Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sitzenbleiben: Gut oder schlecht ?

Dieses Thema im Forum "Community Bereich" wurde erstellt von Detch, 6. September 2002.

  1. Detch

    Detch Gast

    Ich kenne Leute, die sind sitzengeblieben und dann total eingebrochen. Bei mir war es genau andersherum. Seit ich auf dem Gymnasium bin hab ich mich eher schlecht als recht durchgehangelt, dann in der siebten Klasse bin ich dann sizengeblieben. Im nachhinen stellte sich heraus, daß es gut war.
    Vorher lag mein Notendurchschnitt so bei ca. 4,0 und jetzt(Ende 8.Klasse)bei ca. 2,8h, worauf ich auch stolz bin. Es lag aber auch am schlechten Umfeld in der siebten Klasse, daß ich so schlecht war. Jetzt bin ich in einer richtig netten Klasse.
    Jetzt will ich von euch wissen ob es euch genauso erging ?
    Und was haltet ihr vom Sitzenbleibengenerell ?
     
  2. kukuGuY

    kukuGuY ..glüht härter vor als DU Party machst!

    Hmm naja Sitzenbleiben find ich allgemein unnötig.
    Denn Schule finde ich persönlich echt easy. Du hast mehr als 8 Stunden am Tag frei, musst halt mal MANCHMAL 1-2 Stunden lernen und das wars (Also ich rede schon vom Gymi). Und wenn man etwas nicht ganz versteht, setzt man sich hin und lernt es. Kann also jeder schaffen und somit ist Sitzenbleiben unnötig.
     
  3. Dray

    Dray junger Botschafter

    Naj ich bin in einer Netten klasse aber nicht besonders gut :rolleyes: .Wurde bisher aber immer versetzt,sollte ich sitzten bleiben werde ich mich betsimmt nicht umrbingen...
     
  4. schoggo

    schoggo Ritter der Kiwifrucht

    hmm, ich konnte mich mit dem Thema nicht näher befassen, da ich am Montag eine Musikklausur geschrieben habe, es nicht wusste und trotzdem der beste sein werde :rolleyes: .. aber abgesehen davon ..

    ich kenne einen, der hat sich drei Jahre lang von Lehrern durchschleppen lassen .. WÄRE er mal sitzen geblieben hätte ihm das unheimlich was gebracht, jetzt ist er es, und die Franze Grammatik kann er natürlich immer noch nicht. Deswegen, lieber zu früh als zu spät !
     
  5. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Ich bin noch nicht sitzengeblieben und habe eigentlich auch nicht vor, das zu tun. Man.. verliert schließlich ein ganzen jahr.
    Aber ich habe festgestellt, dass es manchmal nicht nur an dem Schüler selbst, sondern auch an dem Lehrer liegen kann. Ich hab vier Jahre in Mathe immer nur einsen gehabt.. dann nen anderen Lehrer bekommen und dann nur noch dreier. Und in Franz.. so ähnlich. Vorher immer nur dreier oder vierer und dann jetzt auf einmal ne zwei auf dem zeugnis. Ich denke, es kommt wirklich auch viel auf die Lehrer an. Aber... natürlich... kann man noch so gute Lehrer haben: Wenn man das was im Stoff vorkommt nicht versteht oder zu faul ist, es zu verstehen, dann bringt auch der beste Lehrer nichts
     
  6. RapFury

    RapFury Böööses Mädchen...

    Ähm, ich weiß ja nicht, auf was für einem Gymnasium du bist, aber meins ist eines dieser "Elitegymnasien", das heißt, nur die besten kriegen es wirklich hin, und ich habe zur Zeit höllischen Stress, weil ich für meine LK-Klausuren pauken muss. :mad: Hausaufgaben gibt es leider immer in Massen, und da ich nebenbei noch jobbe und Führerschein mache, finde ich es absolut nicht easy.
    Die Lehrer verlangen extrem viel von uns, das sehe ich in meinem Deutsch-Kurs. Der hat ein so hohes Niveau, dass da jetzt schon zwei Leute fast scheitern, obwohl es nur ein normaler Grundkurs ist (naja, angeblich :D).

    Fazit: Schule ist nicht gleich Schule.

    Und an meiner ist es so: Man muss intelligent sein. Und fleißig auch. Eins allein reicht nicht.

