Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sollte Hitler im Wachsfigurenkabinett stehen?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Leonie Sims, 15. Juli 2008.

  1. Leonie Sims

    Leonie Sims Charmante treue Jedi

    Was meint ihr? Sollte Hitler im neuen Wachsfigurenkabinett in Berlin stehen oder nicht? Mir fiel diese Frage nach der Enthauptung der Hitler-Wachspuppe gleich kurz nach der Eröffnung des Kabinetts ein. In den Tageszeitungen der Berliner Region gab es zu diesem Thema sofort Pro-und Kontra-Diskussionen. So wurde als Kontra-Argument gebracht, wieso sich Besucher und Touristen einen gemeinen Massenmörder anschauen sollten. Pro-Argument war unter anderem, was ich gelesen habe (also nicht meins!!!), dass schon nicht gleich die Neonazis dorthin pilgern werden und es auch andere Massenmörder im Wachsfigurenkabinett gibt wie Jack, the Ripper.(hoffentlich habe ich den jetzt richtig geschrieben:verwirrt:)

    Also ich finde, man hätte ihn ruhig weglassen können! Ich hätte ihn nicht vermisst und derartige Diskussionen hätten wir uns sparen können.^^;)
     
  2. Raptorholland

    Raptorholland loyaler Abgesandter

    Naja, zur deutschen Geschichte, gehört das Schreckgespenst Hitler ja nunmal leider dazu. In England im ursprünglichen Wachsfigurenkabinett sind ja auch etliche Gestalten aus der britischen Geschichte dargestellt...

    Finde das schon ok, wenn man da eine solche Figur ausstellt, sofern man es nicht zu einem Pilgerort für Rechtsextremisten verkommen lässt. Das ist aber in Berlin vor der Eröffnung bedacht worden, weshalb Hitler als alter Mann dargestellt wurde, wie er in den letzten Tagen seines Lebens in seinem Bunker vegitiert hat.

    Da ist also nichts verherrlichendes dabei. Was ich davon gesehen habe in den Medien, sah er -was er ja auch war - wie ein wahnsinniger Irrer aus.
     
  3. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium

    Ja sollte er.

    Womit beschäftigen wir uns eigentlich? Was ist an dieser Meldung bedeutsam? (Nicht der Post von Leonie sonder vor allem in den Medien).
    Ob ein Hitler im Wachsfigurenkabinett aufgestellt wird und dies zur Diskussion steht? Wie belanglos ist denn bitte diese Meldung? Ziel dieser Meldung ist nicht, zu informieren, sondern die Leser da zu binden wo sie stehen und um sie damit den Werbeträgern zugänglich zu machen: Hier z.B.: Beim deutsch-deutschen Bedürfnis immer und immer wieder betonen zu müssen: "Das ist doch soooo lange her, und man muss auch mal ein Schlussstrich ziehen und wir armen Deutschen getretenen Hunde, die kein Recht auf ein neutrales Verhältnis zur Geschichte haben, bla bla bla." Komischer Weise habe ich dieses Problem im Alltag gar nicht und werde damit auch nicht konfrontiert. Es betrifft mich als Deutscher null.

    Dieses ewige gelaber hängt mir dermaßen zum Hals raus, lasst doch den Hitler da stehen und gut is, aber nee...
     
  4. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Wenn man jeden Diktator, labilen Herrscher oder Massenmörder aus den Museen und Wachsfigurenkabinetten schmeißen würde, könnte man sich nur noch hohle Filmstars und Musiker anschauen (ok, und auch gute Filmstars und Musiker ;)).

    Sowas gehört halt zur Geschichte, so dunkel sie sein mag, dazu. Solange die Figur nicht in irgendeiner Art und Weise heroisch oder verherrlichend dargestellt wird, finde ich es in Ordnung.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Soll man nicht gleich alle Filme, Dokumantationen und Bücher verbieten lassen, in denen er gezeigt wird? Wir können auch gleich alles um ihn herum verleugnen... wäre wohl das einfachste, oder? :) :rolleyes:
     
  6. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    In Hamburg steht glaub ich seit gut 30 Jahren ein Hitler im Wachsfigurenkabinett, und es hat sich nie jemand drüber aufgeregt. :zuck:
    Warum auch? Durch das betrachten einer Puppe wird bestimmt keiner zum Faschisten, und eine historische Persönlichkeit war er nunmal. Wer sagt, daß in einem solchen Kabinett nur die Abbilder positiv besetzter Personen ausgestellt werden dürfen?!

    C.
     
  7. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Man stelle sich vor, fast überall im Ausland werden Hakenkreuze überall wo man theoretisch lust hätte abgebildet und trotzdem dreht sich die Welt noch.

    Madame Tussauds zeigt eben Personen der Geschichte aus allen Bereichen und da hat Adolf Hitler als einer der Welt- und Kulturgeschichtlich relevantesten Persönlichkeiten sein Platz ebenso wie Elvis Presley verdient. Es ist nur Wachs, es ist nur eine Puppe und Hitler war eben auch nur ein Mensch der zudem überall bekannt ist. Honecker und "Wir haben nicht die Absicht eine Mauer zu errichten" Ulrich sind ja auch ausgestellt.
     
  8. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Dem schließe ich mich voll und ganz an. So eine dämliche Diskussion.

