Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sith-Vorbild: Satanismus

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Shagrath, 20. August 2005.

  1. Shagrath

    Shagrath Zivilist

    Hallo, hier eine interessante Beobachtung, die mir beim Spielen von KotOR1 aufgefallen ist:
    Diente DEM AUTOR der moderne Satanismus als Vorbild für für Sith? (Dass die Figuren aus StarWars selbst "InTime" nichts von Satanismus wissen ist klar. Darum soll es hier auch nicht gehen.)

    - "Tu was du willst soll das ganze Gesetz sein"
    - Natürliche selektion der stärksten Rasse ("Satan akzeptiert den Menschen bloß als ein Tier unter vielen...")
    - Die an den Vorstellungen von Gut und Böse wird nur aus Bequemlichkeit und Tradition festgehalten...

    Vermutlich diente dann die christiliche Religion den Jedi zum Vorbild!?

    Wenn ich micht nicht Irre, sind dies alles Prinzipien des modernen Satanismus... (S. A. LaVey, A. Crawley...)
    Was denkt ihr darüber?
    Bitte um kompetente Antworten - Habe in diesem Forum auch schon Aussagen gelesen wie: "Meine Freundin sagt, dass ich DarthMaul gut finde, weil er für den Satanismus ist, weil er Hörner hat und aussieht wie der Teufel" *lach* ;-)
    Zu welche Zeit wurde StarWars verfasst? Wenn ich micht abermals nicht Irre, wurde die Satanic Bible 1963 verfasst?!

    Ich poste dises Thema in "Episode III" da man in dieser Episode auch eine Menge über die Lebenseinstellungen und Wertvorstellungen der Sitz erfährt.

    Danke für eure Antworten!
     
  2. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Ich kenne mich mit dem Satanismus nicht so wirklich aus, aber vieles aus Star Wars, so wie die Jedi Lehren, erinnern mich doch an die asiatischen Kulturen. Und die Jedis ein wenig an so etwas wie Science Fiction Shaolin :D
     
  3. zero

    zero children of bodom

    interessante entdeckung, aufgefallen ist mir das aber noch nie, aber KotOR ist ein gutes Beispiel dafür. Naja ich denke das thema Satanismus wurde in Sw leicht angeschliffen, mehr aber auch nicht!

    mfg zero
     
  4. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Nunja... es ist ja allgemein bekannt, das sich Lucas von allem möglichen inspieren hat lassen.
    U.A. auch von dem Christentum, dem Buddhismus usw.
     
  5. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Macht wird von der Mao Religion wiedergespiegelt oder andersrum.
    Ich kann aber weder mehr jetzt dazu sagen, noch die quelle dazu nennen, noch kann ich heuch das versichern das des noch richtig ist, ich weiß es nimmer genau´.
    Es war auf jedenfall eine asiatische Religion, die sowas wie die Macht anbeten
     
  6. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    @Malik Carr: Die Macht ist stark an das Buddistische Yin und Yang angelehnt.
     
  7. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Das auch,
    aber ich habe vor Jahren einen Bericht gelesen, da wurde gesagt das es wirklich eine Religion gibt, die es mit einem Energiefeld handhabt und jedes Lebewesen durchdringt.

    Gut und Böse gibt es in jeder Religion!

    ...Mao oder tao, ich tendiere mittlerweile mehr zu Tao
     
  8. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Da hast du Recht ja, die Sith ähneln den Vorstellungen von LaVey sehr. Die Stärksten überleben, man muss sich von niemandem sagen lassen was man zu tun hat, etc.
    Trotzdem bezweifle ich irgendwie, dass sich GL von LaVey hat inspirieren lassen... es ist einfach ein naheliegendes Profil für die "Bösen". Von einem gewissen Standpunkt aus leben ja auch Terroristen und vieles was wir als böse erachten nach diesen "Regeln" (bzw. eben nach keinen Regeln).
     
