Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sithaugen

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von lightside1985, 27. September 2011.

  1. lightside1985

    lightside1985 loyale Senatswache

    Also meine Lieben,

    ein Sith bekommt häufig eine andere Augenfarbe, nämlich gelb-orange. Beim Imperator war es so, bei Anakin und Darth Maul. Da wir wissen, dass weder Palpatine noch Anakin vorher diese Augenfarbe hatte, muss also die Änderung etwas mit der dunklen Seite zu tun haben. Ich konnte dazu aber weder etwas auf den einschlägigen Lexikonseiten was finden, noch im Essential guide to the force. Dementsprechend wäre ich euch dankbar, wenn ihr eine in-universe Erklärung parat hättet, die die Farbänderung erklären könnte.

    Darüber hinaus bleibt aber eine andere Frage offen. Wieso hatte zum Beispiel Count Dooku keine veränderten Iris? War er nicht Sith genug oder gibt es andere Begründungen für diesen "Makel"?

    Erleuchtet mich!
     
  2. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Also normalerweiße ist es tatsächlich so, dass sich die Augenfarbe in ein rot-orange-gelb verändert, wenn jemand der dunklen Seite verfallen ist - dass das der Grund ist, ist auch kanon, einen wirklichen Sinn und Zweck hat das natürlich nicht unbedingt, es stellt eben das dunkle und böse da, eine Art Verfall. Der entscheidende Punkt ist aber wahrscheinlich, dass sich die Person ihrer Wut und ihrem Hass hingibt - Dooku wahrte nämlich, obwohl er auf der dunklen Seite war, doch meistens die Kontrolle über sich, blieb immer eher beherrscht, charismatisch, manipulierend - große Wutausbrüche sieht man bei ihm ja eher selten.
    Daher denke ich, dürfte vor allem der Fall zur dunklen Seite + Wut und Hass dafür verantwortlich sein.
     
  3. lightside1985

    lightside1985 loyale Senatswache

    Ehrlich gesagt ist mir deine Antwort zu einfach. Im wesentlichen hast du mir nur gesagt, was ich schon wusste und was ich auch oben schon eingangs erzählt habe. Der Punkt, den ich machen wollte ist aber folgender: Warum färben sich die Augen? Wie kommt es dazu? Warum sind es gerade die Augen und warum wird die Haut nicht aschefarben, so wie es in den KotoR-spielen aus dramaturgischen Gründen gemacht wird?

    Das kann nicht sein, da Darth Maul auch in einem ruhigen Moment dieselben Augen hatte. Palpatine genauso, siehe Ep.V. Aufkeimende Wut, schäumender Zorn oder sowas kann also nicht der alleine Grund für die Verfärbung sein.
     
  4. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Natürlich ist meine Antwort relativ einfach - eine allzu genaue Erklärung, warum sich nun die Augen färben, ist meines Wissens nach nicht bekannt, mehr als "es gefiel George halt gut" fällt mir da auch nicht dazu ein. Das sind Fragen, bei denen sich einfach nie jemand die Mühe gemacht hat, sie so genau zu erklären - es sei denn, irgendwer hier kann noch eine genauere Antwort geben, aber im Prinzip habe ich nie von mehr als "passiert eben bei vielen Darksidern" gehört.
    Wegen Dooku: Ich meinte das auch eher auf die Grundhaltung bezogen, nicht auf eine gerade aktuelle Situation. Vielleicht steckte aber einfach auch noch zu viel Jedi in ihm, er verfiel der dunklen Seite ja erst sehr spät (seiner gesamten Lebenszeit bemessen), oder er hatte sich entsprechend tarnen wollen, er wollte ja eigentlich nicht, dass er überall als Sith erkennbar ist.
     
  5. yavin4

    yavin4 Naga Sadow

    Vieleicht

    Ich denke, es ist an die schottischen Mythologie Baobhan-Sith gelehnt. Da Vampire in der Moderne auch immer andere Augenfarben hatten wenn sie sich Ihrer Gier nach Blut hingaben. Zumindest ist das seit dem Farbfernsehen so. ;)

    Siehe hier: Baobhan-Sith ? Wikipedia
     
  6. Desla Grate

    Desla Grate Podiumsbesucher

    Da beschäftige ich mich seit Jahren mit Star Wars und habe nicht mal mitbekommen, das das Wort Sith bereits vor SW existierte. Danke yavin4 für den Link. Wieder was gelernt.

