Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Soll es eine Helmpflicht für Fahrradfahrer geben ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 19. Oktober 2011.

?

Soll es eine Helmpflicht für Fahrradfahrer geben ?

  1. Ja, Helmpflicht ist nötig.

    18 Stimme(n)
    32,7%
  2. Nein Danke

    35 Stimme(n)
    63,6%
  3. Mir egal

    2 Stimme(n)
    3,6%
  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Der Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist der Meinung daß in Deutschland zu viele Menschen ohne Helm Rad fahren. Es wären nur 9 %. Wenn sich das nicht ändert möchte der Herr Minister die Deutschen per Gesetz zwingen einen Helm zu tragen.
    Was haltet ihr von solch einer Idee ?
    Ich habe noch niemals beim Radfahren einen Helm getragen und werde das auch niemals tun.
    Wenn ich manchen Opa hier mit seinem bunten helm auf seinem Drahtesel aus der Kaiserzeit sehe weiß ich nie ob ich lachen oder weinen soll.
    Fahrad und Helm, das geht für mich gar nicht.
    Wie seht ihr das ?
     
  2. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Mir wäre einiges erspart geblieben, hätte ich vor 22 Jahren einen Helm auf dem Fahrrad getragen. Da hätte mich ein schlimmer Sturz, bei dem ich auf dem Kopf gelandet bin fast das Leben gekostet, von dem her finde ich Helme für Radfahrer schon recht sinnvoll. Ob man jetzt gleich eine Helmpflicht einführen sollte, sei mal dahingestellt, aber wenn man auf Mofas, die 25 km/h laufen, einen Helm tragen muß, dann finde ich das für Radler durchaus angebracht, besonders in Großstädten mit dem heutigen Verkehrsaufkommen.
    Für Kinder halte ich eine Rad-Helmpflicht generell für sinnvoll.

    C.
     
  3. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    Sicherheitstechnisch ja, da passiert auch genug wo ein Helm angebracht wäre.
     
  4. Tessek

    Tessek Gast

    Mir wärs schon recht, wenn alle Fahrräder mit Licht ausgestattet werden.
    Zum Thema: Is mir eigentlich wurscht, da ich kein Fahrrad fahre. :D
     
  5. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Nun persönlich finde ich das die Plastikhelme eh nicht besonders sicher aussehen. Die sehen so aus als ob man gleich eine Wassermelone aushöhlen und mit Styropor verstärken könnte. Jedenfalls haben mich die Dinger als Kind immer daran erinnert. Aber ich bin jetzt auch schon länger nicht mehr Fahrrad gefahren, aus verschiedenen Gründen.
    Aber die Helmplicht ist doch immer wieder im Gespräch. Ich dachte sogar das es die mal eine Zeitlang sogar gab/gibt.
    Aber jetzt würde mich mal die Statistik interessieren woher auf einmal dieser Wunsch kommt.
     
  6. Ich finde das ist nur wieder ne Masche um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, die Autofahrer kann man nicht mehr schröpfen jetzt sind halt die Radler dran... :-/

    Ich sehe schon Jede Menge Politessen/Hilfssheriffs auf Fahrrädern, die helmlosen Radlern hinterher hetzen um ein ticket auszustellen...Dabei sollte ein vernünftiger Verkehrsminister lieber mit sicheren Radwegen das Radfahren fördern, dann würde auch die Umwelt und das Gesundheitssystem entlastet... ;)
     
  7. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Vielleicht kann Ramsauer die Fahrradwege auch polstern und anstatt Asphalt oder Pflastersteinen, Hartgummimatten verbauen. :rolleyes:
     
  8. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Halte ich persönlich für unnötig. Jeder sollte selbst entscheiden können, wie wichtig ihm seine Sicherheit/Gesundheit ist.
    Wobei ich dieses Thema ohnehin für ein verspätetes Sommerlochthema erachte. Zum einen, weil man von Ramsauer schon eine Weile nichts mehr gehört hat und zum anderen, weil es in der Praxis wohl nur schwer akzeptiert und umgesetzt werden würde, sei es aus Bequemlichkeit oder aus Protest.
     
  9. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Seit wann macht man Gesetze davon abhängig, ob eine bestimmte Sache in großer Anzahl getan oder nicht getan wird? Ich dachte immer, sowas wird mit einer Dringlichkeit im Sinne von einem nachweislichen Gefahrenpotential begründet. Aber gut, die Medienzensur musste ja auch nie rational begründet werden. Also, wenn es vermehrt Unfälle gibt und die wiederum besondere Kopfschäden aufweisen, darf gern eine Helmpflicht erfolgen. Ich halte nichts von Gesetzen die nur deshalb entstehen, weil ein Einzelner oder eine Gruppe etwas glaubt, das ist einfach keine Grundlage.
     
  10. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Ein Helm sollte Pflicht werden. Mann kann sich wirklich schwer verletzen bei einem Sturz. ich als alter nicht-mehr-Motorrad-Fahrer kenne das. Ein Helm kann Leben retten somit bin ich für eine absolute Pflicht einen Helm zu tragen. Auch fürs Fahrradfahren. Nö Leute auch bei einem Sturz mit dem Fahrrad können die schlimmsten Sachen passieren. Deswegen würde ich sagen: Leute, bitte trägt immer einen Helm.
     