  9. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    Tut mir leid wenn ich das so sagen muss,
    aber ich glaube dieser Thread ist das lächerlichste was ich je gelesen habe.
    Sogar im Gegenzug der Spamthreads?
    Ein Mensch der keine Ahnung von Satanismus hat,
    sollte nicht irgendwelche Vermutungen aufstellen,
    da es den Satanisten bereits schlecht genug geht (dank der Medien).
    Andauernd höre ich irgendetwas von Satan, böse, Sekten?
    Und jetzt auch noch die Sith mit ihnen gleichzustellen finde ich ehrlich gesagt sehr verärgernd.

    Ich habe mich jahrelang mit diesem Thema befasst,
    kenne selbst solche Leute, habe auch negative Erfahrungen gemacht,
    aber eines ist klar: im Bereich des Satanismus gibt es viele Gruppierungen.
    Das rebellische Verhalten ist ?mehr? den Punks zugeschrieben, nicht den Satanisten.
    á la: ?Ich schei*e auf Regeln!?
    Die wahren Satanisten sind diejenigen, die nur an sich selbst glauben,
    ihre eigenen Regeln befolgen, das mystische Leben, tiefgründig sind,
    oft mit der Natur verbunden sind und den Menschen nicht höher stellen als das Tier.
    Sie sind ruhige, friedliche Gesellen, die sehr ichbezogen sind.
    Die Freaks, Psychopathen oder wie man sie auch nennen mag sind diejenigen,
    die sich bei Nacht und Nebel auf den Friedhof schleichen (nicht um Ruhe zu suchen),
    Gräber verwüsten, Tiere quälen, Sekten zu ihren eigenen Gunsten gründen.
    Diese Leute sind einfach Banane und faseln irgendetwas von Satan.
    Der wahre Satanist glaubt an keinen Gott, so einfach ist das.
    (Da es mehrere Gruppierungen unter ihnen gibt, existieren sogar Satanisten die an >Jesus< glauben und christlich veranlagt sind, beten und in die Kirche gehen.)
    Die Sith mit den Satanisten gleichzustellen finde ich albern?
    Sie haben nichts mit dem Glauben der Satanisten zu tun, haben nichts mit ihnen gemeinsam.
    Die Sith sind eine düstere, sektenartige, diabolische Extreme.
    So viel von meiner Seite aus?

    Wenn man versucht die Sith mit ?kranken? Satanisten gleichzustellen,
    könnte man auch gleich bei Bush, dem Irak und sonst was noch alles weitermachen.
    Und noch mal am Rande erwähnt:
    Die optische Erscheinung sagt nichts über den Menschen aus.
    Mag er schwarz tragen oder nicht.
     
  10. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Sag das mal den älteren Menschen.
    Nur wei ich in Schwarz rumlaufe, mit dementsprechenden Boots von T.U.K. werde ich hier als Satanist verschriehen, oder weil meine privaten Arbeitsklamotten Tarnfarbe haben und ich diese immer mit Springerstiefeln trage (Stahlkappen halt) werde ich auch als Nazi verschriehen.
     
  11. Eher´ne Mischung aus Shaolin und Samurai. :D
     
  12. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Zitate Anton Szandor LaVey:
    "Do what you want as long as it's paying off for you."
    "I see nothing wrong with robbing somebody on the street."

    Du kannst mir nicht erzählen, dass man seine "Philosophie" nicht mit den Sith vergleichen kann. Wir sprechen hier nicht von irgendwelchen Claudy666s die sich schwarz anziehen und HIM hören, wir sprechen allgemein nicht von "Satanisten", von denen ohnehin jede/r ein anderes Selbstverständnis hat, und schon gar nicht von Black Metalheads (von denen ich übrigens auch einer bin, wenn auch untrue), die mit der Philosophie nix am Hut haben und von zurückgebliebenen, beschränkten Katholiken als "Satanisten" beschimpft werden. So wie ich den Thread verstanden habe geht es um die Grundlagen, um Crawley und LaVey.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2005
  13. Shagrath

    Shagrath Zivilist

    Ich hab's befürchtet...