    Zum Thema: Wie Grievous schon sagte, gibt es keine genaue Erklärung und deshalb bleibt alles nur Spekulation, bis ein Autor das vielleicht mal festschreibt. Aber ich spekuliere gerne.

    Poetisch gesprochen sind die "Augen das Fenster zur Seele". So gesehen, enthüllen die Sith durch die gelben Augen ihre wahre Natur. Meiner Meinung nach wirkt sich die Energie der dunklen Seite so zerstörerisch aus, das die sich Pigmente in der Iris verändern. Das ist nur ein kleiner Bereich des Körpers und daher sind die Veränderungen schnell zu sehen.
    Nun zeigen sich die gelben Augen nicht immer, was Bedeutet das die Sith es irgendwie steuern können. Daher denke ich können die Sith die dunkle Seite in sich unterdrücken und damit ihre Wirkung. Palpatine macht das ständig, um sich vor den Jedi zu verstecken. Akzeptiert allerdings ein Sith die dunkle Energie und lässt sie durch sich durch fließen, zerstört sie seinen Körper.(auch wenn es lange dauert)

    Soweit meine Spekulation.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  7. lightside1985

    lightside1985 loyale Senatswache

    Genau diesen Satz hatte ich auch sofort im Sinn und insofern stimme ich deiner Interpretation zu.

    Das kommt mir aber spanisch vor. Nach der Argumentation könnten sich auch die Augenbrauen rot färben, oder der Bauchnabel wird hellblau. Ich denke nicht, dass die Größe einer Körperpartie ausschlaggebend ist. Sinnig ist für mich hingegen deine oben zitierte Erklärung.

    Das würde deiner Meinung nach aber bedeuten, dass Dooku niemals die dunkle Seite akzeptiert hat. Nichtmal als er sehr auf die dunkle Seite zurückgreifen musste um Yoda Paroli bieten zu können. Klingt wieder weniger plausibel....

    Tut es das wirklich? Ich weiß, dass wenn man mich direkt gefragt hätte, ich ebenso geantwortet hätte, aber ich könnte dafür keinen Beleg angeben. Kannst du es?
     
  8. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Dazu fällt mir spontan das letzte Darth Bane Buch ein, in dem schon recht deutlich beschrieben wird wie dessen Körper unter den Einwirkungen der sog. dunklen Seite verfällt. Nur für die Augen ist mir noch keine genaue Erklärung begegnet.

    Das würde mich auch interessieren. :braue
     
  9. Desla Grate

    Desla Grate Podiumsbesucher

    Die Größe spielt nur insofern eine, das sich die Veränderung viel schneller zeigt. Ich hatte ja geschrieben, das sich die dunkle Seite auf den ganzen Körper auswirkt.
    Um noch auf deine Beispiele einzugehen. Der sichtbare Teil der Haare ist totes Material, durch die keine Macht fließt. Der Bauchnabel ist Haut und die Haut ist das größte Organ des Menschen. Die Iris ist der kleinste separate Teil des Körpers in denen sichtbare Pigmente enthalten sind.

    Nach dem was ich zu den Klon Kriegs Comics gelesen habe, hat sich Dooku nie als Sith bezeichnet. Jedenfalls nicht gegenüber der „Öffentlichkeit“. Aber in der Tat glaube ich, das Dooku die Dunkle Seite nur teilweise genutzt hat. Er war immer sehr auf Kontrolle aus und ist nie ausgerastet. Allerdings bin ich nicht mit dem ganzen Material zu den Klon Kriegen vertraut.
    Um es nochmal klar zustellen. Ich sehe einen Unterschied, zwischen dem verwenden von Machtblitzen, die von den Fingerspitzen ausgehen und dem Umstand sich vollständig von der dunklen Energie durchströmen zu lassen. In dem Sinne war Dooku kein Vollblut Sith.

    Eine genaue Quelle kann ich dir nicht nennen, aber Sarid Horn hat dazu ja was gesagt.
    Ich kann nur Schlussfolgerungen ziehen. In der NJO wurde erwähnt das Luke durch den Gebrauch der Macht körperlich geschwächt wird. Wenn man dann die Natur der dunklen Seite als zerstörerisch ansieht, folgt daraus das sie dem Körper schadet. Klingt für mich logisch.
     