  11. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Finde ich nicht. Ein Ausbau der Radwege mag vielleicht die Situation insgesamt sicherer gestalten, aber das ändert absolut nichts daran, dass Stürze auf den Kopf, gerade bei Kindern, oft lebensgefährlich sind. Mein Bruder hat sich mit vier Jahren das Gesicht fast komplett zerstört, mit einem Helm wäre das nicht passiert. Also, so lange Radwege nicht gepolstert werden (und wir wissen, dass das Unsinn ist), halte ich Helme für mehr als nötig.

    Edit: lustigerweise, haben meine Eltern immer darauf bestanden, dass wir einen Helm tragen, beim Radfahren. Und dieses eine einzige Mal, wo er eben keinen Helm trug, passierte es. :rolleyes:
     
  12. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Kann ich zustimmen. Leider sind da die Mittel des Bundes beschränkt. Größtenteils liegt die Schuld für manche hanebüchenen Fahrradwege bei den Städteplanern, die vor allem die Autofahrer-Stadt wollten. Verkehrsaufkommen zeigt aber deutlich den Trend zum Fahrradfahren. Soll ja angeblich bald Fahrradstraßen geben.

    Zur Helmpflicht...man muss nicht alles reglementieren. Die Selbstverantwortung eines jeden, sollte schon genug Helme auf Köpfe versetzen. Über den Sinn brauch man sich ja nicht zu unterhalten. Ein Viertel aller verunfallten Fahrradfahrer haben eine Kopfverletzung.
     
  13. Ein üblicher Fahrradhelm schützt aber nicht das Gesicht?! Und es müsste erst geklärt werden wie die Helme dann aussehen müssen, reicht ein normaler Billighelm, Marke Made in China für 20 Euro oder muss es die teure aber dafür TÜV geprüfte Variante für 100 Euro sein?!

    Dies sind alles Fragen die vorher abgeklärt sein müssen bevor man wieder Millionen an Steuergeldern in die Hand nimmt und neue Gesetze samt gigantischer Bürokratie durchdrückt.
     
  14. Byron Kerensky

    Byron Kerensky Lynn's Property

    Fahrradstraße

    Was die Helme angeht, bin ich für eine Pflicht. Anders lernt es ja in Dtld eh keiner. Ohne an die Kohle zu gehen, ist es 90 % eh egal ob wichtig, vorgeschrieben oder sonstwas ist.
    Zu sagen jeder ist seiner Sicherheit eigen Schmied finde ich extrem fatal. TÜV ? brauch ich nicht, mir doch egal ob meine Bremse funktioniert.... diese nach mir die Sintflut Mentalität ist zum würgen.

    Die existenten Helme schützen schon sehr gut, gerade beim Aufprall Radfahrer-> Pkw-Motorhaube und dann abgeschleudert auf die Straße.

    Deswegen meine Meinung : Ja zum Helm, auch mit Pflicht wenn weitere Aufklärung nicht fruchtet.
     
  15. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    In dem Fall schon, dieser (mir fehlt gerade der richtige Begriff) Vorsprung an der Vorderseite des Helmes, hätte bei dem Sturz das Schlimmste verhindert.

    Ich halte Fahrrad-Helme für nötig. Darum habe ich für ja gestimmt. Aber, ob diese nun verpflichtend getragen werden müssen, oder nicht, dass sollen die Leute entscheiden, die für solche Entscheidungen bezahlt werden. In allererster Hinsicht sind m.E die Eltern für ihre Kinder bzw. Erwachsene für sich selbst verantwortlich.

    Andererseits: es gab schon wesentlich dümmere Vorschriften/Maßnahmen etc. die von staatlich durchgeprügelt wurden. Eine Helmpflicht ist da meiner Meinung noch eine der sinnigeren Maßnahmen.
     
  16. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Willste jetzt technische Überwachung für Fahrräder?
     
  17. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich bin auch dafür, dass Hammer nur noch aus Schaumstoff bestehen dürfen, falls man sich mal auf den Finger klopft. Immerhin passieren über 60% aller Unfälle zuhause. Da wäre es wirklich sinnvoll über eine Schutzanzug-Pflicht für Privathaushalte nach zu denken.

    Auch würde ich Seife verbieten. Da rutscht man ganz schnell drauf aus. Besonders wirksam ist das wenn wir Badewannen auch gleich verbieten denn in Kombination mit Wasser und Seife ist die Badewanne äusserst tödlich!

    In Deutschland sind 2008 über 400 Menschen in den ersten 8 Monaten etrunken! Also Baden und Schwimmen gehört absolut verboten. Nicht aus zu denken was passiert wenn wir da nicht schnell handeln.
     
  18. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Mit der gleichen Argumentation könnte man auch die Gurtpflicht für Autofahrer, die Helmpflicht für Motoradfahrer oder Arbeitsschutz abschaffen. All diese Maßnahmen haben nachweislich dazu beigetragen, Menschenleben zu retten und die Gesundheit zu schützen, wurden aber auch erst flächendeckend umgesetzt, als sie in Gesetze gegossen und Verstöße als Ordnungswidrigkeiten geahndet wurden.

    C.
     
  19. Ysanne Isard

    Ysanne Isard Mrs. Talon Karrde

    Ich weigere mich, auch nur für eine Sekunde so ein Teil aufzusetzen. Von den Dingern kriege ich tierische Kopfschmerzen. Außerdem sehe ich nicht ein, warum man erwachsene Menschen ein weiteres Mal ein Stückchen mehr entmündigen soll.
    Von daher: Nein, danke!
     

Diese Seite empfehlen