    MorlaSith...DU KEULE!!! :-D So ein Dilemma hatte ich befürchtet:
    Eigentlich wollte ich dem eingänglichen Eintrag folgendes noch hinzugefügt haben:
    "Und bitte keine Antworten von Leuten, die denken sich als einziger im Satanismus auszukennen und sich einreden dass ALLE ANDEREN die bekannten Vorurteile hegen!"
    Wo nirgends habe ich anklinken lassen, dass Satanisten "schlecht" sind...
    Vielleicht sollte ich hinzufügen dass auch ich seit Jahren in der Gothic-Szene aktiv und überzeugter Antichrist bin. (Dies ist keine Gleichsetzung der Szene mit den ach so bösen Satanisten)
    Mein Post war völlig sachlich, und enthielt keinerlei Wertung bezüglich des Satanismus. Und ich will an dieser Stelle mal betonen dass ich KEIN Gegner des selbigen bin, und zwar genau aus den von dir angebrachten Gründen. Und selbst WENN ich Blut trinken etc. würde, wäre es auch nur eine Lebenseinstellung oder eine Werte- und Normvorstellung. Ich halte ebenfalls nichts von "gut und böse" wie sich vielleicht daraus schließen lässt.
    Ich möchte das Thema nun nicht weiter ausführen oder breittreten.
    Es ging mir einzig und allein darum, ob sich Lucas vom Satanismus hat inspirieren lassen.
    Aber Wichtigtuer gibt es ja immer ;-)
    Sehen wir deinen Post einfach als Hinweis für diejenigen, die mit der Materie nicht vertraut sind! ;-)
    Also dann, Carpe Noctem und nicht's für ungut!

    Bitte um weitere Meinungen zum anfänglichen Post! ;-)


    Edit: MasterMace - Jawoll! :-D (Ich hatte meinen Post zur gleichen Zeit verfasst wie du, und musste daher noch nachträglich editen!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2005
  14. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Das Imperium ist 100% nur nach den typischen Faktoren eines imperialismus aufgebaut. George Lucas lies sich durch den Imperialismus in Frankreich und den des römischen Reiches zur Zeiten der Machtausbreitung inspirieren. Hier die Definition eines Imperialismus: http://de.wikipedia.org/wiki/Imperialismus und der Begriff http://de.wikipedia.org/wiki/Imperium führt auch noch zu weiteren Informationen, da sieht man schnell, dass der Aufbau "lediglich" auf diesen Dingen basiert. ;)

    Außerdem gibts beim Imperium klare Regeln (Imperialismus halt) also keine "freien Radikalen". ;)
     
  15. Caelvanis

    Caelvanis Party hard!

    @ MorlaSith: Hast den Nagel auf den Kopf getroffen, Glückwunsch ;)

    Und was die Grunlagen angeht: Die sith handeln egoistisch/egozentrisch und rücksichtslos. Das wird von den meisten Menschen als böse aufgefasst; ich halte es vielmehr für Zufall, dass sich dies - oberflächlich betrachtet - mit den Schriften Crowleys oder meinetwegen auch LeVeys deckt. Ich sage bewusst 'oberflächlich', da Crowley mit seinem vielzitierten 'Tu was du willst, soll sein dein einzigstes Gesetz' (sinngemäß) keineswegs für eine anarchische Gesellschaft plädiert, sondern vielmehr für verantwortungsbewusstes Handeln der Menschen.
     
  16. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Zum imperialismus in Frankreich noch hier ein klares Zitat:

    Da haben wirs doch schon. Ausbreitung in der Galaxis, Machtgewinn, fürchten von Konkurrenten. Und der Erzfeind: Die Republik bzw. die Rebellen. Übrigens mal in den Geschichtsbüchern auch noch nach dem Römischen Vorbild gucken (nich in Asterix Heftchen :D). Quod erat demonstrandum. ;)

    Just my 2 cent ;)
     
  17. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    @Master Mace:
    Wie kommst du jetzt darauf Satanisten mit Metallern uvm. gleichzustellen?
    Es ging um die Lebenseinstellung, nicht um irgendwelche Konzertflipper.