  10. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Naja die Grundidee wird sicherlich gewesen sein, da Rote Augen (später dann eben Rot Gelb) eben Böse aussehen.

    Die roten Augen kommen ja, genausso wie der Begriff "Sith", schon in Episode 4, genauer gesagt im Buch dazu, vor.
    Da wird genauso gewesen sein wie ....die guten haben ein blaues, die bösen ein rotes Schwert.


    IN-Universe wirds eben der Zerfall sein imo.

    Warum Dooku keine hat dafür aber Maul und der Imp.
    Meiner Meinung nach sind der Imp und Maul so dermaßen von der dunklen Seite eingenommen und demnach zerfressen, dass es bei ihnen dauerhaft wurde. Evt. sogar bei Anakin.
    Dooku hat sich niemals so sehr von der Dark Side zerfressen lassen und sollte er mal eine Augen verfärbung bekommen haben, weil er sich zu sehr hingab, dann war sein Körper wohl noch Fit genug um diesen Zustand wieder rückgängig zu machen.
     
  11. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Palpatine ist das Paradebeispiel, was die Zerstörung des Körpers durch die dunkle Seite angeht. Der zunehmende Zerfall seines Körpers ist mit ein Grund, weshalb er sich im späteren Verlauf seiner Herrschaft seiner Klonkörper bedient/bedienen muss.

    Abgesehen von Dooku gibt es auch andere Sith, deren Augen sich nicht verfärben, darunter Ulic Qel-Droma und Lord Kaan.
    Das verfärben der Augen ist meiner Meinung nach auch kein wirklicher Indikator um sagen zu können, wer nun "mehr" Sith ist und wer nicht. Dooku war einer, soviel steht eindeutig fest.
     
  12. Revenge of Revan

    Revenge of Revan loyale Senatswache

    wen ich mich recht erinnere verfärben sich die augen der charatere bei kotor ebenfals, allerdings nicht rot-gelb sondern eher grau und milchig.
    ist das einfach nur die künstlerische freiheit der entwickler gewesen?
     
  13. lightside1985

    lightside1985 loyale Senatswache

    ACK.

    Das wiederum ist doch reine Spekulation. Ja, er hat Machtblitze verschossen, und das bedeutet nicht, dass er ein (echter) Sith war, aber es bedeutet auch nicht, dass er es nicht wahr.

    Oh ja und wie.


    Jep, ist logisch. Einziger Haken an der Sache: Es ist nur logisch, wenn man über den aktiven Gebrauch spricht. Die Augen bleiben aber auch ohne umfassende Machtanwendung erhalten.

    Um deine Haarspalterei aufzunehmen. Die Haarwurzel ist nicht nur totes Gewebe, beeinflusst aber maßgeblich die Haarfarbe, ergo könnte sich die Haarfarbe auch ändern.

    Auch das ist meines Wissens nach bestenfalls spekulativ. Ich kenne zumindestens keine Quelle, die eindeutig belegt, dass Dooku sich nicht vollends der dunklen Seite hingegeben hat. Yoda sagt in Ep. II sogar explizit, dass Dooku der dunklen Seite verfallen ist.

    Palpatine ist ein Paradebeispiel für die Verheerungen, die die dunkle Seite anrichten kann. Letzten Endes ist es aber ungeklärt, ob Palpatine so aussieht, wie er aussieht, weil die dunkle Seite ihn zerfressen hat, oder ob er durch seine Machtblitzattacke so geworden ist.
    Ich habe Dark Empire nicht gelesen, deswegen weiß ich es nicht genau, aber meine Informationen sagen mir bis heute, dass er die Klone hat um seinen alten Körper zu ersetzen. Nicht geklärt ist, ob er den Klonkörper braucht, weil er schlichtweg alt ist, oder weil er von der Macht verzehrt wird.

    Eindeutig künstlerische Freiheit. In den Filmen ist die Augenfarbe eindeutig zu erkennen und nach dem "offiziellen" Kanon stechen die Infos aus den Filmen alles andere aus. Dein eigener Kanon kann natürlich mit grauen Augen bestehen bleiben.
     
