Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

sind jedis feige?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von klaatu, 1. Juni 2002.

  1. klaatu

    klaatu Gast

    was denkt ihr... sind jedis feige? sie scheinen ja mit vorliebe zwei gegen eins zu kämpfen. in epI qui-gon und obi wan gegen darth maul und in epII sind´s obi wan und anakin gegen count dooku (by the way: warum musste das "count" eigentlich englisch bleiben? kennen wir in deutschland das wort graf nicht mehr?).
     
  2. menith

    menith Botschaftsadjutant

    Jedis sind nicht feige, sondern nehmen weiten Abstand davon, sich selbst zu überschätzen. Obi wusste bei Dooku, wie Qui-Gon bei Maul, dass man alleine keine Chance hätte. Wenn sich der Gegner der dunklen Seite bedient, ist das nicht unfair.
     
  3. Valek

    Valek Offizier der Senatswache

    auf keinen fall sind jedi feige.die leute gegen die sie kämpfen sind nur meist immer besser und die jedi sehen ein,das sie alleine keine chance haben.
     
  4. vielleicht nicht unbedingt besser aber sie bedienen sich der dunklen Seite der Macht.
    Außerdem kämpft man, wenn man die Chance hat, lieber zu zweit als alleine.
    Hat aber nichts mit Feigheit zu tun
     
  5. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Klar sind sie feige und schwach. Ein ehrenhafter Krieger sucht den Zweikampf und ein guter überlebt ihn.
     
  6. nur sind es keine Krieger sondern Hüter des Friedens;)
    außerdem konnte so was ja nur von einem Lord der Sith kommen:rolleyes::D
     
  7. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ich würde sie auf keinem Fall alf feige bezeichnen. Wie ihr gesehen habt, war es bei Maul nötig und Dooku war den beiden einfach überlegen
     
  8. feige?

    jedi dürfen doch gar keine furcht haben, oder? also können sie auch nicht feige sein!
    sie kämpfen nur deshalb immer 2 gegen einen, weil
    1.es sich immer grad so ausgeht(meister und padawan)
    2.weil die sith warscheinlich doch stärker sind!
    (aber nur duch die dunkle seite!!!!!)

    also gut, lebt wohl
    peace!
     
  9. DarkAnakin

    DarkAnakin Obi-Wan's sehr junger Padawan

    Naja ... das is so ne Frage. Sicher können Jedi feige sein. Aber sie dürfen's nicht. Es versuchen ja die Jedi, sich an den Rat zu halten und sie haben einen uftrag und ein Auftrag wird von einem Jedi erfüllt. Das heißt: Bei Jedi ist es ähnlich wie bei allen Lebensformen. Sie sind unterschiedlich, manche sind feige, manche nicht. Aber kein Jedi zeigt seine Feigheit.
     
  10. Jedimaster Yoda0

    Jedimaster Yoda0 RETURNER

    ich würde nicht sagen das jedi feige sind, sie folgem halt einem prinzip wie die sith "ein schüler und ein meister- immer zu zweit sie sind" obwohl das nur auf einen meister und seinen padawan zutrifft.

    denn für gewöhnlich sind "jedi-ritter" allein unterwegs

    außerdem gibt es beim militär eine grundregel

    "einer allein ist ein feigling, zwei hingegen sind helden"

    is so ne art psychologische kriegsführung damit sich der einzelne nicht in die hose macht
     
  11. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    Feige sind sie in keinem Falle denn wieso sonst wurde ein derartiger Orden gegründet um die Republik zu schützen??????
     
  12. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter

    Dooku flieht vor Yoda und Palpatine lässt sich von seinem Schosshündchen Vader beschützen, wer ist hier also feige?
     
  13. Dreadnought01

    Dreadnought01 Jedi-Rumtreiber

    Sind Jedi Feiglinge

    Ich denke nicht das Jedi Feiglinge sind. Im Fall von Obi-Wan, Anakin und Dooku würde ich sagen dass Obi-Wan wahrscheinlich irgendwie gespürt hat wie mächtig Dooku ist und weil er ihn auch nicht entkommen lassen wollte ist er mit Anakin gegen Dooku angetreten. Als Anakin zurückgeschlagen wurde hat Obi-Wan den Kampf alleine aufgenommen, umgekehrt war es bei Anakin als Obi-Wan verwundet wurde, sie hatten ja auch keine andere Wahl.
    Zum Thema gute Krieger:

    Ich finde, dass Obi-Wan und Anakin hervorragende Kämpfer sind,
    als Beispiel für Obi nenne ich den Kampf in der Arena und das Abwehren der Sith-Blitze mit der Klinge, bei Anakin der Kampf gegen Dooku: Obwohl Annie am Anfang zurückgeschlagen wird, kann ersich im Gegensatz zur Obi-Wan länger gegen Dooku behaupten als sein Meister. Sie waren gut aber nicht gut genug für Dooku. Yoda zum Beispiel tritt alleine gegen Dooku an, er hätte sich ja auch Mace Windu zur Hilfe hohlen können, weil er genau weiß wie stark Dooku und wie stark er selber ist.

    Zum schluss kann man sagen, dass alle Jedi wussten wie gut ihr Gegner ist und wie gut sie selbst sind, aufgrund dieses Wissens haben sie die Strategie gewählt, die sie für passend hielten!!!!
     
  14. Jedi-Master

    Jedi-Master Keeper of the peace

    @ Darth Arthious Wos isn des für a Schwachsinn? Ein guter Krieger sucht den Zweikampf? Er bevorzugt ihn, sucht ihn aber nicht. Des zweite stimmt. Ein guter Krieger gewinnt ihn!
     
  15. Jedi-Master

    Jedi-Master Keeper of the peace

    Achja, Yoda hatte ja auch gesagt dass die Jedis immer voreingenommener werden von ihren Fähigkeiten. Also stimmt des net ganz, das sie ihre eigenen Fähigkeiten immer richtig einschätzen können
     
  16. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Na also ich wuerde auch zu zweit kaempfen wenns moeglich ist.
    Denkt immer dran sie kaempften ja gegen einen Sith oder den
    "dunklen Count":D. Und jetzt ueberlegt mal ob der Sith oder Count Gnade wuerden walten lassen (ja der count vielleicht). Auf jeden Fall wenns um die wurst geht kaempft man doch lieber zu zweit.
     
  17. hat doch schon einen pschychologischen( hoffe das is richtig geschrieben :D ) Vorteil wenn man zu zweit kämpfen kann anstatt alleine
     
  18. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Das 200 Jedi eine Rettungsaktion mit mehr als ungewissem Ausgang unternommen und gegen eine Droidenarmee gekämpft haben, habt ihr schon gemerkt, oder? :rolleyes:


    Ich denke das beantwortet die Frage.
     

Diese Seite empfehlen