    In sofern wärst du jetzt auch einer und...
    nächstes mal denkt einfach früher daran so etwas im Thread zu erwähnen.
    Ohne diese Anmerkung klang es wie ein Angriff.
    Bei solch heiklen Themen sollte man rechtzeitig mitdenken.

    Und meine Meinung zu diesem Thema:
    Wie bereits gesagt wurde,
    ich denke nicht das christliche und satanische Aspekte mit eingebaut wurden,
    noch irgendeine Grundlage waren.
    cback und Caelvanis haben das bereits sehr gut erklärt.
     
  18. Shagrath

    Shagrath Zivilist

    Caelvanis, wieso nur oberflächlich? Es ist kein Zufall dass es sich mit den Schriften deckt, sondedrn es ist Zufall, dass die Sith sich für den "bösen" Weg entschieden haben. Die hauptsache ist Erfüllung in seinem Leben zu erlangen. Auf welche Art und Weise dies geschieht, muss jeder für sich entscheiden. Ob auf dem "guten" oder "bösen" Wege (im Volksmund ;-) ) ist unwichtig. Wenn sich mein "Tu was du willst" so darstellt, dass ich anderen Menschen helfe um später Nutzen/Gegenleistung daraus zu siehen, oder einfach nur weil es meinem Leben aus anderen Gründen Erfüllung bringt, ist das nicht auch im Sinne der Schrifen? Oder Irre ich mich hier? Ich habe Crawleys und LaVeys Werke nämlich noch nicht vollständig gelesen, muss ich gestehen...

    Jedenfalls habe ich mir einen Spaß daraus gemacht, alle Fragen der Sith in Kotor1 im satanistischen Sinne zu beantworten und festzustellen dass ich auf diese Art und Weise 100% als Sith tauglich wurde...irgendwann dachte ich mir, dass es kein Zufall sein kann, und habe dieses Thema hier verfasst.
    Vielleicht stammen die Parallelen zum Satanismus in Kotor ja nicht von Lucas, sondern vom Autor der Kotor-Story...die kommt ja sicherlich nicht auch von Lucas persönlich!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2005
  19. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Les dir bitte meinen Post nochmal durch, ich habe wirklich keine Lust dir jetzt erklären zu müssen was der Unterschied zwischen einem konservativen Katholik und mir ist...
     
  20. Schaf Vader

    Schaf Vader Schaflord

    Also ich kann mir das auch gut vorstellen, dass diese Ideen (die ja heute weitläufig bekannt sind) das Bild einer in der Fiktion Bösen Gesellschaft beeinflussen. Die Auswahlmöglichkeiten in KotoR lassen auch oft genau die´se zwei Möglichkeiten erkennen:
    Sich selbst der Nächste zu sein oder eben nicht.
    Zu Episode 3 kann ich diesbezüglich (hab die Satanic Bible mal grob überflogen) dass mir die satanistische Maxime, gut zu den geliebten Menschen zu sein (aber eben nur zu denen die einem Nahe stehen) und ihnen alles zu geben, in Anakins zerstörerischer Liebe zu Padme ihre Entsprechung finden. Also eben nicht das christliche "die andere Wange hinhalten"-ding.
    Eine Beeinflussung durch die Ideen des irdischen Satanismus halte ich für sehr möglich.

    PS: War auch schon kurz davor hier meine persönliche Meinung zum Satanismus und überhaupt kundzutun, aber es passt ehrlich nicht hier in dieses Thema rein (obwohl ich da sehr wohl eine Meinung hätte). Ich glaube zu diesem Thema haben eben viele etwas zu sagen, sei es dafür oder dagegen oder ganz anders. Ein eigener Nicht-Starwars-thread wäre bei Redebedarf wohl angebracht, aber hier lenkt es ja vom eigenrlichen Thema nur ab.

    MÄHge die Macht mit euch sein,
    euer Schaf Vader
     

Diese Seite empfehlen