  14. Desla Grate

    Desla Grate Podiumsbesucher

    Warum? Es ist eine Interpretation dessen, was ich in den Filmen gesehen habe. Zudem passt es dann, das er keine gelben Augen hatte wie Maul und Anakin.
    Natürlich hat Dooku die Dunkle Seite genutzt, aber tat er es so exzessiv wie die anderen Sith der PT?

    Das komische an der Macht ist, das man sie nicht sieht. Es ist von außen nicht zu sehen, ob gerade die Macht gerade genutzt wird. Dabei gibt es eben Techniken, die für den Zuschauer nicht sichtbar sind Im Kampf greifen die Machtnutzer permanent auf die Macht zurück. Sie sammeln sie und lassen sie durch ihren Körper fließen.
    Das die Augen auch wieder normal werden, könnte man erklären indem die Iris geheilt wird, sich regeneriert. Wahrscheinlich spielt es auch eine Rolle, wie lange die Augen bereits verändert sind.

    Das ist doch an den Haaren herbei gezogen. Selbst wenn sich die Haarwurzel sofort verändert, dauert es mind. einen Tag bis die Haare der veränderten Haarwurzel gewachsen sind. Vielleicht verändert sich auch die Haarfarbe, aber bei Maul und dem Imperator sieht man keine mehr, um das zu beurteilen.
     
  15. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Wir hatten das Thema schon des öfteren. IMHO verliert Darth Sidious sein falsches Gesicht in ROTS im Kampf gegen Mace Windu da dieser Sidious die Machtblitze zurückschickt und Sidious geschwächt nun seine wirkliche Fratze preisgeben muss. Das Gesicht eines alten Sith Lords der möglicherweise 200 oder noch mehr Jahre alt ist. Dooku war nicht so alt und auch nicht 100 % ein Sith. Der Jedi in ihm erlaubt noch ein normales Aussehen, was erklären würde warum er nicht diese typischen rot orangen gelben Augen hat die die Sith charakterisieren.
     
  16. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Laut Leeland Chee und einem Holocron-Artikel ist Palpatines offizielles Geburtsdatum 82 v.S.Y., das von Dooku 102 v.S.Y. Dooku ist also offizielllen Quellen zufolge älter als sein Meister. Finde ich auch völligen Quatsch, ist aber - offiziell - leider so.
     
  17. yavin4

    yavin4 Naga Sadow

    Dath Tyranus ist doch eigentlich kein dunkler Lord der Sith, er ist nach meiner Meinung „Nur“ ein dunkler oder gefallener Jedi. Dooku hat sich nie so richtig nach den Regeln der Sith verhalten. Den Titel „Darth“ dürfte eigentlich nicht tragen.

    Durch Leidenschaft erlange ich Kraft, das trifft auf Dooku doch nicht zu. Es ist immer der kontrollierte und gefasste „Jedi“ geblieben der sich mit den Separatisten hat eingelassen weil der die politischen Machenschaften des Senates nicht mehr sehen konnte. Aus diesem Grunde ist auch Qui-Gon Jinn nie in den Jedi-Rat erhoben worden, weil er zum Teil die Abneigung auf die Republik und den Senat teilte.

    Dooku hat, in den Filmen, nie Leute um die Ecke gebracht, so wie Darth Vader. (oder habe ich was verpasst?) So denke ich, dass die Verbindung zur dunklen Seite der Macht nie richtig bestand. Er war ein politischer Idealist aber nie ein Machtgieriger, über Leichen gehender Sith.
    Wie in den Clone Wars Folgen der Staffel 3 zu sehen war, ist Dooku auch das Gesicht der Separatisten. Er arbeitet nicht im Hintergrund, sondern eher an der Spitze und ist der offizielle Führer.

    Dooku hat sicherlich viele Eigenschaften nach der Rekrutierung von Darth Sidious und durch dessen Ausbildung angenommen. Aber einen tiefen Bezug zu dunklen Seite erkenne ich nicht bei Dooku. Daher war es für mich auch nie unplausibel, dass Dooku keine rot-gelben Augen bekommt wenn er sich der dunklen Seite hingibt.