    Demnach bleiben bei uns auch recht viele kleben oder gehen ab. Ich bin allerdings bisher immer gut durchgekommen, meistens mit einem Durchschnitt um die 2.
    Sollte allerdings fürs Abi etwas besser sein, ich wollte ansich unter 2 kommen. *g*

    EDIT:
    @kukuGuY: Aber irgendwie bist du zu beneiden... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2002
  7. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Ich stimme War mal zu, dass das Bemühen des Schülers um gute Noten sehr stark vom Lehrer abhängig ist. Ich hatte von der 5. bis zur 8. Klasse den ein und selben Franz Lehrer, einer der besten Lehrer würd ich mal behaupten und hatte bei dem nur 1er auf dem Zeugnis. Dann in der 9. bekamen wir eine Franzlehrerin, bei der mir der Unterricht keinen Spass gemacht hat, ich nicht mehr zugehört habe und nur noch 2er geschrieben habe. Sitzenbleiben werde ich aber nicht, dafür bin ich viel zu gut ( ich denke, dass war jetz nicht prollo haft gedacht, sondern einfach nur die Wahrheit ^^ )
     
  8. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    @ Heuli: Du Prolo du*lol*
    Ey.. kommst du heute nicht mehr vorbei? Was' denn los?
     
  9. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    Leute, die nicht grad die besten sind und sich nur mit Mühe ins andere Schuljahr hangeln, sollten vielleicht sogar freiwillig wiederhohlen. Mann musss auf dem bereits gelernten Stoff aufbauen können und wenn die Grundlage nicht vorhanden ist, kann man das eine Klassenstufe höher grad vergessen.
    Und deshalb halt ichs auch für absoluten Schwachsinn, dass die Regierung jetzt das Sitzenbleiben abschaffen will. Dann wär auch noch die letzte 'Motivation' für viele Schüler verloren.
     
  10. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Du hast Recht. Wenn es heißt: "Warum lernst du, du kannst doch eh nicht sitzenbleiben".. warum soll man sich da noch anstrengen (wird zumindest der Schüler denken). Und dementsprechend werden die Noten schlechter.
     
  11. Annie

    Annie Gast

    Hi
    ich denke es ist (in maßen;) ) Nicht schlimm , manche Schüler sind dem Druck vieleicht ein bestimmtes Jahr nicht gewachen (Kann auch an einer miesen Klasse liegen ect.) Und es ist keine Schande ein Jahr zu doppeln , die meisten die ich kenne die das machen mussten waren total zufrieden und glücklich hinterher weil sie das Jahr diesmal ordentlich gepackt hatten.
    greetz Jaina
     
  12. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Ich bin einmal sitzen geblieben und das war das beste was mir passiert ist!
    ich habe daraufhin die Schule gewechselt und habe eine super Lehrerin bekommen! Und die ganze Schulzeit bis zur 10.Klasse war echt superschön! Also ich kann nur sagen für mich war das echt gut das ich wiederholt habe.
     
  13. The Dark Lord

    The Dark Lord Dark Lord of Möchtegern-Sith

    Ich finde, wenn man dauerhaft schlecht in der Schule ist, ist es teilweise echt sinnvoll, eine Klasse zu wiederholen. Z.B. wenn einem der Stoff zuschnell durchgenommen wurde, oder soetwas in der Richtung.
    Schließlich hat man dann sozusagen eine 2. Chance.
    Außerdem sind dann die meisten nach einer Wiederholung besser. (ein paar, weil sie alles beim zweiten Mal besser begriffen haben, und andere, weil sie Angst haben nochmal sitzen zubleiben).

    Sitzenbleiben abzuschaffen wäre echter Schwachsinn. Erstens, wie schon genannt, keinen Ansporn mehr für die Schüler gebe, zweitens dass man sozusagen keine zweite Chance mehr hat.


    PS: Bin nie sitzengeblieben und kann deshalb nicht aus eigener Erfahrung sprechen. (zum Glück, ich war eigentlich immer gut in der Schule so zwischen 2 und 2,5 )
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2002
  14. kukuGuY

    kukuGuY ..glüht härter vor als DU Party machst!

    Hmm y0y0, Schule nicht gleich Schule. Wohl Korrekt (..mein junger Schüler ;) ). Schon allein die Unterscheidung Naturwissenschaftlichgerichtetes Gymi oder Sprachlichgerichtetes usw.. macht's aus. Ich bin auf nem Naturwis. Gymi.. habe Mathe (14) und Physik (11) als LK. Für Matheklausuren zu lernen, brauch man 30 min? 2 Aufgaben durchrechnen und feddich ist der Lack. Physik ist schon zum kotzen schwer, aber das ist auch das einzige Fach wofür man schwer lernen muss. Sprachen finde ich kann man ausn FF, weil Interpretieren und Analysieren kann man nich lernen. Wenn man Englisch sprechen kann, ist Englisch auch nicht schwer. usw usw..

