestellt, um den Orden undercover zu stärken, bis wirklich mal eine reelle Chance besteht, die Republik zu vernichten. Palpatine hat das schließlich geschafft. Ab diesem Moment hat die Zweier-Regel von Darth Bane ihre Aufgabe erfüllt, es hat also keinen Sinn mehr, noch weiter daran festzuhalten. Sicher, Palpatine hat Luke aufgefordert, Vader zu töten, und dessen Platz einzunehmen. Aber das hatte mit dieser regel nichts mehr zu tun. Palpatine hätte auch beide als Untergebene behalten, wenn sich der Kampf so entwickelt hätte...
     
  10. darth vienna

    darth vienna Senatsbesucher

    luke

    meint palpatin das also luke der jünger ist und keine richtige ausbildung als jedi hat stärker ist als der auserwälte??????????
     
  11. moses

    moses Botschafter

    ne ne, wenn er dies täte würde über kurz oder lang (eher über kurz) wieder die gleiche situation wie vor banes zweierregel entstehen. von daher währe soetwas alles andere als sinnvoll für palpatine.
     
  12. Caputo

    Caputo Senatswache

    Ich glaube die Frage stellt sich garnicht, was wäre wenn... Palpatine 2 Schüler hätte.

    1. hätte Luke niemals der dunklen Seite zugestimmt ohne Sidious oder Vader niederzustrecken - also er wäre praktisch garnicht den Hass der dunklen Seite verfallen.
    2. Er wusste wohl auch das es sein Tod bedeuten würde, wenn er nicht gehandelt hätte. Darth Vader hätte ihn einfach niedergestreckt - er versuchte es ja die ganze Zeit.

    Und in TESB... hätte da Luke Vader zugestimmt, gäbe es auch keine 3 Siths, weil Vader hätte sein sohn dann zum Imperator mitgenaommen und beide hätten Sidious von hinten überrascht, oder so ähnlich. :p :ani
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2003
  13. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Vielleicht wollte Palpatine Vader ja wegen seines Verrats bestrafen. Vader wollte ihn schließlich zusammen mit Luke stürzen. Möglicherweise war die Aufgabe Luke zum Imperator zu bringen auch ein Test von Vader's Loyalität. Und als Vader dann den Fehler machte, den Imperator mit Luke's Hilfe stürzen zu wollen, entschied Palpi halt Vader zu ersetzen.
    Is' natürlich nur Spekulation...;)
     
  14. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Der Grund für die 2er-Regel ist doch folgender: Jeder Sith will Macht, so viel und so schnell wie möglich. Was macht er also mit Konkurrenten? Richtig, er wird versuchen sie zu plätten. In der Theorie wird ein Schüler irgendwann mächtiger als sein Meister, diesen aus dem Weg räumen und selbst einen Schüler ausbilden. Es ist praktisch die letzte Prüfung eines Apprentice seinen Meister auf dem falschen Fuß zu erwischen.
    Jetzt zu Palpi. Er will so wie ich das sehe noch ne Weile weiterherrschen, und beabsichtigt nicht in naher Zukunft zu Vaders Gunsten abzudanken. Das bedeutet wohl das Vader nicht stark genug ist ihn zu erledigen (auf die eine oder andere Art - das er stärker sein kann steht denke ich außer Frage, es kommt nur darauf an wie er es anpackt: als Sith will er so ein Duell schließlich überleben). Das schafft er schließlich nur, als Palpi angelenkt ist, und Vader selbst zur Hellen Seite wechselt - und sich dadurch selbstlos und nicht egoistisch verhalten kann. Langer Rede kurzer Sinn: in 'Normalzustand' geht von vader keine Gefahr für Palpi aus. Jetzt kommt Luke dazu - kämpft mit vader, verfällt der Dunklen Seite ohne ihn zu töten... Jetzt hat Palpi zwei machthungrige Wesen unter sich, und die Gefahr ist groß das sie sich gegen ihn verbünden - gegen den gemeinsamen Feind auf der Karriereleiter der Dunklen Seite. Also scheint es mir logisch das er die 2er-Regel aufrecht erhält, nicht aus Gründen der Nostalgie, sondern aus purem Selbsterschutz.
    Abgesehn davon: egal wie stark ein Sith auch sein mag, er wird immer wissen von wem ihm Gefahr droht - von seinem Schüler ;)
     