    Aber vielleicht war es einfach sein Alter. :verwirrt:
     
  18. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos


    Diese Diskussion gab es hier im Forum jetzt doch auch schon tausendmal. Und gelbe Augen oder nicht, Ex-Jedi oder nicht, eher ruhig als leidenschaftlich oder nicht.... spielt alles keine Rolle. Dooku war ein Sith wie er im Buche steht und nicht BLOß ein gefallener Jedi. Er wurde von Sidious in den Orden aufgenommen, hat sich zahlreiches Wissen über die Kraft der Dunklen Seite angeeignet und dieses auch gemeistert.

    So wie das hier manchmal klingt, hat man den Eindruck, jeder Sith müsste blutrünstig mordend durch die Gänge hüpfen, dabei diabolisch lachen und nach allen Seiten Machtblitze verschießen. Wenn diese Definition zutreffen würde, wäre Ventress nach eurer Ansicht noch eher Sith als Dooku, wenn man ihre gelegentlichen Ausbrüche bedenkt. Seht euch doch den alten Palps an: Bis auf seine zwei drei Kämpfchen in Episode 3 sitzt er auch nur auf seinem Thron oder früher in seinem Kanzlersessel und plant und denkt nach und scheint auch eher der nette alte Mann aus der Nachbarschaft zu sein, genau wie Dooku. Eine Fassade, damit Verbündete nicht die wahre Natur der Sith erkennen.

    So ist es auch mit Dooku. Wie du richtig gesagt hast, ist er ein politischer Führer, das Gesicht der Separatisten und von daher eher Stratege als Frontkämpfer. Wenn er bei seinen Verbündeten das Bild des politischen Idealisten, der eine korrupte Regierung stürzen will, aufrecht erhalten will, DARF er nach außen hin die dunkle Seite gar nicht aktiv betreiben. Er muss ruhig sein und gefasst. Das ist seine Aufgabe. Genau wie es Palpatines Aufgabe während seiner Tarnung als Kanzler war. Und auch wenn niemand hier anzweifeln würde, dass Palpatine auf der Dunklen Seite war, hatte der während seiner Amtszeit auch keine gelben Augen. Daher gehe ich davon aus, dass dieses gelb in den Augen mitunter nur bei krasser Nutzung der Dunklen Seite auftritt und man diese in ruhigeren Momenten auch "abschalten" kann. Dooku und Palpatine (als Kanzler) mussten dies tun, da sie öffentlich als die Guten auftraten. Maul und Imperator Palpatine mussten das nicht.
     
  19. Ich glaube Sidious hat Dooku nie die Wahren Geheimnisse der dunklen Seite verraten, Dooku war im Grunde ein Spinner der tatsächlich geglaubt hat das er den Jedi Orden mit Hilfe eines Sith reformieren und erhalten kann...:D

    Wusstet ihr das Sidious angeblich eine Vision von aussergalaktischen Invasoren (Yuuzhan Vong?) hatte und deswegen beschloß die Galaxie in einem starken Imperium zu vereinen um dafür gewapnet zu sein?

    Die Macht hatte ihm als Jugendlichen eine Vision geschickt die er völlig fehlgedeutet und sich dem Sith Kult hingegeben hat...lmao

    Ursache > Wirkung.. Prinzip :D

    Es wäre doch möglich das Dooku einfach Kontaktlinsen trug...:)
     
  20. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Teils. Dooku wollte keinen Jedi-Orden reformieren und war auch nicht der politische Idealist, der er vorgab zu sein (zumindest zuletzt nicht mehr). Er war schon in Sidious Pläne zum Sturz der Republik und zum Aufbau eines Imperiums mit den Sith an der Spitze und ohne jegliche Jedi-Ritter interessiert. Und natürlich verrät ein Meister niemals all seine Tricks an seinen Schüler, von daher verfügte Sidious sicher über einiges Wissen, das Dooku fehlte. Aber so war es letzlich auch bei Maul und bei Vader. Dooku war tatsächlich nie als Sidious finaler Schüler geplant, hätte sich Skywalker allerdings als Sackgasse entpuppt, wäre Dooku der Ersatzmann gewesen...



    Ja, halte ich bislang nicht so viel von. Mal schauen was der kommende Palpatine-Roman da hervorbringt...




    Aber vielleicht trugen ja auch Maul und Palpatine Kontaktlinsen ;)
     

Diese Seite empfehlen