    Was mich auch noch ärgert ist, dass die Juden gleich wieder so einen Stress machen. Erinnert mich sehr an die Reise von Frau Merkel nach Israel wo ihre Rede von so ein paar Abgeordneten boykottiert wurde. Das hat zwar wenig miteinander zu tun, aber die Juden können doch langsam mal eingestehen das wir heute nichtsmehr damit zu tun haben was Deutschland vor 70 Jahren getan hat.
    Bitte versteht mich jetzt nicht falsch, ich bin politisch keineswegs rechts eingestellt, aber irgendwann ist mal Schluss. Und so eine Figur ist nun wirklich nichts Schlimmes.
     
  9. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Hitler ist nun mal ein Teil der deutschen Geschichte, also sehe ich wirklich nichts schlimmes dabei, wenn er im Berliner Wachsfigurenkabinett steht. Wie Minza schon sagte, da könnte man doch gleich alles, was mit Hitler zu tun hat, einfach verbieten.
     
  10. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich sehe das genau so wie viele andere User hier. Hitler ist eine wichtige Persönlichkeit der deutschen Geschichte und hat daher voll und ganz die Berechtigung, in einem Wachsfigurenkabinett dargestellt zu werden. Schließlich wird dort nichts glorifiziert oder verklärt. Ich vestehe daher nicht, was der ganze Aufruhr soll. Man kann Hitler nun einmal nicht aus der Geschichte streichen.
     
  11. maienglock21

    maienglock21 Anführer der Separatisten

    Man hätte ihn ja weglassen können, dann hätte es die Diskussionen nicht gegeben, aber wozu weglassen, er gehört ja doch zur deutschen Geschichte, was soll man schon machen
     
  12. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    am ende war der ganze "wir reissen dem hitler den kopf ab"-skandal sowiso nur gut gelungene PR für das tussauds in berlin...^^
    ansonsten denke ich nicht das die eröffnung sonst gross einem aufgefallen wäre, aber jetzt rennt jeder hin...
    btw: ich bin auch dafür das sie gezeigt werden soll, warum auch nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2008
  13. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Hitler ist und bleibt ein beduetender Bestendteil der Deutschen Geschichte.
    Natürlich gehört er dahin.

    Aber ich kann es auch verstehen, dass manche Leute ihm den Kopf abschlagen wollen, auch wenn es ein sinnloses Unterfangen ist;)
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Meines Wissens steht er da seit 1948, also seit 60 Jahren.


    Was die Frage angeht, ich verstehe nicht, warum man überhaupt in Deutschland eine solche Frage(nicht Leonie sondern die Medien und Gutmenschen) stellt.
    Adolf Hitler ist eine sehr wichtige Figur der Zeitgeschichte und noch wichtiger ist er für die Deutsche Geschichte.
    Ich würde sogar sagen, daß man ihn in Berlin nicht nur ausstellen sollte, sondern daß man ihn ausstellen muss


    Ich sehe es ebenso.
    Er wird da weder verherrlicht oder sonstwas.
    Er wird einfach ausgestellt.
     
  15. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Naja, kulturgeschichtlich hat er er jetzt nicht soviel geleistet, der Herr Schicklgruber, sieht man von ein paar handgemalten Postkarten mal ab. ;):konfus:


    Oder so. Mir war halt nur bekannt, daß er da schon eine ganze Weile rumsteht, ohne daß sich darüber jemand großartig erregt hätte.

    Und der Typ, der ihm den Kopf abgerissen hat..... naja, das war wohl ein ziemlicher Spinner und ein Einzelfall. :rolleyes: Einer Wachspuppe den Kopf wegreißen bringt den Kampf gegen den Faschismus oder was auch immer ja auch wahnsinnig voran. Da wollte imho wohl nur einer seine 15 Minuten (zweifelhaften) Ruhm abholen, aber ich sehe nicht wirklich, wie so eine Aktion die kritische Auseinandersetzung mit diesem Thema voranbringen sollte. :zuck:

    C.
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Macht nix.
    Ich wußte es auch nur, weil ich es vor ein paar tagen erst gelesen habe.;)



    Ich hoffe mal, daß man diesen durchgeknallten Ex-Polizisten auch in barer Münze zur Verantwortung zieht.
     
  17. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ich vermute mal, bei dem wird nicht viel zu holen sein.

    C.
     
  18. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Da wird ja gerade so getan, als ob das die erste Hitler Wachsfigur der Welt gewesen wäre. :konfus: Den gab es nunmal und er spielte in der Geschichte nicht gerade die kleinste Rolle, deswegen werden seine Taten nicht glorifiziert. Irgendwo gibt es auch Jack the Ripper in Wachs und eines Tages wird es vielleicht auch Bin Laden als Wachsfigur geben. :zuck:
     
  19. Darth Bandon

    Darth Bandon gaaanz,gaanz dunkler,fast schon richtich richtich

    Ich finde auch,dass man die Figur behalten sollte.Er ist nun mal ein Teil unserer Gescichte und wenn man ihn jetzt weglassen würde,wäre das als würde man sich hinter unserer Geschichte verstecken.Es ist nunmal eine Tatsache ,dass das was damals passiert ist wirklich schrecklich war.Das können wir nicht leugnen und wir sind eine neue Generation,die ein Bisschen mehr selbstbewusstein zeigen sollte.
     
  20. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ging mir eher darum, das die durch ihn ausgelösten Ereignisse, seine Taten ja nicht nur in rein politischer Hinsicht, sondern auch kulturell bis heute Auswirkungen hat. Und seien es die Nazis als Bösewichter bei Indiana Jones. Ich meine das nicht wertend, aber wie gesagt ist eben eine der größten Persönlichkeiten der Geschichte, die kann man nicht einfach so verleugnen. Bin sehr erfreut zusehen das in diesem Thread das auch so gesehen wird.^^
     

Diese Seite empfehlen