  15. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Die 3- Regel ist nicht einfach ne dumme veralterte Regel die irgendjemand namens Bane mal sinnloser Weise aufgestellt hat.
    Es ist einfach so, mehr als 2 Sith vertragen sich nicht! Jeder der von der dunklen Seite eingenommen ist hat auch das Bestreben nach der völligen Macht, so hätte Vader gerne nur mit Luke geherrscht. Wäre Luke in TESB an Vader' s Seite gewesen würden ein verlogenen Spiel beginnen zwischen dem Sith-Gespann was schließlich dazu führen würde das Luke und Vader Palpatine hätten stürzen wollen mit vereinter Kraft.
    Umgekehrt genauso, Vader' s Glanztage sind zu Zeiten von ROTJ einfach vorbei, Palpi erkennt das natürlich und sieht dabei einen neue Macht in Luke. Vader wehrt sich zuletzt noch, vielleicht wollte er Luke noch für sich gewinnen bevor er dann entgülig bekehrt wird.

    Schließlich war es wohl ein Mitgrund für Vader' s Bekehrung, dass das Vertrauen seines Meisters nicht mehr da war, und er schließlich sah was er wirklich für ein Monster war, welches ihn selbst zu einen gemacht hat.
     
  16. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ich denke auch, dass Palpatine sowohl Vader als auch Luke als Schüler behalten hätte. Vergesst nicht, Palpi dürfte der stärkste Sith sein, den die Galaxis jemals gesehen hat und das weiß auch Vader. Wie sagt er so schön: "Ich muss meinem Herrn gehorchen." Und über kurz oder lang hätte er Luke da auch eingehämmert. Außerdem dürfte bei Vader und Luke auch der Vorteil gewesen sein, dass sie durch ihre Verwandschaft keine Neidgefühle zwischen einander hegen dürften. Vader weiß, dass er nicht mehr der Jüngste ist und dass ihm Luke irgendwann mal den Rang ablaufen würde. Deshalb sehe ich keinen Grund, warum sich Palpi vorzeitig von Vader "trennen" sollte. ;)
     
  17. Oryll

    Oryll Stolzer Flügelmann von Corran Horn

    ICh denke es steht außer Frage ,dass pallpi es Vader verheimlichen könnte wenn er ihm an den Kragen will, denn Vader scheint auf dem Gebiet eher schwach zu sein, denn auch Mara Jade die sicher nicht so stark ist wie Palpi kann Ding vor Vader geheimhalten. ;plo
     
  18. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Jaja.... IM EU! Sowas zählt für mich nicht als Argument ;):D

    Ich bezweifle doch mal stark dass Vader, Luke und der Imperator sich gleich an die Gurgel gegangen wären, nur weil sie jetzt zu dritt sind. Das wäre kein Anzeichen von Machtgier sondern einfach nur von Dummheit.
    Außerdem, wozu denn überhaupt wenn die Zeit so manches Problem einfacher lösen kann? Dass Palpi es nicht mehr allzulange macht war ja wohl abzusehen. Solange hätten Vader und Luke schon warten können....
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2003
  19. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Wenn ich mich recht entsinn benutzt Palpi Mara praktisch als verlängerung seiner Fähigkeiten, von daher würde ich nicht behaupten das sie selbst stark genug ist um Vader irgendwas zu verheimlichen. Abgesehn davon denke ich auch nicht, das - falls Luke zur Dunklen Seite wechselt - ihre Verwandtschaft noch irgendwas bedeutet. Sowas passt IMHO nicht zu den Sith, und wenn sie sich verbüden dann nur wenn sie glauben so zu mehr macht gelangen zu können.
    Ob Palpi beide hätte kontrollieren können weiß ich nicht - das weiß wohl wenn überhaupt dann höchstens GL. Allerdings seh ich das so: zwei Sith-Schüler machen garantiert irgendwann Ärger, wenn sie ihre Zeit gekommen sehen, und wozu braucht Palpi denn zwei starke Schüler? Vader allein ist doch vollkommen ausreichend, und wenn Luke übergelaufen wäre, vielleicht wäre die Schlacht um den 2. DS ganz anders verlaufen?
    Außerdem: "Nimm deines Vaters Platz an meiner Seite ein" klingt für mich recht eindeutig ;)
     
  20. moses

    moses Botschafter

    an die "3 sith" anhänger:
    abgesehen davon das palpatine sich ja mehr als eindeutig äussert, würde ich noch mal Satrek's frage konkreter stellen.

    wozu sollte palpatine zwei schüler brauchen können?

    IMHO sehe ich für einen zweiten schüler keinerlei verwendung, sondern nur einen zusätzlichen unruheherd.
     

Diese Seite empfehlen