    Fazit: Schule ist nicht gleich Schule.
    ^^
     
  15. zekk

    zekk Abgesandter

    Ich muss sagen das ich bis jetzt noch nicht sitzengeblieben bin!
    Aber die letzten jahre hab ich eigentlich immer nur verdammt knapp geschafft,letztes jahr in der 11 wars besonders schlimm,aber da ich jetzt kein franz mehr habe blicke ichoptimistisch in die zukunft! :D
    mir hätte das sitzenbleiben nicht viel gebracht,denn die klasse unter mir ist so schlimm das ich dort genau die gleichen probleme gehabt hätte wie das jahr vorher,verbessert hätte ich mich dort nicht!
     
  16. Leia Solo

    Leia Solo Jedi-Ritterin

    Bevor man eine Nachprüfung macht, soltle man freiwillig zurück gehen, selbst wenn man die schafft, bleibt man höchstwahrscheinlich im Jahr darauf sitzen.
    Ich finde Schule wirklich nicht "easy", wie es hier auch schon ausgedrückt wurde, aber ich komme damit einigermaßen klar.
    Es ist anfang des Jahres, aber letztes Jahr wurde es bei mir nur in Geschichte etwas brenzlig und das habe ich dieses Jahr nicht mehr.
    Es liegt aber wirklich immer am Lehrer. Wenn man gemocht wird, ist es natürlich immer besser. Ich hatte bisher bei zwei verschiedenen Physiklehrern: Beim ersten stand ich fünf. Er hat total unfair bewehrtet, da der erste Test nicht gezählt wurde, durfte ich ihn nachschreiben und habe, genau wie ne Freundin von mir, ein Thema bekommen, was wir noch gar nicht durchgenommen hatten. Eine andere Freundin von mir hatte wiederrum was ganz leichtes. Nun, dann bekamen meine Freundin und ich unsere 6er verpasst. Okay, fünf auf dem Zeugnis, mag ja sein, dass das manche Lehrer so sehen, aber meine Freundin hat sich wirklich nicht öfter gemeldet und hat ne vier bekommen.
    Beim nächsten Physiklehrer dann stand ich vom einen Tag auf dem anderen drei, ohne einen Handschlag zu tun, und ein paar Wochen später war ich dann bei der eins... und er gibt echt nicht viele einsen. Also: 5, 3, 1. Das ist eine Verbesserung, oder? :D
     
  17. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Also ich bin bisher noch nie Sitzengeblieben (und war bisher auch immer weit davon entfernt :) ), aber mein Freund ist sitzengeblieben. Er hat zwar noch ne Nachprüfung gemacht sie aber nicht geschafft. Klar, dass er in seine alte Klasse wollte, aber so ist es doch sinnvoller, denn wenn man vorher 2 Fünfen hatte wird es im nächsten Jahr bestimmt nicht leichter ne bessere Note zu kriegen.
     
  18. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    Es hängt auch vom Alter ab. Jemand der gerade noch in die Schule kommt (Augustkinder ;)) hat vor allem am anfang probleme, gerade eben auch wenn jemand überworfen (septemberkind) ist. Da finde ich sitzenbleiben eine gute möglichkeit aufzuholen... und im Endeffekt verliert man kein ganzes jahr.

    Ich hatte mal die möglichkeit eine Klasse zu überspringen (die 2. (volksschule), das haben meine Eltern dann aber abgelehnt, aufgrund des Altersunterschiedes.

    Wenn allerdings jemand sitzenbleibt weil er zu faul ist, stelle ich mich strikt dagegen.


    Die einzig armen sind die, die falsche lerntechniken ausüben, oder sich einfach nicht konzentrieren können. Oder schikaniert, benachteiligt....

    Diejenigen tun mir echt leid, denen helfe ich aber auch gerne. Ich gehe jetzt 8 jahre zur schule, und hatte noch nie etwas schlechteres als eine 2 im zeugnis stehen... notendurchschnitt: 1.28

    Leider haben es nicht alle so leicht... :rolleyes:
     
  19. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Wenn hier grad Augustkinder angesprochen werden *gg* Ich bin auch eins von denen, ging aber ein Jahr später in die Schule, also mit 7. Ich glaube, mir konnte nix besseres passieren. Ein guter Freund von mir, zusammen mit mir eingeschult, im Alter von 5 Jahren ( er wurde so 7 Tage oder so nach der Einschulung 6 ) . Jetz ist er immer noch bei mir in der klasse und zwar der jüngste ( 10. Klasse naturwissenschaftlicher Zweig) . Aber a) wirklich GUT, ist er nicht, obwohl er ziemlich intelligent ist b) ich glaube nciht, dass er die 11. packen wird, weil er niht sehr viel arbeitet
     

Diese Seite empfehlen